FAQ: Frequenzen/Halbschwingungen bei Armbanduhren

Was immer wieder gefragt wird, hier kurz und bündig
Antworten
Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

FAQ: Frequenzen/Halbschwingungen bei Armbanduhren

Beitrag von Axel66 » Mi 13. Okt 2010, 19:30

Da ich es für interessant halte, aber keine entsprechnde Übersicht finden konnte, habe ich (auch mit der Hilfe des Forums) mal folgende Liste erstellt...

Frequenzen bzw. Halbschwingungen bei Armbanduhren:

2,25 Hz (16.200 a/h): ungewöhnliche Frequenz bei Müller Schlenker
2,4 Hz (17.280 a/h): ungewöhnliche Frequenz Baumgartner, Newmark und Rego
<2,5 Hz (17.897 a/h): ungewöhnliche Frequenz bei IWC
2,5 Hz (18.000 a/h): Jahrzehnte lang die gängige Frequenz
2,75 Hz (19.800 a/h): erhöhte Frequenz
3 Hz (21.600 a/h): Erhöhte Frequenz; auch heute bei vielen Werken, die auf Robustheit, Wartungsarmut, Nostalgie/Ästhetik (große Unruh) ausgelegt sind (Bsp.: Seiko, Swatch-Automatik, Citizen 82xx, Adolf Lange und Söhne, u.a.).
3,5 Hz (25.200 a/h): einige Omega Co-Axial Werke
4 Hz (28.800 a/h): heute gängige Frequenz (früher Schnellschwinger)
5 Hz (36.000 a/h): Schnellschwinger (Blütezeit in der 2ten Hälfte der 60er, heute noch/wieder bei z.B. Seiko und Zenith ElPrimero)
6 Hz (43.200 a/h): ungewöhnlich hohe Frequenz (Tag Heuer Grand Carrera Pendulum, Audemars Piguet Calibre 2908, Citizen Cosmotron der 5800er Reihe)
10 Hz (72.000 a/h): Von Breguet vorgestellt
100 Hz: Frequenz für den Stoppsekundenzeiger beim Calibre 360 von Tag Heuer
170 Hz: Reduzierte Antriebsfrequenz der Longines Ultraquartz
256 Hz: Reduzierte Antriebsfrequenz des Beta 21
300 Hz: Frequenz bei Stimmgabeluhren (ESA Mosaba-Derivate)
341 1/3 Hz: Frequenz bei Bulova Accuquartz
360 Hz: Frequenz bei Stimmgabeluhren (die meisten Bulova Stimmgabel-Kaliber)
480 Hz: Frequenz bei Stimmgabeluhren (meines Wissens nach nur beim Bulova Damenkaliber)
720 Hz: Frequenz der Megasonic Stimmgabeluhren von Omega
8.192 Hz: Frequenz bei frühen Quartzuhren (Beta 21, Lip, Junghans,...)
16.384 Hz: Frequenz bei frühem Seiko-Werk (3. Generation)
32.768 Hz: Gängige Quarzfrequenz
49.152 Hz: Frequenz des Steuerquarzes bei den quarzstabilisierten Unruhschwingern von Timex, Kal. 62-66
196 kHz: Frequenz bei einigen Seiko Präzisionsquarzwerken
262,144 kHz: Frequenz der Bulova Precisionist
2,4 MHz: Omega Megaquartz Marinechronometer
4,2 MHz: Citizen Crystron Mega

Achtung: immer wieder taucht die Angabe 24.800 a/h bei J.Spring-Uhren auf - das ist falsch, diese Kaliber ticken mit 21.600 a/h!

Danke,

Axel


Edit 24/03/2011: Bulova Precionist hinzugefügt, Citizen Cosmotron mit 6 Hz bestätigt (5800er-Reihe)
Edit 11/05/2013: Glashütte Original als Beispiel für 3Hz entfernt

Stiefkind
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 11:53
Wohnort: Deutschland

Re: FAQ: Frequenzen/Halbschwingungen bei Armbanduhren

Beitrag von Stiefkind » Mo 6. Mai 2013, 17:10

21.600 HS bei GO bezieht sich sicher auf die Tourbillon-Uhren.
Kaliber 1060 und auch 39 und weitere laufen mit 28.800 HS.
Signaturen werden überbewertet.

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Re: FAQ: Frequenzen/Halbschwingungen bei Armbanduhren

Beitrag von Axel66 » Sa 11. Mai 2013, 00:31

Hab's rausgenommen...

Gruß,

Axel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast