Meine erste Uhr....

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Findus11
Beiträge: 121
Registriert: 06 Jan 2008, 19:03

Meine erste Uhr....

Beitrag von Findus11 » 19 Jan 2014, 16:45

habe ich von meinem ersten, selbstverdienten Geld 1966 oder 1967 gekauft.

Hat mich für meine damaligen Verhältnisse ein Vermögen von 275 DM gekostet und sollte dabei eigentlich relativ preiswert gewesen sein. Die Geschichte dazu geht so: Ein Verwandter von mir hatte in einer Werkzeugfabrik (Läpple) gearbeitet, die einer Schweizer Firma ein Werkzeug für die Gehäusefertigung geliefert hat. Im Gegenzug dafür gab es für Mitarbeiter ein Uhrensortiment, von dem ich mir damals das teuerste Exemplar ausgesucht habe. Viel Geld in Relation zu meinen 3DM/Stunde Job als Aushilfs - Gewindedreher. Da ich auch entweder (noch) zu blöd oder zu faul bin zum Bildereinstellen oder aber beides, hier eine Beschreibung mit der Bitte um weitere Hintergrundinformationen:

Es ist ein Chronograph von Schild, 17 RUBIS INCABLOC, helles Ziffernblatt mit 3 schwarz abgesetzten kleinen, runden Skalen für laufende Sekunde, Minute und Stunden der Stoppuhr, innenliegende km/h - Angaben. Auf der Rückseite des Stahlbodens stehen neben den üblichen Angaben (SWISS MADE, WATER PROOF, INCABLOC, STAINLESS STEEL) in der Mitte noch CHRONOGRAPHE und die 4 Großbuchstaben GU-PH.

Diese Uhr mit Handaufzug habe ich ca. 20 Jahre ohne jegliche Revision und ohne Mucken getragen. Dann gab es irgendwann ein neues Glas und frische Dichtungen. Schließlich eine Totalrevision ca. 1998 für ca. 250 DM, die ich mit anschauen durfte. Übrigens der Beginn meines tieferen Interesses für Uhren. Leider habe ich die Informationen des Uhrmachers zum (bekannten) Werk damals nicht abgespeichert. Seit dieser Zeit funktioniert die Uhr übrigens wieder astrein - kommt allerdings wegen der diversen, hinzugekommenen Geschwister nur noch selten an den Arm.

Natürlich habe ich vorab etwas gegoogelt und auch der Name "Schild" ist natürlich in der Branche nicht unbekannt. Aber trotzdem habe ich das Teil und seine Historie bislang nicht gefunden. Und selbstverständlich bekommt die Uhr auch weiterhin ihr "Gnadenbrot" bei mir, auch wenn sie durch den tagtäglichen Gebrauch schon etwas gezeichnet ist.

Übrigens müssen die Leuchtzeiger damals noch gut gestrahlt haben - bei einem späteren Praktikum an einem Kernforschungszentrum hat die Uhr den Geiger- Müller - Kontrollzähler am Ausgang so "angeregt", dass ich sie am zweiten Tag bereits besser zu Hause gelassen habe.

Wer kann sachdienliche Angaben machen?

Pr|3s7
Beiträge: 19
Registriert: 15 Jan 2014, 23:57

Re: Meine erste Uhr....

Beitrag von Pr|3s7 » 19 Jan 2014, 16:58

Es gibt einen Thread dazu, wie man Bilder einstellt ;)

lg

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4596
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Meine erste Uhr....

Beitrag von o.v.e » 19 Jan 2014, 18:59

Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
Guntram
Beiträge: 9486
Registriert: 18 Feb 2006, 11:46

Re: Meine erste Uhr....

Beitrag von Guntram » 19 Jan 2014, 20:36

Nun ja - Schild hat Uhren hergestellt, darunter auch Chronos. Aber das wusstest Du bereits. Wenn Du eine minimale Chance haben möchtest, dass hier weitere Informationen auftauchen, müsstest Du wohl Deine Blödheit oder Faulheit oder beides überwinden und Bilder einstellen. Mindestens von der Uhr, noch besser auch vom Werk. :wink:

Pr|3s7
Beiträge: 19
Registriert: 15 Jan 2014, 23:57

Re: Meine erste Uhr....

Beitrag von Pr|3s7 » 20 Jan 2014, 16:22

Findus - jetzt hast du uns neugierig gemacht und stellst keine Bilder ein :lol:

Antworten