Sinn U 1000

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Silver-Surfer
Beiträge: 47
Registriert: 30 Aug 2007, 11:37
Wohnort: Niedersachsen

Sinn U 1000

Beitrag von Silver-Surfer » 09 Aug 2008, 14:07

Hallo Uhrenfreunde

Ich würde gerne einmal wissen,was Ihr von der Sinn U 1000 haltet?
War gestern in Frankfurt und habe mir das gute Stück mal an den Arm gelegt.
Der Hammer.....!!!!
Ich bin begeisterter Taucher und habe auch schon die Sinn UX in meiner Sammlung.
Bisher ist diese Uhr einwandfrei und erfüllt alle meine Erwartungen.
Allerdings wäre ein wenig Abwechslung auch sehr nett. :wink:
Nur bevor ich einen Schnellschuss mache,würde ich gerne ein paar Meinungen oder noch besser Erfahrungswerte über Uhr hören/lesen. :roll:
bis später

Silver-Surfer

Benutzeravatar
taktix
Beiträge: 3605
Registriert: 10 Mär 2006, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Sinn U 1000

Beitrag von taktix » 09 Aug 2008, 14:13

Ist die Suchfunktion so schwer zu bedienen? :wink:
http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=5&t=18281
Gruß
Andreas
--
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Benutzeravatar
Silver-Surfer
Beiträge: 47
Registriert: 30 Aug 2007, 11:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Silver-Surfer » 09 Aug 2008, 14:31

Entschuldigung... :oops:
Bin eher selten in Foren unterwegs. :whistling:
bis später

Silver-Surfer

Benutzeravatar
Daywalker
Beiträge: 692
Registriert: 04 Aug 2007, 00:31
Wohnort: Nähe Frankfurt am Main

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Daywalker » 09 Aug 2008, 14:31

Schau Dir mal den Beitrag an, zu dem mein Vor-Schreiber verlinkt hat.

Davon abgesehen. Du sprichst von Abwechslung, besitzt aber bereits eine UX und interessierst Dich nun für die U1000 ? Die Kurve kriege ich jetzt gerade nicht.

Ansonsten ist sie ja sehr neu. Da wird es außer einigen ersten Trageerfahrungen sicher noch nicht so viel Hinweise hinsichtlich Langzeit-Funktionalität und Robustheit geben. Aber genau das wären für mich die Kriterien für diese Uhr.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Silver-Surfer
Beiträge: 47
Registriert: 30 Aug 2007, 11:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Silver-Surfer » 09 Aug 2008, 16:18

Nun,ich habe mir die ganzen Kommentare zu dem Thema mal durchgelesen.
Wirklich viel konnte ich bis dato dem Geschreibsel nicht entnehmen.
Bis auf wenige konstruktive Kommentare wird da nur über den Preis und die Größe der Uhr hergezogen.
Da wird die Uhr als "Ölfaß" oder "beschi... Keksdose" betitelt.
Das zeugt nicht gerade von Niveau und Reife.

Mich interessiert auch weniger,dass sich manche Forummitglieder für den Preis lieber eine Rolex etc. kaufen wollen.
Da scheinen manche eine regelrechte Vendetta gegen die Marke Sinn zu führen.
Hat zumindest den Anschein.
Alles ziemlich uninteressant also.

Was mich interssiert,sind Kriterien wie
-Bedienbarkeit unter Wasser.
-Tragekomfort von Besitzern,auch wenn es subjektiv ist.
-Gangverhalten
-Eventuell im Nachhinein festgestellte schwächen des Modells
-Hält die Tegimentierung,was sie verspricht?

Durch meine UX bin ich schon sehr verwöhnt.
Möchte sie auch nicht missen...
Nur gelegentlich möchte man sich auch mal etwas neues gönnen und da lief mir eben die U 1000 über den Weg.
bis später

Silver-Surfer

MSA
Beiträge: 837
Registriert: 07 Nov 2006, 11:22

Re: Sinn U 1000

Beitrag von MSA » 09 Aug 2008, 16:42

Von einem anderen Sinn-Modell mit Tegimentierung weiß ich, dass diese durchaus hält, was sie verspricht.
Viele Grüße!
Roland "MSA"

Sinnvoll
Beiträge: 456
Registriert: 05 Aug 2008, 22:06
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Sinnvoll » 09 Aug 2008, 16:45

Gib mir ein wenig Zeit für einen Bericht.....
Ich habe sie erst ein paar Tage.
Allerdings bin ich kein Taucher. :(
Bis jetzt kann ich sagen:
Alle schauen hin! :D
Ich fühle mich sauwohl damit.
Das Kautschukband muß vorsichtig gekürzt werden,deshalb an die richtig Länge herantasten!
Wenn alles richtig angepasst ist,sitzt sie wie angegossen,obwohl die Schließe fast so dick wie die Uhr ist.
Mal sehen,ob ich mir das Stahlband noch anschaffe,das würde mich noch reizen.
Die Drücker funktionieren gut und setzten die Stoppuhr mit einem satten "Klick" in Bewegung.
Bis jetzt 4 Sek. Vorgang pro Tag.
Super Nachtleuchtend!
Der Clou ist der Drehring,um ihn zu bewegen mußt du ihn runterdrücken.Auch das funktioniert butterweich und satt.
Klasse finde ich,daß die Drücker links sind,da ich Rechtsträger ( :mrgreen: ) bin,seit ich denken kann.
Sie ist schön schwer und ich muß immer wieder hinschauen,weil sie so unwirklich aussieht.Einfach wie gemalt....
Ich habe 24 Monate Garantie,dann erfolgt eine Kostenlose Wartung,danach verlängert sich die Garantie um ein weiteres Jahr.

Doof finde ich,daß ich durch die Ar-Füllung im Reparaturfall an Sinn gebunden bin.
Aber bei dieser Technik muß sie mind.100 Jahre tadellos laufen.....
Fazit:
Sofort kaufen! :wink:
Gruß Olli, der nicht ganz richtig tickt !

xyto
Beiträge: 328
Registriert: 21 Feb 2007, 15:59

Re: Sinn U 1000

Beitrag von xyto » 09 Aug 2008, 16:57

Sinnvoll hat geschrieben: (...)
Doof finde ich,daß ich durch die Ar-Füllung im Reparaturfall an Sinn gebunden bin. (...)

Also grundsätzlich ist es sicher besser bei der Uhr immer den Service direkt bei Sinn machen zu lassen, weil die natürlich die notwendige Kompetenz in allen Belangen (nicht nur Argonfüllung) haben.

Falls Sinn aber mal Konkurs anmelden sollte oder es aus sonst einem Grund dort nicht mehr geht, kann auch ein normaler Uhrmacher ein Service durchführen - Argonfüllung hast du dann vielleicht keine mehr, aber sie wird deswegen nicht schlechter als jede andere Uhr mit demselben Uhrwerk. Was ich damit sagen will ist, dass das mehr so ne "Kopfsache" ist, praktisch wird es nicht viel Unterschied machen - es ist ein zusätzliches Feature aber keine Notwendigkeit.

Übrigens dürfte es nicht so schwer sein, auch ohne Sinn die Uhr mit Argon zu füllen. Das Gas ist nicht sonderlich teuer und da es eine größere Dichte als Luft hat, sollte es reichen nach dem fertigen Service die Uhr in einer kleinen pneumatischen Wanne oder dergleichen, die mit Argon gespühlt wurde, zusammenzusetzen.

(Im Grunde könnte man mit nem Uhrbodenöffner, ner Argonflasche, z.B. bei Linde bestellt, und nem kleinen Aquarium jede Uhr mit "Argontechnik" ausstatten...)


lg
Grüße,

Mika

Sinnvoll
Beiträge: 456
Registriert: 05 Aug 2008, 22:06
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Sinnvoll » 09 Aug 2008, 17:11

Na dann bin ich ja beruhigt. :wink:
Gruß Olli, der nicht ganz richtig tickt !

Benutzeravatar
Reiker
Beiträge: 2741
Registriert: 27 Jan 2007, 15:38

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Reiker » 09 Aug 2008, 17:39

Gruß Karl

falko
Beiträge: 1277
Registriert: 17 Feb 2006, 14:54
Wohnort: Rheinhessen
Interessen: Uhren
Tätigkeit: Dipl.Ing.(FH)

Re: Sinn U 1000

Beitrag von falko » 09 Aug 2008, 17:41

xyto hat geschrieben:


Übrigens dürfte es nicht so schwer sein, auch ohne Sinn die Uhr mit Argon zu füllen. Das Gas ist nicht sonderlich teuer und da es eine größere Dichte als Luft hat, sollte es reichen nach dem fertigen Service die Uhr in einer kleinen pneumatischen Wanne oder dergleichen, die mit Argon gespühlt wurde, zusammenzusetzen.

(Im Grunde könnte man mit nem Uhrbodenöffner, ner Argonflasche, z.B. bei Linde bestellt, und nem kleinen Aquarium jede Uhr mit "Argontechnik" ausstatten...)


lg
Bei Sinn pusten die das Gasgemisch einfach durch die Öffnung der Trockenhaltekapsel wodurch die Luft entweicht und durch das Gas ersetzt wird. Dann wird in aller Ruhe die Trockenkapsel wieder aufgeschraubt. Bei dem Gas handelt es sich in erster Linie um trockenen Stickstoff, dem wohl auch ein wenig Argon und sonstige Edelgase beigemischt sind. Solche Gasfüllungen sind seit langer Zeit bei optischen Geräten, wie hochwertige Ferngläser und Zielfernrohre, Stand der Technik.
Viele Grüsse

Gerd


Facilius inter philosophos quam inter horologia conveniet (Seneca)

xyto
Beiträge: 328
Registriert: 21 Feb 2007, 15:59

Re: Sinn U 1000

Beitrag von xyto » 09 Aug 2008, 17:50

falko hat geschrieben: Bei Sinn pusten die das Gasgemisch einfach durch die Öffnung der Trockenhaltekapsel wodurch die Luft entweicht und durch das Gas ersetzt wird. Dann wird in aller Ruhe die Trockenkapsel wieder aufgeschraubt. Bei dem Gas handelt es sich in erster Linie um trockenen Stickstoff, dem wohl auch ein wenig Argon und sonstige Edelgase beigemischt sind. Solche Gasfüllungen sind seit langer Zeit bei optischen Geräten, wie hochwertige Ferngläser und Zielfernrohre, Stand der Technik.
Ja, so gehts natürlich um einiges rascher und unkomplizierter. Bei Sinn haben sie natürlich auch das passende Werkzeug um das professioneller abzuwickeln.

Das mit der Stickstofffüllung ist mir auch schon mal über den Weg gelaufen, glaube bei Zeiss-Ferngläsern. Mit Argon wird vermutlich eher aus marketingstrategischen Gründen geworben. Die Molekül- bzw. Atomgröße unterscheidet sich nämlich kaum, da Stickstoff als zweiatomiges Molekül vorkommt (und Stickstoff ist sehr billig). (Aber das führt jetzt zu nem Thema, das glaub ich keiner mehr aufwärmen will :mrgreen: )

lg
Grüße,

Mika

Sinnvoll
Beiträge: 456
Registriert: 05 Aug 2008, 22:06
Wohnort: Bergisches Land

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Sinnvoll » 09 Aug 2008, 20:21

Kleiner Exkurs:
Ich kenne Argon Edelgas aus der Klinik.
Dort führen wir die Argon-Plasma-Koagulation durch.
Mit Hilfe einer Sonde,"verbrennen" wir endoskopisch Ulcerationen oder adenomatöses Gewebe.


Sowas habe ich in meiner Uhr.
Donnerwetter! 8)
Gruß Olli, der nicht ganz richtig tickt !

royfocke
Beiträge: 3216
Registriert: 17 Feb 2006, 10:56

Re: Sinn U 1000

Beitrag von royfocke » 09 Aug 2008, 20:46

Silver-Surfer hat geschrieben:Nun,ich habe mir die ganzen Kommentare zu dem Thema mal durchgelesen.
Wirklich viel konnte ich bis dato dem Geschreibsel nicht entnehmen.
Bis auf wenige konstruktive Kommentare wird da nur über den Preis und die Größe der Uhr hergezogen.
Da wird die Uhr als "Ölfaß" oder "beschi... Keksdose" betitelt.
Das zeugt nicht gerade von Niveau und Reife.

Mich interessiert auch weniger,dass sich manche Forummitglieder für den Preis lieber eine Rolex etc. kaufen wollen.
Da scheinen manche eine regelrechte Vendetta gegen die Marke Sinn zu führen.
Hat zumindest den Anschein.
Alles ziemlich uninteressant also.

Was mich interssiert,sind Kriterien wie
-Bedienbarkeit unter Wasser.
-Tragekomfort von Besitzern,auch wenn es subjektiv ist.
-Gangverhalten
-Eventuell im Nachhinein festgestellte schwächen des Modells
-Hält die Tegimentierung,was sie verspricht?

Durch meine UX bin ich schon sehr verwöhnt.
Möchte sie auch nicht missen...
Nur gelegentlich möchte man sich auch mal etwas neues gönnen und da lief mir eben die U 1000 über den Weg.

Ruhig Blut, junger Mann! Die Uhr ist gerade mal ein paar Wochen auf dem Markt und Du erwartest schon ausführliche Langzeit-Erfahrungsberichte???


Roy
Meine Traumuhr:
Damasko-Chrono mit eigenemUhrwerk;Tricompax;Tag/Datum;schwarzesZifferblatt;kratzfester60 min-Drehring...

Benutzeravatar
Silver-Surfer
Beiträge: 47
Registriert: 30 Aug 2007, 11:37
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sinn U 1000

Beitrag von Silver-Surfer » 10 Aug 2008, 13:17

@sinnvoll

Das ist sehr interessant.
Du trägst die Uhr also am rechten Handgelenk.
Stören Dich die Krone und Drücker dann nicht ein wenig.
Zierlich sind diese ja nun nicht gerade. :lol:
Hast Du Bilder von dem schönen Stück?
Welche hast Du denn genau, U1000 oder U1000 S ?

@royfocke

Langzeiterfahrungsberichte nun nicht gerade. :roll:
Aber ich glaube auch,dass die für mich genannten Kriterien nicht erst nach mehreren Monaten des Tragens festzustellen sind.
bis später

Silver-Surfer

Antworten