Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1885
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von u2112 » 05 Dez 2011, 00:15

Liebe Vintage-Freunde,

nachdem mich mit der UTC Classic eine Uhr verlassen hat, die durchaus "sammelwürdig" war (durch das IWC-eigene UTC-Modul), muss es ja einen Grund für solche Opfer geben - und man ahnt es, den gibt es :whistling:

Nimmt man die heutigen Verkaufszahlen als Maßstab, dann ist IWC heute eine Portugieser- und Flieger-Marke. Beide Reihen stellen mit weitem Abstand die meisten Verkäufe und das ist auch schon seit mindestens einem Jahrzehnt so der Fall - das war aber nicht immer so, obwohl beide Modellreihen ihre Ursprünge bereits in den 30er/40er Jahren hatten. Zum Beispiel in den 90er Jahren waren die (runden) Da Vincis Bestseller, in den 80er Jahren die Modelle aus der Porsche Design-Linie und in den (frühen) 70er Jahren zum Beispiel die Yacht Club. Und davor?

Die Uhrenlinie, die IWC in der Nachkriegszeit geprägt hat wie keine andere, war weder für Flieger, Taucher noch Portugiesen gedacht - sondern für Ingenieure. Seit ihrer Lancierung 1955 war die Ingenieur immer ein wesentlicher Bestandteil der IWC DNA, in guten wie in schlechten Zeiten. Am Anfang stand sie für den Aufbruch der Firma in eine neue Zeit - mit dem damals neu eingeführten Automatik-Werk Kaliber 85xx mit Pellaton-Aufzug (der gute Herr Pellaton war übrigens damals der Technische Direktor der IWC), mit der Magnetfeldabschirmung durch den Weicheisen-Käfig und mit einem klaren, zeitlosen Design.

Diese Uhrenreihe hat verschiedene Phasen durchlebt, Ikonen sind inbesondere in der Neuzeit die 3227 aus dem Jahr 2005 und in den dunklen Jahren der Quartzkrise die 1832 von 1975. Beide Uhren habe ich ja schon mal umfassender vorgestellt:

http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=4&t=52603

Was noch fehlt, ist die erste Generation - die Ingenieur Ref. 666, die von 1955 bis 1967 Teil der wirklich großen Zeit der mechanischen Armbanduhr war. Das diese Uhr wie kaum eine zweite IWC geprägt hat, sieht man unter anderem an den unzähligen exzellenten Ressourcen zur Uhr im Netz. Beispielhaft sei nur auf

http://www.frizzellweb.com/larry/ingenieur/

http://www.moeb.ch/Ingenieur/Ingenieur_d.html

verwiesen. Wohl kein anderes IWC-Modell dürfte so gut dokumentiert sein (vielleicht mit Ausnahme der Grande Complication, die ein eigenes mehrhundertseitiges Buch zur Seite gestellt bekam). Und auch mehr als 55 Jahre nach dem Start werden diese Uhren weiterhin von IWC gewartet - das bekommt nicht jeder der großen Hersteller hin...

Und so kann man 2011 Uhren kaufen, die fast wieder aussehen wie vor 45 oder 50 Jahren im Laden - zeitlos schön und alltagstauglich. Von der Ingenieur sind diverse Zifferblätter und Zeigerspiele bekannt (hier sehr gut dokumentiert http://www.frizzellweb.com/larry/ingeni ... ieur2.html ). Die vielleicht bekannteste Variante der ursprüngliche Ingenieur 666 AD (Automatik Datum) ist die Kombination aus Calatrava Blatt und Dauphine-Zeigern, die sich auch meistens in den Katalogen fand:

Bild
(c) Marco Schönenberger / IWC

Diese Uhr wurde sowohl mit Lederband und Dornschließe ausgeliefert, als auch mit einem feingliedrigen Stahlband, dem sogenannten "Reiskornband". Waren die Uhren in ihrer Zeit ziemlich massive, robuste Erscheinungen, wirkt die 666 AD heute mit ihren 36,5mm Durchmesser eher wie eine elegante Dresswatch. Nur die Seitenansicht offenbart die Höhe von ca. 13,2mm bedingt durch den Weicheisenkäfig.

Und so ein Exemplar hat nun zu mir gefunden, aus 1964 (also mit Kal. 8531 - für Puristen die 1,5. Generation), komplett mit Band, Box und Papieren und einer frischen Revision bei IWC. Das ist ein paar Fotos wert :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

... auch mit Mitte 40 noch eine wirkliche Schönheit 8) . Und mit diesen Bildern kann ich bei der Ingenieur-Reihe den Haken setzen :yahoo: :

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
taktix
Beiträge: 3605
Registriert: 10 Mär 2006, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von taktix » 05 Dez 2011, 01:11

Wahnsinn wo du die Uhren immer auftreibst. Neidvolle Glückwünsche zu diesem Sahnestück!
Gruß
Andreas
--
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4663
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von Sedi » 05 Dez 2011, 01:23

Na, die ist mal echt lecker! Sehr viel schöner als die neuzeitlichen Inkarnationen der Inge. Aber wer hat sich nur die Modellnummer ausgedacht? Muß wohl ein verärgerter ehemaliger Priester gewesen sein oder vielleicht ein gescheiterter Theologie-Student :mrgreen: .

Gruß, Sedi :-)
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
benaja8
Beiträge: 2672
Registriert: 30 Okt 2007, 11:50

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von benaja8 » 05 Dez 2011, 07:06

Christian,
die Bilder sind ja zum Dahinschmelzen, ein Traum.
Bei dir ist sie in guten Händen :D
Nur eine Bitte: wenn ihr bald umzieht, tu ihr nicht die Hilti oder den Baustaub an. :lol:
Schön, dass ich sie nun immer in voller Pracht bewundern kann, dank dem Forum.
Alles Gute euch.
Gruß
Fred

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11273
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von schlumpf » 05 Dez 2011, 08:01

Hammer. :shock: Toole Uhr, Gratulation zum Sahneteil. :!:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19636
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von cool runnings » 05 Dez 2011, 08:58

Wunderschön!! Es gibt keine andere Uhr, die mich so sehr fasziniert wie die Ref. 666. Ich finde da passt einfach alles. Von den Proportionen über das Werk bis hin zu dem schlichten Stil. Die gefällt mir sogar mit Loch im Zifferblatt. :wink:
Viel Freude damit.

Classic-Chrono
Beiträge: 3669
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von Classic-Chrono » 05 Dez 2011, 09:17

Stimmt, die 666 ist wirklich eine faszinierende Uhr, auch gerade wegen der Referneznummer :-)
Ich hatte ja mal ne zeitlang eine, habe mich aber wieder getrennt, weil ich mich mit Dauphine Zeigern einfach nicht anfreunden kann.
Und ob mir jemals eine 666 mit schwarzem Blatt, ohne Datum und ohne Dauphine Zeiger über den Weg läuft ist eher zu bezweifeln :-)

Das hier wäre meine Gralsuhr - davon träumen darf man ja zum Glück noch...

Bild

Jochen

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7990
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von walter » 05 Dez 2011, 09:34

Sehr schön :D

Dieses ZB mit dem Sonnenschliff und den Dauphinzeigern hat alle Merkmale einer klassischen Uhr, sozusagen das "Kindchen-Schema".
Dazu die feinen Punkte mit der Leuchtmasse und das fein gerahmte Datum.

Spitze ! :yahoo:

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2416
Registriert: 21 Feb 2006, 08:28

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von ChronoCop » 05 Dez 2011, 10:16

Etwas neidische Glückwünsche, Christian!

Brane

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11273
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von schlumpf » 05 Dez 2011, 12:26

Außerdem finde ich es unverschämt, solche Fotos hier einzustellen. :angry: :twisted: :wink:
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von Alex1974 » 05 Dez 2011, 14:43

Wunderschöne Inge und im Vergleich zu den heutigen Modellen eine wahre Schönheit !

Da kann ich nur gratulieren.....

Gruss,
Alex
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1685
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von Frano » 05 Dez 2011, 16:28

Was für eine Uhr !
Wo legst Du sie noch am Abend hin ? :whistling:
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1685
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von Frano » 05 Dez 2011, 16:32

Sedi hat geschrieben:Na, die ist mal echt lecker! Sehr viel schöner als die neuzeitlichen Inkarnationen der Inge. Aber wer hat sich nur die Modellnummer ausgedacht? Muß wohl ein verärgerter ehemaliger Priester gewesen sein oder vielleicht ein gescheiterter Theologie-Student :mrgreen: .

Gruß, Sedi :-)

Aber als Ausgleich gibt es ja das Symbol auf der Krone :wink:
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3735
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von tapsa911 » 05 Dez 2011, 17:51

Sensationell, das Komplettpaket. So mag ich es sehr gerne mit Box und etwas Papier :wink:

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Sammlerpaket und viel Freude damit am Arm :wink:

Informativer Bericht und geniale Bebilderung - klasse!

Gruß, Stephan
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
chrisn
Beiträge: 188
Registriert: 21 Jan 2009, 14:58

Re: Die erste Generation - IWC Ingenieur 666 AD

Beitrag von chrisn » 05 Dez 2011, 18:46

Eine unglaublich schöne Uhr, herzlichen Glückwunsch!!
Also schöner kann ein Ticker kaum sein!
Ich habe schon bei manchen deiner Vorstellungen gedacht, dass diese Uhr keine Wünsche mehr offen lassen kann, bis du den nächsten Schatz gehoben hast;-)

Viel Spaß damit!!

LG Chrisn

Antworten