Erfahrungen mit STOWA

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Floyd0706
Beiträge: 82
Registriert: 01 Jan 2010, 22:11
Wohnort: NRW
Interessen: UHREN, Filme mal mt Freunden nen Bierchen trinken um zu klönen
Tätigkeit: Malochen wie nen irren um meine Famielie zu ernähren!!!

Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Floyd0706 » 06 Jan 2010, 19:46

Hallo Leute,
heute möchte ich gerne von Euch erfahren, was Ihr so von der Firma Stowa haltet. Ich überlege schon seit geraumer Zeit mir die Taucheruhr (Seatime) oder Marine Original römisch zu kaufen.
Nur mag ich bei der Seatime nicht das das Datum bei der Sechs ist und damit die Ziffer ersetzt und den Zierkranz unterbricht.
Das ist aber das einzige was mich stört.Ansonsten macht mich diese Uhr tierisch an. Hat was.
Bei der Marine Original römisch stört mich das dem Werk (Unitas 6498-2) kein Sekundenstopp gegeben wurde.
Ich glaube aber das der Firma Stowa um Jörg Schauer, eine goldene Zukunft beschert ist.
Die Qualität scheint zu stimmen (zumindest hab ich noch nichts gegenteiliges gehört) und es gefällt mir das einer den Mut hat eine alte deutsche Uhrenmarke vor dem Untergang zu retten!!!
Ach ja , noch was, die Preise sind auch angemessen. :D :D
Sagt mir doch bitte Eure Meinungen zu Stowa.
Und Bilder wären besonders nett da ich mit den Katalogbildern nie so recht was anfangen kann(zu sehr gestellt)!

Gruss an alle
Floyd

Benutzeravatar
bricktop
Beiträge: 2087
Registriert: 02 Apr 2006, 08:44
Wohnort: Österreich

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von bricktop » 06 Jan 2010, 19:48

Jemand Lust auf:

Bild

Ich hol' mal schnell ein Säckchen..... :mrgreen:
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche."
Ernesto "Che" Guevara

Benutzeravatar
TSID
Beiträge: 4553
Registriert: 16 Mär 2007, 08:47

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von TSID » 06 Jan 2010, 19:49

Bescheidener Hinweis auf die Suche Funktion?

STOWA ist eines DER Topthemen hier.
- Kai -

- Das Ziel ist im Weg -

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13634
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Andi » 06 Jan 2010, 19:50

Pocorn?
Ja, ich bitte :mrgreen:

Viele Grüsse
Andi :D
Viele Grüße Andi!

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.
Sir Winston Churchill

Benutzeravatar
Reiker
Beiträge: 2741
Registriert: 27 Jan 2007, 15:38

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Reiker » 06 Jan 2010, 19:53

Indy kann hierzu sicher Auskunft geben. :wink:

Was für eine Vorlage.
:mrgreen:
Gruß Karl

Benutzeravatar
Floyd0706
Beiträge: 82
Registriert: 01 Jan 2010, 22:11
Wohnort: NRW
Interessen: UHREN, Filme mal mt Freunden nen Bierchen trinken um zu klönen
Tätigkeit: Malochen wie nen irren um meine Famielie zu ernähren!!!

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Floyd0706 » 06 Jan 2010, 20:16

bricktop hat geschrieben:Jemand Lust auf:

Bild

Ich hol' mal schnell ein Säckchen..... :mrgreen:
Was soll eigendlich immer dein Sch..... mit dem Popkorn??

Wenn Du dich nicht an einem THema konstruktiv beteiligen kannst, dann halt doch einfach mal den Mund und hör auf irgendein Mumpitz von dir zu gegeben wonach du nicht gefragt wurdest. Das nervt!!

Und nun zur Suchfunktion von stowa.
Wenn ich Stowa eingebe dann kommen etwa tausend Beiträge von Verkaufe bis zu weiss ich nicht was.
Ich möchte aber direkt von den Leuten hier Ihre Meinung vis a vis bekommen und ich dachte es macht den Leuten hier Spass ihre Meinung kund zu tun und Beiträge zu schreiben!!!

Floyd

Benutzeravatar
bricktop
Beiträge: 2087
Registriert: 02 Apr 2006, 08:44
Wohnort: Österreich

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von bricktop » 06 Jan 2010, 20:20

Floyd0706 hat geschrieben:
bricktop hat geschrieben:Jemand Lust auf:

Bild

Ich hol' mal schnell ein Säckchen..... :mrgreen:
Was soll eigendlich immer dein Sch..... mit dem Popkorn??

Wenn Du dich nicht an einem THema konstruktiv beteiligen kannst, dann halt doch einfach mal den Mund und hör auf irgendein Mumpitz von dir zu gegeben wonach du nicht gefragt wurdest. Das nervt!!
Mal ein ehrliches Wort: Wenn jemand nervt, dann bist das wohl oder übel Du. Mittlerweile bin ich überzeugt davon daß Du lediglich hier Dein Unwesen treibst um uns auf die Nerven zu gehen. Da Du das ja jetzt geschafft hast könntest Du Dir doch eigentlich ein anderes Forum suchen oder?
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche."
Ernesto "Che" Guevara

Benutzeravatar
TSID
Beiträge: 4553
Registriert: 16 Mär 2007, 08:47

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von TSID » 06 Jan 2010, 20:41

Ist ein heisses Eisen hier. Ebenso, wie die Frage Rolex oder Omega.

Ich persönlich blende den Hersteller aus (nicht nur hier, auch bei anderen Herstellern) und betrachte die Uhren selbst.

Für STOWA gilt für mich: schöne Teile zu einem anständigen Preis. Mir persönlich nicht "schwer" genug.

Die Marine Original z.B. ist mit 41mm im wahrsten Wortsinne zu leicht. Dafür aber sunderschön ausgefüllt mit dem Unitas.

Die Fliegeruhren gefallen mir durch die Bank.
- Kai -

- Das Ziel ist im Weg -

Handaufzug
Beiträge: 910
Registriert: 17 Feb 2009, 13:16
Wohnort: Stuttgart
Interessen: mein Ehefrauchen, Fahrräder, Uhren
Tätigkeit: Fahrradhändler

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Handaufzug » 06 Jan 2010, 20:51

Hallo,

wenn du mal nix weiter zu tun hast, lies wirklich mal die Beiträge aus den anderen Threads, sehr erhellend!

Alsooooooo, die Produkte sind (finde ich) von der Verarbeitungsqualität sehr gut gemacht und auch die Stilsicherheit der jeweiligen Modellreihen passt.
Vor drei Jahren habe ich mir, zu Anfang meines wiedererwachten Interresses an mechanischen Uhren, eine Antea Kleine Sekunde (weil mir damals noch nicht einleuchtete warum ich das vierfache für ne Nomos ausgeben sollte) gekauft, eine für den aufgerufenen Betrag spitze gemachte Uhr, trotzdem schielte ich immer noch zum "Original" (ich will die Frage, wer kopierte welches Design, jetzt gar nicht erörtern), welches ich mir dann auch recht schnell in Form einer gebrauchten limitierten Tangente mit rückseitigem Stuttgarter Wappen ergattern konnte. Die Antea schenkte ich dann meiner Schwester zum Geburtstag, sie ist auch heute noch voll des Lobes über diese Uhr, auch ein Bruch der Aufzugsfeder (superschnell von Stowa repariert!) kann sie nicht davon abbringen.
Letztes Jahr legte ich mir dann eine Seatime zu, gerade weil mir die Zifferblattgestaltung (ist dir aufgefallen, das das Datumsfenster genau auf der Kreisbahn des inneren Kreises liegt und dadurch nicht so "frei im Raum" hängt wie bei vielen Uhren die eigentlich viel zu groß für die Datumsscheiben der Werke sind?) ausgesprochen gut gefällt. Auch diese ist toll verarbeitet und wertig gemacht. Mich stört auch der Übergang gestrahltes Gehäuse und satiniertes Band nicht sonderlich.
Die Uhr ist aber für mein 19er Handgelenk viel zu wuchtig und vor allem viel zu schwer. Weswegen sie unter anderem jetzt auch im hiesigen Sales-Corner zu finden ist (Ein wenig Werbung in eigener Sache :whistling: ).

Die Kostenvorteile des Direktvertriebes gehen durch die mittlerweile fast endlosen Lieferzeiten wieder flöten. Wer will bitteschön 2-3 Monate auf eine Uhr warten? Die man vorher nicht "anprobieren" konnte. Mein Kaufimpuls will schneller befriedigt werden, so aussergewöhnlich sind die Uhren jetzt nicht, als das ich so lang drauf warten wollte.

Zur Zukunft von Stowa kann ich dir nix gescheites sagen, ich bin kein Hellseher. Aber, ich verfolge die "Geschichte" ihres geplanten eigenen Werkes schon eine Weile. Da haben die sich die Rechte an der alten Durowe gesichert und kündigten eine Handaufzugswerk mit Zentralsekunde und Datum an, davon ist plötzlich auf Durowe.com nicht mehr die Rede sondern von einem weiteren Unitas-Klon :evil: , was mir überhaupt nicht schmeckt.

Grüßle
Stefan

Huch, das liest sich jetzt kritischer als ich es eigentlich meinte.
Oben bleiben! S21, niemals!

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11320
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Paulchen » 06 Jan 2010, 21:00

Ich habe ein Marine Original - TOP
Bild
Ich hatte eine Antea - TOP
Bild
Ich hatte eine Flieger - TOP
Bild

Meiner Meinung nach erhält man bei Stowa für sein Geld eine angemessene Leistung.
Mir gefallen sie, eine Seatime könnte ich mir auch noch kaufen. Gerade die Datumsposition gefällt mir, hinzu
kommt die Wandelbarkeit durch die verschiedenen Lünetten. Die Uhr ist aber ein ganz schöner Brocken, insbesondere
am Stahlband. Bestelle sie dir, wenn sie am Arm nicht passt, kannst du sie jederzeit zurücksenden.

Ansonsten besteht gerade wegen des Designs der Seatime ein wenig Uneinheitlichkeit. Der Grundentwurf stammt von
einem Member dieses Forums, wurde von J.S. geringfügig abgeändert und dann als Seatime auf den Markt gebracht.

philipo81
Beiträge: 260
Registriert: 17 Jan 2008, 18:31
Wohnort: Süd-West

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von philipo81 » 06 Jan 2010, 21:07

Moinsen!

Bevor hier das große Getöse losgeht mal meine bescheidene Antwort zur Frage:

Ich selbst hatte ne Stowa Antea 365 und hab jetzt ne Antea KS. Über den Erstkontakt bis hin zum Kauf beider Uhren war der Service von seiten Stowas erstklassig! Manchmal hat man zwar das Gefühl, das die Damen und Herren in Engelsbrand etwas überlastet sind aber das soll nicht negativ gemeint sein... Eine Marine Original würde mich auch noch reizen, bei meinen schmalen Handgelenken bin ich mir da aber unsicher! Zu meiner Antea kann ich sagen, dass sie sich sehr wertig anfühlt, im Detail sehr gut verarbeitet ist und tadellos läuft. Da können sich wirklich viele Hersteller ne Scheibe abschneiden. Unabhängig davon ob sie in der gleichen oder einer 'höreren Liga' spielen! Und ich bin da wirklich sehr pingelig :wink: Bei Stowa bekommt man solide, eigenständige und sehr schön gemachte Uhren! Also von meiner Seite: Daumen hoch :D

So und nun könnt ihr euch verbal die Köpfe einhauen!




Viel Spaß und beste Grüsse von meinem sehr bequemen Sofa...

Benutzeravatar
Floyd0706
Beiträge: 82
Registriert: 01 Jan 2010, 22:11
Wohnort: NRW
Interessen: UHREN, Filme mal mt Freunden nen Bierchen trinken um zu klönen
Tätigkeit: Malochen wie nen irren um meine Famielie zu ernähren!!!

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Floyd0706 » 06 Jan 2010, 21:29

bricktop hat geschrieben: Mal ein ehrliches Wort: Wenn jemand nervt, dann bist das wohl oder übel Du. Mittlerweile bin ich überzeugt davon daß Du lediglich hier Dein Unwesen treibst um uns auf die Nerven zu gehen. Da Du das ja jetzt geschafft hast könntest Du Dir doch eigentlich ein anderes Forum suchen oder?
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und Deine Beiträge, die du So von Dir gegeben hast, zu lesen. Das einzige was du kannst, ist eine Stimmung tot zu machen ,unflätige Äusserungen ungefragt von Dir geben und Anderen mit deinem Popkorn Mist auf den Nerv zu gehen!!!!!!
Wie du unschwer hier in disem Thread erkennen kannst, gibt es auch Mitglieder denen es Spass macht, hier Ihre Beiträge zu veröffendlichen und Anderen damit eine Freude zu machen ,sie zu lesen !!!
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle die sich hier Mühe geben und tagtäglich Beiträge mit Sinn veröffendlichen und nicht wie dieser Herr(oder Frau?) aus Österreich alles Miess machen und sich daran ergötzen wenn sich Leute streiten.

Da kommt mir ein Vergleich in Erinnerung!! Da war doch schon mal einer aus Österreich der konnte auch nicht in Frieden mit seinen Mitmenschen.....
Ich weiss das war böse, aber der Typ macht mir in jedem Thread den ich betreibe das Leben schwer mit seinen nervtötenden Gequassel.
ES REICHT MIR!!!!! :evil: :evil: :evil:
Floyd

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11320
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Paulchen » 06 Jan 2010, 21:31

Floyd0706 hat geschrieben: Da kommt mir ein Vergleich in Erinnerung!! Da war doch schon mal einer aus Österreich der konnte auch nicht in Frieden mit seinen Mitmenschen.....
Floyd
Ich denke, dass du hiermit weit über das Ziel hinausgeschossen bist. Eine öffentliche Entschuldigung ist fällig!

benico
Beiträge: 6322
Registriert: 20 Feb 2006, 14:04
Wohnort: North End

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von benico » 06 Jan 2010, 21:38

Ich glaube, da hast Du mit dem "da gab es mal einen Österreicher"-Spruch ordentlich daneben gegriffen. Wäre ich gemeint dann hätten meine drei Freunde was zu tun :angry: :angry: :angry: und die Damen müssten ein paar Minuten schutzlos arbeiten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
zifferblatt
Beiträge: 382
Registriert: 16 Feb 2006, 09:15
Wohnort: London

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von zifferblatt » 06 Jan 2010, 21:40

Das mit dem Datum bei der 6 finde ich bei meiner Seatime gar nicht mal so schecht....

Bild

...und sie sieht in jeder Stadt gut aus :wink:

Bild
Und ewig grüsst das Zifferblatt

Antworten