Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 23282
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von kochsmichel » Fr 21. Apr 2017, 08:13

mike_votec hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 07:53
Erwarten wir zuviel? Ganz klares Nein!

Und wenn ein bereits verärgerter Kunde seine Neuuhr zur Reklamation einsendet, dann würde ich mir die betreffende Uhr verdammt nochmal 1000%ig in der Endkontrolle ansehen, um definitiv eine weitere Reklamation und Peinlichkeit zu vermeiden.
Das wäre mein Anspruch an Service und Kundenbindung.
Definitiv! Sie bauen mit den Händen eine großartige Welt der METAS-qualifizierten Uhren auf und reißen sie im After-Sale-Service (daher ASS) mit dem Arsch wieder ein. :oops:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 15281
Registriert: Do 16. Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von cool runnings » Fr 21. Apr 2017, 09:28

mike_votec hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 07:53
Erwarten wir zuviel? Ganz klares Nein!

Und wenn ein bereits verärgerter Kunde seine Neuuhr zur Reklamation einsendet, dann würde ich mir die betreffende Uhr verdammt nochmal 1000%ig in der Endkontrolle ansehen, um definitiv eine weitere Reklamation und Peinlichkeit zu vermeiden.
Das wäre mein Anspruch an Service und Kundenbindung.
+ 1

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 5595
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von Heinz-Jürgen » Fr 21. Apr 2017, 10:36

Kommt, wir werfen unser ganzes Gewicht in die Waagschale und starten eine Forums-Petition. :wink:
🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 10955
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Alliances & Academic Program Manager

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von MCG » Fr 21. Apr 2017, 10:57

mrdata hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 06:20
So, ich habe mal Kontakt aufgenommen. Und auch noch einen weiteren Punkt hinzugefügt... Den ich bei der Ursachenforschung entdeckt habe. :whistling:
Och Meno.
Der Aufwand hält sich mit Uhr verpacken schon in Grenzen. Der Rest wird von Omega erledigt. Allerdings ist die Uhr wieder weg u. die Ängste werden größer :mrgreen:
Ich habe zur Zeit wirre Gedanken. Möchte diese aber noch nicht öffentlich verbreiten. Einfach zu schräg... Oder??? Hmmm.... :mrgreen:
Werde euch bezüglich GreySide auf dem Laufenden halten. Oder damit aufhören, wie ihr wollt. :lol:
Viele Grüße, Dirk
War der Fehler schon beim 1. x benutzen des Chronos??
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 9149
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von mrdata » Fr 21. Apr 2017, 16:20

MCG hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 10:57
War der Fehler schon beim 1. x benutzen des Chronos??
Das hab ich mich ehrlich gesagt auch gefragt. Und wenn ich ehrlich bin, hab ich sie nicht 2h angeschaut. :mrgreen:
Die Chrono Funktion hab ich nur kurz getestet. Und da ist es so - je weiter der Stoppsekundenzeiger von der 12 entfernt ist, desto weiter überläuft er die 12 dann auch beim Reset. Und ich glaub ich habe nur kurz getestet ob er läuft u. wieder zurückstellt. :oops:
Ich kann Deine Frage leider nicht zu 100% beantworten, Markus.

Viele Grüße, Dirk
Patinaaaaaaaaaahhhhhhh

Benutzeravatar
nasowas
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 10:56

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von nasowas » Fr 21. Apr 2017, 17:36

mrdata hat geschrieben:
Di 18. Apr 2017, 10:28
Viel Gluck mit Fusel mach ich, wenn ...
Und, bekommst du so den virtuellen 2. Sekundenzeiger wenigstens auf die Zwölfe :mrgreen: ?

Wer den Schaden hat .... mein aufrichtiges Mitgefühl. Sehr ärgerlich, das. Wo sie doch sowieso jedesmal die Zeiger austauschen :roll:. Und die andauernde Hin- und Herschickerei nervt auch. Irgend jemand muss das Päckchen schließlich Bereithalten und Entgegennehmen - und irgendwann muss Mann sich da auch mal rechtfertigen. Hoffentlich bekommt es Pforzheim diesmal hin.

Benjamin

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 9149
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von mrdata » Fr 21. Apr 2017, 18:38

Abholung u. Zustellung mache ich einfach im Geschäft. Das ist kein Thema. Die Kollegen wundern sich höchstens darüber, warum ich so viele Pakete bekomme, die nur ich annehmen darf... :mrgreen:
Patinaaaaaaaaaahhhhhhh

Benutzeravatar
Wolke
Beiträge: 684
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 10:21
Interessen: Musik, Filme und Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von Wolke » So 23. Apr 2017, 19:48

mrdata hat geschrieben:
Do 20. Apr 2017, 19:53
Bild

Oder muss das so? :mrgreen:


:shock:


Ich kann es kaum glauben, dass jetzt schon wieder was ist. Da wäre ich langsam richtig sauer. :angry: Du hast eine Geduld!

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 9149
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von mrdata » So 23. Apr 2017, 20:38

Wolke hat geschrieben:
So 23. Apr 2017, 19:48
Da wäre ich langsam richtig sauer. :angry:
Kannst Du das überhaupt? :wink:
Patinaaaaaaaaaahhhhhhh

Benutzeravatar
Heinrich
Beiträge: 950
Registriert: Mo 5. Mär 2007, 21:35
Tätigkeit: Ingenieur

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von Heinrich » So 23. Apr 2017, 21:28

mrdata hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 16:20
...
Und da ist es so - je weiter der Stoppsekundenzeiger von der 12 entfernt ist, desto weiter überläuft er die 12 dann auch beim Reset.
...
Der Stoppsekundenzeiger rutscht wohl im Futter. Ein wohl dosierter Schlag mit dem passenden Lochpunzen auf die Vernietung und alles ist wieder im Lot. Alternativ kann man auch ein winziges Tröpfchen flüssigen Sekundenkleber auf die Unterseite des Zeigers geben. In der Regel sieht man nachher nicht mal, dass da einer dran gearbeitet hat.

Heinrich

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 9149
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 16:17
Interessen: TAU - Technik Auto Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von mrdata » So 23. Apr 2017, 21:33

Heinrich hat geschrieben:
mrdata hat geschrieben: ...
Und da ist es so - je weiter der Stoppsekundenzeiger von der 12 entfernt ist, desto weiter überläuft er die 12 dann auch beim Reset.
...
Der Stoppsekundenzeiger rutscht wohl im Futter. Ein wohl dosierter Schlag mit dem passenden Lochpunzen auf die Vernietung und alles ist wieder im Lot. Alternativ kann man auch ein winziges Tröpfchen flüssigen Sekundenkleber auf die Unterseite des Zeigers geben. In der Regel sieht man nachher nicht mal, dass da einer dran gearbeitet hat.

Heinrich
Stopp! :shock: Ich will das alles gar nicht hören. :lol:
Es ist so, dass die Abweichung mit 4 Sekunden vor 12 sein Maximum erreicht hat, egal von welchem Punkt aus ich nun den Reset mache. Als hätte die max. Kraft den Endanschlag nun bestimmt. So mal die Informatikerlogik. :mrgreen:
Patinaaaaaaaaaahhhhhhh

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 10089
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von PinkFloyd » Mo 24. Apr 2017, 07:44

kochsmichel hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 08:13
mike_votec hat geschrieben:
Fr 21. Apr 2017, 07:53
Erwarten wir zuviel? Ganz klares Nein!

Und wenn ein bereits verärgerter Kunde seine Neuuhr zur Reklamation einsendet, dann würde ich mir die betreffende Uhr verdammt nochmal 1000%ig in der Endkontrolle ansehen, um definitiv eine weitere Reklamation und Peinlichkeit zu vermeiden.
Das wäre mein Anspruch an Service und Kundenbindung.
Definitiv! Sie bauen mit den Händen eine großartige Welt der METAS-qualifizierten Uhren auf und reißen sie im After-Sale-Service (daher ASS) mit dem Arsch wieder ein. :oops:
Mit den beiden Statements ist eigentlich alles gesagt.

Wenn Omega das nicht hinkriegt, dann muss man mal ein paar ganz klare Worte finden. Mal sehen, ob sie dann die akurve kriegen.

Und wenn man als Kunde damit nicht leben kann, die Konsequenzen ziehen.
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 8313
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von stere » Mo 24. Apr 2017, 08:40

PinkFloyd hat geschrieben:
Mo 24. Apr 2017, 07:44
Und wenn man als Kunde damit nicht leben kann, die Konsequenzen ziehen.
Soweit ist unser Dirk noch nicht... er kauft weiterhin bei der Marke :whistling: :mrgreen:

stere

PS: Nachdem meine Inge damals 3x nach dem Service wieder wegen Fehlern zurück ging, ist diese Marke konsequenterweise für mich gestorben...Uhr verkauft und keine neue wieder angeschaut.... :evil:
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Wolke
Beiträge: 684
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 10:21
Interessen: Musik, Filme und Uhren

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von Wolke » Mo 24. Apr 2017, 08:54

mrdata hat geschrieben:
So 23. Apr 2017, 20:38
Wolke hat geschrieben:
So 23. Apr 2017, 19:48
Da wäre ich langsam richtig sauer. :angry:
Kannst Du das überhaupt? :wink:
Heee, in mir steckt doch ein leopardenwürgendes Ungeheuer... :wink:

Wo kriegt denn dein Konzi seine Omegas her? Die letzten drei hatten doch alle etwas, von sich lösender Entspiegelung über verschmierte Leuchtmasse auf den Indexen zu unsauber verarbeitetem Zifferblatt. Das ist schon eine Leistung. :?

Benutzeravatar
Xeper
Beiträge: 571
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 20:32

Re: Vorstellung: Omega Grey Side of the Moon

Beitrag von Xeper » Mo 24. Apr 2017, 09:14

Spricht weder für Omega noch den Konzi. Bei meinem wären zumindest die Uhren mit den direkt sichtbaren Mängeln so nicht in den Verkauf gegangen. Dirk´s Beharrlichkeit bei Omega ist bewundernswert. Oder verrückt. :wink: Nach ähnlichen Problemen mit mehreren neu gekauften Sinn hat sich die Marke für mich vorerst erledigt. Auf der anderen Seite gibt es solche Probleme wohl leider bei allen Marken. In der Regel hat man aber zum Glück keine solche Serie hintereinander.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste