Breitling bleibt stehen - normal???

Alles rund um die Technik, Hilfe bei Problemen, Erfahrungsberichte
chelge
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jul 2007, 15:32

Breitling bleibt stehen - normal???

Beitragvon chelge » Mi 12. Sep 2007, 09:03

Hallo,

ich habe mir am letzten Samstag eine Breitling Colt Automatic gekauft.
Die Verkäuferin dort hat sie auch ein wenig aufgezogen. Da ich Schüler bin hab ich die Uhr seitdem nur morgens ca 5 stunden in der Schule getragen. Da man in der Schule ja bekanntlich stillsitzen soll :D wurde das Werk auch nicht stark aufgezogen. Nun ist die Uhr heute morgen um 5.20Uhr stehen geblieben.

Ist das normal?

Gruß chelge

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2463
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon retroman » Mi 12. Sep 2007, 09:10

Nun zieh die Uhr erst mal richtig auf, die Feder kannst Du nicht "überdrehen" und dann warte mal wie lange sie läuft. Wenn die Uhr bisher am unteren Limit lief tut ihr ein Aufziehen schon gut.
Rainer
http://blog.nienaber-uhren.de/

chelge
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jul 2007, 15:32

Beitragvon chelge » Mi 12. Sep 2007, 09:20

also in der bedinungsanleitung steht steht beim punkt inbetriebnahme man solle die krone 40 mal drehen.
kann man die wirklich so weit aufziehen?


gruß chelge

Benutzeravatar
MPG
Beiträge: 3047
Registriert: Mi 20. Dez 2006, 21:00
Wohnort: bei Hamburg

Beitragvon MPG » Mi 12. Sep 2007, 09:28

chelge hat geschrieben:also in der bedinungsanleitung steht steht beim punkt inbetriebnahme man solle die krone 40 mal drehen.
kann man die wirklich so weit aufziehen?


gruß chelge


Mach's einfach. Du merkst und/oder hörst, wenn die feder genug aufgezogen ist. Und do kannst nichts dabei kaputt machen.
Viele Grüße
--Michael--

Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten. [Wilhelm Busch]

Benutzeravatar
Watch-Trolly
Beiträge: 952
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 13:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Watch-Trolly » Mi 12. Sep 2007, 09:31

retroman hat geschrieben:Nun zieh die Uhr erst mal richtig auf, die Feder kannst Du nicht "überdrehen" und dann warte mal wie lange sie läuft. Wenn die Uhr bisher am unteren Limit lief tut ihr ein Aufziehen schon gut.
Rainer


Hallo chelge,

it looks like.............. siehe obiges Zitat :roll: :wink:

Gruß
Bernd
As Times go by....

Benutzeravatar
hermann
Beiträge: 3462
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:33
Wohnort: Kärnten

Re: Breitling bleibt stehen - normal???

Beitragvon hermann » Mi 12. Sep 2007, 12:29

chelge hat geschrieben:Hallo,

ich habe mir am letzten Samstag eine Breitling Colt Automatic gekauft.
Die Verkäuferin dort hat sie auch ein wenig aufgezogen. Da ich Schüler bin hab ich die Uhr seitdem nur morgens ca 5 stunden in der Schule getragen. Da man in der Schule ja bekanntlich stillsitzen soll :D wurde das Werk auch nicht stark aufgezogen. Nun ist die Uhr heute morgen um 5.20Uhr stehen geblieben.

Ist das normal?

Gruß chelge


Was hast Du am Sonntag mit der Uhr gemacht?
Was machst Du damit nach der Schule?

Gruß hermann
Bild
Der Mensch hasst das Böse mehr als er das Gute liebt.

SDE
Beiträge: 104
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon SDE » Mi 12. Sep 2007, 12:29

Hallo chelge,
eine Automatic-Uhr kannst du bedenkenlos per Hand aufziehen. Die Feder ist bei einer Automatik nicht fest mit dem Federgehäuse verbunden (wie das bei Handaufzugsuhren der Fall ist) sondern mit einer Art "Rutschkupplung". D.h. ein "Überdrehen" und damit Abreissen der Feder ist nicht möglich.

Gruß, SDE

CF
Beiträge: 2267
Registriert: Di 21. Feb 2006, 20:14

Beitragvon CF » Mi 12. Sep 2007, 21:16

bei der Leistungsfähigkeit und Bewegungsarmut heutiger Schüler wundert es mich nicht, dass selbst gut aufziehende Breitling Uhren stehen bleiben.
:D
also Junge melde dich mal mit dem linken Arm oder wage dich mal an die Tafel und schlenkere dabei etwas mit den Armen.
Ich mache dies auch als in der Stadt. :D :wink:

köbeli
Beiträge: 1001
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 20:51

Beitragvon köbeli » Mi 12. Sep 2007, 21:47

bin auch Schüler und meine Certina ist immer genügend aufgezogen...

Benutzeravatar
Barfly
Beiträge: 8690
Registriert: Do 16. Feb 2006, 19:27
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Barfly » Mi 12. Sep 2007, 22:34

köbeli hat geschrieben:bin auch Schüler und meine Certina ist immer genügend aufgezogen...


Waldorfschule?? So mit "den eigenen Namen vortanzen" und so? Dann ist ein Vollaufzug natürlich durchaus möglich ... :mrgreen: :mrgreen:
freundliche Grüße vom Niederrhein

-----

royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 10:56

Beitragvon royfocke » Do 13. Sep 2007, 12:17

Als Schüler schon ne Breitling? Meine Güte! Dir kann's gut gehen!!!

Wo soll das noch enden? Patek? Lange?

Roy

Benutzeravatar
jjb
Beiträge: 2611
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 17:41
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon jjb » Do 13. Sep 2007, 12:29

CF hat geschrieben:bei der Leistungsfähigkeit und Bewegungsarmut heutiger Schüler wundert es mich nicht, dass selbst gut aufziehende Breitling Uhren stehen bleiben.
:D
also Junge melde dich mal mit dem linken Arm oder wage dich mal an die Tafel und schlenkere dabei etwas mit den Armen.
Ich mache dies auch als in der Stadt. :D :wink:


Wie? Du hast in der Stadt immer Deine Tafel dabei? :shock:


Gruss jjb
Während die einen noch ganz offiziell von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr Pause machen,
arbeiten andere bereits bis 25 Uhr!

Benutzeravatar
avatar1
Beiträge: 358
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 08:06

Beitragvon avatar1 » Do 13. Sep 2007, 14:17

royfocke hat geschrieben:Als Schüler schon ne Breitling? Meine Güte! Dir kann's gut gehen!!!

Wo soll das noch enden? Patek? Lange?

Roy



War auch mein erster Gedanke. Allerdings sollte sich der junge Kollege nicht für sein/unser Hobby rechtfertigen müssen.

Glückwunsch zur B!

Benutzeravatar
Dave_
Beiträge: 167
Registriert: Di 13. Feb 2007, 18:07

Beitragvon Dave_ » Do 13. Sep 2007, 18:11

bei der letzten umfrage hat sich ja gezeigt, dass viele der forumsuser noch recht jung sind...
ich habe auch erst gerade die 20ig erreicht...
sind wir doch alle froh um den nachwuchs (vor allem die uhrenindustrie... ;-))

CF
Beiträge: 2267
Registriert: Di 21. Feb 2006, 20:14

Beitragvon CF » Do 13. Sep 2007, 20:53

na besser eine Breitling als 300 Packungen Zigaretten/ Jahr.


Zurück zu „Test & Technik, Funktion & Service“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste