Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Allgemeine Diskussionen rund um Vintage-Uhren (Oldtimer)
Antworten
Senerf
Beiträge: 3
Registriert: 18 Jan 2021, 11:36
Wohnort: Waldsolms
Interessen: Haus, Hof und Garten
Tätigkeit: Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieur

Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Beitrag von Senerf » 18 Jan 2021, 12:24

Hallo zusammen, ich besitze diese Uhr. Die Uhr wurde von meinem im 2. Weltkrieg gefallenen Onkel getragen. Das Armband ist jedoch nicht Original. Auf dem Ziffernblatt steht: Hermann Horrmann Leipzig Dieser besaß ein Juweliergeschäft in Leipzig. Das Glas der Uhr hat einen Sprung. Die Uhr läuft wenn ich sie aufziehe. Nunmehr meine Frage: Macht es die Uhr aufarbeiten zu lassen - ich meine vom Wert der Uhr - Wer kann sowas machen ? Ich komme aus dem Lahn Dill Kreis.

Bitte nicht so ...

Code: Alles auswählen

[img]https://www.directupload.net][IMG]https://s12.directupload.net/images/210118/d23qs77v.jpg[/IMG][/URL][/img]
Sondern so ...

Code: Alles auswählen

[img]https://s12.directupload.net/images/210118/d23qs77v.jpg[/img]
Dann funktioniert es auch.
Der Admin


Bild

Benutzeravatar
Pete
Beiträge: 1970
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Beitrag von Pete » 18 Jan 2021, 17:11

Wenn die Frage ist, ob Du die Uhr aufarbeiten und mit Gewinn verkaufen kannst, gibt's von mir ein klares "Keine Ahnung." :whistling: Viele (heute) namhafte Uhrenhersteller haben damals für Juweliere produziert und dann deren Namen auf das Zifferblatt gedruckt statt den Namen des Herstellers.

Zum Wegschmeissen ist die Uhr auf jeden Fall zu schade. Ein neues Glas einsetzen und Werkrevision wird jeder Uhrmacher durchführen können. Vielleicht hat hier noch jemand einen Kontakt in Deiner Gegend. Und falls das Dir die Mühe nicht wert ist, findet sich hier im Forum sicher ein Abnehmer. Mindestens :whistling:

Hilfreich wäre natürlich ein Foto des Werks zu sehen. Ich schätze die Uhr hat einen gedrückten, also nicht verschraubten Boden so dass man sie (vorsichtig) ohne grosse Mühe öffnen und fotografieren könnte.

Kannst Du etwas zum Durchmesser der Uhr sagen?

LG,

Pete

P.S.: Herzlich willkommen!

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11378
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Beitrag von schlumpf » 18 Jan 2021, 18:21

Genau, herzlich willkommen im Forum! Klasse Uhr, um sie zu behalten und vielleicht wieder fit zu bekommen. Mir würde als gute Adresse Lothar Johnen in Bad Soden einfallen: http://www.horlogerie.de/ Ich würde ihm ein paar Fotos schicken, am besten auch mit Werkansicht, und ihn anrufen. Dann kann man seine erste Einschätzung in Erfahrung bringen - vielleicht "lohnt" es sich für Dich, dort vorbeizufahren, und er bekommt die Uhr wieder hin.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Senerf
Beiträge: 3
Registriert: 18 Jan 2021, 11:36
Wohnort: Waldsolms
Interessen: Haus, Hof und Garten
Tätigkeit: Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieur

Re: Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Beitrag von Senerf » 19 Jan 2021, 11:38

Hier mal ein Bild vom Uhrwerk und Danke für die nette Aufnahme im Forum: Bild Haben diese alten Uhren (ca. 80 Jahre) einen festen Steg und keinen Federsteg für das Armband ? Musste das Armband an der Schließe öffnen. Was ein Glück den Deckel habe ich herunter bekommen und konnte ihn relativ leicht wieder eindrücken.

Senerf
Beiträge: 3
Registriert: 18 Jan 2021, 11:36
Wohnort: Waldsolms
Interessen: Haus, Hof und Garten
Tätigkeit: Fachkraft für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieur

Re: Hermann Horrmann Juwelier Leipzig

Beitrag von Senerf » 19 Jan 2021, 14:44

Pete hat geschrieben:
18 Jan 2021, 17:11
Wenn die Frage ist, ob Du die Uhr aufarbeiten und mit Gewinn verkaufen kannst, gibt's von mir ein klares "Keine Ahnung." :whistling: Viele (heute) namhafte Uhrenhersteller haben damals für Juweliere produziert und dann deren Namen auf das Zifferblatt gedruckt statt den Namen des Herstellers.

Zum Wegschmeissen ist die Uhr auf jeden Fall zu schade. Ein neues Glas einsetzen und Werkrevision wird jeder Uhrmacher durchführen können. Vielleicht hat hier noch jemand einen Kontakt in Deiner Gegend. Und falls das Dir die Mühe nicht wert ist, findet sich hier im Forum sicher ein Abnehmer. Mindestens :whistling:

Hilfreich wäre natürlich ein Foto des Werks zu sehen. Ich schätze die Uhr hat einen gedrückten, also nicht verschraubten Boden so dass man sie (vorsichtig) ohne grosse Mühe öffnen und fotografieren könnte.

Kannst Du etwas zum Durchmesser der Uhr sagen?

LG,

Pete

P.S.: Herzlich willkommen!
Die Uhr hat ungefähr einen Durchmesser von 35 mm und eine Höhe von 10 mm mit dem gewölbten Glas und Boden gemessen.

Antworten