Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
mart
Beiträge: 365
Registriert: So 4. Mai 2014, 12:11

Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Beitrag von mart » So 4. Jun 2017, 17:11

Hallo zusammen.

Beim Sortieren meiner Roamer-Kiste ist mir bei einer meiner Anfibio Matics ein nachträglich eingestanzter Code aufgefallen.
Kenne ich bisher nur von Uhren im "öffentlichen Einsatz" (vor allem Militär)... kann das bei der Uhr aber nicht einordnen.
Jemand eine Idee?

Gruss,
Mart

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Beitrag von jeannie » So 4. Jun 2017, 18:35

Ist allerdings ungewöhnlich.

Bei einer "Anfibio" würde ich einen Schraubboden erwarten und keinen Knackfrosch. Hier Lous Anfibio.

"Anfibio Quartz" hatten Knackfrosch. Wobei die auch schon aufwendiger waren mit Innengehäuse.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6063
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Beitrag von lottemann » So 4. Jun 2017, 21:43

Fast alle Anfibios hatten ein, eben Anfibio-Gehäuse, d.h. Stülpboden und Reisskrone.

mart
Beiträge: 365
Registriert: So 4. Mai 2014, 12:11

Re: Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Beitrag von mart » So 4. Jun 2017, 23:35

Was hat meine Frage denn mit "Knackfrosch" zu tun?
Und wie kommt Ihr darauf? Das ist ein ganz normales Anfibio Gehäuse mit Reisskrone etc... nix Deckel mit Messer öffnen. :twisted:

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6063
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Hilfe bei unbekannter Markierung/Prägung

Beitrag von lottemann » Mo 5. Jun 2017, 07:49

Sach ich doch :wink:

Antworten