Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Benutzeravatar
tichon
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019, 11:24

Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von tichon » 19 Nov 2019, 12:11

Liebe Uhrenforisten,

Ihr habt ein total tolles Forum, da werde ich noch viel interessante Sachen zum Lesen finden. :thumbsup: Ich liebe automatische Uhren!

Jetzt aber zum Grund meines Auftauchens hier:
Von meinem Großonkel habe ich eine goldene Certina Automatic Blue Ribbon geerbt.

Ich habe meinen Uhrmacher gefragt, diese Uhr wurde anscheinend ca. 1960-75 produziert. :whistling:

Er empfahl mir, Glas und Krone zu ersetzen, die Uhr ganz auseinander zu nehmen, das Werk zu kontrollieren und zu ölen. Den reinen Goldwert schätzt er auf 300-400 €, er hat mir sogar ein Angebot von 350 € gemacht. Verkaufen will ich sie aber nicht :D sondern ich möchte sie selber tragen. So eine alte Uhr habe ich noch nicht, außerdem gefällt sie mir und sie erinnert mich an meinen Großonkel, den ich immer sehr gemocht habe.

Edit Modi: Bitte nicht so:

Code: Alles auswählen

[URL=https://s58.photobucket.com/user/tichonline/media/certina_01_zpshcfhh2lh.jpg.html][IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/certina_01_zpshcfhh2lh.jpg[/IMG][/URL]

sondern so:

Code: Alles auswählen

[IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/certina_01_zpshcfhh2lh.jpg[/IMG]


Bild


Jetzt meine Fragen:
1. Auf dem Gehäuseboden finden sich ein paar Zahlen (3 Gruppen auf 2 Zeilen), das ist wohl eine (oder sogar mehrere) Seriennummer(n). Vermutlich lässt sich damit das genaue Alter der Uhr feststellen? Beim Kundendienst von Certina bin ich abgeblitzt, die wissen von nichts. Vielleicht könnt Ihr mir ja mit der genauen Bedeutung dieser Zahlen weiterhelfen und damit auch den Produktionszeitraum eingrenzen?
2. Ich nehme mal an, dass diese Uhr nicht wasserdicht ist und auch auf Stöße empfindlich reagieren würde?
3. Wie lange dauert das Aufladen am Arm - und wie lange ist wohl die Laufreserve, wenn die Uhr voll aufgeladen ist? Mein Uhrmacher meinte 15 Minuten bei normaler Bewegung müssten für 2 Tage reichen. Kann mir das so jemand bestätigen, dass es schon in den 1960er-Jahren so war? Bei meinen anderen Automatikuhren dauert es ein paar Stunden bis sie voll aufgeladen sind und dann hält es 3-4 Tage.
4. Die Krone (ist total kaputt) scheint 3 Positionen zu haben: a) Ruheposition, b) Datum einstellen, c) Uhrzeit verstellen. Von meinen anderen Automatikuhren bin ich es gewöhnt, sie einmal pro Monat von Hand aufzuziehen (Position a), um die Feder neu zu spannen. Sollte ich das mit dieser Uhr auch tun?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Liebe Grüße,

Tichon

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7071
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von lottemann » 19 Nov 2019, 14:37

tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
Liebe Uhrenforisten,

Ihr habt ein total tolles Forum, da werde ich noch viel interessante Sachen zum Lesen finden. :thumbsup: Ich liebe automatische Uhren!
Danke und willkommen hier.
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
Jetzt aber zum Grund meines Auftauchens hier:
Von meinem Großonkel habe ich eine goldene Certina Automatic Blue Ribbon geerbt.

Ich habe meinen Uhrmacher gefragt, diese Uhr wurde anscheinend ca. 1960-75 produziert. :whistling:
Das lässt sich sicher genauer eingrenzen. Die Certina-Spezialisten tauchen bestimmt noch auf :wink:
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
Er empfahl mir, Glas und Krone zu ersetzen, die Uhr ganz auseinander zu nehmen, das Werk zu kontrollieren und zu ölen. Den reinen Goldwert schätzt er auf 300-400 €, er hat mir sogar ein Angebot von 350 € gemacht. Verkaufen will ich sie aber nicht :D sondern ich möchte sie selber tragen. So eine alte Uhr habe ich noch nicht, außerdem gefällt sie mir und sie erinnert mich an meinen Großonkel, den ich immer sehr gemocht habe.
Das klingt alles sehr vernünftig. Einschliesslich des Plans, die Uhr zu behalten!
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
Jetzt meine Fragen:
1. Auf dem Gehäuseboden finden sich ein paar Zahlen (3 Gruppen auf 2 Zeilen), das ist wohl eine (oder sogar mehrere) Seriennummer(n). Vermutlich lässt sich damit das genaue Alter der Uhr feststellen? Beim Kundendienst von Certina bin ich abgeblitzt, die wissen von nichts. Vielleicht könnt Ihr mir ja mit der genauen Bedeutung dieser Zahlen weiterhelfen und damit auch den Produktionszeitraum eingrenzen?
s.o. aber ein Bild des Gehäusebodens wäre sicher hilfreich (genau wie ein
besseres Bild von der Vorderseite :wink:)
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
2. Ich nehme mal an, dass diese Uhr nicht wasserdicht ist und auch auf Stöße empfindlich reagieren würde?
Stösse, vor allem solche, die das Goldgehäuse nicht beschädigen, sollte die
Uhr abkönnen. Wasserdichtheit würde auf dem Boden stehen, wenn sie bei
der Hesrtellung geplant war. Dann könnte der Uhrmacher nach der Revision
schauen, ob die Uhr noch/wieder dicht ist.
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
3. Wie lange dauert das Aufladen am Arm - und wie lange ist wohl die Laufreserve, wenn die Uhr voll aufgeladen ist? Mein Uhrmacher meinte 15 Minuten bei normaler Bewegung müssten für 2 Tage reichen. Kann mir das so jemand bestätigen, dass es schon in den 1960er-Jahren so war? Bei meinen anderen Automatikuhren dauert es ein paar Stunden bis sie voll aufgeladen sind und dann hält es 3-4 Tage.
Er wird wohl 15 Stunden gemeint haben. Kommt wie immer drauf an.
Gartenarbeit --> schneller, Bürojob --> langsamer :mrgreen:
Mehr als zwei Tage wirst Du bei einem Certinawerk nicht finden.
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
4. Die Krone (ist total kaputt) scheint 3 Positionen zu haben: a) Ruheposition, b) Datum einstellen, c) Uhrzeit verstellen. Von meinen anderen Automatikuhren bin ich es gewöhnt, sie einmal pro Monat von Hand aufzuziehen (Position a), um die Feder neu zu spannen. Sollte ich das mit dieser Uhr auch tun?
Warum ziehst Du die Uhr einmal im Monat auf?
tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 12:11
Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

Liebe Grüße,

Tichon
Immer gern. Und pass auf, der Aufenthalt hier kann kostspieleig werden :whistling:

Gruss

Michael

Benutzeravatar
tichon
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019, 11:24

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von tichon » 19 Nov 2019, 16:14

Hallo Michael,

Danke für Deine Antwort.

Mein Großonkel hat mir gesagt, dass man Automatikuhren einmal pro Monat von Hand "nachziehen" müsse, damit die Feder wieder ganz gespannt sei. Dadurch sollen die Uhren viel genauer laufen, als wenn sie nur am Arm getragen werden. Ich habe das nie infrage gestellt und immer so gehandhabt mit meiner Omega aus den 80er-Jahren (meine allererste Uhr, die ich bekommen habe, als ich ca. 10 war, sie läuft immer noch wunderbar, ist leider keine Modellangabe darauf). Daneben habe ich noch eine Quarz Certina DS Pro (nur für die Arbeit, die kann auch mal so richtig nass werden und einen deftigen Schlag abkriegen). Ein paar weitere, auch geerbte Uhren liegen noch in den Kartons, die ich noch auspacken und sortieren muss. Damit melde ich mich wahrscheinlich auch hier wieder :)

Für bessere Fotos brauche ich einen besseren Apparat als das Handy (als ich dieses Forum gefunden habe, konnte ich nicht mehr warten... :oops: aber das habe ich inzwischen nachgeholt. Es ist gar nicht so einfach, eine so kleine Uhr schön zu fotografieren :oops: Naja, ich habe es mal versucht, hier das Resultat, ich hoffe, es ist gut genug? So richtig zufrieden damit bin ich noch nicht.

Edit Modi. ich auch noch nicht :whistling:

Code: Alles auswählen

[URL=https://s58.photobucket.com/user/tichonline/media/certina02_zpsrnefui70.jpg.html][IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/certina02_zpsrnefui70.jpg[/IMG][/URL]
[URL=https://s58.photobucket.com/user/tichonline/media/edited-image_zps0nlabmla.jpg.html][IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/edited-image_zps0nlabmla.jpg[/IMG][/URL]
Bitte ohne die URL-Tags:

Code: Alles auswählen

[IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/certina02_zpsrnefui70.jpg[/IMG]
[IMG]https://i58.photobucket.com/albums/g255/tichonline/edited-image_zps0nlabmla.jpg[/IMG]
Bild

Bild

Auf der Rückseite steht 5810 107 -> wenn ich das richtig verstehe (ich habe inzwischen weiter nach Infos gesucht), dann heißt das:
58: Kal. 25-261 oder 25-261M (ca. 1960-1975)
10: Gelbgold 18 Karat
107: Modellnummer

Darunter eine Seriennummer: 687702 -> damit ließe sich die Uhr auf 1967-71 datieren (Quelle: https://www.vintagecertinas.ch/de/certi ... iennummern).

Die Zeiger sind relativ rechteckig, was auch auf Ende der 60er, Anfang der 70er hinweist (früher waren sie anscheinend spitzer?).

Liebe Grüße,

Tichon

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4787
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von o.v.e » 19 Nov 2019, 16:51

http://www.vintagecertinas.ch/de/certin ... ennummern/

Alinghi hat auf seiner wirklich tollen Vintage Certina Seite eine Liste gepostet. Viel Erfolg!
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
tichon
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019, 11:24

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von tichon » 19 Nov 2019, 17:01

Meine platte Entschuldigung an den Moderator, ich habe die Korrektur in meinem ersten Beitrag erst nach dem Schreiben des 2. gesehen - und editieren geht anscheinend auch nicht, da verschwindet der Beitrag wieder. :?

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17647
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von MCG » 19 Nov 2019, 18:28

Willkommen hier! :thumbsup: :D

Schönes Ührchen... 😍 Auf alle Fälle wieder instand stellen. Kann mich da Michaels Empfehlungen nur anschliessen …
Das „Nachziehen“ vom automatischen Aufzug bringt nichts, wenn dieser richtig funktioniert und Du Dich in vernünftigem Masse bewegst... :wink:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4787
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von o.v.e » 19 Nov 2019, 19:56

Für 350 würde ich sie übrigens auch glatt nehmen. :tongueout:
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
tichon
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019, 11:24

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von tichon » 19 Nov 2019, 20:59

Aber sie ist doch gar nicht zu verkaufen :angry:

Kann von Euch hier jemand den Herstellungszeitraum noch ein bisschen enger eingrenzen?

Liebe Grüße,

Tichon
(der morgen in der Mittagspause zum Uhrmacher geht)

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17647
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von MCG » 19 Nov 2019, 21:54

tichon hat geschrieben:
19 Nov 2019, 20:59
Aber sie ist doch gar nicht zu verkaufen :angry:

Kann von Euch hier jemand den Herstellungszeitraum noch ein bisschen enger eingrenzen?

Liebe Grüße,

Tichon
(der morgen in der Mittagspause zum Uhrmacher geht)
Ok, 375! :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1350
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von Albert H. Potter » 20 Nov 2019, 18:20

Wenn mechanische Uhren nicht getragen werden und nur in der Schublade liegen sollte man die Uhr einmal im Monat aufziehen, damit das Öl nicht so schnell aus den Lagern läuft. Letztenendes braucht eine überlagerte Uhr aber immer einen Service.

Bevor man eine abgelaufene Automatikuhr an den Arm legt, sollte man sie voll aufziehen. Ein funktionierender Automatikaufzug sollte die Uhr über die Dauer des Tragens auf Vollaufzug halten.
Als Anhaltspunkt für eine normale Uhr kann man etwa 40 Kronenumdrehungen annehmen. Bei dünnen Gehäusen kann man manchmal hören und spüren wenn der Vollaufzug erreicht ist und die Zugfeder durchrutscht (Sicherung gegen Überspannen).

Zu den 15 min normaler Bewegung muß man natürlich relativieren.
Was ist schon normal?
15 min Handjob zieht die Uhr wohl mehr auf als 15 min Blowjob.

Eine Krone die "total kaputt" ist, kann als sicheres Indiz genommen werden, daß die Uhr nicht mehr waaserdicht ist. Auch wenn die Krone nur eine von mehreren Dichtstellen am Uhrengehäuse ist, sind die meisten Wasserschäden auf eine defekte Krone zurückzuführen.

Die Stoßsicherung bezieht sich auf die Unruhlagerung. Die früher häufigste Grund für einen Gang zum Uhrmacher war ein gebrochener Unruh-Zapfen einer Taschenuhr. Die Stoßsicherung hat dieses Schadensbild bei den viel häufiger bestoßenen Armabnduhren fast völlig beseitigt.
Die Firma Certina hat dann mit der Bezeichnung DS (=doppelte Sicherheit) geworben. Hierbei ist das Uhrwerk so im Gehäuse befestigt, daß Stöße auf das Werk gedäpft werden.
Aber man bekommt natürlich alles kaputt. Es kommt halt auf den Stoß an.

Das ist dann auch die Weisheit, die man allen Menschen mitgeben muß, die alte Uhren im Alltag tragen:
Laßt gesunden Menschenverstand walten!
Deine alte Uhr stammt aus einer anderen Zeit, in der selbst Arbeiter und Handwerker im Anzug zur Arbeit gingen, 10 Jahre früher trug man sogar einen Hut dazu. In diesem Sinne muß man behutsamer mit der Uhr umgehen, als mit einem aktuellen Modell der Swatch-Kollektion. Eine alte Oma hetzt man auch nicht zum Marathon.

Viel Spaß mit der Uhr!
Peter

Benutzeravatar
tichon
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019, 11:24

Re: Certina Automatic Blue Ribbon Alter bestimmen?

Beitrag von tichon » 20 Nov 2019, 21:56

Hallo Peter,

danke für diese Ausführungen. Ich werde mir Mühe geben, diese Uhr sehr sorgfältig zu behandeln. Im Haushalt oder in der Garage beim Fahrradflicken oder Autoputzen werde ich sie bestimmt nicht tragen, aber im normalen Alltag (Büro, Einkaufen, usw.) schon. :)

In zwei Wochen kommt sie vom Uhrmacher zurück, ich kann es kaum noch erwarten :D

Tichon

Antworten