vernünftige Großuhren?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2900
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

vernünftige Großuhren?

Beitrag von unnnamed » 18 Feb 2014, 11:00

Mal eine Frage in werte Runde:

Wer baut eigentlich Uhren im Stil von Sattler?

Hermle, Kieninger, Mayr.... da sage ich mal direkt "naja".

Sinclair Harding baut eher in Uhren in Richtung Buffetuhren etc., weniger (oder gar keine) Regulatoren.
Naeschke fällt mir ein, was ist mit Riefler, die sind ja vor einiger Zeit wieder "auferstanden".

Was fällt euch an Herstellern noch ein? Vernünftige, gute Technik, ordentliche Ausführung?
Gruß Bernd

Benutzeravatar
BSBV
Beiträge: 1416
Registriert: 07 Mai 2010, 12:21

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von BSBV » 18 Feb 2014, 11:11

JLC baut auch größere Uhren, aber mehr in Richtung Buffetuhren.
Gruß

Bernd

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9488
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von stere » 18 Feb 2014, 11:27

...und seit diesem SIHH ja auch Panerai ...

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
lottemann
Beiträge: 7217
Registriert: 15 Feb 2006, 11:52
Wohnort: BaWü

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von lottemann » 18 Feb 2014, 11:38

Mensch Bernd. Machs doch einfach selber.

:mrgreen: :whistling:

Michael

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7863
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von walter » 18 Feb 2014, 12:01

Frag doch mal den Rainer Nienaber, der hat schöne Großuhren gebaut :D
...wirst aber mit Sattler-Preisen nicht hinkommen.
Die Seite kennst Du ?

http://www.wohnraumuhren.de/wanduhren.html

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Harry
Beiträge: 7984
Registriert: 15 Feb 2006, 11:20
Wohnort: Berlin

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von Harry » 18 Feb 2014, 12:07

unnnamed hat geschrieben:Hermle, Kieninger, Mayr.... da sage ich mal direkt "naja".
Was an Kieninger "naja" sein soll, ist mir nicht ganz klar. Dann ist Sattler wohl auch "naja".

Matthias Naeschke und Buben & Zörweg wären noch zu nennen.
Gruß
Harry
____

möhne
Beiträge: 3711
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von möhne » 20 Feb 2014, 07:34

Hallo Bernd,

im Bereich aktueller Produktion fällt mir außer Sattler auch nichts ein. Rainer hat mal welche gebaut, ob er das aktuell noch macht, weiss ich nicht.
Derzeit gibt es Mitglieder im Arbeitskreis historischer Uhren (Schloss Raesfeld), die an einer neuen PPU arbeiten. Bei der letzten Ausstellung, gab es
auch schon etwas zu sehen. Ob man so eine Uhr erwerben kann - keine Ahnung.


Ich habe mich auch eine Zeit mit diesem Thema beschäftigt und habe mich dann im Bereich älterer Uhren orientiert. Aber hier bewegt man sich auch
sehr schnell (z. B. Strasser & Rohde) auf Sattler-Niveau oder darüber. So richtig viele Händler gibt es auch nicht, das hängt aber sicherlich auch mit
den geringen Stückzahlen zusammen. Wenn Du einen kompetenten Gesprächspartner suchst, würde ich mal mit Herrn Hidding (Uhren Hidding/Raesfeld)
sprechen und mich mit entsprechender Literatur eindecken.

Gruß!

Klaus

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2900
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von unnnamed » 20 Feb 2014, 08:01

Stimmt, Klaus, es geht mir nicht um ein paar wenige Einzelstücke, sondern darum, ob es noch einen
Hersteller gibt welcher nennenswerte Stückzahlen fertigt.

In der Tat völlig tot der Markt.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2897
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von retroman » 20 Feb 2014, 08:42

In Berlin gibt es doch einen neuen Hersteller/Anbieter. Alexander sowieso.....mir fällt der Name gerade nicht ein. :mrgreen:

Ich habe vor 10 Jahren die Herstellung von Großuhren eingestellt. Beim Umzug in die neuen Räume habe ich schon ein Menge Vorichtungen weggetan. Pläne und Zeichnungen habe ich natürlich noch.

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 17849
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von jeannie » 20 Feb 2014, 08:45

unnnamed hat geschrieben:Stimmt, Klaus, es geht mir nicht um ein paar wenige Einzelstücke, sondern darum, ob es noch einen
Hersteller gibt welcher nennenswerte Stückzahlen fertigt.

In der Tat völlig tot der Markt.
Grossuhren als Markt ist nicht völlig tot, es gibt noch Käufer die sich sowas in die gute Stube oder ins Entree stellen wollen. Die entscheiden sich aber meistens für ein Quarzwerk: es läuft genau, muss nicht aufgezogen werden, macht keinen Krach.

Ich würde dir auf alle Fälle einen Besuch der Baselworld empfehlen. Dort gibt es Anbieter zu entdecken die hier noch gar nie erwähnt wurden.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 12261
Registriert: 15 Feb 2006, 12:07
Wohnort: Im Wiesental zwischen Basel und Feldberg
Tätigkeit: Dipl.-Ing. FWT
Kontaktdaten:

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von Ralf » 20 Feb 2014, 09:05

Matthias B. Fuchs in Ofterschwang fällt mir noch ein. Allerdings für den sehr gut gefüllten Geldbeutel.
Man liest sich!

Ralf

Benutzeravatar
MuellerB
Beiträge: 577
Registriert: 16 Feb 2006, 08:44
Wohnort: Südlich von Hamburg und nördlich von Müchen

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von MuellerB » 21 Feb 2014, 05:48

Ich kenne noch Philippe Wurtz und
http://philippe-wurtz.com/de/products.html

Lang & Heyne baut anscheinend auf Wunsch auch PPUs.
http://www.lang-und-heyne.de/de/sondera ... uecke.html
____________________________
Gruß, Björn

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18807
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 21 Feb 2014, 08:56

retroman hat geschrieben:In Berlin gibt es doch einen neuen Hersteller/Anbieter. Alexander sowieso.....mir fällt der Name gerade nicht ein.
Der hätte mir ein wenig zuviel Kontaktkorrosion. :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2900
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von unnnamed » 21 Feb 2014, 12:23

:rofl:
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11066
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: vernünftige Großuhren?

Beitrag von Paulchen » 06 Mai 2017, 21:21

Ich greife das mal auf

Wir gehen momentan mit einem Regulateur schwanger.
Ein Schlagwerk möchte ich nicht, die Uhr soll einigermaßen leise sein, Genauigkeit ist nicht so wichtig.
Was haltet ihr hiervon?
https://www.uhren-park.de/product_info. ... 60761.html


Bild

Antworten