Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Jascus
Beiträge: 5
Registriert: 01 Sep 2019, 09:57
Wohnort: Zürich

Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Jascus » 01 Sep 2019, 10:02

Hallo zusammen.
Ich bin neu hier und suche Hilfe. Es geht um meine Omega Speedmaster Professional „Moonwatch“. Die Referenznummer was auf dem inneren des Deckels steht ist 145.022 68 ST. Das ist also aus dem Jahr 1968. Aber die Seriennummer was auf dem Uhrwerk steht fängt mit 321xxxxx an. Laut Seriennummer ist die Uhr aus 1970-71. Ich habe den Auszug aus der Archiven bei Omega bestellt und da steht das die Uhr 1971 produziert wurde. Meine Frage lautet: Wie könnte ins das Gehäuse von 1968 ein Uhrwerk von 1971 eingebaut werden? Ist da etwas nicht gut? Könnte es doch stimmen?
Ich habe vor die Uhr zu verkaufen weiss aber nicht ob ich als Jahrgang 1968 oder 1971 eingeben soll.
Ich hoffe das mir hier jemand von euch helfen kann.
Danke im Voraus
Jascus
Liebe Grüsse aus Zürich 😉
Jascus

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8853
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Hertie » 01 Sep 2019, 13:52

Hallo Jascus,

willkommen. Die Profis werden dir näheres berichten, aber damit du zwischenzeitlich nicht nervös wirst :

Du hast ja einen Archivauszug von Omega bekommen. Dort wird, nehme ich an, auch die Ref. 145.022.68 angeführt.
Also wurden 1971 einfach die bereits auf Lager gefertigten Gehäusekomponenten sowie Bodendeckel aus dem Regal genommen und eben die Uhr mit einem aktuellen Cal. 861 zusammengebaut. Das ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung. :wink:

Deine Uhr sollte noch das schöne Zifferblatt mit tiefen Totalisatoren und aufgelegtem Omega-Emblem haben. Von daher eine sehr schöne und mittlerweile gesuchte Uhr. :thumbsup:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Jascus
Beiträge: 5
Registriert: 01 Sep 2019, 09:57
Wohnort: Zürich

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Jascus » 01 Sep 2019, 14:10

Hallo Hertie

Vielen dank für Ihre Antwort. Leider weiss ich nicht wie ich hier Fotos laden kann. Ich hate schon ein paar vorbereitet. Was es Zifferblatt angeht die Totalisatoren sind tief aber das logo ist nicht aufgelegt sondern wie auf der späteren Zifferbläter so zu sagen drauf geschrieben in weiss.
Mich interessiert nur was ich für das Jahrgang angeben soll beim, vielleicht späterem Verkauf.
Zumindest haben Sie mich erstmal beruhigt da ich angst hate das es bei meiner Uhr gebastellt wurde.
Merci nochmals vielmal. 👍
Liebe Grüsse aus Zürich 😉
Jascus

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17647
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von MCG » 01 Sep 2019, 15:38

Ich seh das auch so... :thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4787
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von o.v.e » 01 Sep 2019, 16:19

Ich habe die Anfrage auch im uhrforum gesehen. Ich fuerchte darauf gibt es keine abschliessende Antwort. Es wuerde mich wundern wenn 1971 Uhren aus irgendwelchen Lagerbestaenden zusammengeschustert wurden, zumindest meine 1971er Speedy traegt ein 145.022 ST 71 im Boden. Das Werk wiederum ist ein 31xxx.
Ich wuerde hier eher darauf tippen, die Uhr stammt tatsaechlich aus 1968 oder 1969, und dass das Werk mal komplett erneuert worden ist. Oder es ist bei einem Uhrmacher, der zeitgleich zwei Speedy's ueberholt hat, vertauscht worden. :rofl:
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
u2112
Beiträge: 1812
Registriert: 25 Sep 2008, 00:22

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von u2112 » 01 Sep 2019, 16:37

... da darf man sich in der Tat nicht so den Kopf zerbrechen, gerade wenn Du einen Archivauszug vorliegen hast - auch heute noch liegen z.T. Jahre zwischen den Herstellungsjahren von Werken und Gehäusen, denn die werden meist in größeren Produktionslosen hergestellt bzw. zugeliefert. Das war damals noch etwas "schlimmer", man findet auch öfters mal Deckelpunzen/Nummern, die eigentlich zu einer anderen Modellversion gehören - und trotzdem ist alles ok (allerdings nicht immer...).

Auch können fertig produzierte Uhren noch ewig im Laden gelegen haben - jahrelang, manchmal sogar über ein Jahrzehnt, wenn das Modell und/oder der Juwelier ein wenig schwierig waren. Deine Uhr kann also 1971 oder auch erst 1973 oder 1975 verkauft worden sein. Deshalb ist der "Jahrgang" einer Uhr alles andere als eine exakte Wissenschaft.

In meiner Sammlung liegt der höchste Altersunterschied zwischen Werk und Gehäuse bei ca. 40 Jahren - bei einer verbrieft original so ausgelieferten Uhr, wohlgemerkt:

https://forum.watchtime.ch/viewtopic.ph ... 5&p=883960

Auch, dass bei einer bereits ausgelieferten Uhr das Werk komplett getauscht wurde, ist möglich - das ist mir ebenfalls mehr als einmal untergekommen, wobei sich dieser Austausch durch Hersteller oder Konzi wieder konkret nachvollziehen ließ. Dann müsste der Archivauszug aber auch 1968 als Datum ausweisen.

Der Archivauszug enthält doch sowohl die Gehäusenummer als auch die Werksnummer, oder? Wenn die beide im Archivauszug mit Deiner Uhr übereinstimmen, dann gibt es kein Problem. Passt eine der Nummern nicht, wäre das allerdings problematisch.

Gruß,
Christian

Jascus
Beiträge: 5
Registriert: 01 Sep 2019, 09:57
Wohnort: Zürich

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Jascus » 01 Sep 2019, 20:51

Danke Christian. Danke für Ihre Antwort. Ich weiss nicht bei diesem Forum die Bilder hochlädt aber ich schreibe Ihnen was auf dem Archiv Auszug steht. Hier das wichtigste:
Type: Wristwatch
Reference: ST 145.022
Calibre 861 (manual-winding chronograph with 30-minute and 12- hour recorders)
Movement No. 32.192.314
Model: Speedmaster Professional Moonwatch
Metal: Stainless steel
Dial: Black with luminous indexes
Production: September 8, 1971
Delivered to: Switzerland

Was meinen Sie?
Gruss
Liebe Grüsse aus Zürich 😉
Jascus

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17647
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von MCG » 02 Sep 2019, 18:35

Jascus hat geschrieben:
01 Sep 2019, 20:51
Danke Christian. Danke für Ihre Antwort. Ich weiss nicht bei diesem Forum die Bilder hochlädt aber ich schreibe Ihnen was auf dem Archiv Auszug steht. Hier das wichtigste:
Type: Wristwatch
Reference: ST 145.022
Calibre 861 (manual-winding chronograph with 30-minute and 12- hour recorders)
Movement No. 32.192.314
Model: Speedmaster Professional Moonwatch
Metal: Stainless steel
Dial: Black with luminous indexes
Production: September 8, 1971
Delivered to: Switzerland

Was meinen Sie?
Gruss
Wenn das auch auf die Uhr passt (also zb. selbe Werks Nr.) dann ist doch alles gut?! :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Jascus
Beiträge: 5
Registriert: 01 Sep 2019, 09:57
Wohnort: Zürich

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Jascus » 02 Sep 2019, 18:50

Passt alles. 👍
Liebe Grüsse aus Zürich 😉
Jascus

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8853
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Hertie » 02 Sep 2019, 19:54

Wenn auf dem Zertifikat nur 145.022 und nicht 145.022-68 ST angegeben ist, lässt es doch noch eine kleine Tür für Spekulationen offen. :mrgreen:
Um im Zeitraum zu bleiben, hätte im Deckel ja 145.022-68 / 69 oder 71 stehen können. Dass sich Omega nicht festgelegt hat, ist doch ein wenig interessant.

Abschließend wird sich das nicht eruieren lassen, da früher traceability ein Fremdwort und somit ziemlich egal war. Diesen Aufwand betreiben wir erst heute und stellen dafür eigens Leute ein :mrgreen:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Jascus
Beiträge: 5
Registriert: 01 Sep 2019, 09:57
Wohnort: Zürich

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Jascus » 02 Sep 2019, 20:12

Auf keine der Archiven von Omega für 145.022 steht die Jahr dahinter. Auf chrono24 habe ich alle nur mit ST 145.022 gesehen. Es ist glaube ich normal so. Gruss
Liebe Grüsse aus Zürich 😉
Jascus

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17647
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von MCG » 02 Sep 2019, 22:04

Hertie hat geschrieben:
02 Sep 2019, 19:54
Wenn auf dem Zertifikat nur 145.022 und nicht 145.022-68 ST angegeben ist, lässt es doch noch eine kleine Tür für Spekulationen offen. :mrgreen:
Um im Zeitraum zu bleiben, hätte im Deckel ja 145.022-68 / 69 oder 71 stehen können. Dass sich Omega nicht festgelegt hat, ist doch ein wenig interessant.

Abschließend wird sich das nicht eruieren lassen, da früher traceability ein Fremdwort und somit ziemlich egal war. Diesen Aufwand betreiben wir erst heute und stellen dafür eigens Leute ein :mrgreen:
Das halb volle oder halb leere Glas... 🤷🏼‍♂️😉
@Jascus: 👍🏻
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17670
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von jeannie » 02 Sep 2019, 22:06

Erinnert mich an die Diskussion, als jemand eine "fabrikfrische" Omega zu erwerben wünschte.

Damals wie heute wird zusammengesteckt, was das Ersatzteilregal hergibt. Da gibt es halt ab und zu "Restposten", die in den Montagekreislauf kommen.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

emka
Beiträge: 93
Registriert: 07 Mai 2008, 10:53

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von emka » 02 Sep 2019, 22:16

Die Uhr ist aus dem Jahr 1971
Für die Erklärung kannst du diesen Thread lesen oder viele anderen zum gleichen Thema auf dem gleichen Forum
https://omegaforums.net/threads/extract ... on.100959/

Wenn du noch mehr über deinen Speedmaster wissen willst, liest du MoonWatchOnly und besuchst Speedmaster101.com
Dort siehst du auch bestätigt, dass deine Speedy ein gedrucktes Omega Symbol haben muss.
Time is on my side

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 8853
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Aus genau welchem Jahr ist meine Omega?

Beitrag von Hertie » 02 Sep 2019, 23:34

Jascus hat geschrieben:
02 Sep 2019, 20:12
Auf keine der Archiven von Omega für 145.022 steht die Jahr dahinter. Auf chrono24 habe ich alle nur mit ST 145.022 gesehen. Es ist glaube ich normal so. Gruss
Stimmt. Sorry, das hatte ich aus dem Stegreif heraus verwechselt.
Ich habe meinen letzten Archivauszug von einer 74er Speedy hervorgekramt und auch da ist nur 145.022 angegeben. Angegeben wurde lediglich die genaue Bandreferenz mit den Anstößen. :oops:
Liebe Grüsse........es hat sich leider ausgetauscht.

Antworten