IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9710
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von stere » 04 Okt 2010, 09:54

Hertie hat geschrieben:Realität und Foto ist eben nicht das selbe.
Hallo Hertie,
das will ich für Dich nur hoffen... :whistling: :whistling: :whistling:

Du brauchst Dich mit Deinen Fotos nicht zu verstecken (ok, das eine hat vielleicht noch Potenzial 8) )
Aber ich wünsche Dir, dass die haptischen Vorteile der Uhr den Fotoeindruck überbieten.

Viel Spass damit!

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19492
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Thomas H. Ernst » 05 Okt 2010, 07:14

Hertie hat geschrieben:tja im Moment habe ich es wohl mit schwarzen Uhren und so habe ich mir als Abschluß für 2010 noch diesen Ticker zugelegt.
Als Abschluss? :shock: :shock:

Anfang Oktober? :shock: :shock: :shock:

Musst Du in den Knast? :whistling:



PS: Schöne Uhr!
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
schlumpf
Beiträge: 11296
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Wohnort: Köln

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von schlumpf » 05 Okt 2010, 07:46

Gratulation auf alle Fälle. Auch wenn die Uhr bei mir nicht so recht klick machen will, ist's sicher ein solides Teil.
Schöne Uhrengrüße, Gerhard

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9393
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Hertie » 05 Okt 2010, 22:11

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
Hertie hat geschrieben:tja im Moment habe ich es wohl mit schwarzen Uhren und so habe ich mir als Abschluß für 2010 noch diesen Ticker zugelegt.
Als Abschluss? :shock: :shock:

Anfang Oktober? :shock: :shock: :shock:

Musst Du in den Knast? :whistling:

PS: Schöne Uhr!
Nee, es ging sich mit einer Funk-Fußfessel von Junghans noch aus. Tausch gefällig ? :mrgreen:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2428
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Dan321 » 06 Okt 2010, 23:22

Danke für Zeigen! :wink:

Gruss daniel

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9393
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Hertie » 24 Nov 2010, 16:32

Hmm, die Vorstellung ist auch schon fast 2 Monate her. Und ja, natürlich habe ich sie noch immer. :mrgreen:

Was ich ganz vergessen hatte und wovon ich irgendwie begeistert bin: Uhrenmarken gibt es viele und Modelle noch vielere. :D

Damit gibt es auch jede Menge an Bandausführungen im Stahlbanduhrenbereich. So gibt es gute (z.b. Traumbänder an Blancpain,) und normale (z.b. von Rolex -also nix Rolex-Bashing :D ) mit funktionaler Schließenverstellung und verschraubten Gliedern.
Und dann gibt es noch Bänder, welche mir etwas sauer aufstoßen, zb. die gestifteten (teilweise Omega, Zenith) bei denen jede Bandverlängerung oder Verkürzung einen Aufwand bedeuten, sei es an Zeit, Ärger und gegebenenfalls auch noch Kratzer.
Des weiteren gibt es dann auch noch die IWC-Bänder. Zwei Zahnstocher genügen und das Band ist im Handumdrehen gekürzt oder verlängert.

Den Rekord hält aber nun die Galapagos, welche das Bandsystem von Cartier (?) bekommen hat. Mit bloßem Fingerdruck lässt sich das Band vom Gehäuse lösen und so austauschen. Das finde ich schon klasse, auch deswegen, weil es trotzdem bombenfest am Gehäuse hält und extrem passgenau hergestellt wird. Das sind die Kleinigkeiten, warum mich eben IWC trotz ihrer vorhandenen Schwächen immer wieder begeistern kann. :whistling:
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
Tictacitus
Beiträge: 3451
Registriert: 16 Sep 2010, 22:32
Wohnort: Buggenhagen/Berlin

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Tictacitus » 24 Nov 2010, 22:32

Dabei muss man dann bedenken, dass mit diesem zugegeben raffiniertem System nur hauseigene Baender zu verwenden sind. :x

Ausserdem ist bei mangelnder Feineinstellung, ausser Halbglieder, ein guter Sitz der oft schweren Uhren nicht so leicht herzustellen. Ich hatte Glueck, meine Inge sitzt gut. Aber wenn ich ehrlich bin, ist sie im Sommer etwas eng und im Winter ein bisschen zu locker. Mit Feineinstellung ist da nix.

Da lobe ich mir die genial Idee von Starks, der mit seiner Konstruktion die Verwendung normaler Baender und den Tausch in Sekunden moeglich macht.

Die Galapagos finde ich ansonsten auch sehr speziell. Ich frage mich, wie das Gummi auf Dauer haelt und ob es irre viel Staub anzieht.

Till
Der tickt wohl nicht richtig!? Muss nur mal nachreguliert werden.

Avatar thanks to hypophyse! :)

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2428
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Dan321 » 24 Nov 2010, 22:39

Hertie hat geschrieben:(z.b. von Rolex -also nix Rolex-Bashing :D )
:mrgreen:

In Sachen Bänder muss sich IWC vor niemandem verstecken. Neben der tollen Haptik des Bandes meiner Ex-Inge überzeugte mich das alte "Zahnstochersystem". Ich mag nützliche Innovationen. Das ausklappbare Halbglied des Oysterbandes finde ich abgesehen davon auch nicht schlecht. 8)

Gruss daniel

Benutzeravatar
Meno
Beiträge: 1085
Registriert: 29 Jun 2014, 11:14
Wohnort: Schweiz

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Meno » 09 Feb 2021, 22:25

@Hertie; hast du sie noch? :wink:

Gibt es Langzeiterfahrungen mit Aquatimer Galapagos?

Optisch immer noch eine super coole Uhr...man liest aber immer noch sehr kritische Stimmen zur Gehäusebeschichtung... wer hat/hatte sie und kann seine Erfahrungen teilen?

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 18847
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Quadrilette172 » 09 Feb 2021, 22:28

Hertie eine Uhr, die er 2010 :!: vorgestellt hat noch in seinem Besitz :?: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Wahrscheinlich hat er sie in der Zeit so ungefähr 20x gehabt...... :whistling:

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9393
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Hertie » 19 Feb 2021, 16:20

Jetzt habe ich mir den ganzen Thread durchgelesen und kann mich nur noch schwach daran erinnern, sie gehabt zu haben. Aber da steht ja mein Name dabei, also hatte ich sie. :lol: :mrgreen:

Nein im Ernst, ich hatte sie nach relativ kurzer Zeit wieder weitergetauscht. Aus zwei Gründen. Zum einen war die Uhr ein richtiger Staubmagnet und sah durch die angezogenen Flusen immer ein klein wenig versifft aus, was ich gar nicht ausstehen konnte und zum anderen war ich sehr unsicher, wie sich das Kautschuk über längere Zeit verhalten würde.
Und da die Uhr neuwertig war, wollte ich das eben nicht selbst austesten.

Später habe ich ein solches Modell gesehen, welches einen ziemlich „speckigen“ Eindruck erweckt hatte. Natürlich weiß ich nicht, was der Träger damit angestellt hatte, oder ob es tatsächlich am Material liegt.
Jedenfalls bin ich beschichteten Uhren in jeder Form bzw. Kautschukummandelungen etc. nicht mehr zugetan. Ich hatte ja auch mal eine Ebel, welche nur Kautschuküberzogene Drücker hatte, aber auch da gab es Probleme.
Davon bin ich geheilt und mißtraurisch, ob diese Materialien die Richtigen für den Alltag sind. Dazu kommen noch die thermischen Einflüsse, sodass ich nicht glaube, dass man nach 20 Jahren noch eine schöne Uhr vor sich liegen hat. Und dann stellt sich die Frage, kann man das wieder aufarbeiten, bzw, wenn ja, wie tief muss man in die Tasche greifen , zumal man ja vom Hersteller abhängig ist.
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 18231
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von jeannie » 19 Feb 2021, 20:33

Hertie hat geschrieben:
19 Feb 2021, 16:20
Später habe ich ein solches Modell gesehen, welches einen ziemlich „speckigen“ Eindruck erweckt hatte. Natürlich weiß ich nicht, was der Träger damit angestellt hatte, oder ob es tatsächlich am Material liegt.
Ich weiss, was du meinst. Diese Gummi-Armbänder waren neu noch ganz gut, aber irgendwann haben sich die Weichmacher verflüchtigt und man meinte, sich ein Stück Hartplastik ums Gelenk zu binden.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Hertie
Beiträge: 9393
Registriert: 15 Feb 2006, 10:56
Interessen: alles was friedlich tickt
Tätigkeit: Sandwichopfer - zuständig für alles

Re: IWC Aquatimer Galapagos- Chrono

Beitrag von Hertie » 19 Feb 2021, 22:26

Genau.
Und vor einer solchen Aushärtung mit nachfolgender Rissbildung am Gehäuseüberzug hatte ich Bedenken.
Ich hatte ein orig. Chopard-Kautschukband herumliegen, welches über die Jahre hart wie ein ausgegrabener Stoßzahn eines Mammuts wurde. Und dazu noch rissig. Auch bei den IWC- Kautschukbändern habe ich diese Rissbildung schon beobachtet.
Member Nr.1 - ich wartete im virtuellen Schlafsack vor der Türe , bis das tolle Forum endlich aufsperrte.

Antworten