Schau mer mal ...

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Beitrag von Axel66 » 05 Mär 2006, 19:23

Ich würde die Frage einfach offen lassen!
Wenn jemand meint er solle seine Uhr hier posten, lassen wir ihn.
Für Andreas (Mikrolisk) sind wohl alle Uhren nach 1900 schon neumodischer Kram. :wink: Für Andreas (andreaseck) dagegen, wohl alles was vor seiner Sammlungsumstellung produziert wurde! :wink: :lol:

Wir sind doch jetzt ein schweizer Forum, da brauchen wir doch nicht alles in Regeln ersticken, oder?

Gruß,

Axel :wink:

Roland Ranfft
Beiträge: 2608
Registriert: 06 Mär 2006, 01:25
Wohnort: 41844 Wegberg-Wildenrath
Interessen: Taschenuhren
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland Ranfft » 06 Mär 2006, 02:05

Moin Kinnings,

so, ich bin wieder unter den Lebenden. Ein Umzug (privat + Firma) hatte sich zu einer mittelschweren Katastrophe entwickelt. Aber inzwischen zeichnen sich erste begehbare Pfade zwischen den Kisten ab.

Aber zum Thema: Mich persönlich stört die Aufteilung Neu/Alt - nicht etwa, weil ich den Begriff "vintage" bekloppt finde, sondern weil man sich in zwei Listen klicken muß, von deren Bedeutung jeder seine eigene Ansicht hat.

Egal, ich nehme es wie es ist.

Gruß, Roland Ranfft
Das größte Uhrwerk-Archiv im Internet:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db. ... fft&&2uswk

Portugieser
Beiträge: 15
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Beitrag von Portugieser » 10 Mär 2006, 21:31

Hallo Andreas,

Und ich dachte, meine Jubiläums-Portugieser aus 2000
sei schon eine Vintage :wink: :D :lol:

die von Dir beschriebene Portugieser aus 2000 ist die Uhr mit dem Cal. 5000, erschienen zum Millenium, sprich 2000.

Das ist nicht die Jubiläums-Portugieser!

Diese ist mit der Ref.-Nr. 5441 anlässlich des 125-jährigem Bestehens
der Fa. IWC im Jahre 1993 vorgestellt worden.



:wink: Portugieser

Benutzeravatar
eastwest
Beiträge: 3621
Registriert: 15 Feb 2006, 13:50

Beitrag von eastwest » 17 Apr 2006, 23:21

Kleines Resümee nach 2 Monaten: Die Vintage-Rubrik ist doch voll eingeschlagen! Hat offensichtlich früher gefehlt.

Gruß, eastwest

Benutzeravatar
Classic-Chrono
Beiträge: 3634
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Beitrag von Classic-Chrono » 18 Apr 2006, 00:05

Das finde ich aber auch!
Natürlich schaue ich auch immer durch die Threads der Neuuhren, die Trennung macht das Forum meiner Meinung nach aber deutlich übersichtlicher.

Grüsse jochen

gatewnrw
Beiträge: 2966
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Beitrag von gatewnrw » 07 Jun 2006, 15:14

Thomas H. Ernst hat geschrieben:Warum benutzen wir nicht eine natürliche Grenze?

Alles was vor und während der Quarzkrise gebastelt wurde ist Vintage. Dann kam die grosse Dürre und Anfang der 80er die Renaissance der Mechanik. Diese Modelle würde ich nicht mehr zu Vintage zählen, zumal sie oft auch gestalterisch von wenig unglücklichen :?: Händchen gezeichnet wurden.

(höfliche Umschreibung für Buybastis Bicolor-Eierabschreck-Möhren) :mrgreen:
Du meintest sicherlich: von wenig glücklichen Händchen :!: :D
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Cesnostyle
Beiträge: 4064
Registriert: 18 Feb 2006, 23:57

Beitrag von Cesnostyle » 18 Nov 2006, 13:53

Meine bislang Lieblingsvintage wenn auch selten getragen!
Bild





Obwohl die auch! Und noch eine "neue" aber die muss erstmal zum Uhrmacher vor Fotos!

Bild

Panerist
Beiträge: 5
Registriert: 15 Nov 2006, 10:37

Beitrag von Panerist » 18 Nov 2006, 15:27

Hallo erst einmal an dieser Stelle!
Ich bin neu hier und würde ich freuen wenn Ihr mich in eurer Uhrengemeinschaft willkommen heißt.
Was mich betrifft habe ich auch einen sehr großen Hang zu den sogenannten Vintage Uhren. Sie interessieren mich halt mehr als die zeitgenössischen Modelle.

Okay, hier also nun eins meiner Schätzchen....

Bild
Bild

Viele Grüße von Marc!

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 11926
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 18 Nov 2006, 15:32

Panerist hat geschrieben:Ich bin neu hier und würde ich freuen wenn Ihr mich in eurer Uhrengemeinschaft willkommen heißt.
Hallo und Willkommen vom moderator.

Sag doch mal noch ein bisschen was zu
dem guten Stück; eine Jahreszahl z.B. .
Man liest sich!

Ralf

Panerist
Beiträge: 5
Registriert: 15 Nov 2006, 10:37

Beitrag von Panerist » 18 Nov 2006, 15:39

Panerai Luminor Logo 5218-201/A aus dem Jahre 1993 (aber man kann da glaube ich schon von Vintage reden!)

Uhr hat die Nr. 036 von 889.

Gruß Marc!

Benutzeravatar
Ritter
Beiträge: 43
Registriert: 18 Mai 2007, 11:50
Wohnort: Bremen / Hannover
Interessen: Technik, Design, Musik, Sport
Kontaktdaten:

Beitrag von Ritter » 20 Mai 2007, 00:57

Was bedeutet Vintage genau ? Antik, den Zeitgeist hinter sich gelassen, überholt ?

Mir ist schon klar was hier hergehört, aber was bedeutet es vom Wort her, ist mir unbekannt !

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17136
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Beitrag von Quadrilette172 » 20 Mai 2007, 10:00

Den Begriff gibts z.B. auch bei den Auto-Oldies. Da sind so ungefähr die Vehikel gemeint, die in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut worden sind und damit sind wir auch beim Begriff: wirklich ganz grob meine ich könnte man den Begriff auch so übersetzen: "20iger Jahre"; age ist eigentlich Alter; vingt meint 20.

So, und jetzt schlagt mich bzw. klärt mich auf, wenn ich M*** rausgelassen habe :wink: !

Gruss

Stefan, der nicht nur "goldene" Eier legt :lol:


PS: Etwa so haben Vintage-Cars (auch, aber nicht nur) ausgesehen:

Bild

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17678
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas H. Ernst » 20 Mai 2007, 10:30

Ritter hat geschrieben:Was bedeutet Vintage genau ? Antik, den Zeitgeist hinter sich gelassen, überholt ?
http://de.wikipedia.org/wiki/Vintage
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Beitrag von Axel66 » 20 Mai 2007, 10:30

Das Wort selbst bedeutet im Englischen u.a. einfach nur altes Modell.
Im Deutschen wird der Begriff je nach (Sammel-, Themen-)Gebiet anders ausgelegt. Daher ist diese grobe unvollständige Definition auch mit Vorsicht zu genießen: http://de.wikipedia.org/wiki/Vintage

Bei Mobiltelefonen werden wohl Modelle aus den 80er und frühen 90ern schon als Vintage bezeichnet, während man, wie Stefan schon schrieb, bei Automobilen viel ältere Jahrgänge darunter versteht.

International, auf Uhren bezogen, wird der Begriff mittlerweile wohl teilweise schon für Uhren aus den 80ern verwendet. Wenn man damit Quarzuhren meint, ist dies auch irgendwie berechtigt.

Persönlich brauche ich keine klare Abgrenzung. Ich kann statt Vintage auch einfach alte Uhr verwenden. Hier im Forum haben wir ja am Anfang des Threads hier auch lustig darüber diskutiert. Wie wir das Kind nun nennen ist doch eigentlich egal. :wink:

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17136
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Beitrag von Quadrilette172 » 20 Mai 2007, 10:34

Ach....da hat mir doch der grosse Häuptling die Edit-Funktion vers*** :lol:, dann halt so:

http://en.wikipedia.org/wiki/Vintage_car

Gruss

Stefan, auch bald "Vintage", wie Fred :twisted:

Antworten