Uhren-Werbung - Wunsch und Wirklichkeit

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Portugieser
Beiträge: 15
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Uhren-Werbung - Wunsch und Wirklichkeit

Beitrag von Portugieser » 18 Feb 2006, 17:12

In der neuesten Ausgabe der Chronos wird auf Seite 17 eine Panerai Luminor Marina Automatik beworben.

Die in der Anzeige unten abgebildete Uhr, es ist die Ref. PAM 00165, gibt es in der aktuellen Kollektion gar nicht mehr!

Der Hammer aber ist für mich das imposante grosse Schnittbild der Panerai.

Das Zifferblatt (Stichwort Datumslupe)zeigt, dass es sich hier tatsächlich um die unten abgebildete AUTOMATIK-Uhr handelt.

Schaut man sich nun aber das Schnittbild des Uhrwerkes an, sieht man sofort, dass da ein HANDAUFZUG drinsteckt!

Bekanntlich haben die Paneraimodelle mit Handaufzug einen Glasboden, diese hier hat einen Stahlboden!

Photoshop sei Dank, vielleicht aber auch ein Schnittbild-Dummy nur für diese Werbeaufnahmen?

Die Werbung gaukelt mir hier jedenfalls ein Produkt vor, dass es so gar nicht gibt, als Konsument fühle ich mich jedenfalls vera......

Wie denkt Ihr über diese Art von Werbung??

Portugieser

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12085
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 18 Feb 2006, 17:38

Ist jetzt wenigstens die Unruhe richtig rum drin?
(siehe Heel Armbanduhrenkatalog 2006, Seite 23)

Es ist IMHO keine gute Idee, sich durch die Unfähigkeit von einigen Werbefuzzies ge- oder betroffen zu fühlen - solange man nicht selber
einer von denen ist. Am besten wie die Erzeuger solcher Elabortate
machen: gar nicht nachdenken .
Aber auch ein paar herzhafte Lacher sind durchaus angemessen. :wink:
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 929
Registriert: 16 Feb 2006, 13:02
Wohnort: tiefster Taunus
Interessen: Uhren :-)

Beitrag von Micha » 18 Feb 2006, 17:54

Ralf hat geschrieben:Ist jetzt wenigstens die Unruhe richtig rum drin?
(siehe Heel Armbanduhrenkatalog 2006, Seite 23)
Die Speedy mit Heliumventil im Omega Katalog von 2004 oder 2005 (weiß nicht mehr genau) fand ich auch nicht schlecht :mrgreen:
Gruß
Micha

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15784
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Re: Uhren-Werbung - Wunsch und Wirklichkeit

Beitrag von andreaseck » 18 Feb 2006, 18:23

Portugieser hat geschrieben:
Wie denkt Ihr über diese Art von Werbung??
Einfach nicht darüber aufregen :wink:

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18173
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Uhren-Werbung - Wunsch und Wirklichkeit

Beitrag von Thomas H. Ernst » 18 Feb 2006, 18:27

Portugieser hat geschrieben:Schaut man sich nun aber das Schnittbild des Uhrwerkes an, sieht man sofort, dass da ein HANDAUFZUG drinsteckt!
Nee, das ist ein 7750. In der Mitte sieht man ganz gut den Schnitt durch das Rotorlager. Allerdings ist - wie Ralf schon schrieb, die Hemmung "umgedreht" worden.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Portugieser
Beiträge: 15
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Beitrag von Portugieser » 18 Feb 2006, 18:44

Tja, soll man es denn glauben.

Aufgrund meiner starken Kurzsichtigkeit kann ich da keinen Rotor erkennen, außerdem scheint mir der Durchmesser des Uhrwerkes im Verhältnis zum Gehäuse für ein 7750 zu gross zu sein.

Portugieser

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12085
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 18 Feb 2006, 19:04

Geht's aktuell immer noch um den Schnitt:

Bild

:?: :?: :?:
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18173
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas H. Ernst » 18 Feb 2006, 19:07

Portugieser hat geschrieben:Tja, soll man es denn glauben.

Aufgrund meiner starken Kurzsichtigkeit kann ich da keinen Rotor erkennen, außerdem scheint mir der Durchmesser des Uhrwerkes im Verhältnis zum Gehäuse für ein 7750 zu gross zu sein.
Das Teil existiert tatsächlich, in Genf konnte man es schon vor drei Jahren sehen. Es ist ein nahezu naturgetrues Modell im Massstab 3:1 wobei eigentlich bis auf die umgedrehte Hemmung und die Position einiger Räder alles ziemlich genau stimmt. Ein echtes Werk hätte man nicht so ohne Weiteres zersägen können, es wäre zerfallen.

Bild
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Portugieser
Beiträge: 15
Registriert: 18 Feb 2006, 16:12

Beitrag von Portugieser » 19 Feb 2006, 10:53

Vielen Dank für die umfangreichen Erklärungen.

Man lernt doch immer dazu :)

Portugieser

Benutzeravatar
eac
Beiträge: 485
Registriert: 16 Feb 2006, 19:01
Wohnort: München

Beitrag von eac » 19 Feb 2006, 11:53

Wie sollte denn das, was du da als Aufzugsrotor gekennzeichnet hast in der Uhr rotieren? Und was ist das da für einZahnrad, daß dann noch unter dem Rotor liegen würde?

An diesem Modell stimmt wohl etwas mehr als die Position einiger Räder nicht.
Ciao,
Stefan

Benutzeravatar
frederic
Beiträge: 2785
Registriert: 15 Feb 2006, 15:57

Beitrag von frederic » 19 Feb 2006, 12:16

Ehrlich gesagt stört mich in diesem Fall die Differenz zwischen Vorstellung und Realität überhaupt nicht.

Das Werbeprodukt soll Leuten zeigen, wie es überhaupt in einer Uhr aussieht. Bei den wenigsten darf man diese Kenntnis voraussetzen.

Ist fast so, wie das Produktfoto auf der Gemüsedose, das einen Hinweis darauf gibt, wie es aussehen könnte.


gruss
frederic

Benutzeravatar
Seatime
Beiträge: 363
Registriert: 16 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Hessen

Beitrag von Seatime » 19 Feb 2006, 12:36

... da steht aber immer dabei: "Serviervorschlag" dabei.

Benutzeravatar
frederic
Beiträge: 2785
Registriert: 15 Feb 2006, 15:57

Beitrag von frederic » 19 Feb 2006, 12:44

Seatime hat geschrieben:... da steht aber immer dabei: "Serviervorschlag" dabei.
Wäre sicher angebracht, das bei dem Werbephoto in kleiner Schrift dazuzuschreiben. :wink:

gruss
frederic

Benutzeravatar
kapuzineraeffchen
Beiträge: 734
Registriert: 17 Feb 2006, 00:16
Wohnort: OWL

Re: Uhren-Werbung - Wunsch und Wirklichkeit

Beitrag von kapuzineraeffchen » 19 Feb 2006, 12:58

Portugieser hat geschrieben: Die Werbung gaukelt mir hier jedenfalls ein Produkt vor, dass es so gar nicht gibt, als Konsument fühle ich mich jedenfalls vera......
das haut mich jetzt um! werbung bildet nicht die absolute und unverfälschte realität ab, sondern soll einem was vorgaukeln? neee, dat gibbet doch nich! da höhrt sich ja wohl alles auf! Am ende wollen die dich damit gar nicht informieren, sondern lediglich etwas verkaufen? ich bin empört! das hätte ich ja nie für möglich gehalten. sachen gibts.



so, ich esse jetzt erstmal ein schnitzel aus garantiert deutschem anbau, dazu zartgemüse aus der dose. ja genau, sie baden gerade ihre hände darin. dannach gibt es die längste praline der welt, aber nur in eine schüssel von villeroy&boch, denn da weiss man was man hat! und zuletzt gibt mir palmolive "milch und honig" die sicherheit und den schutz, den ich so dringend brauche, jetzt auch einfach mal aufs brot, und seitdem ich tena-lady benutze kann ich dinge, die ich vorher nicht konnte: reiten, autofahren, skatspielen, kopfrechnen etc...
--- Raum für Notizen ---

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18173
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas H. Ernst » 19 Feb 2006, 12:59

eac hat geschrieben:Wie sollte denn das, was du da als Aufzugsrotor gekennzeichnet hast in der Uhr rotieren? Und was ist das da für einZahnrad, daß dann noch unter dem Rotor liegen würde?

An diesem Modell stimmt wohl etwas mehr als die Position einiger Räder nicht.
Ich schrieb ja, die Hemmung und ein paar Zahnräder wurden aus optischen Gründen umgedreht. Natürlich würde das Werk so nicht mehr funktionieren, keine Frage, aber darum geht es ja auch nicht. Ziel des Modells war, den Aufbau (Gehäuse, Dichtungen, Werkhaltung, usw.) einer Uhr prinzipiell zu zeigen und das ist gut gelungen wie ich finde.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten