Erfahrungen mit STOWA

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Nemesis83
Beiträge: 112
Registriert: 03 Jun 2009, 19:44
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Nemesis83 » 07 Jan 2010, 13:24

mfz hat geschrieben: Hallole Tobias,
wie zufrieden bist Du denn mit der Doppelfaltschließe?
Ich habe mir vor einiger Zeit so eine (oder ähnliche) an eine Sinn machen lassen und bin überhaupt nicht zurecht gekommen (offenbar mangelnde Feinmotorik).
Für mich ist es einfach unlogisch, wie die fest Schlaufe am kurzen Bandteil länger überleben soll, wenn man bei jedem Schließen das Ende des langen bei Einklappen darunter zwängt.
Da finde ich eine einfache Faltschließe, bei der das lange Teil unten liegt logischer - und wenn einigermaßen mittig an der Armunterseite liegend - auch komfortabler.

Wäre aber mal interessiert, andere Erfahrungen zu lesen.

Salut

franz
Ich muss gestehen, obwohl ich mir die Faltschließe extra bestellt habe, war sie nicht lange an der Uhr.
Habe relativ schnell auf ein anderes Band mit einer Dornschließe gewechselt, sieht man auf dem ersten Bild.
Wirklich glücklich bin ich am Anfang mit der Doppelfaltschließe auch nicht gewesen auch wenn ich nach ein paar mal den dreh raus hatte.


Goetz$ hat geschrieben:Hallo,

Da die Vorfreude bekanntermaßen ja die größte Freude ist, könnte man das auch als Mehrwert deuten. :whistling:

Beste Grüße

Martin G.
Manchmal ist weniger halt doch mehr. :mrgreen:
gruß
Tobias

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19497
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Thomas H. Ernst » 07 Jan 2010, 14:23

Floyd0706 hat geschrieben:Was soll eigendlich immer dein Sch..... mit dem Popkorn??

Wenn Du dich nicht an einem THema konstruktiv beteiligen kannst, dann halt doch einfach mal den Mund und hör auf irgendein Mumpitz von dir zu gegeben wonach du nicht gefragt wurdest. Das nervt!!
Jetzt komm aber mal runter. :?

Die Sache mit dem Popcorn ist ein Synonym für Threads die ständig und immer wieder von Leuten ohne Muse zu Forensuche und -Studium losgetreten werden. Das Popcorn dokumentiert die Haltung der meisten die halt keine Lust mehr haben das selbe Thema zum 10'000 sten Mal vorzukauen und sich lieber belustigt, gelangweilt zurücklehnen und der Kommentare harren die da kommen.
Und nun zur Suchfunktion von stowa.
Wenn ich Stowa eingebe dann kommen etwa tausend Beiträge von Verkaufe bis zu weiss ich nicht was.
Dann gib halt nicht nur "stowa" ein sondern vielleicht mal "+stowa +erfahrung meinung +seatime" oder sowas in der Art. Abgesehen davon kannst Du auch das Resultat einer Such nochmal nach anderen Begriffen durchsuchen.
Ich möchte aber direkt von den Leuten hier Ihre Meinung vis a vis bekommen und ich dachte es macht den Leuten hier Spass ihre Meinung kund zu tun und Beiträge zu schreiben!!!
Die nehmen halt lieber Popcorn weil sie verständlicherweise etwas schreibfaul gewoden sind.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Floyd0706
Beiträge: 82
Registriert: 01 Jan 2010, 22:11
Wohnort: NRW
Interessen: UHREN, Filme mal mt Freunden nen Bierchen trinken um zu klönen
Tätigkeit: Malochen wie nen irren um meine Famielie zu ernähren!!!

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Floyd0706 » 07 Jan 2010, 15:06

secretagentman hat geschrieben:Meine Güte, hier will ich nicht Kindergärtner sein. Dennoch appelliere ich mal an Floyd und Bricktop nett zueinander zu sein, mehr darüber nachzudenken, was man schreibt und den Rest doch einfach per PN zu klären.
Grundsätzlich bin auch ich froh, dass hier nicht so konsequent nach der Suchfunktion geschrien wird, wie in anderen Foren, dann kann man auch ma den aktuellen Stand und differenzierte Dinge diskutieren.

on-topic:
zifferblatt hat geschrieben:Das mit dem Datum bei der 6 finde ich bei meiner Seatime gar nicht mal so schecht....
Bild

Das ist mit Abstand die schönste Seatime, die ich je gesehen hab. Einfach ausgewogen. Dennoch ist die Seatime ein ganz schöner Klopper, das kantige Gehäuse steht wirklich nicht jedem. Ansonsten macht man bei Stowa sicher keinen Fehler, auch wenn Jörg Schauer in den Forenlandschaften wohl etwas an Beliebtheit eingebüßt hat. Die Uhren sind jedenfalls ordentliches Handwerk.

Jens.
Also erst mal Danke für dein Verständnis zu meinem Unbehagen mit der Suchfunktion. Ich hätte es nicht besser formulieren können.
Nun zu deinem Bild mit der Seatime. Du hast recht mit dem Zifferblatt und der Datumsanzeige wenn keine Zahlenindexe sondern nur Strichindexe vorhanden sind.
Da ich aber schon eine Uhr mit Strichindexen habe ( Speedmaster), suche ich nun eine mit Zahlen. Und da stört der Durchbruch der Datunsanzeige anstatt der Ziffer sechs. Ansonsten ist das eine sehr schöne und gelungene Uhr!!!! :D

Floyd0706

Gem
Beiträge: 815
Registriert: 16 Nov 2006, 17:57
Wohnort: Île-de-France

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Gem » 07 Jan 2010, 16:03

royfocke hat geschrieben:@mfz: Ich führe das gelochte Bandteil während des Einklappens in die Lederschlaufe der anderen Bandseite ein. Dann knickt es nicht und hält quasi ewig!
Genau so, und nicht anders. Muss halt nur das Band im Klappprozess bereits eingefädelt werden - reine Übungssache.
Wer sich eine Rlx beschafft, besitzt oder benutzt wird mit Mißachtung und abfälligen Bemerkungen auf Lebensdauer bestraft

Benutzeravatar
Pro One
Beiträge: 1022
Registriert: 04 Jul 2006, 19:44

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Pro One » 07 Jan 2010, 19:37

Hallo,

habe zwar erst eine Stowa - und zwar diese hier, die Prodiver. Die Uhr ist in meinen Augen absolut top, sehr gute Gangwerte, Ablesbarkeit in allen Lagen 1a, genügend Leuchtmasse, die auch wirklich gut und lange leuchtet und das Datum für mich an der richtigen Position und sehr gut integriert. Könnte für meinen Geschmack (oder meine nachlassende Sehkraft) auch etwas größer sein.

Die Uhr hatte ich damals (2007) innerhalb von wenigen Tagen bekommen, Jörg Schauer erfüllte mir sogar einige Sonderwünsche bzgl. der andersfarbigen Zeiger und alles, einschließlich der freundlichen und schnellen Kommunikation, lief vorbildlich ab. Herr Schauer sandte mir dann noch kostenlos ein weiteress Kautschukband incl. der Schrauben nach, weil ich Döskop das beiliegende Band in meiner überschwenglichen Freude in der Eile zu stark gekürzt hatte.

Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt hier auch noch.

Eine STOWA - jederzeit wieder und ich weiß auch schon welche :)

Bild

Bild

Bild

Ach ja, noch was zum dem Geschreie nach der Suchfunktion. Wenn man es so genau nähme damit, müsste bei jedem 3. Thread der Threadstarter auf die Suchfunktion hingewiesen werden, aber dann könnte man das Forum auch schließen, weil viele Fragen ja schon oft gestellt und beantwortet wurden. Warum das immer bei relativ neuen Membern getan wird,
erschließt sich mir nicht ganz. Und speziell zu STOWA ist in letzter Zeit, mit Ausnahme der Vorwerkthematik, relativ wenig geschrieben worden. Da tauchen andere Wiederholung inzwischen öfters auf als im Privatfernsehen.

Und jetzt sind wir wieder lieb zueinander :wink:
_____________________________
Liebe Grüße aus dem wilden Süden
- Günter -

Ich bin nicht alt, ich bin retro.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18881
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von MCG » 07 Jan 2010, 20:04

Auch ich bin mit meiner zufrieden... :D

Bild

Bild
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Siebengebirgler
Beiträge: 2061
Registriert: 11 Nov 2006, 07:31
Wohnort: bei Bonn

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Siebengebirgler » 07 Jan 2010, 20:10

.......man könnte manches aber auch an einen alten Thread anhängen :wink:

Das macht es dem nächsten welcher was sucht dann wesentlich einfacher :whistling:
Siebengebirgler

..das perlt aber auch wieder..

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9399
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Hertie » 07 Jan 2010, 20:12

Ich hatte auch mal eine Seatime, was ja nicht verwunderlich ist. :D

Von der Verarbeitung konnte ich keinerlei negative Aspekte erkennen. Das Handgelenk sollte aber dafür geschaffen sein. Ich denke, unter 18cm sieht die Uhr am Arm nicht gerade vorteilhaft aus.
Negativ fand ich, -was jetzt nicht mit der Uhr direkt zu tun hat - dass dazumal für die "Forumsuhr" eine kleine Broschüre über den Werdegang der Uhr versprochen wurde welche immer wieder zugesagt wurde, aber trotzdem nie zustande kam.

Positiv zu erwähnen habe ich, dass ich beim Bandwechseln an einer Schraube dilettantisch einen Kratzer produzierte. Also bestellte ich eine neue Schraube und bekam sie. Einfach mit einer Rechnung über 0.- . Das fand ich recht nett, ist es doch nicht mehr üblich jemanden etwas zu schenken, überhaupt wenn der sie ja bezahlen wollte.

Beste Grüße vom Hertie aus ÖSTERREICH 8)
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
bikerwilli
Beiträge: 146
Registriert: 24 Mär 2008, 20:29
Wohnort: Osttirol

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von bikerwilli » 07 Jan 2010, 22:46

Hallo!

Hier ist aber ganz schön was los, so ein Bahö :wink:

Zum Thema: Ich habe drei Stowas und bin sehr zufrieden mit den Ührchen

Die Flieger Automatik ohne Logo und die Antea Creme sind m. E. für den Preis sehr gut verarbeitet und angenehm zu tragen. Bei der Seatime habe ich das Stahlband nachbestellt, weil sie mir mit dem Kautschukband zu "kopflastig" war. Mittlerweile ist es eine meiner Lieblingsuhren und bekommt einen menge wristtime. Außerdem ist das massive Gehäuse sehr unempfindlich gegen Kratzer.

Bei allen dreien ist das ETA 2824 ordentlich reguliert, also kann ich auch diesbezüglich nicht meckern.

Ich würde die Uhren sofort wieder kaufen. Das einzige was mich etwas stört sind die langen Lieferzeiten, aber das wurde ja schon erwähnt.

Gruß,
Bikerwilli

Benutzeravatar
Marechal
Beiträge: 1869
Registriert: 18 Mai 2007, 01:23
Tätigkeit: Selbstständig

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von Marechal » 08 Jan 2010, 03:25

bricktop hat geschrieben:Da Du das ja jetzt geschafft hast könntest Du Dir doch eigentlich ein anderes Forum suchen oder?
Schick ihn bloss nicht dahin, wo ich den Mod machen darf :angry: :mrgreen:
Klar macht Handaufzug Spass, ist wie jeden Tag an ner tollen Frau rumzufummeln ;-) Automatik ist wie Verheiratet :-P

Benutzeravatar
benaja8
Beiträge: 2672
Registriert: 30 Okt 2007, 11:50

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von benaja8 » 08 Jan 2010, 07:07

es gab eine Zeit vor JS :D
Bild
hier finde ich mich eher wieder,

trotzdem eine solide Marke,

gute Uhren für angemessenes Geld.
Gruß
Fred

Benutzeravatar
anschl61
Beiträge: 1727
Registriert: 17 Jan 2007, 17:31
Interessen: Sport, Musik, Uhren

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von anschl61 » 08 Jan 2010, 08:24

Ich habe zwei Stowas:

Bild

(Sorry für die etwas schlechte Bildqualität)

Die Flieger ist meine Daily-Rocker und die Rote 12 wird zu besonderen Anlässen getragen. Ich bin mit beiden Uhren sehr zufrieden und der Marke Stowa insgesamt sehr gewogen.
Andreas
-------------------
Leisten wir uns den Luxus, eine eigene Meinung zu haben... (Zitat: Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
bricktop
Beiträge: 2087
Registriert: 02 Apr 2006, 08:44
Wohnort: Österreich

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von bricktop » 08 Jan 2010, 08:58

Marechal hat geschrieben:
bricktop hat geschrieben:Da Du das ja jetzt geschafft hast könntest Du Dir doch eigentlich ein anderes Forum suchen oder?
Schick ihn bloss nicht dahin, wo ich den Mod machen darf :angry: :mrgreen:
:whistling:
"Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche."
Ernesto "Che" Guevara

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9191
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von mike_votec » 08 Jan 2010, 09:12

benaja8 hat geschrieben:es gab eine Zeit vor JS :D
Bild
Gefällt mir gut! :wink:
Grüße,

Michael

Benutzeravatar
paimei
Beiträge: 522
Registriert: 07 Aug 2007, 18:07
Wohnort: Kt. ZH

Re: Erfahrungen mit STOWA

Beitrag von paimei » 08 Jan 2010, 09:28

anschl61 hat geschrieben:Ich habe zwei Stowas:

Bild

(Sorry für die etwas schlechte Bildqualität)

Die Flieger ist meine Daily-Rocker und die Rote 12 wird zu besonderen Anlässen getragen. Ich bin mit beiden Uhren sehr zufrieden und der Marke Stowa insgesamt sehr gewogen.
Also mich würde das angeschnittene Zifferblatt der Marine stören :mrgreen:

Antworten