Minerva Taschenchronograph

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7082
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Minerva Taschenchronograph

Beitrag von lottemann » 26 Nov 2019, 23:11

Hallo da draussen

Mir ist das kleine Schätzchen zugelaufen und ich würde mich über jede Info freuen.

Bild

Bild

Ich habe schon herausgefunden, dass das Werk ein Excelsior Park ist (was ja bei
dem Ersatzteilfach nicht schwer war...). Über den Namen des Werkes scheint man
sich aber nicht einig zu sein?? Wer weiss hier etwas?
Kommen die späten 60er als Entstehungszeit hin?

Schöne Grüße

Michael

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1074
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von C.95 » 27 Nov 2019, 10:28

Sehr schöner "Zulauf" :thumbsup:

Der Glasboden deutet darauf hin, dass dies wahrscheinlich eine späte Fertigung ist, auch > 60er ist möglich ?!

Ein Link, der eine Minerva und eine Excelsior Park zeigt:

http://www.pocketwatch.ch/sammchrono.htm

Diese Excelsior zeigt auf dem Rückdeckel drei Kronen, eine Prägung der Schwedische Armee.
Mono-Pusher wurden als Laufzeitmesser für die Artillerie verwendet.

Eine Minerva mir diesem Werk und Glasboden habe ich bisher nie gesichtet. Diese sehr spezielle Variante in fantastisch gutem Zustand ist - aus meiner Sicht - sehr wahrscheinlich eine Kleinserie oder eine Schuluhr ?!

Beste Grüße

Heiko

P.S. Hier zum Vergleich noch eine Minerva aus den 40ern, noch mit orig. Radium Leuchtmasse, in sehr gutem Zustand und eine Kleinserie aus den 50ern für den Arm, mit gleichem Werk.


Bild

Bild

Benutzeravatar
ChronoCop
Beiträge: 2370
Registriert: 21 Feb 2006, 08:28

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von ChronoCop » 27 Nov 2019, 14:19

Ganz ganz prima, Michael!

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11128
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von schlumpf » 28 Nov 2019, 09:31

Ich finde die sehr schön, wobei man sich den "Fliegendreck" bei der 11 hätte sparen können. Aber konsequent. :wink: Bei der 5 und 7 sind die Anschnitte auch nicht so schön, aber immer noch besser als oben links.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4793
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von o.v.e » 01 Dez 2019, 17:45

Schön! Und mit Stoßsicherung! :D
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7082
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von lottemann » 03 Dez 2019, 18:50

Vielen Dank Euch :D

@ Heiko: Danke, den Link hatte ich auch schon gefunden. Leider zeigt er das Werk "nur"
in einer Excelsior Park Uhr (und mit beschriftetem Ersatzteilfach) und die Minerva mit
Minervawerk

Ich war erstaunt, dass Minerva eine TU mit EP-Werk gebaut hat.

Gruss

Michael

Benutzeravatar
C.95
Beiträge: 1074
Registriert: 07 Jul 2012, 10:36

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von C.95 » 04 Dez 2019, 10:12

lottemann hat geschrieben:
03 Dez 2019, 18:50
Vielen Dank Euch :D

@ Heiko: Danke, den Link hatte ich auch schon gefunden. Leider zeigt er das Werk "nur"
in einer Excelsior Park Uhr (und mit beschriftetem Ersatzteilfach) und die Minerva mit
Minervawerk

Ich war erstaunt, dass Minerva eine TU mit EP-Werk gebaut hat.

Gruss

Michael
Ich war auch erstaunt, erstmalig eine Minerva mit einem EP-Werk zu sichten ?!

Deswegen auch diese Alternative, die auch mein momentanes Fazit dazu ist:

Diese sehr spezielle Variante in fantastisch gutem Zustand ist - aus meiner Sicht - sehr wahrscheinlich eine Kleinserie oder eine Schuluhr ?!

Minerva hat einige chaotische Zeiten durchlaufen, da war dann alles möglich und die Stückzahlen waren häufig gering.
Minerva TUn OHNE eingeschlagene Gehäusenummern habe ich bisher noch nie gesichtet.
Diese Uhr ohne irgendeine Nummer passt nicht zum Minerva "Standard".
Nur anhand des ZB mit Minerva Beschriftung, würde ich diese Uhr nicht als von Minerva hergestellt betrachten ?!

Beste Grüße

Heiko

Online
Roland Ranfft
Beiträge: 2615
Registriert: 06 Mär 2006, 01:25
Wohnort: 41844 Wegberg-Wildenrath
Interessen: Taschenuhren
Kontaktdaten:

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von Roland Ranfft » 04 Dez 2019, 16:35

Moin Kinnings,

Stoßsicherung und bewegliche Spiralklötzchentröger kamen in Taschenuhren ja deutlich später als in Armbanduhren. Insofern wurde das Werk wohl kaum vor 1960 hergestellt. Dazu läßt das Guckfenster vermuten, daß die Uhr für Liebhaber und Sammler konzipiert wurde. Deshalb wären die 80er Jahre bis heute wahrscheinlicher. Seit 2000 gaben sich die Minerva-Besitzer ja die Klinke in die Hand, und ich vermute, daß die Uhr anläßlich eines der vielen Besitzerwechsel zur Imagepflege gebaut wurde.

Gruß, Roland Ranfft
Das größte Uhrwerk-Archiv im Internet:
http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db. ... fft&&2uswk

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 17675
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Minerva Taschenchronograph

Beitrag von MCG » 04 Dez 2019, 23:05

Roland Ranfft hat geschrieben:
04 Dez 2019, 16:35
Moin Kinnings,

Stoßsicherung und bewegliche Spiralklötzchentröger kamen in Taschenuhren ja deutlich später als in Armbanduhren. Insofern wurde das Werk wohl kaum vor 1960 hergestellt. Dazu läßt das Guckfenster vermuten, daß die Uhr für Liebhaber und Sammler konzipiert wurde. Deshalb wären die 80er Jahre bis heute wahrscheinlicher. Seit 2000 gaben sich die Minerva-Besitzer ja die Klinke in die Hand, und ich vermute, daß die Uhr anläßlich eines der vielen Besitzerwechsel zur Imagepflege gebaut wurde.

Gruß, Roland Ranfft
wieso sind wir hier nicht selber drauf gekommen, macht voll Sinn! :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Antworten