Omega Speedmaster Mark II, 1971

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Rogereiko
Beiträge: 4
Registriert: 07 Okt 2019, 11:09
Wohnort: Hemmoor

Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von Rogereiko » 07 Okt 2019, 14:39

Hallo in die Runde,
Ich bin ganz Neugier und danke für die Aufnahme! Ich besitze seit 1971 eine Omega Speedmaster Mark II, damals neu gekauft, also wohl auch aus dem Jahr. Nun bin ich bei diesem Modell sehr unsicher, ob es sich um ein „sammelwürdiges“ Objekt handelt, das ich behalte, oder ob dieses Modell, im Gegensatz zur Mark I („Moon Watch“), eher eine Mode- oder Randerscheinung ist, die man auch mal vertauschen oder verkaufen könnte. Die Uhr ist zwar sehr viel getragen, aber in einem für das Alter sehr guten Zustand. Leider habe ich dafür weder Papiere, noch einen Karton (darauf hat man damals noch nicht wirklich Wert gelegt), aber Quittungen und Bestätigungen von Revisionen bei Omega, bzw. Konzessionär.
Danke für die Beantwortung bzw. Einschätzung dieser Frage. Ich hätte auch Fotos, bekomme sie aber leider nicht hochgeladen (Anfänger eben!)
Beste Grüße Rogereiko

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16610
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von indiana » 07 Okt 2019, 21:05

Hallo zurück,

nun die Mark II kann man nicht wirklich mit der Speedy vergleichen und ist auch nicht notwendig!
Persönlich mag ich die Mark II sehr gerne, Space Age usw. etwas verkannt im Schatten der
großen Moonwatch.
Sie hat das gleiche Kaliber der Moonwatch. Solltest du wirklich seit 1971 im Besitz der Uhr sein würde
ich mir keine Gedanken um Sammelwert, Mode oder Randerscheinungen Gedanken machen.
Das ist deine Geschichte und so eine Uhr würde ich für nichts verkaufen oder tauschen!

Rogereiko
Beiträge: 4
Registriert: 07 Okt 2019, 11:09
Wohnort: Hemmoor

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von Rogereiko » 07 Okt 2019, 21:42

Danke für die Einschätzung. So sehe ich das auch. Damals habe ich meine „Moonwatch“ weggegeben (leider), weil in den 70-ern größere Uhren in Mode kamen, aber seitdem habe ich sie jahrelang und lange Zeit ununterbrochen getragen. Die grundsätzliche Einschätzung der Uhr teile ich durchaus und werde sie wohl auch als einen „Teil von mir“ behalten.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17990
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von cool runnings » 07 Okt 2019, 22:12

Gute Entscheidung. Ich teile indianas Meinung absolut.

Rogereiko
Beiträge: 4
Registriert: 07 Okt 2019, 11:09
Wohnort: Hemmoor

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von Rogereiko » 07 Okt 2019, 22:20

Danke!

keeper
Beiträge: 709
Registriert: 06 Dez 2008, 17:18

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von keeper » 11 Okt 2019, 19:35

das war eine der Uhren die bei mir den Uhrentick ausgelöst haben, kann mich noch gut erinnern. Damals in DDF, als es noch viele Uhrenläden gab und ich auf dem Heimweg geguckt habe.
Ich habe auch ein paar alte Uhren verkauft und manchmal bin ich doch traurig, weiß aber nicht ob es an den verpassten Wertsteigerungen oder wirklich an der Sentimentalität liegt.
Gruß
Andreas

Rogereiko
Beiträge: 4
Registriert: 07 Okt 2019, 11:09
Wohnort: Hemmoor

Re: Omega Speedmaster Mark II, 1971

Beitrag von Rogereiko » 13 Okt 2019, 19:56

Danke für die Rückmeldung! Das ist bei mir eben auch so ein persönliches Ding, trage sie praktisch seit ich seit 1971 und sie hat mein halbes Leben mit mir verbracht. In letzter Zeit aber nehme ich lieber eine Automatik mit Datum und dann lügt sie eben rum, aber . . . Sentimentalität!

Antworten