Heuer Chronographen-Frage / Modelbestimmung

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Online
Pete
Beiträge: 828
Registriert: Di 30. Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Heuer Chronographen-Frage / Modelbestimmung

Beitrag von Pete » Mi 18. Apr 2018, 09:22

Moinsen!

Ich bin letzte Woche vom Gebrauchtuhrenhändler meines Vertrauens trotz Ladenschluss quasi in den Laden gezerrt worden. War ganz begeistert, er hätte ein grösseres Konvolut erstanden. Es waren zugegebenermassen ein paar schöne Stücke dabei, darunter ein goldener El Primero. Aber nicht mein Geschmack.

Was mich jedoch ein wenig angefixt hat, ist diese hier:
Bild

Mit Heuer als Marke habe ich mich aber nie wirklich befasst. Drum die Frage ans Forum: Weiss zufällig jemand um welches Modell und Baujahr es sich handelt und in welchem Mass sie eine Investition wert wäre? Preis könne er mir auch erst nächste Woche sagen, da er selbst alles mal ordnen und auspreisen müsse. Aber mir brennt's ein bisschen unter den Nägeln :)

Merci und Grüsse,

Pete

Ach ja, Gehäusezustand würde ich als sehr gut wenn auch nicht NOS bezeichnen.

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4429
Registriert: Di 8. Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Heuer Chronographen-Frage / Modelbestimmung

Beitrag von o.v.e » Do 19. Apr 2018, 16:40

Das ist kein "Modell". Ich glaube bei Heuer findet man nicht mal Referenznummern. Einfach ein schoener Chronograph, vermutlich Valjoux 23 oder 92 (wobei es die auch mit Landeron gibt).

Diese "einfachen Modelle" erzielen jedenfalls meiner Beobachtung nach keine vierstelligen Betraege. Es ist voellig absurd im Vintage-Chrono Bereich. Hat die Uhr einen "Taucherring" --> > 1000 Euro, selbst wenn es ein schnoedes 7733 ist. Ohne, selbst in 18K --> 600 und darunter.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Antworten