Omega Airmaster ???

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Omega Airmaster ???

Beitrag von cool runnings » 07 Mär 2014, 23:56

Tach,

die hat mir eine Kollegin dieser Tagebgezeigt. Kann mir jemand sagen was das ist? Airmaster gab es doch nie oder ist mir da etwas in den letzten Jahren entgangen? Unitas mit Omga-Gravur?

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von 660feet » 08 Mär 2014, 08:56

Hi Dean,
nö, das ist ein altes orig. Omega Taschenuhr-Kaliber 38,5 mit 17 Linien (Bauzeit: 1936 bis 1966), das später in ein zu diesem Zweck hergestelltes Armbanduhrgehäuse eingebaut wurde (Mariage). Da das Werk um 90 Grad gedreht werden musste, sitzt die Sekunde jetzt zwangsläufig bei der 9. Das schwarze Blatt und die Bezeichnung Airmaster sind frei erfunden. Durch den angedeuteten Totalisator bei 3 und das putzige Fliegerlein wurde versucht, die Optik eines alten Flieger-Chronographen zu erzeugen, was natürlich bei genauerem Hinsehen ziemlich in die Hosen geht... :whistling:

Gruß! :wink:

@Modi: Bitte in die Vintage-Rubrik in den Bereich "skurrile Anfragen" verschieben. :mrgreen:
Zuletzt geändert von 660feet am 08 Mär 2014, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Benutzeravatar
BSBV
Beiträge: 1416
Registriert: 07 Mai 2010, 12:21

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von BSBV » 08 Mär 2014, 09:17

Hallo Dean,

das Werk ist o.k., der Rest wurde gebastelt.
Gruß

Bernd

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von 660feet » 08 Mär 2014, 09:36

WTF hat geschrieben:Foren-Übersicht ‹ Alles rund um Uhren ‹ Uhren-Diskussion (Vintage Modelle bis 1979) < Skurrile Anfragen < Omega Airmaster ???
Danke. :mrgreen:
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von cool runnings » 08 Mär 2014, 11:29

Danke Oliver für die umfassende Auskunft. Das mit der Marriage und dem alten TU-Werk war auch mein erster Gedanke. Da ich aber von TU-Werken so gar keine Ahnung habe, war ich doch recht unsicher. Was kann ich meiner Kollegin denn zum ungefähren Wert sagen? Nicht dass sie die Uhr verkaufen will, aber es interessiert sie.

praezis
Beiträge: 26
Registriert: 01 Feb 2014, 15:25

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von praezis » 08 Mär 2014, 12:35

Ja weiss sie denn nicht mehr, was sie dafür bezahlt hat? Lange kann das noch nicht her sein. :shock:

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von 660feet » 08 Mär 2014, 12:39

@Dean:
Ach Gott, jetzt wird es schwierig. :oops: Alte Omega Taschenuhren mit diesem Kaliber bekommt man schon ab 50 - 100 Euro. Das Werk ist nicht selten, es wurden ca. 1 Mio. Stück davon produziert. Wenn das Werk noch anständig läuft, vielleicht 100 - 150 Euro, wenn es revidiert wurde (was ich nicht annehme) vielleicht so um die 200 EUR maximal... es bleibt eben eine Mariage.

@praezis:
Solche Uhren wechseln bisweilen recht schnell den Besitzer... :whistling:

Gruß, 660feet
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von cool runnings » 08 Mär 2014, 13:08

Nochmals danke, Oliver.
praezis hat geschrieben:Ja weiss sie denn nicht mehr, was sie dafür bezahlt hat? Lange kann das noch nicht her sein. :shock:
Ihr Mann hat die Uhr vor Jahren mal auf dem Flohmarkt gekauft und hat mir dieser Tage mal davon erzählt. Ist nur pures Interesse ob das vielleicht ein besonderes Schnäppchen war. Ein Verkauf steht derzeit nicht zur Debatte.

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von 660feet » 08 Mär 2014, 13:18

Ja, klar. Ich meinte damit, dass solche Uhren in der Regel nicht direkt von dem erworben werden, der den Umbau vorgenommen hat. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass man mit dieser Uhr am Arm im Alltag etwas aufpassen muss, da die Unruhwelle des TU-Werks noch keine Stoßsicherung hat. Also wenn tragen, dann mit Vorsicht.
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Quadrilette172
Beiträge: 17703
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von Quadrilette172 » 08 Mär 2014, 13:24

Oder aber man kennt einen guten Uhrmacher, der sich gern ein Zubrot mit dem Drehen neuer Unruhwellen verdient :whistling: .

Tragen kann man so was durchaus, eben mit ein bisschen Vorsicht (also vielleicht nicht gerade zum Holz hacken) und immer noch besser eine Mariage, als dass solche Werke in der Tonne landen. Dank des Goldpreises passiert ja ein Solches heute wieder häufiger :?

Gruss

Stefan, :wink:

Benutzeravatar
AlexH
Beiträge: 991
Registriert: 03 Jul 2006, 20:21
Wohnort: Niederbayern
Interessen: Uhren, Autos, alles was sonst Spaß macht!
Tätigkeit: bauender Ingenieur

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von AlexH » 09 Mär 2014, 13:17

Auf jeden Fall witzig. Ein Trench Style Strap dran dann schaut das gut aus.

Tragen, verkaufen lohnt nicht.

Gruß Alex
Männer, die Uhren an Nato-Straps tragen, haben vor überhaupt nix Angst.
Die kennen das Wort gar nicht.

c by Grantler

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von cool runnings » 09 Mär 2014, 13:24

AlexH hat geschrieben:Auf jeden Fall witzig. Ein Trench Style Strap dran dann schaut das gut aus.
Hi Alex,

danke. was meinst Du mit Trench Style Strap? Google hilft da nicht wirklich.
Die Kollegin ist nämlich auf der Suche nach einem schönen Band.

Benutzeravatar
AlexH
Beiträge: 991
Registriert: 03 Jul 2006, 20:21
Wohnort: Niederbayern
Interessen: Uhren, Autos, alles was sonst Spaß macht!
Tätigkeit: bauender Ingenieur

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von AlexH » 10 Mär 2014, 10:46

Schau mal hier.
http://www.ebay.de/itm/WW1-Trench-Watch ... 559wt_1154

Als im ersten Weltkrieg die Vorteile der Armbanduhren klar wurden, wurden viele Taschenuhren umgebaut. Sogenannten Graben Uhren (Trench Watches).
Sprich man hat ans Gehäuse Bügel gelötet und ein Lederband durchgezogen. Zeichnet sich in der Regel durch die sehr schmalen Stege aus, was schmale Bänder bedingt. Deswegen kommen da oft Unterlagenbänder zum Einsatz.

Gruß
Alex
Männer, die Uhren an Nato-Straps tragen, haben vor überhaupt nix Angst.
Die kennen das Wort gar nicht.

c by Grantler

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18447
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Omega Airmaster ???

Beitrag von cool runnings » 10 Mär 2014, 14:47

Danke Alex. Das mit den kleinen festen Stegen ist bei der Uhr genau so, deswegen habe ich auch ein solches Band meiner Kollegin schon vorgeschlagen. Jetzt weiß ich auch, wie die heißen. :wink:

Antworten