Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Classic-Chrono
Beiträge: 3669
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Classic-Chrono » 18 Sep 2015, 19:56

indiana hat geschrieben:So ein Chrono kann schon klasse bei einer Frau aussehen, wobei dieser hier
vom Durchmesser kleiner ist als die Speedy.

Bild

8)
Das ist übrigens ne Universal Geneve Compax mit V72, die Nina da trägt:

Bild

Inzwischen muss ihr Name sogar für die Vermarktung der Uhr herhalten :-(

http://chronocentric.com/forums/chronot ... d;id=28410

Aber zum Thema:

Ich weiss nicht was die Vorschläge mit all den komischen Alternativchronos sollen, Nadja will ne Speedy und ich kann das gut verstehen.
Grosse Uhren an zarten Handgelenken gehen meiner Meinung nach sehr gut, ich würde es auf jeden Fall machen.
Ich kenne eine Frau welche eine Reduced trägt, das sieht sehr nett aus, aber jedes mal denke ich eine "echte" speedy wäre noch besser.

Etwas zierlicher wirken die noch älteren Modelle mit den schmalen Bandanstössen, leider wirkt sich das aber auch negativ auf den Preis aus :whistling:

Übrigens, Charlize Theron trägt ne DeepSea, passt auch :-)

Bild

Grüsse Jochen

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18873
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Quadrilette172 » 18 Sep 2015, 20:33

Quadrilette172 hat geschrieben:Finden tut man............
Z.B. auch hier, auf die Schnelle, wenn auch nicht ganz genau der Gleiche:


http://www.chrono24.com/en/enicar/chron ... 361215.htm

Ok, über den Preis müsste man noch reden :mrgreen: :whistling: (nein, das bedeutet nicht, dass ich der Anbieter bin :wink: )

Auch nett ;-):

http://www.chrono24.com/en/favreleuba/1 ... 417995.htm

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von mrdata » 19 Sep 2015, 11:07

Wolke hat geschrieben: Die 39mm Durchmesser schienen mir beim betrachten am Handgelenk nicht soooo schlimm. Auf dem Foto wirken die Proportionen wuchtiger.
Hi Nadja!

So, meine Frau musste jetzt mal für einen Versuch her halten (einen Uhrenversuch, nicht das die Jungs wieder,... :mrgreen: )
Sie hat einen HGU von 16cm u. Ich hab ihr die DSOTM umgeschnallt. Ich muss sagen, das schaut richtig gut aus!
Auf dem Foto wirkt das Ganze aber dann nicht so dolle...
Durch die schwarze Farbe wirkt sie aber auch nicht wirklich wie eine 44mm Uhr. Aber 39 sind ja noch einmal eine andere Hausnummer....
Vielleicht noch mal im Spiegel anschauen.

Und zum Schluss sagt sie noch: mach das Ding wieder weg :shock:
Naja, ein "DANKE" hätte mir auch nicht gefallen :mrgreen:

Viele Grüße
Dirk

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18873
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Quadrilette172 » 19 Sep 2015, 11:28

mrdata hat geschrieben:............Und zum Schluss sagt sie noch: mach das Ding wieder weg :shock: .................

:whistling: :whistling: :rofl: :rofl: :whistling: :whistling:

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18235
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von jeannie » 19 Sep 2015, 19:55

Wolke hat geschrieben:Vielleicht versuche ich es inzwischen mit dem? :lol:
Bild
Du willst aussehen wie Popeye? :shock:

Bild
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18235
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von jeannie » 19 Sep 2015, 19:57

Classic-Chrono hat geschrieben:Übrigens, Charlize Theron trägt ne DeepSea, passt auch :-)

Bild
Was genaue sollte passen? Die Zifferblattfarbe zur Bluse :?:
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16742
Registriert: 15 Feb 2006, 12:13

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von indiana » 19 Sep 2015, 21:00

Das sieht einfach nur billig aus. :mrgreen:

Benutzeravatar
benaja8
Beiträge: 2672
Registriert: 30 Okt 2007, 11:50

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von benaja8 » 19 Sep 2015, 21:24

indiana hat geschrieben:Das sieht einfach nur billig aus. :mrgreen:
du wirst sie dir nicht leisten können :mrgreen:
Gruß
Fred

Wolke
Beiträge: 1157
Registriert: 16 Mai 2014, 10:21
Interessen: Musik, Filme und Uhren

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Wolke » 20 Sep 2015, 18:30

mrdata hat geschrieben:
Wolke hat geschrieben: Die 39mm Durchmesser schienen mir beim betrachten am Handgelenk nicht soooo schlimm. Auf dem Foto wirken die Proportionen wuchtiger.
Hi Nadja!

So, meine Frau musste jetzt mal für einen Versuch her halten (einen Uhrenversuch, nicht das die Jungs wieder,... :mrgreen: )
Sie hat einen HGU von 16cm u. Ich hab ihr die DSOTM umgeschnallt. Ich muss sagen, das schaut richtig gut aus!
Auf dem Foto wirkt das Ganze aber dann nicht so dolle...
Durch die schwarze Farbe wirkt sie aber auch nicht wirklich wie eine 44mm Uhr. Aber 39 sind ja noch einmal eine andere Hausnummer....
Vielleicht noch mal im Spiegel anschauen.

Und zum Schluss sagt sie noch: mach das Ding wieder weg :shock:
Naja, ein "DANKE" hätte mir auch nicht gefallen :mrgreen:

Viele Grüße
Dirk
Deine Frau hat die Uhr von selbst wieder ausgezogen???!!!! :shock:
Die hätte ich nie mehr freiwillig wieder raus gerückt. Schon gar nicht bei einem Handgelenkumfang von 16cm!!!! Ich wäre ja überglücklich hätte ich 16cm!
Dein Versuch war hilfreich, danke. Ich hab mein Handgelenk auch gemessen. Mit viel mogeln komme ich auf 14 cm. Ich hab aber dieses Jahr unfreiwillig an Gewicht verloren. Das heisst, wenn ich mir ein bisschen Mühe gebe, kann ich mich bestimmt auf 15cm hoch futtern. Das entspricht ca 4 Kg. (10 wären doch etwas viel) Dann könnte es eventuell besser passen... :yahoo:

Indiana:
Die Universal Geneve ist auch fesch. Die würde mir sehr gut gefallen. Was hat die denn für einen Durchmesser?

LG

Wolke
Beiträge: 1157
Registriert: 16 Mai 2014, 10:21
Interessen: Musik, Filme und Uhren

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Wolke » 20 Sep 2015, 20:05

jeannie hat geschrieben:
Wolke hat geschrieben:Vielleicht versuche ich es inzwischen mit dem? :lol:
Bild
Du willst aussehen wie Popeye? :shock:

Bild
Schönheit wird überbewertet... Hauptsache ich kann eine RICHTIGE Speedmaster tragen. :wink:

Classic-Chrono hat geschrieben:
indiana hat geschrieben:So ein Chrono kann schon klasse bei einer Frau aussehen, wobei dieser hier
vom Durchmesser kleiner ist als die Speedy.

Bild

8)
Übrigens, Charlize Theron trägt ne DeepSea, passt auch :-)

Bild

Grüsse Jochen
An Charlize Theron sieht alles gut aus. Keine Referenz für mich - Leider. :)

Welche älteren Speedmaster meinst du denn mit den schmalen Bandanstössen?
Es gibt ja welche mit 861 Werk und solche mit 321. Was haben die denn offiziell für Durchmesser? Beim Screenen ist alles mögliche angegeben, von 40mm bis 42mm. Was stimmt denn nun?

Und der Durchmesser der Universal Geneve Copmax würde mich wirklich interessieren. Da steht was von 36/37mm. Sieht grösser aus :?: Und das mit Val.72? Kann doch nicht sein. Das Gehäuse müsste doch mindestens 38mm sein?

LG

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18873
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Quadrilette172 » 20 Sep 2015, 21:15

Wolke hat geschrieben:............Und das mit Val.72? Kann doch nicht sein. Das Gehäuse müsste doch mindestens 38mm sein?

LG

Und wieso dieses?

Die Uhr hat auch ein Val. 72 drin und die hat 36,5mm im Durchmesser:

Bild

Gruss

Stefan, :wink:

Classic-Chrono
Beiträge: 3669
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Classic-Chrono » 20 Sep 2015, 21:51

Wolke hat geschrieben: Welche älteren Speedmaster meinst du denn mit den schmalen Bandanstössen?
Es gibt ja welche mit 861 Werk und solche mit 321. Was haben die denn offiziell für Durchmesser? Beim Screenen ist alles mögliche angegeben, von 40mm bis 42mm. Was stimmt denn nun?
Zum Beispiel die Referenz 105.003
Durch die schmalen Bandanstösse wirkt sie deutlich zierlicher und weniger wuchtig.
Die Bandbreite ist mit 19mm auch etwas kleiner und auch der Durchmesser der Drücker ist um einen Millimeter geringer.

Bild

Hier mal im direkten Vergleich:

Bild

Grüsse Jochen

Wolke
Beiträge: 1157
Registriert: 16 Mai 2014, 10:21
Interessen: Musik, Filme und Uhren

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von Wolke » 20 Sep 2015, 23:01

Quadrilette172 hat geschrieben:
Wolke hat geschrieben:............Und das mit Val.72? Kann doch nicht sein. Das Gehäuse müsste doch mindestens 38mm sein?

LG

Und wieso dieses?

Die Uhr hat auch ein Val. 72 drin und die hat 36,5mm im Durchmesser:

Bild

Gruss

Stefan, :wink:

Da war ich wohl unaufmerksam... Dann ist die Uhr noch interessanter! Danke! :)

Classic-Chrono hat geschrieben:
Wolke hat geschrieben: Welche älteren Speedmaster meinst du denn mit den schmalen Bandanstössen?
Es gibt ja welche mit 861 Werk und solche mit 321. Was haben die denn offiziell für Durchmesser? Beim Screenen ist alles mögliche angegeben, von 40mm bis 42mm. Was stimmt denn nun?
Zum Beispiel die Referenz 105.003
Durch die schmalen Bandanstösse wirkt sie deutlich zierlicher und weniger wuchtig.
Die Bandbreite ist mit 19mm auch etwas kleiner und auch der Durchmesser der Drücker ist um einen Millimeter geringer.


Bild

Hier mal im direkten Vergleich:

Bild

Grüsse Jochen
Besten Dank Jochen! Damit lässt sich was anfangen! :thumbsup:

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4893
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von o.v.e » 21 Sep 2015, 08:21

Spaßeshalber werfe ich mal was anderes ins Spiel, auch in 36mm:
Bild
Das Werk entspricht dem Lemania 861 der "späteren" Speedmaster, allerdings in etwas einfacherer Ausführung.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Omega Speedmaster 1969, Kaufberatung

Beitrag von mrdata » 21 Sep 2015, 11:17

o.v.e hat geschrieben:Spaßeshalber werfe ich mal was anderes ins Spiel, auch in 36mm:
Arrrrrgggg, die erinnert mich jetzt grad an eine Uhr, die ich fast erfolgreich verdrängt habe.... Danke :mrgreen:

Gefällt!

Antworten