Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: 22 Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » 26 Sep 2017, 09:53

Erstmal danke für Deine Antwort. Ich kann Deinen Einwand gut verstehen, die Uhr wäre in der Tat total verbastelt und hätte nichts mehr mit dem Original zu tun. Bei meinem Vater wäre ich allerdings, denn er hat die Uhr nach 3 vergeblichen Reparaturen wutentbrannt in die Schublade getan und läuft seitdem mit der Deutsche Bahn Uhr herum :-)

baghipapa
Beiträge: 2263
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von baghipapa » 26 Sep 2017, 20:54

Da hast du die Herausforderung!

Wenn sie laufen soll, dann nur wie früher. Dann machst Du deinen Vater glücklich. Und dich auch. Aber nicht anders.
Durxh den Umbau gewinnst du nix. Deinen Vater wird sie nicht mehr interessieren und dann wirst auch du den Spaß verlieren.

Wenn die aber wieder wie Original läuft, bei IWC gerichtet, dann habt ihr eine gemeinsame Story zu erzählen.
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6732
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von lottemann » 26 Sep 2017, 22:05

iwcelectronic hat geschrieben:
26 Sep 2017, 09:53
Erstmal danke für Deine Antwort. Ich kann Deinen Einwand gut verstehen, die Uhr wäre in der Tat total verbastelt und hätte nichts mehr mit dem Original zu tun. Bei meinem Vater wäre ich allerdings, denn er hat die Uhr nach 3 vergeblichen Reparaturen wutentbrannt in die Schublade getan und läuft seitdem mit der Deutsche Bahn Uhr herum :-)
Frag doch hier mal nach einem qualifizierten Uhrmacher für Deine Stimmgabeluhr ;-)

mart
Beiträge: 574
Registriert: 04 Mai 2014, 12:11

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von mart » 27 Sep 2017, 20:44

lottemann hat geschrieben:
26 Sep 2017, 22:05
Frag doch hier mal nach einem qualifizierten Uhrmacher für Deine Stimmgabeluhr ;-)
...das wäre zu einfach... :whistling:

baghipapa
Beiträge: 2263
Registriert: 21 Apr 2008, 08:52
Wohnort: Pfalz
Tätigkeit: Irgendwas mit IT

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von baghipapa » 27 Sep 2017, 21:29

Stimmt, ich korrigiere meinen letzten Satz:

Wenn die aber wieder wie Original läuft, bei einem netten und kompetenten forenbekannten Uhrmacher gerichtet, dann habt ihr eine gemeinsame Story zu erzählen.

:thumbsup:
Http://www.williams-hill.org
Nicht labern - machen!

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: 22 Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » 28 Sep 2017, 08:29

Hallo, in diesem Forum gibt es einen Uhrmacher, der sich mit Stimmgabeluhren auskennt? Da würde ich die Uhr mal hinschicken. Ich Deutschland scheint es 2 Leute zu geben, die auf Stimmgabeluhren spezialisiert sind. Bei IWC würde ich sie nicht reparieren wollen:-) Allerdings bleibt mein Problem: Ich 10/ 20 Jahren wird es vermutlich keine Ersatzteile mehr geben und auch niemanden, der sich mit solchen Uhren auskennt. Spätestens dann heißt es dann "Verbasteln oder Schublade".
Wie kann ich denn diesen Uhrmacher kontaktieren?

Viele Grüße,

Bernhard

Stiefkind
Beiträge: 2021
Registriert: 06 Mai 2013, 11:53
Wohnort: Deutschland

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von Stiefkind » 28 Sep 2017, 11:32

iwcelectronic hat geschrieben:
25 Sep 2017, 22:23
Ich kann Deinen Einwand gut verstehen, aber ich glaube, diese Uhren sind nicht besonders gesucht. Ich glaube, selbst repariert würde man höchstens 800 EUR bekommen, höchstens. Dafür würde ich die Uhr nie verkaufen. Eine Rarität ist sie auch nicht, es sind davon viele gebaut worden. Mir geht es um die Nutzbarkeit, ich möchte einfach "meine" IWC aus Familienbesitz nutzen und mich daran erfreuen. Ich habe sie schon einige Jahre genutzt und die Stimmgabeltechnik hat sich als recht empfindlich erwiesen. Aber genau war sie, nach ca. 30 Jahren lief sie mit 10 Sekunden Nachgang am Tag! Faszinierende, tolle Technik, aber empfindlich.

Viele Grüße,

Bernhard
Lasse die Uhr reparieren und trage sie gelegentlich als Zeitdokument der Entwicklung des Uhrenbaus, das heute "veraltet und unmodern" erscheint.
Ein Umbau zur Automaticuhr ist. m. E. unpassend, da die Uhr eben eine Stimmgabeluhr ist.

iwcelectronic
Beiträge: 9
Registriert: 22 Sep 2017, 13:50

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von iwcelectronic » 28 Sep 2017, 12:30

Bei einem Kunstwerk würde ich auch immer auf Originalität achten, aber bei einer Uhr, die doch in relativ hohen Stückzahlen gebaut wurde, wäre das für mich nicht wichtig. Ich hätte auch nichts gegen diese Porsche 911 Nachbauten. In einem echten alten 911 herumzufahren ist ja sicherheitstechnisch schon gefährlich, bei Regen schon mit "mit einem Fuß" in der Leitplanke. Hätte der Wagen aber Airbags, ESP, ABS usw. könnte man auch seine Familie mitnehmen.

Ich werde die Uhr mal zu einem Stimmgabelexperte schicken. Kann mir jemand einen Experten empfehlen? Selbstverständlich bezahle ich auch einen Kostenvoranschlag für die Reparatur, wenn ich sie doch nicht ausführen lassen würde.

Viele Grüße,

Bernhard

mart
Beiträge: 574
Registriert: 04 Mai 2014, 12:11

Re: Stimmgabeluhr auf Automatik umrüsten?

Beitrag von mart » 28 Sep 2017, 21:11

iwcelectronic hat geschrieben:
28 Sep 2017, 08:29
Hallo, in diesem Forum gibt es einen Uhrmacher, der sich mit Stimmgabeluhren auskennt? Da würde ich die Uhr mal hinschicken. Ich Deutschland scheint es 2 Leute zu geben, die auf Stimmgabeluhren spezialisiert sind. Bei IWC würde ich sie nicht reparieren wollen:-) Allerdings bleibt mein Problem: Ich 10/ 20 Jahren wird es vermutlich keine Ersatzteile mehr geben und auch niemanden, der sich mit solchen Uhren auskennt. Spätestens dann heißt es dann "Verbasteln oder Schublade".
Wie kann ich denn diesen Uhrmacher kontaktieren?

Viele Grüße,

Bernhard

http://www.uhrmachermeister-seeling.de/

Antworten