Uhrenkönig René Beyer

Der Bereich für gewerbliche Beiträge
Antworten
mr2680
Beiträge: 496
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von mr2680 » 24 Mai 2019, 13:59

Interessanter Artikel über einen Juwelier an der Bahnhofstrasse.

https://www.beyer-ch.com/fileadmin/user ... %B6nig.pdf

Es gibt Hersteller die ihm vorschreiben wie viele Uhren er an Chinesen verkaufen darf... :shock:
WHY THE hell NOT?

Pete
Beiträge: 1351
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von Pete » 24 Mai 2019, 15:40

Hihi! Wenn der Satz drüben gelesen wird:
"Ich verweigere keinem Kunden den Kauf einer
Uhr. Habe ich sie aber nicht an Lager,
kann ich ihn auf eine Warteliste setzen. Und
diese kann unendlich lang sein (lacht)." :whistling:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16052
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von MCG » 24 Mai 2019, 21:45

Pete hat geschrieben:
24 Mai 2019, 15:40
Hihi! Wenn der Satz drüben gelesen wird:
"Ich verweigere keinem Kunden den Kauf einer
Uhr. Habe ich sie aber nicht an Lager,
kann ich ihn auf eine Warteliste setzen. Und
diese kann unendlich lang sein (lacht)." :whistling:
:thumbsup: :rofl:
LG aus Mostindien - Markus

CRL
Beiträge: 16
Registriert: 21 Mai 2019, 15:33
Wohnort: 8113 Boppelsen

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von CRL » 26 Mai 2019, 10:12

Hinter der Aussage, dass die Hersteller infolge Liefermöglichkeit einen Maximalabsatz den Detaillisten vorschreiben, welchen sie nicht überschreiten dürfen, halte ich sehr für ein Gerücht. Auch Swatch und Richemont liefern gerne in Massen und können das auch.

Benutzeravatar
khs3770
Beiträge: 543
Registriert: 18 Mär 2006, 10:00

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von khs3770 » 26 Mai 2019, 11:26

Das
Wir bieten derzeit 12 Marken an, mein Ziel wäre es aber, auf 8 zu fokussieren. Dies ist kein böser Wil­le, aber mit wenigen Marken erzielt man mittlerweile den gleichen Umsatz wie mit vielen. Die Kunst besteht darin, zu wissen, auf welche man setzen muss
paßt ja gut zu dem Satz.
per se ist eine Bank die Lizenz zum Gelddrucken. Bei den Juwelieren ist es ähnlich.
Für ihn mag es laufen, ob das allen anderen auch so geht, nun ja...

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 16052
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von MCG » 26 Mai 2019, 11:36

khs3770 hat geschrieben:
26 Mai 2019, 11:26
Das
Wir bieten derzeit 12 Marken an, mein Ziel wäre es aber, auf 8 zu fokussieren. Dies ist kein böser Wil­le, aber mit wenigen Marken erzielt man mittlerweile den gleichen Umsatz wie mit vielen. Die Kunst besteht darin, zu wissen, auf welche man setzen muss
paßt ja gut zu dem Satz.
per se ist eine Bank die Lizenz zum Gelddrucken. Bei den Juwelieren ist es ähnlich.
Für ihn mag es laufen, ob das allen anderen auch so geht, nun ja...
Location, Erfahrung, Renommée ... Beyer ist ja nicht irgendwer... :wink:
LG aus Mostindien - Markus

CRL
Beiträge: 16
Registriert: 21 Mai 2019, 15:33
Wohnort: 8113 Boppelsen

Re: Uhrenkönig René Beyer

Beitrag von CRL » 26 Mai 2019, 15:44

Ich will doch stark in Frage stellen, dass die Uhrenfabrikanten (u.a. die Fabriken son Swatch und Richemont) gegenüber den Detaillisten ihre Verkäufe rationieren. Gerade diese Konzerne streben nach dem höchsten Ertrag.

Antworten