E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von MCG » 30 Apr 2018, 22:08

vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 21:19
o.v.e hat geschrieben:
30 Apr 2018, 20:25
Das Thema ist ja nun schon etwas, äh, ausgelutscht. Hast Du Dich deswegen nun auf Thomas' Rolex eingeschossen? Ich fürchte da wirst Du nicht soweit kommen.
Eigentlich nur eine realistische Einordnung, bestenfalls leise Kritik.

Wenn Thomas eine Rolex besitzt, die nach 8 Jahren ohne Revision nur eine Sekunde am Tag vorgeht, kann man ihn nur beglückwünschen, denn die Norm ist das ganz sicher nicht.

Eine Rolex ist eine schöne, industriell gefertigte und recht präzise Uhr. Und sie ist überteuert, wegen dem Design (geht i. O.) , dem Image (geht i. O.) und dem gigantischen Werbeetat der Marke (weiss doch jeder: Formel 1-Hauptsponsor). Das Preis-Leistungs-Verhältnis einer Uhr der Haute Horlogerie bei gleichem Ladenpreis, wird eine Rolex nie auch nur annähernd erreichen.

Ist das Rolex-Bashing? Ich finde gar nicht. Es ging mir letztlich nur um folgendes:

Eine Handaufzug-Rolex läuft nach 43 Jahren ohne Revision auch nicht mehr oder weniger präzise als ein Cattin 66 CLD. Dass ein Cattin wesentlich einfacher konstruiert und gefertigt wurde, steht doch außer Frage. Aber die Qualität ist, auch wenn es nur ein gehobenes Stiftankerwerk ist, ziemlich gut. Insofern teile ich Thomas' Argumente nicht, dass der aktuelle Preis der French Diver quasi irre wäre. Beschimpfen muss man mich deshalb nicht.
Leider, mein Lieber, gehen DIR so langsam die „Argumente“ aus. Du merkst es selber, leeres Geschwätz, leere Behauptungen, „Stammtisch-Wissen“ reicht halt (speziell in diesem Forum) nicht - auch nicht wenn man eloquent unterwegs ist. Es wird öd... 👎🏻
LG aus Mostindien - Markus

vintwatch18
Beiträge: 16
Registriert: 28 Apr 2018, 08:43

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von vintwatch18 » 30 Apr 2018, 22:10

Guntram hat geschrieben:
30 Apr 2018, 21:38

Was ist denn die Norm, und bei welcher verlässlichen Quelle kann man die in Erfahrung bringen?
Ich gehe zunächst mal von meiner persönlichen Erfahrung von mehren, damals neu erworbenen Rolex und von solchen im Freundeskreis aus. Auf der Zeitwaage hat keine einzige von diesen nach 36 Monaten noch Chronometerwerte eingehalten. Insofern glaube ich nicht, dass Rolex in Sachen Präzision irgendetwas leistet, dass andere Premium-Marken nicht auch leisten.

Ähnliche Erfahrungswerte finden sich weltweit auch in einschlägigen Foren. Ist auch gar nicht schlimm, nur bezweifle ich aus guten Gründen irgendwelche Rolex'sche Märchen. Rolex ist imho eben auch nur eine gute Uhr unter vielen guten Uhren und nicht mehr.

Meiner persönlichen Erfahrung nach, baut JLC die präzisesten Uhren, wobei das alleine für mich kein Kaufargument wäre. Präzisionsfanatismus ist bei mechanischen Uhren doch sowieso grundsätzlich albern. Es ging mir nur um das Überprüfen von Werbeversprechen der Hersteller.

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9323
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von Guntram » 30 Apr 2018, 22:17

Interessant. Persönliche Erlebnisse als "Norm" zu verkaufen, finde ich immer problematisch. Meine eigenen Erfahrungen mit JLC und Rolex sind übrigens genau umgekehrt. Mal abgesehen vom wesentlich höheren Wertverlust bei JLC sind alle Werke, die ich bisher von denen gehabt habe, erheblich empfindlicher und "zickiger" als die von Rolex.

Mich stört das nicht, denn Ganggenauigkeit ist für mich kein entscheidendes Kaufkriterium, aber auffällig war das schon. Und wie gesagt, ich würde nicht so weit gehen, das zur Norm zu erheben. Schon gar nicht würde ich meine eigene Erfahrung als Norm betrachten und der eines anderen diesen "Norm-Status" absprechen.

vintwatch18
Beiträge: 16
Registriert: 28 Apr 2018, 08:43

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von vintwatch18 » 30 Apr 2018, 22:25

MCG hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:08

Leider, mein Lieber, gehen DIR so langsam die „Argumente“ aus. Du merkst es selber, leeres Geschwätz, leere Behauptungen, „Stammtisch-Wissen“ reicht halt (speziell in diesem Forum) nicht - auch nicht wenn man eloquent unterwegs ist. Es wird öd... 👎🏻
Die ursprüngliche Diskussion ging darum, ob E.R.C. Diver wertloser Schrott sind oder einen Marktwert haben.

Dass diese einen nicht unerheblichen Marktwert haben, ist längst klar und mittlerweile diskutieren wir nur noch, ob dieser Marktwert berechtigt ist oder nur ein haltloser Hype.

Da ich die ursprüngliche Diskussion für mich entschieden habe, kann ich verstehen, dass dir hier langweilig ist... :)

vintwatch18
Beiträge: 16
Registriert: 28 Apr 2018, 08:43

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von vintwatch18 » 30 Apr 2018, 22:28

Guntram hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:17
Interessant. Persönliche Erlebnisse als "Norm" zu verkaufen, finde ich immer problematisch.
Mache ich ja nicht.

Ich bestreite aber, dass andere persönliche Erfahrungswerte, Herstellerversprechen und hauseigene Zertifizierungen eine Norm darstellen.

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17677
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 30 Apr 2018, 22:30

vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 18:38
Offenbar hat meine Rolex-Kritik inhaltlich gut gesessen. :thumbsup: Der Admin verliert die Fassung und wird frech... selbsterklärend und peinlich.
Belustigt, würde ich eher sagen ... :D
Was kommt als nächstes? Fäkalsprache? Eine Gewaltandrohung? :rofl:
Hast Du das hier schon mal erlebt? : :shock:
Komm raste doch bitte noch ein bisschen mehr aus... das wirkt so sachlich und souverän, da merkt man gleich deine argumentative Überlegenheit. :mrgreen:
Du warst einfacher an diesen Punkt zu bringen als ich dachte ... :mrgreen: :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17677
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 30 Apr 2018, 22:36

vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:25
Da ich die ursprüngliche Diskussion für mich entschieden habe, kann ich verstehen, dass dir hier langweilig ist... :)
Bild

:rofl:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9323
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von Guntram » 30 Apr 2018, 22:40

vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:28
Guntram hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:17
Interessant. Persönliche Erlebnisse als "Norm" zu verkaufen, finde ich immer problematisch.
Mache ich ja nicht.
Dann erklär' mir Deine Antwort doch bitte nochmal.
vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:10
Guntram hat geschrieben:
30 Apr 2018, 21:38
vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 21:19

Wenn Thomas eine Rolex besitzt, die nach 8 Jahren ohne Revision nur eine Sekunde am Tag vorgeht, kann man ihn nur beglückwünschen, denn die Norm ist das ganz sicher nicht.
Was ist denn die Norm, und bei welcher verlässlichen Quelle kann man die in Erfahrung bringen?
Ich gehe zunächst mal von meiner persönlichen Erfahrung von mehren, damals neu erworbenen Rolex und von solchen im Freundeskreis aus.

vintwatch18
Beiträge: 16
Registriert: 28 Apr 2018, 08:43

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von vintwatch18 » 30 Apr 2018, 22:43

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:36
Bild
Thomas, danke für das Bild deiner Zeitwaage.

Jetzt glaube ich auch, dass deine ungewartete Rolex nach 8 Jahren nur 1 Sekunde abweicht.

Man muss halt nur das richtige Equipment verwenden... :mrgreen:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14556
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von MCG » 30 Apr 2018, 23:01

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:36
vintwatch18 hat geschrieben:
30 Apr 2018, 22:25
Da ich die ursprüngliche Diskussion für mich entschieden habe, kann ich verstehen, dass dir hier langweilig ist... :)
Bild

:rofl:
:rofl:
LG aus Mostindien - Markus

baghipapa
Beiträge: 2193
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von baghipapa » 01 Mai 2018, 00:40

Du hast die Diskussion für dich entschieden? War das ne Challenge?


Trumpismus?

I am so great, i am the greatest, my watch is Great, the greatest watch in the world.
Believe me.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

mart
Beiträge: 454
Registriert: 04 Mai 2014, 12:11

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von mart » 01 Mai 2018, 02:11

Guntram hat geschrieben:
30 Apr 2018, 14:45
mart hat geschrieben:
30 Apr 2018, 11:34
Also ich hätte noch eine mit Stiftankerwerk... will mir die jemand abkaufen?
Mein Vorschlag: Lass Dir von Linckersdorf die Vorzüge einer E.R.C. erklären. Und dann bietest Du ihm Deine zum Ankauf an. Die Reaktion würde mich wirklich interessieren. :wink:
Leider nicht möglich... er redet nicht mehr mit mir, seit ich ein paar seiner feilgebotenen Waren im Wert angezweifelt habe. :whistling:

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4464
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von o.v.e » 01 Mai 2018, 06:39

Was fällt Dir auch ein. Der Mann ist seit dreissig Jahren im Geschäft. Außerdem ist es doch sein gutes Recht, die Wertentwicklung und Inflation der kommenden Hundert Jahre schon einzupreisen. Schließlich besitzt man eine E.R.C niemals ganz für sich - man verwahrt sie nur für die kommende Generation.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

vintwatch18
Beiträge: 16
Registriert: 28 Apr 2018, 08:43

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von vintwatch18 » 01 Mai 2018, 12:20

baghipapa hat geschrieben:
01 Mai 2018, 00:40
Du hast die Diskussion für dich entschieden?
Das ist nun mal so. Ich darf dich mal daran erinnern, worum die Diskussion ursprünglich ging: Sind diese Uhren a) wertloser Schrott, der keine 5 EUR Marktwert hat oder b) haben diese Uhren durchaus einen Wert?

Genau die Uhr, um die es hier von ersten Tag an ging (die ich selbst auch in Topzustand besitze), wurde vor wenigen Tagen -in schwer beschädigten Zustand- für 140 EUR versteigert. 140 EUR, für eine ruinierte Uhr, die mit nur einem einzigen, unscharfen Bild angeboten wurde... da ist es nicht nur ein Wunder, dass überhaupt jemand geboten hat... es zeigt auch, dass es sich keineswegs um eine wertlose, sondern um eine wertvolle Sammleruhr handelt. Was bringt diese Uhr wohl erst im Topzustand mit vernünftiger Beschreibung und Detailfotos im Angebot? Man kann es sich leicht denken.

https://www.ebay.de/itm/VINTAGE-43mm-DI ... 1438.l2649

Da muss man also gar nicht erst Linckersdorrfs (zugegeben sportlichen) Preis von 1.500 EUR bemühen: Dass die Uhr ein wertvoller French Diver ist, ist längst bewiesen und somit auch, dass ich die Uhr damals genau richtig bestimmt habe.

Die Größe zuzugeben, dass ich richtig lag, hat offenbar niemand der Beteiligten... stattdessen wurde ich beschimpft und der Thread mit Bullshit und Bildchen zugespamt. Ein einfaches "Hey Marc, hast recht... die Uhren werden erstaunlich hoch gehandelt, nichts für ungut." hätte vielleicht doch besser ausgesehen, wenn man als seriöse Uhrencommunity weiter ernst genommen werden will?! Aber nicht mein Problem.

Jetzt diskutieren wir gar nicht mehr über das ursprüngliche Thema, sondern darum, ob das angesagte Sammlergebiet French Diver eine vernünftige Berechtigung hat oder es sich um hochgejazzte Preise ohne Grundlage handelt... aber das ist nicht mehr die eigentliche Frage des Threads und vermutlich auch nicht final aufzulösen.

baghipapa
Beiträge: 2193
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: E.R.C. 17 Jewels, kennt jemand diese Uhr ?

Beitrag von baghipapa » 01 Mai 2018, 13:08

Good Morning, Mr. Trump!

Natürlich hattest Du Recht!
Nein, du hast immer recht!

Alle hier anwesenden, sich auch professionell mit Uhren beschäftigenden Menschen sind völlig hohl und Kleingeister, die Deine geniale zukunftsorientierte Sicht der Welt nicht teilen (können).

Wir sind mittlerweile auch überzeugt, das Stiftankerwerke mit Fakesteinen die höchste horologische Entwicklungsstufe aller Zeiten sind. Wie konnten das die hier anwesenden selbsternannten Spezialisten übersehen? Haben die alle in ihrer Ausbildung gepennt?

Glücklicherweise kamst du und hast uns erleuchtet, sehr große Dankbarkeit ist dir gewiss!

Danke 🙏
Zuletzt geändert von baghipapa am 01 Mai 2018, 13:16, insgesamt 3-mal geändert.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Antworten