Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
BaselBoy
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:23

Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von BaselBoy » Fr 17. Feb 2017, 12:24

Liebe Uhrenfreunde,

ich bin Jonas, Student und aus Basel und habe das Angebot bekommen, mich zwischen den vier Uhren auf dem Bild entscheiden zu dürfen. Mir ist bewusst, dass sich diese Uhren nicht mehr im Originalzustand befinden und schon deutliche Gebrauchsspuren haben. Sie wurden alle über Jahre im Alltag getragen.

Leider kenne ich mich mit Uhren sehr wenig aus und konnte im Internet auch nicht viel über diese Uhren herausfinden. Kann mir hier vielleicht jemand näheres zu den Uhren erzählen (Alter, Wert, Stückzahl etc.)? Für welche Uhr würdet ihr euch an meiner Stelle entscheiden ?(Mit Begründung wäre nett!!) :thumbsup:

Die beiden Uhren mit Lederband sind IWC Uhren, die beiden ohne Band Universal Geneve (die obere ist stark beschädigt ist).

Ich freue mich über jede Rückmeldung!!! Vielen Dank schon mal im Voraus!

Viele Grüsse, Jonas

Bild

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 5835
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von lottemann » Fr 17. Feb 2017, 12:46

Hallo und willkommen Jonas

Das Angebot ist brutal. Sich nur für eine der Uhren entscheiden zu müssen
finde ich ... nun ja ... hart :mrgreen:

Die rechte IWC finde ich langweilig. Quarz ist einfach nichts für mich.
Die anderen Drei nähme ich alle :wink:

Was bedeutet es, dass die obere "stark beschädigt" sei? Aussehen tut
sie sehr gut. Neues Glas und die Uhr ist fit.
Zum Vergleich:
http://www.chrono24.de/universalgenve/v ... 826916.htm
http://www.lemuseonline.com/watches-for ... ompax.html

Die untere ist eine Polerouter. Frage wäre: Massivgold oder vergoldet und
wenn letzteres, ist die Vergoldung noch überall intakt?

Die Linke IWC sieht mir nach Cal 89 aus.

Ich würde vermutlich die IWC oder die Compax nehmen. Je nach dem,
ob Du eher auf elegant oder sportlich stehst ;-)

Gruss,

Michael

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 10950
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Alliances & Academic Program Manager

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von MCG » Fr 17. Feb 2017, 13:53

lottemann hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 12:46
Hallo und willkommen Jonas

Das Angebot ist brutal. Sich nur für eine der Uhren entscheiden zu müssen
finde ich ... nun ja ... hart :mrgreen:

Die rechte IWC finde ich langweilig. Quarz ist einfach nichts für mich.
Die anderen Drei nähme ich alle :wink:

Was bedeutet es, dass die obere "stark beschädigt" sei? Aussehen tut
sie sehr gut. Neues Glas und die Uhr ist fit.
Zum Vergleich:
http://www.chrono24.de/universalgenve/v ... 826916.htm
http://www.lemuseonline.com/watches-for ... ompax.html

Die untere ist eine Polerouter. Frage wäre: Massivgold oder vergoldet und
wenn letzteres, ist die Vergoldung noch überall intakt?

Die Linke IWC sieht mir nach Cal 89 aus.

Ich würde vermutlich die IWC oder die Compax nehmen. Je nach dem,
ob Du eher auf elegant oder sportlich stehst ;-)

Gruss,

Michael

Dem kann ich mich nur anschliessend!
Du glücklicher Pechvogel... :thumbsup: :tongueout:

-Die mechanische IWC ist ein Klassiker! Kannste nichts falsch machen :!:
-Die Compax (Chrono) ist auch sehr schön. Mir allerdings etwas zu "vintage"...
-Bleibt die Polerouter, welche ich nachwievor als zeitgemäss betrachte. Ich persönlich würde die nehmen! Universal (da seit vielen Jahren in chinesischen Händen) fristet ein Nischendasein. Wäre die Geschichte anders geschrieben worden, könnte Universal auf der selben Ebene wie Omega stehen... :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4223
Registriert: Di 8. Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von o.v.e » Fr 17. Feb 2017, 16:15

Boah, da taete ich mich jetzt auch schwer. Weil mir noch ein UG Chronograph fehlt - ok, vielleicht die. Aber die IWC... seufz. Und mit einer Polerouter macht man nix verkehrt - hier waere interessant ob sie schon eine Mikro-Rotor Automatik hat. Mit Servicekosten musst Du wohl bei allen dreien rechnen. Den Quarzer wuerde ich geschenkt wohl auch nehmen, aber auch nur dann.

Na, hier geht es ja nicht um mich. Am hochwertigsten (Preis) ist vermutlich der UG Chronograph, gefolgt von der mechanischen IWC und der Polerouter, ausser letztere ist Massivgold (dann muesste es aber wohl schon 18K sein, und sie laege imho mit der IWC gleichauf). Alles andere ist Geschmackssache, du machst mit keiner der dreien etwas verkehrt.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

BaselBoy
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:23

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von BaselBoy » Fr 17. Feb 2017, 17:43

Hallo!

Schon mal vielen Dank für die bisherigen Antworten!! Das hilft mir sehr!

@lottemann: Genau, mit stark beschädigt meine ich in erster Linie das Glas! Ansonsten sind keine grösseren Schäden zu erkennen.

BaselBoy
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:23

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von BaselBoy » Fr 17. Feb 2017, 17:54

Hallo!

Schon mal vielen Dank für die bisherigen Antworten!! Das hilft mir sehr! Glücklicher Pechvogel trifft es auf den Punkt :yahoo: :cry:

@lottemann: Genau, mit stark beschädigt meine ich in erster Linie das Glas! Ansonsten sind keine grösseren Schäden zu erkennen. Ob die Uhr Massivgold oder nur vergoldet ist kann ich leider nicht sagen. Die Rückseite ist jedenfalls nicht golden, bzw, auch keine Gravur wie viel Karat. Aber die Vergoldung ist überall intakt!

Und ich stehe sehr auf den Vintage-Look der Compax, bin aber etwas abgeschreckt von den anstehenden Servicekosten, Dürften durch den Glaswechsel doch deutlich höher sein als bei den anderen?!

Der Quarzer ist auch nicht mein Favorit, aber ich habe mitbekommen, dass es eine Jubiläumsausgabe nur an Mitarbeiter von IWC ist, kann das sein? Würde das eure Entscheidung beeinflussen?

Kann jemand was zum ungefähren Alter der Uhren sagen? Bzw. wann sie ungefähr produziert wurden? Ich brauche kein genaues Jahr, aber die Dekade zu wissen wäre schön :)

Danke!!!!
Gruss Jonas

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 5835
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von lottemann » Fr 17. Feb 2017, 19:47

BaselBoy hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 17:54
@lottemann: Genau, mit stark beschädigt meine ich in erster Linie das Glas! Ansonsten sind keine grösseren Schäden zu erkennen.
Also wenn das Glas Dein einziger Einwand gegen die Compax ist, dann nimm sie.

BaselBoy hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 17:54
Ob die Uhr Massivgold oder nur vergoldet ist kann ich leider nicht sagen. Die Rückseite ist jedenfalls nicht golden, bzw, auch keine Gravur wie viel Karat. Aber die Vergoldung ist überall intakt!
Dann ist die Uhr vergoldet :wink:

BaselBoy hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 17:54
Und ich stehe sehr auf den Vintage-Look der Compax, bin aber etwas abgeschreckt von den anstehenden Servicekosten, Dürften durch den Glaswechsel doch deutlich höher sein als bei den anderen?!
Das Glas ist kein ernst zu nehmender Kostenfaktor :wink:

BaselBoy hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 17:54
Der Quarzer ist auch nicht mein Favorit, aber ich habe mitbekommen, dass es eine Jubiläumsausgabe nur an Mitarbeiter von IWC ist, kann das sein? Würde das eure Entscheidung beeinflussen?
Kann das sein? Ja, warum nicht? Würde das meine Entscheidung beeinflussen? Nein :whistling:

BaselBoy hat geschrieben:
Fr 17. Feb 2017, 17:54
Kann jemand was zum ungefähren Alter der Uhren sagen? Bzw. wann sie ungefähr produziert wurden? Ich brauche kein genaues Jahr, aber die Dekade zu wissen wäre schön :)
Compax 1940er
Polerouter um 1955 (nach dieser Seite) und wohl mit (weniger beliebtem) Hammerautomat
IWC mechanik ebnfalls Mitte 50er
IWC Yacht Club II quartz um 1980

Gruss,

Michael

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 5427
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 20:45

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von walter » Fr 17. Feb 2017, 22:15

Meine spontane Reihenfolge:

1. Der Chronograph
2. die mittlere IWC

Die anderen Beiden...naja :roll:

Die Uhren 1+2 lassen sich mit vertretbarem Aufwand in tragbare Uhren verwandeln, die sicher viel Spaß machen.
Versuch doch, ob Du nicht Beide ergattern kannst...1x sportlich, 1x fein...da gibt's vielleicht gute Argumente :whistling:

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Schrottsammler
Beiträge: 75
Registriert: Di 1. Mai 2007, 12:42
Wohnort: Freiburg
Tätigkeit: Metaller

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von Schrottsammler » Sa 18. Feb 2017, 09:46

1. Universal Compax
2. Universal Compax..
3. Universal Compax....
4. Die mittlere IWC.

Grüssle
Dennis

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 15280
Registriert: Do 16. Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von cool runnings » Sa 18. Feb 2017, 12:40

Tolles Angebot. Da scheint dich jemand zu mögen. Mein Favorit wäre die IWC mit der kleinen Sekunde. Platz 2 wäre die Universal Compax.

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1590
Registriert: Do 25. Sep 2008, 00:22

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von u2112 » Sa 18. Feb 2017, 21:02

Mit UG kenne ich micht nicht aus, aber zu den IWC:

Die linke ist eine Kal. 88 (da kleine Sekunde), vermutlich um 1950 (auf jeden Fall vor 1954). Hier wäre wichtig zu wissen, ob das Werk läuft und wie. Auch der Zustand des Zifferblatts ist wichtig, da ein weiterer wesentlicher Werttreiber. Das Armband ist dagegen egal, die Schließe auch (es sei denn, die ist noch original :wink: ).

Die rechte IWC ist eine Yacht Club II Ref. 3312, allerdings offenbar in der Lederband-Version. Infos zu dieser Uhr findest Du hier:
https://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?t=64436

Bei dieser Uhr musst Du schauen, ob das Glas noch ok ist und ob man bei den Schliffen des Gehäuses etwas retten kann. Von einer Jubiläumsausgabe wäre mir nichts bekannt - hat die Uhr auf der Rückseite eine entsprechende Gravur?

Was den Wert angeht: ich würde die Quarz-IWC etwas aufgehübscht bei um 1000 Euro sehen. Die Kal. 88 in einem mäßigen Zustand und im Stahlgehäuse (das ist nicht so gefragt) um 700 Euro.

Welche der Uhren würde ich wählen:
- Wenn Du die Uhr wirklich jeden Tag tragen möchtest: Die IWC Yacht Club, denn die wird durch das Quarzwerk als einzige noch vernünftig laufen ohne Service, zudem hat sie ein Datum.
- Wenn Du die technisch interessanteste Uhr mehr zum Angucken haben möchtest: UG Chrono
- Wenn Du eine harmonische Sonntagsuhr haben möchtest: Die Polerouter oder die Cal. 88.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 244
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 10:36

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von C.95 » So 19. Feb 2017, 09:10

Eine Ergänzung zu der YC II Quarz.

Die Quarz Version der YC II wurde NUR als Stahl/Stahl angeboten.

Deswegen ist es interessant, welche Ref. Nr. auf der Innenseite des Bodens eingeprägt ist ?!

Kann natürlich sein, dass der Boden der ursprünglichen Stahl/Stahl an ein Stahl/Leder Gehäuse montiert wurde ?!

Oder die Anstösse des ursprünglichen Stahl/Stahl Gehäuses wurden auf Stahl/Leder, also von 16 mm auf 20 mm erweitert.

Egal, eine YC II Quarz mit diesem Gehäuse wurde nicht hergestellt.

Diese YC II ist sehr wahrscheinlich gebastelt und daher preislich weit unter 1000.- zu bewerten.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 10950
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Alliances & Academic Program Manager

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von MCG » So 19. Feb 2017, 10:04

C.95 hat geschrieben:
So 19. Feb 2017, 09:10
Eine Ergänzung zu der YC II Quarz.

Die Quarz Version der YC II wurde NUR als Stahl/Stahl angeboten.

Deswegen ist es interessant, welche Ref. Nr. auf der Innenseite des Bodens eingeprägt ist ?!

Kann natürlich sein, dass der Boden der ursprünglichen Stahl/Stahl an ein Stahl/Leder Gehäuse montiert wurde ?!

Oder die Anstösse des ursprünglichen Stahl/Stahl Gehäuses wurden auf Stahl/Leder, also von 16 mm auf 20 mm erweitert.

Egal, eine YC II Quarz mit diesem Gehäuse wurde nicht hergestellt.

Diese YC II ist sehr wahrscheinlich gebastelt und daher preislich weit unter 1000.- zu bewerten.

Das denke ich nicht:
Der Quarzer ist auch nicht mein Favorit, aber ich habe mitbekommen, dass es eine Jubiläumsausgabe nur an Mitarbeiter von IWC ist, kann das sein? Würde das
Könnte doch passen. Der Eigner klingt nicht nach Bastler - vorallem in dieser Zeit nicht... :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 244
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 10:36

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von C.95 » So 19. Feb 2017, 10:37

@ MCG => An einen Bezug zwischen "Eigner" und "gebastelt" habe ich nicht mal gedacht !

- Das Problem bei "Geschichten" zu Vintage Uhren ist immer der Nachweis dazu !

- Wenn bereits andere Uhren mit gleichen spezifischen Eigenarten aufgetaucht sind, ist einfach die Wahrscheinlichkeit der "Geschichte" ausgeprägter.

Solange das nicht passiert ist, ist die Wahrscheinlichkeit eines "Unikates" sehr hoch.

Genau das wird ein Problem, wenn so eine Uhr mal verkauft werden soll, denn der potenzielle Käufer wird einen Nachweis dazu erwarten.

Deswegen meine kritische Meinung zur der YC II.

Ich bin gespannt auf die Ref. Nummer, bevor ich weiter spekuliere.

BaselBoy
Beiträge: 5
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:23

Re: Hilfe bei Auswahl zwischen 4 Uhren

Beitrag von BaselBoy » So 19. Feb 2017, 11:31

Nochmals vielen Dank für eure Rückmeldungen!! :thumbsup:
Wirklich sehr interessant was hier geschrieben wird!

Zu dem Quarzer:
Also ich nehme mal an, dass bei dem Quarzer das Lederband nachträglich hinzugefügt wurde. Es könnte gut sein, dass das Band ursprünglich auch aus Stahl war. Die Uhr wurde über Jahrzehnte im Alltag getragen und da ist sicher mehr als einmal das Band gewechselt worden!

Das an der Uhr herumgebastelt wurde kann ich aber ausschliessen. Ich habe extra nochmals nachgefragt und wurde ganz entgeistert angeschaut und darauf hingewiesen, dass man an einer IWC doch nicht rumbastelt :D :whistling:
Ich konnte es mir auch gar nicht vorstellen, denn die Uhr ist ein Geschenk von einem ehemaligen, langjährigen IWC-Mitarbeiter. Die Uhr hat danach nur mein Grossvater getragen und der hat mit 100%iger Wahrscheinlichkeit auch nicht herumgebastelt.
Auf der Rückseite ist nur der Name eingraviert, vom ehemaligen IWC Mitarbeiter. Ich bin mir auch relativ sicher, vor Jahren einmal mitbekommen zu haben, dass diese Uhr nur an Mitarbeiter ausgegeben wurde. So, mehr weiss ich wirklich nicht zu der Uhr! :D

Ich kann die Uhren leider nicht öffnen um euch mehr zu erzählen, ich habe mich einem kurz versucht, aber ich habe angst noch etwas zu zerkratzen. Hat jemand Tipps für mich? Oder soll das lieber ein Fachmann machen? Leider keine Ref. Nr. :(

Zu der Kal. 88:
Hier ist der Zustand der Uhr nicht so gut. Das Ziffernblatt sieht auch schon leicht mitgenommen aus. Auf der Rückseite ist eine Gravur von 1956, sie wurde anscheinend bei einem Kantonalen Schützenfest erschossen! Mehr weiss ich leider auch nicht.

Haben wir auch noch Experten für die beiden Universal?:) Wie sieht es da mit einer groben Werteinschätzung aus?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste