Universal Geneve dresswatch

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Post Reply
User avatar
benaja8
Posts: 2653
Joined: 30 Oct 2007, 11:50

Universal Geneve dresswatch

Post by benaja8 » 24 Feb 2009, 17:54

Hier fällt mir die Bestimmung des Alters wirklich schwer.

Image

Image

Ist das Manufaktur oder ETA Stangenware?

Image
Gruß
Fred

falko
Posts: 1277
Joined: 17 Feb 2006, 14:54
Interests: Rheinhessen
ICQ: Uhren
Website: Dipl.Ing.(FH)

Re: Universal Geneve dresswatch

Post by falko » 24 Feb 2009, 21:08

Selbst Roland hat dieses Universal-Kaliber 64 nicht in seiner Datenbank, vielleicht kannst Du ihm ein Werksbild zur Verfügung stellen.
Kal. 64: Handaufzug, kleine Sekunde, 12''', 21600 A/h, Girocap-Kombifutter für das Ankerrad
Viele Grüsse

Gerd


Facilius inter philosophos quam inter horologia conveniet (Seneca)

User avatar
benaja8
Posts: 2653
Joined: 30 Oct 2007, 11:50

Re: Universal Geneve dresswatch

Post by benaja8 » 24 Feb 2009, 22:15

Roland sagt, dass er eine längere Warteliste für diese Archivierungen hat. Ich hab einige Kaliber, bestimmt bei 10 Stück, die er noch nicht gelistet hat, aber ohne die nötige Sorgfalt und Dokumentation macht das keinen Sinn. Ich kenne die technischen Details der Kaliber auch nicht wirklich.
Zu diesem Thema hatte ich bei Roland schonmal angefragt.
Sorry.
Gruß
Fred

PeterCDE
Posts: 248
Joined: 15 Feb 2006, 22:10

Re: Universal Geneve dresswatch

Post by PeterCDE » 27 Feb 2009, 20:39

Räder und Position der Steine erinnern doch etwas an ein Peseux 7001 mit geänderten Brücken:

Image

Das wäre auch nicht so ganz ungewöhnlich für eine eher günstige Uhr, zumal das Kaliber nicht unter der Unruh graviert ist.

Beste Grüße,
Peter

User avatar
benaja8
Posts: 2653
Joined: 30 Oct 2007, 11:50

Re: Universal Geneve dresswatch

Post by benaja8 » 27 Feb 2009, 21:00

Mit viel Phantasie könnte ich da eventuell ein paar Ähnlichkeiten entdecken. Beide Kaliber haben Schrauben, sind größtenteils aus Metall und ermöglichen eine zeigergeführte Uhrzeitanzeige, wie gesagt mit viel Phantasie. Was ist denn nun" eher billig". Ich nehme schon an, dass die UG damals vielleicht 100-200 Mark ( 1965) gekostet hat, dafür hat man aber auch damals schon ein Weilchen stricken müssen.
Gruß
Fred

Post Reply