Pärchennachmittag die nächste...

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
haspe1
Beiträge: 257
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Pärchennachmittag die nächste...

Beitrag von haspe1 » 26 Nov 2018, 13:02

Hallo Alteisen-Freunde,

weil Vintage-Uhren hier nicht ganz so intensiv präsentiert werden und der Pärchen-Nachmittag von Dean vor kurzem (ganz zu recht) sehr positiv aufgenommen wurde, hier nun eins meiner Lieblings-Pärchen mit ein paar Bildern vorgestellt.

Es handelt sich, wie alle Fachleute wissen, bei beiden Uhren um Modelle der Ur-Ingenieur Ref. 666 von IWC, die mit dem Silberblatt ohne Datum ist von 1958, die mit dem schwarzen Blatt und Datum ist von 1962. Sie sind beide in recht gutem Zustand, die helle bekam vor kurzem ihr verdientes Service und läuft nun wieder lange wie geschmiert.

Leider können meine fotografischen Fähigkeiten nicht mit der Güte der beiden Klassiker mithalten, aber vielleicht gefallen sie Euch trotzdem.

Hannes

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1662
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Pärchennachmittag die nächste...

Beitrag von u2112 » 26 Nov 2018, 21:58

Sehr schönes Pärchen :thumbsup:

Gerade die schwarze ZB-Version ist ja sehr selten - ich habe auch nur die "normale" in silber:

Bild

Die haben doch ein wenig mehr Charme als die aktuelle Generation, die etwas "glatt" daher kommt.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17125
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Pärchennachmittag die nächste...

Beitrag von cool runnings » 26 Nov 2018, 23:23

Wow. Tolles Pärchen. :thumbsup:

Die 666 ist für mich eine der schönsten Uhren, die es gibt, wenn nicht sogar die schönste.

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 2930
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Pärchennachmittag die nächste...

Beitrag von tapsa911 » 27 Nov 2018, 11:05

Wunderbare Wecker, mit wesentlich mehr Charme als die aktuellen Wecker (IMHO).

Viel Freude :thumbsup: :thumbsup:

Gruß
Stephan
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Antworten