Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » Sa 23. Sep 2017, 15:28

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich möchte mich bzw. mein kleines Problem kurz vorstellen:

Ich habe eine IWC Stimmgabeluhr mit ESA 1964 Werk (vermute ich zumindest). Es ist die alte Uhr meines Vaters. Die Uhr liegt seit ca. 7 Jahren in der Schublade, nachdem sie nicht mehr funktioniert hat. Vorher lief sie 2 Jahre sehr genau. Ich denke, ich müsste die Uhr zu einem Stimmgabelprofi schicken, wo sie gereinigt und repariert werden müsste. Ich befürchte aber, dass irgendwann die Stimmgabeluhren nicht mehr reparabel sein werden. Jetzt überlege ich aber, ob man in eine solche Uhr nicht ein Automatikwerk einbauen könnte. Die Datums und Tag-Funktion wäre mir dabei egal, Hauptsache man kann die Uhrzeit ablesen.
Ich weiss natürlich, dass man damit den Wert der Uhr erheblich senkt, weil die Orginalität nicht mehr gegeben ist. Auf der anderen Seite interessiert mich an der Uhr nicht unbedingt der materielle Wert.
Kann man einen solchen Umbau irgendwo anfertigen lassen und haltet Ihr das für sinnvoll bzw. machbar?

Vielen Dank für Eure Mühen,

B.

mart
Beiträge: 365
Registriert: So 4. Mai 2014, 12:11

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von mart » So 24. Sep 2017, 18:42

Halte ich persönlich für sinnfrei, solange es noch Ersatzteile und Uhrmacher gibt, die sie reparieren.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 11991
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von MCG » So 24. Sep 2017, 19:00

Prinzipiell ginge das schon, ob aber Durchmesser, Dicke, Fixierung, Datumsfenster etc. - in der Gesamtheit- passen, wage ich zu bezweifeln... IWC weiss da sicher am ehesten Bescheid - und unser Lorenz... 😉
"Find ich scheisse, weils scheisse is die scheisse..." 🤣
(C) Fabian

LG aus Mostindien - Markus

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » So 24. Sep 2017, 20:05

Hallo, danke für Eure Antworten. Ich möchte die Uhr umrüsten, weil ich die Uhr tragen möchte. Jetzt liegt sie in meiner Schublade, weil ich nicht zum Uhrmacher um die Ecke gehen kann. Der tägliche Umgang mit der Uhr wäre für mich erheblich einfacher.

Viele Grüße

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6064
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von lottemann » So 24. Sep 2017, 20:12

Hmmm ...

Was ist es denn für ein Modell???
Vielleicht gibt es was ganz ähnliches gebraucht auch als Automatik.
Da kämst Du für das Geld einer ordentlichen Umrüstung evtl.für
Anschaffung und Revision hin, hättest eine Uhr zu täglichen Tragen
und könntest die Stimmgabeluhr in aller Ruhe irgendwann reparieren
lassen.

Gruss

Michael

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » So 24. Sep 2017, 20:24

Hallo Michael,

sie sieht genauso aus wie eine klassische IWC Yacht-Club. die kosten gebraucht ca. 2000 EUR laut den gängigen Händlern. Vielleicht wäre eine Umrüstung einfach günstiger und ich hätte "meine" Uhr.
Aber an sich natürlich eine gute Idee.

Viele Grüße,

Bernhard

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6064
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von lottemann » So 24. Sep 2017, 21:35

Wenn nicht "Yacht-Club" draufstehen muss, dann gibts die mit etwas
Augenoffenhalten sehr deutlich unter 1000 Euro ;-)

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6064
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von lottemann » So 24. Sep 2017, 21:37

Deine ist so eine hier ?

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » So 24. Sep 2017, 21:42

Genau die ist es, leider ohne das schöne IWC Stahlband. Leider ist die Krone ab, laut Uhrmacher ist der Winkelheber/Winkelgeber ??????? defekt.

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » So 24. Sep 2017, 21:56

Ob da ein "Yacht Club" darauf steht oder nicht, wäre mir nicht wichtig:-)

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6064
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von lottemann » Mo 25. Sep 2017, 09:13

Dann rate ich , die Augen offen zu halten und eine Automatik zu kaufen.
Und die hübsche Summerin einem qualifizierten Uhrmacher in die Hand zu geben.
Solange sie summt ist alles halb so schlimm ;-)

Gruss

Michael

Gyromaxi
Beiträge: 61
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 10:50
Wohnort: Niederösterreich

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von Gyromaxi » Mo 25. Sep 2017, 20:22

Also wenn ich eine seltene und vermutlich gesuchte IWC Stimmgabeluhr habe und alles was für mich zählt, ist, lediglich die Zeit abzulesen, dann stimmt irgend etwas nicht. Da würde es auch eine Billigquarzuhr vom Trödelmarkt tun. Solche Uhren baut man nicht um! Die sind ja nur deshalb so gesucht und wertvoll, weil sie eben so sind wie sie sind. Das wäre ungefähr so, wie wenn ich einen alten Rolls Royce mit Motorschaden kaufe und um Geld zu sparen, baue ich irgendwie, einen Lada-Motor ein. Er würde sicher dann auch fahren, nur wäre es kein Rolls mehr. Daher meine Empfehlung:
Die Uhr reparieren lassen und sich an ihrer Originalität erfreuen und dann erst die Zeit ablesen.

Viele Grüße
Felix

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » Mo 25. Sep 2017, 22:23

Ich kann Deinen Einwand gut verstehen, aber ich glaube, diese Uhren sind nicht besonders gesucht. Ich glaube, selbst repariert würde man höchstens 800 EUR bekommen, höchstens. Dafür würde ich die Uhr nie verkaufen. Eine Rarität ist sie auch nicht, es sind davon viele gebaut worden. Mir geht es um die Nutzbarkeit, ich möchte einfach "meine" IWC aus Familienbesitz nutzen und mich daran erfreuen. Ich habe sie schon einige Jahre genutzt und die Stimmgabeltechnik hat sich als recht empfindlich erwiesen. Aber genau war sie, nach ca. 30 Jahren lief sie mit 10 Sekunden Nachgang am Tag! Faszinierende, tolle Technik, aber empfindlich.

Viele Grüße,

Bernhard

baghipapa
Beiträge: 1921
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 08:52

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von baghipapa » Di 26. Sep 2017, 05:58

Ich frage mich, warum gerade diese Uhr die Zeit anzeigen soll?

Ohne das besondere Werk ist es eine Uhr.
Aber keine IWC Stimmgabeluhr mehr. Auch nicht Deine IWC, denn es ist keine IWC mehr, es ist ein Bastelwastel. Nix Besonderes mehr. Auch wenn es die Uhr Deines Vaters war. Denn das ist sie danach nicht mehr. Dein Vater hatte ne Stimmgabeluhr gekauft, möglicherweise genau deshalb, weil es eine damals so moderne Uhr war. Und Du machst draus eine verbastelte, wertlose Uhr, die die Zeit anzeigt. So was kannst Du in jedem Kaufhaus für 19,90 € kaufen. Ok, dann ist es nicht verbastelt. Aber erfüllt Deine Bedingung, die Zeit anzuzeigen.

Leg die Uhr lieber wie sie ist in die Schublade und schau sie gelegentlich an, erinnert Dich an gute Zeiten und fertig. Willst du wirklich, dass die Uhr läuft, mach sie, wie sie war. Dann ist sie wieder so wie Dein Vater hatte. Dann bist Du bei ihm.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 16853
Registriert: Di 14. Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von Thomas H. Ernst » Di 26. Sep 2017, 07:19

baghipapa hat geschrieben:
Di 26. Sep 2017, 05:58
Ich frage mich, warum gerade diese Uhr die Zeit anzeigen soll?

Ohne das besondere Werk ist es eine Uhr.
Aber keine IWC Stimmgabeluhr mehr. Auch nicht Deine IWC, denn es ist keine IWC mehr, es ist ein Bastelwastel. Nix Besonderes mehr. Auch wenn es die Uhr Deines Vaters war. Denn das ist sie danach nicht mehr. Dein Vater hatte ne Stimmgabeluhr gekauft, möglicherweise genau deshalb, weil es eine damals so moderne Uhr war. Und Du machst draus eine verbastelte, wertlose Uhr, die die Zeit anzeigt. So was kannst Du in jedem Kaufhaus für 19,90 € kaufen. Ok, dann ist es nicht verbastelt. Aber erfüllt Deine Bedingung, die Zeit anzuzeigen.

Leg die Uhr lieber wie sie ist in die Schublade und schau sie gelegentlich an, erinnert Dich an gute Zeiten und fertig. Willst du wirklich, dass die Uhr läuft, mach sie, wie sie war. Dann ist sie wieder so wie Dein Vater hatte. Dann bist Du bei ihm.
:thumbsup:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten