Zenith Modell "2000" mit dem legendären Cal. 135

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 934
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Zenith Modell "2000" mit dem legendären Cal. 135

Beitrag von C.95 » 13 Jun 2019, 18:33

haspe1 hat geschrieben:
13 Jun 2019, 15:56
MCG hat geschrieben:
13 Jun 2019, 10:31

Lass Die den Spass nicht nehmen!! Deine Vermutung dass z.t. irgendwelche Zeiger verbaut wurden, ist sicher richtig! Passiert ja teilweise auch heute noch... selbst bei den Krönchen... 💡👍🏻😉
Ich habe den Beitrag von C.95 nicht als "Spassbremse" empfunden, sondern als Zusatz-Information zu meiner Uhr. Wie ich oben geschrieben habe, bin ich selbst bei den Zeigerlängen auch eher empfindlich und habe schon beim Kauf der Uhr gesehen, dass hier die Zeiger nicht lang genug sind, was mich von Beginn weg zumindest ein wenig gestört hat. Die Tatsache, dass die Uhr insgesamt relativ gut erhalten ist und deutlich weniger teuer, als die Ausrufpreise diverser schlechter erhaltener Chronometer mit Sprungdeckel und ich zudem welche mit ähnlichen Zeigern im Netz gesehen habe, hat mich dazu bewogen, dieses Manko in Kauf zu nehmen.

So wie C.95 würde mich aber interessieren, wie Zenith damals die Uhren ab Haus ausgestattet hat, denn dass bei diesen Modellen bei den Zeigern etwas wahllos gearbeitet wurde, ist, wie gesagt, nur eine Vermutung von mir.

Wie auch immer: Mir gefällt meine Uhr gut, mit korrekt langen Zeigern würde sie mir noch besser gefallen, falls ich mal irgendwo einen Überblick finde, wie viele und welche Zenith-Chronometer und Zenith-2000-Varianten genau hergestellt wurden, freue ich mich, mehr über diese seltenen Uhren zu erfahren, aber bislang habe ich dazu nichts gefunden. Die Zenith-Vintage-Historie scheint nicht so umfassend dargestellt zu sein, im Vergleich zu Omega oder IWC oder anderen.
Hannes
Freut mich sehr, dass das genau so rüber gekommen ist, wie es gedacht war :thumbsup:

Ich habe noch mal im Rössler Buch geschaut, leider nur sehr wenige Beispiele zum Modell "2000" ?!
Halte mich bitte auf dem Laufenden, wenn Du neue Infos dazu aufgetrieben hast. Vielen Dank vorab.

haspe1
Beiträge: 376
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Zenith Modell "2000" mit dem legendären Cal. 135

Beitrag von haspe1 » 13 Jun 2019, 23:01

C.95 hat geschrieben:
13 Jun 2019, 18:33

Halte mich bitte auf dem Laufenden, wenn Du neue Infos dazu aufgetrieben hast. Vielen Dank vorab.
Ja, mache ich gerne, falls ich etwas interessantes finde. Über die Chronometer mit Cal. 135 findet man ja zumindest ein wenig im Internet, aber die 2000-er-Modelle mit diesem Kaliber scheinen dort fast nicht existent zu sein. Alles, was ich weiss, ist, dass diese Modell-2000-Uhren offenbar zeitlich nach den Chronometern lanciert wurden und das Werk teils ohne Chronometer-Aufschrift eingesetzt wurde. Ich weiss nicht einmal, warum man diesem Modell die Bezeichnung 2000 gegeben hat. Vielleicht findet sich ja hier ein Experte, der sein Wissen mit uns teilt.

Hannes

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16822
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Zenith Modell "2000" mit dem legendären Cal. 135

Beitrag von MCG » 13 Jun 2019, 23:40

haspe1 hat geschrieben:
13 Jun 2019, 15:56
MCG hat geschrieben:
13 Jun 2019, 10:31

Lass Die den Spass nicht nehmen!! Deine Vermutung dass z.t. irgendwelche Zeiger verbaut wurden, ist sicher richtig! Passiert ja teilweise auch heute noch... selbst bei den Krönchen... 💡👍🏻😉
Ich habe den Beitrag von C.95 nicht als "Spassbremse" empfunden, sondern als Zusatz-Information zu meiner Uhr.…
Umso besser❗️👍🏻💪🏻😃
LG aus Mostindien - Markus

Antworten