Dachbodenfund real: Teil 10

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 954
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von mezdis » 06 Mai 2017, 21:38

Tatsächlich ist ein ganzes Jahr vergangen, seit ich meinen ersten realen Dachbodenfund vorgestellt habe. Da kann man natürlich schon leicht einmal vergessen, wie die ganze Geschichte begonnen hat: https://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=11&t=65764

Heute folgt nun der zehnte und letzte Teil und wie bei den neun Vorgänger handelt es sich auch bei der zehnten Uhr um ein Stück aus dem Hause IWC. Ich hatte ja versprochen, dass ganz zum Schluss (zumindest aus meiner Sicht) nochmals ein kleines Feuerwerk gezündet wird. Auf die hier vorgestellte Uhr bin ich tatsächlich ein bisschen stolz. Deshalb hat es auch etwas länger gedauert, bis sie endlich zur Präsentation bereit war. Ich hatte nämlich relativ schnell herausgefunden, dass in der Uhr keine IWC Zeiger und Zifferblatt mehr verbaut waren. Aber nun strahlt sie wieder in einem Zustand mit ausschliesslich originalen IWC Ersatzteilen.

Hier kommt die Katze aus dem Sack: Es handelt sich um eine Fliegeruhr W.W.W. / aka Mark X:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Einige grundlegende Informationen zu dieser Uhr kann man hier finden: http://www.fliegeruhr.ch/mark_x.htm

Und ein paar Infos zu meiner Uhr: Gemäss der Nummerierung gehört meine "Mark X" zu den ersten 300 gebauten Uhren. Es ist ein "Cal. 83 INCA" verbaut, also mit Stosssicherung. Das Werk wurde in der Zwischenzeit gründlich überholt und folgende Teile wurden durch IWC Ersatzteile ersetzt: Zifferblatt, Zeiger, Krone und Plexiglas. Das Gehäuse habe ich lediglich reinigen lassen - alle "Arbeitsspuren" habe ich so belassen wie sie waren. Denn aus meiner Sicht ist das Gehäuse, zumindest die Vorderseite, für eine über 70 jährige Uhr noch tipptopp in Schuss. Beim Armband handelt es sich wohl noch nicht um die endgültige Lösung. Ich habe einfach eines montiert, welches grad rumlag und von der Grösse her passte (18/16 mm). Aber mit der Zeit werde ich da vermutlich noch etwas passenderes finden.
Nun, ich freue mich wirklich sehr über diese spezielle Uhr. Zu meiner Grossen Fliegeruhr hat sich nun also noch eine Kleine Fliegeruhr gesellt :D .

So endet nun also meine kleine Serie der Dachbodenfunde mit einer Uhr, welche ich sicherlich auch ab und zu tragen werde. Insgesamt haben also fünf Armbanduhren und fünf Taschenuhren den Weg zu mir gefunden. Und auch wenn die Floskel "wie die Jungfrau zum Kind" etwas abgedroschen tönen mag: genau so fühle ich mich mit dieser quasi aus dem Nichts aufgetauchten Sammlung!
:yahoo:
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
SteveMcQueen
Beiträge: 737
Registriert: 09 Feb 2011, 23:46
Wohnort: Neckaralb
Interessen: Mehr als freie Zeit... :(
Tätigkeit: Allzweckwaffe

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von SteveMcQueen » 06 Mai 2017, 21:59

Geil!!! Fetten Glückwusch! :thumbsup:
Mit Uhren ist es wie mit Menschen: Manche sind Orginale, andere bleiben zeitlebens nur eine Kopie. - Horrido, Steffen.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17880
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von cool runnings » 06 Mai 2017, 22:07

Wow. Das i-Tüpfelchen auf einer verrückten Geschichte. Herzlichen Glückwunsch.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16063
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von MCG » 06 Mai 2017, 22:11

Hammer! :thumbsup:
Gefällt mir ausgesprochen gut! :P
Waren da wirklich schon damals so fette Zeiger dran? Unglaublich!

ABER, wenn ich so Deine anderen Uhren betrachte: Die ist doch viel zu klein! Die wär bei mir viiiel besser aufgehoben - ich hab ja auch die Kleineren Handgelenke... :whistling: :mrgreen:

Viel Spass und Freude mit der kleinen Flieger! :tongueout:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8627
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von Hertie » 06 Mai 2017, 22:24

Tolle Uhr und Geschichte. :thumbsup: :thumbsup:
...Grüße von leider einem der letzten Tauschwütigen mit Hans-im-Glück -Syndrom

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4069
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von rank » 07 Mai 2017, 08:29

Wow! Die ist wirklich super, Toll, dass Du das Gehäuse nur hast reinigen lassen. Toll, das IWC noch über die Originalteile verfügt und die einbaut. Spannend hätte ich noch ein Bild der Uhr im "Dachbodenzustand" gefunden. Und vom Werk..

Viel Spass mit dem historischen Flieger.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11484
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von mrdata » 07 Mai 2017, 08:41

rank hat geschrieben:
07 Mai 2017, 08:29
Toll, das IWC noch über die Originalteile verfügt und die einbaut.
Finde ich auch! :D

Herzlichen Glückwunsch!! Und noch mal vielen Dank für Deine schönen Berichte u. Fotos! Hat richtig Spaß gemacht!
Viele Grüße, Dirk
Babybel wird nicht aus kleinen Hunden gemacht...

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7283
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von walter » 07 Mai 2017, 10:31

Wirklich ein sehr guter Abschluss einer irren Geschichte :thumbsup:

Danke dafür, dass wir daran teilnehmen durften. :D

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4190
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von safesurfer » 07 Mai 2017, 10:46

Tatsächlich ein gelungener Abschluss zu deiner irren Dachbodengeschichte! Glückwunsch! :D
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9679
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von 3fe » 07 Mai 2017, 10:52

Super schöne Uhr, Lorenz. 8)

Deine Dachbodengeschichte ist wirklich der Hammer. :thumbsup:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
bmann
Beiträge: 345
Registriert: 20 Sep 2009, 19:20

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von bmann » 07 Mai 2017, 11:33

Wirklich Klasse, vielen Dank für den Bericht.
Und die Mark X in diesem Zustand ist ein Traum :thumbsup:

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10451
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von Paulchen » 07 Mai 2017, 11:38

Wo muss ich suchen, stehe hier seit kanpp 2 Stunden auf meinem Dachboden?
Bin pottdreckig, außer Spinnweben und alten Dachpfannen und Fliesen gibt es hier nicht. :crying:

Wow, ist die schön. :thumbsup:

gez. Paulchen, gesendet vom Firsthandy :mrgreen:

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 954
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von mezdis » 07 Mai 2017, 11:41

rank hat geschrieben:
07 Mai 2017, 08:29
Spannend hätte ich noch ein Bild der Uhr im "Dachbodenzustand" gefunden. Und vom Werk..
Ein Bild vom "Dachbodenzustand" kann ich noch nachliefern. Bild

Vom Werk hatte ich ebenfalls ein paar Fotos vor der Revision gemacht - werde später auch noch eins anfügen.
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4069
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von rank » 07 Mai 2017, 13:25

Schade, dass die Zeiger nicht original waren, wie Du sagst. Das originale Zifferblatt ist doch noch großartig. Ich denke, ich hätte das behalten. (Ok, durch den Austausch der Zeiger gegen solche mit Superluminova hätte es vielleicht etwas komisch ausgesehen.) Aber vielleicht hätte man ja einen originalen, alten Zeigersatz auftreiben können. Die zerlaufene Leuchtmasse ist bei nahezu allen Uhren dieses Alters so zu finden. Insgesamt dürfte diese Uhr in diesem (Original-) Zustand nicht allzu oft zu finden sein....Das originale Zifferblatt hast Du aber noch??
Gruß, Frank

Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 954
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Dachbodenfund real: Teil 10

Beitrag von mezdis » 07 Mai 2017, 13:51

rank hat geschrieben:
07 Mai 2017, 13:25
Das originale Zifferblatt hast Du aber noch??
Ja, die Teile habe ich alle behalten.
Und keine Frage, wenn es originale IWC Teile gewesen wären, hätte ich sie natürlich belassen. Aber sowohl Zifferblatt wie auch Zeiger kamen nicht aus dem Hause IWC sondern waren Nachbauten. Beim Zifferblatt sieht man das z.B. am Pfeil und Zeppelin (beide falsch) und an den Stundenpunkten, welche nicht präzis platziert sind. Ich habe mich darum für einen Austausch entschieden, weil ich lieber (zwar neue aber originale) IWC Teile habe statt alte von unbekannter Quelle.
___________
Gruss mezdis

Antworten