Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1747
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von u2112 » 22 Dez 2014, 15:24

@Tony: Bei einer Krone kann man sich nie ganz sicher sein, aber eigentlich passt die Form in die Zeit - 1967 gab es ja nicht mehr die "alten" Fische und Größe/Abstand passen zu den Vergleichsbildern, die ich so gefunden habe.

Zur Frage "Datum oder kein Datum" hier nochmal der direkte Vergleich:

Bild

Bild

Bild

Da gilt der abgewandelte Franz Beckenbauer-Spruch: "Der Herrgott hat alle Uhren lieb..." :wink:


Und schließlich nochmal ein paar Bilder am zarten Ärmchen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Größe geht auch nach heutigen Maßstäben noch, die Uhr trägt sich ähnlich wie eine 37mm JLC Master Control. Gerade im Winter eine schöne Abwechslung, wenn die Uhren auch mal unter Hemd und Pullover-Ärmel verschwinden müssen.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
benaja8
Beiträge: 2661
Registriert: 30 Okt 2007, 11:50

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von benaja8 » 22 Dez 2014, 16:01

schick schick, tja man kann nicht alle haben, aaber die Nachfolger sind doch wirklich vom Feinsten, Gratuliere. :thumbsup:
Nun suchst du vielleicht nach einem Oyster oder einem ricegrainbracelet? Ich freu mich jedenfalls für dich und über die schönen Bilder...danke!
Gruß
Fred

whipsaw
Beiträge: 147
Registriert: 15 Feb 2008, 16:49

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von whipsaw » 22 Dez 2014, 22:25

u2112 hat geschrieben:@Tony: Bei einer Krone kann man sich nie ganz sicher sein, aber eigentlich passt die Form in die Zeit - 1967 gab es ja nicht mehr die "alten" Fische und Größe/Abstand passen zu den Vergleichsbildern, die ich so gefunden habe.

Gruß,
Christian
Christian,

Bitte nicht falsch - es ist eine schöne Uhr. Für rein akademische Zwecke Ich bezweifle jedoch, dass jeder ref. 666 Modelle hat das Werk mit dieser Art von Krone. Hier ist eine von vielen vintage anzeigen, die die typische Krone.

Grüße

Tony C.

Bild

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1747
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von u2112 » 22 Dez 2014, 23:25

@Tony: Wie gesagt, beschwören würde ich es nicht, da eine Krone im Laufe der Zeit schon mal getauscht wird.

Der größere Abstand der Krone nach außen, der Dir aufgefallen ist, liegt aber nicht an der Krone - die ist von den Dimensonen exakt so, wie sie bei der 766 AD ist (Durchmesser und Tiefe). Nur der Sitz auf der Welle ist minimal weiter außen. Das kannst Du hier ganz gut sehen:

Bild

Bild

Und wenn Du mal das Katalogbild ganz genau anschaust - die Krone bei der 666 AD links ragt auch weiter heraus als bei den beiden Uhren auf der rechten Seite:

Bild

Eine gewisse Abweichung scheint es da also "ab Werk" zu geben :wink:

Gruß,
Christian

Onkel Lou
Beiträge: 445
Registriert: 18 Dez 2014, 23:46
Wohnort: Stolberg bei Aachen

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von Onkel Lou » 22 Dez 2014, 23:45

Du kannst die Uhr aber auch über Deinen Juwelier nach IWC schicken lassen...und die machen dann nen Stammbuchauszug....zugleich köönen die sagen ob die Krone schon mal getauscht worden ist.

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von Alex1974 » 23 Dez 2014, 04:20

Tolle sowie schicke Uhr ! Leider aber total abgehoben was den Preis angeht....
Please enjoy ! :wink:
Gruss,
Alexander

Benutzeravatar
taktix
Beiträge: 3605
Registriert: 10 Mär 2006, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von taktix » 23 Dez 2014, 20:15

u2112 hat geschrieben:Der Rückkauf der Uhr ist leider nicht gelungen - wer gibt die auch schon freiwillig wieder her :rolleyes: .
Gibt schon gemeine Leute. :mrgreen:

Aber mit den neuen Pärchen bist du doch mehr als entschädigt - die sind beide super, und die datumslose hat auf jeden Fall Vorteile. :thumbsup:
Onkel Lou hat geschrieben:zugleich köönen die sagen ob die Krone schon mal getauscht worden ist.
Das kann man auch Stammbuchauszug sagen, weil die Krone einen "neuen" Fisch hat - klar wurde die schon mal ausgetauscht. Meine hat auch eine neue Krone, aber ich habe auch noch die vermeintliche Originalkrone mit dem "alten" Fisch.

Bild

Leider war das Licht recht schlecht, aber ich denke zum Vergleich reichts. Ich würde sagen die sind von den Dimensionen exakt gleich.
Gruß
Andreas
--
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16596
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von MCG » 23 Dez 2014, 21:04

cool runnings hat geschrieben:Wunderschön! Glückwunsch!
Die ist noch schöner als die erste. Hat kein Loch im Zifferblatt. :mrgreen:

Ich erwische mich immer wieder, ob ich mir nicht auch noch eine mit silbernem Zifferblatt gönne. Die 666 ist für mich die perfekte Uhr.

Seh ich genau so ! :thumbsup:
Hammeruhr! Viel Freude damit... :D
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1747
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von u2112 » 23 Dez 2014, 21:27

@Andreas: So einfach ist das mit der Fischkrone leider nicht - die ursprüngliche Fischkrone mit dem offenen Maul und der etwas feineren Zeichnung wurde Mitte der 1950er Jahre eingeführt. Wann exakt, kann heute niemand mehr sagen - ich habe aber den letzten Katalog der Pre-Ingenieur-Zeit (1955/56), da wurde dieses Symbol bereits verwendet. Und zwar genau so, wie hier im Katalog von 1957:

Bild

(c) IWC / http://www.iwcforum.com/Catalogs/1957/0000016.jpg

Dieses Symbol taucht auch in der Beschreibung jeder wasserdichten Uhr in diesen Katalogen auf.

Auf der Krone wurde dieses Symbol mit Sicherheit noch Anfang der 1960er Jahre verwendet, mit minimalen Abweichungen.

Entsprechend hat Deine 666 AD von ca. 1964 auch ursprünglich diese Krone gehabt - Fred hat die damals vom Erstbesitzer gekauft und so sah sie vor der Revision aus:

Bild

(c) Fred / http://www.watchlounge.com/wbb3/wl/watc ... -inge-666/

Wenn Du jetzt aber oben in das Katalogblatt von 1966 schaust, wird da schon das neue Fisch-Symbol verwendet, analog zum stilisierten Fisch, wie ihn die moderneren IWC auf der Krone tragen. Dazu kommt, dass alle neuen Modelle aus dieser Zeit - also z.B. die erste Aquatimer 812, die Yacht Club I 811, die Ref. 810 oder die Ingenieur 866 - zumindest nach meiner Kenntniss NIE mit der alten Fischkrone, wohl aber mit der neuen "modernen" Fischkrone dokumentiert sind. Alle diese Modelle stammen ungefähr aus den Jahren 1966/67, wie man z.B. hier auf einem japanischen Katalogblatt von 1967 gut erkennen kann:

Bild

(c) http://www.frizzellweb.com/larry/ingeni ... -J-002.jpg

Und was man auf dem Bild interessanterweise auch sieht: Die Ingenieur 666 - die wurde also noch neu verkauft zu dieser Zeit. Und ich mag mir das einbilden, aber auch auf diesem Foto ragt die Krone bei den 666 weiter heraus, als auf den Bildern rechts im Katalog von 1966.

Deshalb würde ich es durchaus für möglich halten, dass die Umstellung der alten auf die neue Fischkrone genau in diese Zeit fällt und entsprechend auch nach 1965 ausgelieferte 666 durchaus die neue Krone haben können. Meine beiden stammen von 1966 und 1967 - die 766 war bei IWC, da kann ein Tausch erfolgt sein (aber: bei Golduhren wird das nicht unbedingt gemacht). Die 666 A war nach meiner Kenntnis zumindest in den letzten beiden Jahrzehnten nicht bei IWC.

Fazit: Auch eine Krone mit dem "modernen" Fischsymbol könnte original sein.

Gruß,
Christian

P.S.: Der Wechsel von der modernen Fischkrone auf die heutigen "Probus Scafusia"-Kronen erfolgte dann ab 2004 - die damalige Aquatimer-Generation 3538/3548 etc. war die erste Baureihe mit der neuen Krone. Aufgefallen ist es bekanntermaßen bei der Großen Fliegeruhr 5002, die mit dem ersten Werkupdate auch die neue Krone bekam - was dann bei Service-Fällen zu durchaus hitzigen Diskussionen führte...

Benutzeravatar
taktix
Beiträge: 3605
Registriert: 10 Mär 2006, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von taktix » 23 Dez 2014, 22:34

u2112 hat geschrieben:@Andreas: So einfach ist das mit der Fischkrone leider nicht
Ich verneige mich wie immer mit Respekt vor deiner Expertise.

Ich hatte nicht bedacht, daß deine jünger sind als die 666AD - dann können sie natürlich schon original den neue Fisch gehabt haben. Mir ging es auch im Wesentlichen darum zu zeigen, daß die Kronen vor dem Fischwechsel genauso dick waren und nicht dünner.
Gruß
Andreas
--
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10595
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von Paulchen » 23 Dez 2014, 22:50

taktix hat geschrieben:
u2112 hat geschrieben:@Andreas: So einfach ist das mit der Fischkrone leider nicht
Ich verneige mich wie immer mit Respekt vor deiner Expertise.
Aber hallo!
Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Fachidioten (das ist lieb gemeint!) sich hier tummeln.
Ich werde niemals so tief in eine Thematik, egal welcher Art, eintauchen. Dazu fehlt mir die Akribie.

BTW
Wie immer - tolle Vorstellung Christian!

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1747
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von u2112 » 23 Dez 2014, 23:54

... nicht umsonst bezeichnet der Engländer diese Gattung Mensch als "WIS = Watch Idiot Savants" :mrgreen:

Ein Frohes Fest!
Christian

Benutzeravatar
benaja8
Beiträge: 2661
Registriert: 30 Okt 2007, 11:50

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von benaja8 » 24 Dez 2014, 09:43

:crying: jaja ihr beiden, immer schön die Wunden offen halten, grmbfl :cry:
Gruß
Fred

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2311
Registriert: 21 Feb 2006, 08:28

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von ChronoCop » 24 Dez 2014, 11:16

Wanmn imer ich Eure Stücke aus der Schaffhauser Glanzzeit bewundern kann, bin ich froh, diese hier mein eigen nennen zu dürfen:

Bild

Brane

Benutzeravatar
Tomcat1960
Beiträge: 348
Registriert: 02 Jul 2011, 07:33
Wohnort: Nürnberg
Interessen: Uhren, Seefahrt, Eisenbahnen, Fliegerei
Tätigkeit: Berater
Kontaktdaten:

Re: Wiedergutmachung Teil II: IWC Ingenieur 666 A

Beitrag von Tomcat1960 » 24 Dez 2014, 15:30

Hmm ... IWC hatte ich bis jetzt noch gar nicht auf der Rechnung. Irgendwie kickte mich an denen nix.

Jetzt, mit den ganzen schönen Bildern hier, muss ich doch mal etwas tiefer in die Materie eindringen.

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen, und natürlich für die tolle Vorstellung!

Viele Grüße
Andreas

Antworten