Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3109
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 14:33

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von archimagirus » Fr 24. Nov 2017, 09:22

Wenn man sich verinnerlicht das diese Uhren als 'Bastel Wastel' in Lektüre von 'Spezialisten' legitimiert wurden und diese durch 2 Weiterverkäufe einen 'Wert' einer Eigentumswohnung locker erreichten, und der dann durch die Detektiv Arbeit entstandene Wertverlust, kann es einen schon den Tag versauen.
Tickende Grüße, Jan!

r.as.
Beiträge: 346
Registriert: Do 19. Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von r.as. » Fr 24. Nov 2017, 10:09

3fe hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 09:00
OMG Jan, was für eine Story. Danke für den Link. :shock:

Ich bin durch mit Vintage. :tongueout:
Feigling 😉

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6480
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von lottemann » Fr 24. Nov 2017, 10:17

archimagirus hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 09:22
Wenn man sich verinnerlicht das diese Uhren als 'Bastel Wastel' in Lektüre von 'Spezialisten' legitimiert wurden und diese durch 2 Weiterverkäufe einen 'Wert' einer Eigentumswohnung locker erreichten, und der dann durch die Detektiv Arbeit entstandene Wertverlust, kann es einen schon den Tag versauen.
Ist doch mit Kunst nicht anders.
Experte X sagt, dass das Werk vom Künstler Y ist = Wert n Mio Euro
Laboruntersuchung findet Pigmente, die es noch nicht gab (oderwasauchimmersonst) = Wert n Euro

Dasselbe Bild.

Ja und?
Sollen die mit zu viel Geld sich solche Sorgen machen.

Gruss

Michael

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 7940
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von Heinz-Jürgen » Fr 24. Nov 2017, 10:47

lottemann hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 10:17


Ja und?
Sollen die mit zu viel Geld sich solche Sorgen machen.

Gruss

Michael

:thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17027
Registriert: Do 25. Jan 2007, 23:46

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von Quadrilette172 » Fr 24. Nov 2017, 12:54

Für den wirklich Uhreninteressierten gibt’s im Vintagebereich noch sehr viel zu entdecken - auch und gerade in preislichen Bereichen, die keinesfalls weh tun. Für den "Markengeilen", den „Vintagemainstreamkäufer“ und den "Uhreninvestor" wird’s allerdings eng - siehe Posts oben. Eine generelle Verteufelung des Vintagebereiches aufgrund der gezeigten Auswüchse und Übertreibungen zeigt mir aber, dass der "Verteufelnde" zumeist und zumindest ein sehr einseitiges Bild des Vintagebereiches hat und nicht bereit ist, dieses zu revideren (jedenfalls wirken entsprechende Aussagen so auf mich).

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6480
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von lottemann » Fr 24. Nov 2017, 13:53

Quadrilette172 hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 12:54
Für den wirklich Uhreninteressierten gibt’s im Vintagebereich noch sehr viel zu entdecken - auch und gerade in preislichen Bereichen, die keinesfalls weh tun. Für den "Markengeilen", den „Vintagemainstreamkäufer“ und den "Uhreninvestor" wird’s allerdings eng - siehe Posts oben. Eine generelle Verteufelung des Vintagebereiches aufgrund der gezeigten Auswüchse und Übertreibungen zeigt mir aber, dass der "Verteufelnde" zumeist und zumindest ein sehr einseitiges Bild des Vintagebereiches hat und nicht bereit ist, dieses zu revideren (jedenfalls wirken entsprechende Aussagen so auf mich).
:thumbsup:

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4451
Registriert: Di 8. Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von o.v.e » Fr 24. Nov 2017, 14:22

Jetzt hoert mal auf Werbung fuer den Vintage-Markt zu machen... :angry: :tongueout:
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 6480
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von lottemann » Fr 24. Nov 2017, 14:26

Mist.
Alteisen sind sch****. Wirste eh bloss beschissen :mrgreen:



:whistling:

Benutzeravatar
archimagirus
Beiträge: 3109
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 14:33

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von archimagirus » Fr 24. Nov 2017, 14:47

Nicht alles was alt ist ist gleich Vintage, und schon gar nicht begehrenswert. :tongueout:
Auf Uhren bezogen stellt Officine Panerai deshalb eine Ausnahmen dar, weil einfachste Horlogerie im Stahlgehäuse Sphären erreicht wie sie eigentlich nur Komplikationen in Edelmetall in Kombination m. Komplikationen erreichen, aus den bekannten Genfer Häusern.
Ebenso bei Rolex.
Diese Uhren (Panerai) gab es in den 90er Jahren noch für 1500-2500 DM auf der Ponte Vecchio.
Diese Blase ist schon einmalig auf dem Markt , besonders wenn man die letzten katastrophalen Einbrüche der Preise auf den letzten Auktionen gesehen hat.Daran merkt man aber auch das die Spekulanten verunsichert sind, nicht zuletzt durch die Detektiv Arbeit von J.P. (Perezcope)

Im Moment zieht auch Heuer extrem an.Da schiessen die Preise für gute Stücke in den Himmel.
In Singapur wurde letztens eine Heuer 3H BW Uhr für 18000 US $ verkauft. Zugegeben in einem sehr guten Zustand , aber wenn ich überlege das ich die erste 3H auf dem Flohmarkt für 700 DM gekauft habe (Komplettset mit allen BW Nummern Velcro und div. Ersatzteilen ) könnt ich mich heute noch querlegen.
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4451
Registriert: Di 8. Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von o.v.e » Fr 24. Nov 2017, 16:28

18.000 ? Das ist ja irre. Vor zwei Jahren habe ich mal danach geschielt, da gab es auf ebay immerhin noch welche angeboten. Jetzt gibt es eine Reihe Chronographen, die tauchen nicht mal mehr auf dort.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17027
Registriert: Do 25. Jan 2007, 23:46

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von Quadrilette172 » Fr 24. Nov 2017, 19:26

Gott sei Dank wird das Begehrenswerte einer Uhr (von mir aus auch Marke oder Werk etc.) nicht durch irgendwelche neureichen Schnösel bestimmt, sondern durch den individuellen Geschmack des jeweiligen Sammlers und vielleicht auch durch das Erkennen desselben von Sachen die eben angeblich nicht begehrenswert sein sollen. So manches, was als angeblich "Begehrenswert" gilt (wer auch immer das bestimmen will) ist eigentlich doch nur schnöde Massenware. Das muss ja nicht per se negativ sein - aber gerade Heuer zeigt für mich aktuell schön die Absurdität der angeblich so begehrenswerten Vintageuhren. Es gäbe da noch andere Marken und Modelle, die ebenso schön aufzeigen, was Gier mit einem solchen Markt macht. Aber begehrenswert sind die für mich deswegen keineswegs, wenn auch so mancher hechelnd den Teilen hinterher rennt.


Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 2835
Registriert: Fr 28. Apr 2006, 10:48

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von tapsa911 » Fr 24. Nov 2017, 19:39

Quadrilette172 hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 19:34
Leider greift die Gier immer weiter um sich:

http://www.ebay.de/itm/FAVRE-LEUBA-1960 ... Sw6EhUSI-n

https://www.ebay.de/itm/Enicar-Sherpa-G ... SwXrdZ5ccJ


:roll:
Gier frisst Hirn!

Heuer (jeweils mit mit Val. 773x) zur gefälligen Ansicht :wink:

http://chronocentric.com/forums/chronot ... d;id=80854

http://chronocentric.com/forums/chronot ... d;id=80806

Stefan, "Vintagemainstreamkäufer" gefällt mir sehr :wink:
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17027
Registriert: Do 25. Jan 2007, 23:46

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von Quadrilette172 » Fr 24. Nov 2017, 20:22

Verglichen mit dem Heuerbilligmist (damit meine ich nicht den aktuell geforderten Preis :mrgreen: - immerhin sind es nicht auch noch Chromgehäuse :whistling: ) sind ja die oben verlinkte FL oder die Enicar nachgerade als Schnäppchen mit Geheimtippcharakter zu bezeichnen :rofl:

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17027
Registriert: Do 25. Jan 2007, 23:46

Re: Vintage FAP Seamaster Krimi ...

Beitrag von Quadrilette172 » Fr 24. Nov 2017, 20:29

o.v.e hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 14:22
Jetzt hoert mal auf Werbung fuer den Vintage-Markt zu machen... :angry: :tongueout:

Vintage gaaaaanz gaaaaaanz böse, pfui, aus, sitz, platz :!: :mrgreen: :lol:

Antworten