Quinting, die durchsichtige Uhr (unsichtbares Werk)

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Uhrologie
Beiträge: 1157
Registriert: 20 Feb 2006, 09:22
Wohnort: Solingen
Interessen: Uhren, Elektronik Auto und vieles mehr
Tätigkeit: EDV, Grafik und Webdesign
Kontaktdaten:

Beitrag von Uhrologie » 26 Mai 2006, 22:52

Hi

Na denn....jedenfalls echt gut gemacht....bin erstaunt :shock:
Besonders das die Rädchen und Schrittmotoren so gut getarnt sind, auch wenn die Räder aus Saphir sind.
Echt eine Leistung, trotz Miniaturisierung heutzutage!

Grüsse
Rolf

Benutzeravatar
jurius
Beiträge: 40
Registriert: 16 Feb 2006, 20:26

Beitrag von jurius » 27 Mai 2006, 13:53

falko hat geschrieben:Die technische Ausführung der Quinting ist sicher interessant. Man sieht die Uhr aber immer nur gegen freie Hintergründe. Am Arm getragen dürfte der Blick nach einiger Zeit durch Schweiss und Hautfettrückstände eher unerfreulich sein.
Ja dem ist wirklich so. Ein Herr Kollega besitzt einen solchen Chrono. Am Arm wirkt die Uhr überhaupt nicht. Sie wirkt düster und ist ziemlich schlecht ablesbar. Kein Vergleich zu den Bildern vor freiem Hintergrund, leider.

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5539
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Quinting, die durchsichtige Uhr (unsichtbares Werk)

Beitrag von bauks » 26 Okt 2020, 19:56

Ein ehem. Kollege rief mich heute an, dass er eine solche von einem Bekannten mitbekommen hat aus (Russland) um zu checken, ob er sie in DE repariert bekommt (läuft wohl noch aber trotz Batterietausch sehr ungenau). Als ich die Fotos per WhatsApp bekam, dachte ich zunächst an irgendeinen Mode-Ticker, das durchsichtige ZB bis zur Haut habe ich erst auf dem zweiten Blick wahrgenommen. Damit war mein Tipp, dass das defekte Uhrwerk sicherlich preiswert ersetzt werden kann, natürlich hinfällig. :whistling:

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10372
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Quinting, die durchsichtige Uhr (unsichtbares Werk)

Beitrag von 3fe » 26 Okt 2020, 20:12

Ich hatte damals (muss 2007 gewesen sein) mal einen interessanten Bericht über den Herrn Quinting gesehen. Der hat da viel Hirnschmalz und Kohle investiert, die Uhr am Ende so auf den Markt zu bringen. Zur der Zeit war das ziemlich cool. Hätte mir fast Eine gekauft, schon alleine wegen des Strausseneis. :mrgreen:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

r.as.
Beiträge: 578
Registriert: 19 Mär 2009, 11:13
Wohnort: nordwestlich Hamburg

Re:

Beitrag von r.as. » 27 Okt 2020, 14:23

andreaseck hat geschrieben:
26 Mai 2006, 22:25
Uhrologie hat geschrieben:
Frage mich nur, wie die die Batterie durchsichtig bekommen haben :shock:
Oder ist die auch im Rand :?:
Ja, dort sitzt die Batterie

Gruß
Andreas
Hochkant? 😂

Benutzeravatar
tiwa
Beiträge: 335
Registriert: 24 Dez 2008, 20:57

Re: Quinting, die durchsichtige Uhr (unsichtbares Werk)

Beitrag von tiwa » 01 Nov 2020, 08:54

Hallo,

gerade bei Bares für Rares gefunden:
Man darf nicht nur keine Ideen haben, sondern muss auch unfähig sein sie umzusetzen!

Antworten