Blancpain Fifty Fathoms reloaded

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
lame
Beiträge: 1
Registriert: 11 Okt 2014, 21:37

Blancpain Fifty Fathoms reloaded

Beitrag von lame » 12 Okt 2014, 01:21

Hallo,
mir ist bewusst, dass dieses Thema schon häufig diskutiert wurde, aber die gefundenen Beiträge sind schon alle relativ alt und vor allem die Foto-Links nicht mehr aktuell. Somit fällt es schwer eigenständig Vergleiche zu ziehen.
Also wende ich mich ans Forum mit meiner Frage:
Wie unecht ist diese Uhr... stammt sie eventuell auch aus den dubiosen NOS-Quellen, die hier im Forum 2007 ausführlich besprochen wurden? Marriage, totaler Fake oder Hommage?
Danke schon mal und viele Grüße,
Jo

http://www.smetschka.com/wp-content/upl ... 00x800.jpg
http://www.smetschka.com/wp-content/upl ... 00x800.jpg

armin
Beiträge: 399
Registriert: 09 Aug 2006, 19:39
Wohnort: Potsdam

Re: Blancpain Fifty Fathoms reloaded

Beitrag von armin » 21 Okt 2014, 09:36

Hallo,

vielleicht hilft dieser link: http://uhrforum.de/blancpain-fifty-fath ... age-t74620

Classic-Chrono
Beiträge: 3634
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Blancpain Fifty Fathoms reloaded

Beitrag von Classic-Chrono » 21 Okt 2014, 17:41

Hallo Jo,

Der Link von Armin sagt eigentlich schon alles, dort geht es ja genau um diese Uhr.

Diese Uhren stammen aus Korea, wo die Gehäuse gefertigt und dann mit alten, originalen AS Werken bestückt werden.
Der Zufall hat mir mal so eine Uhr für kleines Geld in die Uhrenbox gespült ;-)
Die Qualität ist für ein Fake extrem hoch, klar das Werk könnte so ja auch in einem Original tickern, aber auch die Gehäuse sind extrem hochwertig gefertigt.
Das sieht man insbesondere auch am gravierten Boden, der wirklich top ist - bis auf die Seriennummer übrigens.
Das Zifferblatt ist auch ganz gut gemacht, hat aber nicht den erhobenen Schriftzug des Originals sondern ist nur bedruckt -was ein eindeutiges Erkennungsmerkmal für ein Fake ist.

Irgendwo im Web gibt es übrigens auch Bilder des Originals mit genau dieser Seriennummer, deren Besitzer zu bedauern ist :-)

Diese Uhren werden heute noch angeboten und der Preis von $950 ist für ein Fake extrem hoch - spiegelt aber halt eben auch die Fertigungsqualität wieder, die deutlich (!!!) über den üblichen Chinafakes liegt:

http://www.jewelryandwatch.com/contents/en-us/d175.html

Ich mag die Uhr, weil ich generell auf die FF stehe (ich besitze auch ein Original) und trage sie gerne bei Tätigkeiten, denen ich ein altes original nicht aussetzen möchte und trotzdem gerne etwas aussergewöhnlich hübsches am Arm hätte.

Die Uhren sind auch relativ selten und selbst wenn man gezielt danach sucht auch kaum zu bekommen.
Für kleines Geld und wenn man sich bewusst darauf einlässt also durchaus eine Empfehlung :-)

Grüsse Jochen

Antworten