Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
el_arquitecto
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mär 2014, 16:47

Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von el_arquitecto » 10 Mär 2014, 18:24

Hallo zusammen,

seit kurzem bin ich im Besitz von sechs gebrauchten Armbanduhren und würde diese gerne verkaufen.
Falls jemand einen passenden Händler, Sammler in Frankfurt am Main und Umgebung kennt, wäre das schonmal eine Hilfe.

Da ich selbst gar keine Uhr trage, habe ich herzlich wenig Ahnung davon und keine Vorstellung wie ich den Wert am besten Ermittle.
Über Ebay und diverse Seiten und Foren habe ich bereits nach den Modellen gesucht, aber keine brauchbaren Ergebnisse gefunden, daher hoffe ich, dass mir hier weitergeholfen wird.

Es handelt sich um fFolgende Modelle:

Temption CGK203 Bj. 2002
inkl. Original Box, original Lederarmband und Schraubendrehern sowie Service-Protocol.

Bild
Bild
Bild
Bild

Chopard Mille Miglia HX-037 Bj. 1997
inkl. Echtheitszertifikat, Kauf- und Wartungsbeleg, Originalbox und Original Stofftasche

Bild
Bild
Bild
Bild

unbekannter Hersteller
Hier hoffe ich, dass mir jemand sagen kann ob diese Uhr ein Billigprodukt ist oder ob tatsächlich eine Bekannte Marke dahinter steckt.

Bild
Bild
Bild
Bild

Citizien GN-4W-S (1)
über die Suchfunktion auf der Homepage des Herstellers konnte ich die Uhr an Hand der Seriennummer nicht finden

Bild
Bild
Bild
Bild

Citizen GN-4W-S (2)
gleiches Spiel hier, anscheinend gleiche Typbezeichnung aber online nicht auffindbar

Bild
Bild
Bild
Bild

Dugena
Bild
Bild
Bild
Bild


Für Hinweise, Verkaufstipps, Preisschätzungen usw. bin ich sehr dankbar.


Viele Grüße

Bastian

schatzjaeger86
Beiträge: 163
Registriert: 12 Feb 2012, 16:28

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von schatzjaeger86 » 10 Mär 2014, 19:16

Hallo Bastian,

ich denke, dass die Temption und die Chopard den höchsten Wert haben. Temption kenne ich als Hersteller jedoch nicht, vielleicht können da die Anderen mehr sagen. Leider scheint die Chopard stark getragen zu sein, was sich natürlich negativ auf den Wert auswirkt.

Auch Seiko Bullheads haben Liebhaber. Jedoch scheint diese sehr stark getragen zu sein.

Die gebräuclichen Preise der Uhren kannst du selbst gut bei ebay oder chrono24 nachschauen, wobei die Preise bei chrono24 meist zu hoch angesetzt sind.

Viele Grüße

David
Auch eine defekte Uhr geht zweimal am Tag richtig.

Benutzeravatar
unnnamed
Beiträge: 2779
Registriert: 15 Feb 2006, 16:59
Wohnort: F67000
Kontaktdaten:

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von unnnamed » 10 Mär 2014, 19:20

Einen Händler in der Region kenne ich nicht. Aber im Zweifelsfall behälst du die Uhren
lieber, für keine davon wirst du einen nennenswerten Betrag von einem Händler bekommen.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
BSBV
Beiträge: 1416
Registriert: 07 Mai 2010, 12:21

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von BSBV » 10 Mär 2014, 19:38

Hallo,
alle Uhren sind Liebhaber-Uhren.
Die Temption ist die am besten Erhaltene. 2007 lagen diese Uhren bei, so um die € 2.500.- - 3.500.-. Temption hat sich am Markt nie so wirklich durchsetzen können.

Die Chopard ist gerockt, aber auch da würde sich ein Käufer finden. Ebenso bei den Citizen-Uhren.

Die Dugena ist aus der Fern-Ost-Phase. Quartzwerk, mit viel Glück findet sich jemand. Ist nicht viel Wert die Uhr.
Der namenloser Chronograph sieht nach Quartz aus. Sollte das zutreffen, dann sind hier auch nur paar Euros drin, beim Automatik sieht das ein bißchen anders aus.
Gruß

Bernd

harry_hirsch
Beiträge: 257
Registriert: 21 Feb 2006, 08:28
Wohnort: Süddeutschland

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von harry_hirsch » 10 Mär 2014, 22:45

Ich würde Dir auf jeden Fall raten die Uhren privat zu verkaufen , da Du von einem Händler wohl kaum einen nennenswerten Betrag bekommen würdest (wenn er sie überhaupt ankauft).

Wie meine "Vorschreiber" schon sagten, schau mal bei Ebay, Chrono24.de oder aber auch hier (Suchfunktion).

Ich denke für die Temption sollte sich mit viel Geduld schon ein guter Preis erziehlen lassen (obwohl die Marke recht unbekannt ist, aber Qualitativ recht gute Uhren baut).

Für die Chopard wirst Du wahrscheinlich nicht mehr viel bekommen, die Uhr ist recht "gerockt" und das Modell nicht sehr beliebt.
MFG .... Michael

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4484
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von Sedi » 11 Mär 2014, 00:07

Nur ein kleiner Hinweis - das "GN-4W-S" auf den Japanern ist nicht die Typenbezeichnung - soweit ich weiß bezeichnet das die Konstruktion des Gehäuses und auch wie man es aufkriegt. Ich hab dazu das hier gefunden:
Straight from Citizen Japan:

We reply it is Citizen case component assemble /disassemble sign for our service centre.
By this sign we are able to know how to open/disassemble the case component it not related for material, other.

So my observations...
Monocoque case --> GN-4W-UL
Screwback/Pry open case (regular battery?) --> GN-4-S (20th anni aqualand/ecozilla/older quartz divers/duo-drive/300 & 1300m divers)
GN-4W-S --> (2100/E210 bullhead)
GN-2-S --> 800M quartz
c) forums.watchuseek.com

GN-4W-S kann also auf ganz verschiedenen Modellen draufstehen. Die "Bullhead" hat das Kaliber 8110 (im eckigen Rahmen auf dem Boden) und ist eine "67-9011" - die Zahl unter der Serienummer.
Hier mal ein Link dazu:
http://sweep-hand.org/citizens-vintage-chronographs/

Im verlinkten Text steht weiter, dass die Nummer unter der Werksbezeichnung die Gehäusenummer ist - also die "4-901011-K". Anhand der Serienummer darunter kann man das Herstellungsjahr bestimmen - aber ich weiß den Code nicht auswendig. In gutem Zustand können die schon so bis 200€ bringen - die hier ist aber schon arg gerockt - da würde ich evtl. so von 100 ausgehen.


Gruß, Sedi :-D
Das muß die Uhr abkönnen!

el_arquitecto
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mär 2014, 16:47

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von el_arquitecto » 11 Mär 2014, 17:50

Vielen Dank soweit für die Antworten.

Die bisherigen Händler haben entweder kein Interesse oder bieten maximal 300 Euro für die Chopard, die Temption war bisher keinem bekannt, somit auch "wertlos" (nicht mal der Edeljuwelier kannte die Marke, ist wohl zu billig...)
Ein Anruf beim Hersteller hat mir zumindest folgende Informationen gebracht:
Neupreis: 2280 Euro
ca. 2000 Exemplare wurden gebaut und gehandelt werden gute erhaltene Exemplare für etwa 20% unterhalb des Neupreises.

Die Chopard lasse ich wohl zum Hersteller schicken, zwecks Wertschätzung.

Morgen steht ein Anruf bei Citizen an, damit ich ein paar mehr Informationen erhalte, da ich die eine von beiden online nicht auffinden kann.

Macht es Sinn die unbekannte Uhr zu öffnen, um im Inneren Hinweise auf den Hersteller zu finden?


Gruß

Bastian

PS. Entschuldigt die Fehler im ersten Post, leider habe ich keine Möglichkeit gefunden den Eintrag zu editieren

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1666
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von Frano » 11 Mär 2014, 19:26

Erstaunlich- Bastian trägt keine Uhr.
Das es solche Menschen geben soll, habe ich immer für ein Gerücht
gehalten, genau wie "Mann im Parkhaus Niere gestohlen" und ähnliche Geschichten.
Bastian hat unser aller Leben vor eine unerwartete Frage gestellt: Kann man(n) wirklich ohne
Uhr leben, bzw. überleben ?
Ich bin verwirrt !
Meine Frau behauptet ja, ich würde das Haus lieber ohne Hose als ohne Uhr verlassen
und so ganz falsch ist das auch nicht und jetzt zerschlägt Bastian meine kleine heile Welt.
Hilfe !!
:mrgreen:
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10037
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von 3fe » 11 Mär 2014, 20:06

Das erinnert mich an John Malkovich in Object of Beauty: 'Man fand ihn ohne Armbanduhr' :?
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

el_arquitecto
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mär 2014, 16:47

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von el_arquitecto » 11 Mär 2014, 20:24

Vielen Dank für die Antworten, hat ja schonmal ein Stück geholfen.

Heute bin ich ein wenig weitergekommen, war in der Stadt unterwegs und habe festgestellt, dass die Händler entweder keine Ahnung haben, oder nichts bezahlen wollen.
Für die Chopard soll es ganze 300 Euro geben, was mir doch etwas zu wenig ist.
Werde Sie zum Hersteller schicken und den Wert ermitteln lassen, mal schauen was dabei herauskommt.

Die Temption ist gänzlich unbekannt, dementsprechend auch nichts wert... :wink:
Ein Gespräch mit dem Hersteller hat aber ein paar Erkenntnisse gebracht:
Verkaufspreis 2480 Euro, Auflage 2000 Stück (ca.)
Wird in gutem Zustand wohl für etwa 20% unter Neupreis gehandelt.

Morgen steht ein Telefonat mit Citizen an, damit ich mehr über die eine Uhr herausfinde. Online habe ich absolut nichts gefunden, sehr seltsam...

Macht es Sinn die unbekannte Uhr zu öffnen, damit man durch das Uhrwerk mehr über sie erfährt?


Achja, zu der Tatsache, dass ich keine Uhr trage: Ich hatte mal eine, von Fossil. War ständig kaputt, seitdem wollte ich keine mehr :lol:
Aber je mehr ich mich mit der Temption beschäftige, desto weniger will ich mich von ihr trennen :D


Gruß

Bastian

PS. Entschuldigt die Schreibfehler, ich habe keine Möglichkeit gefunden meinen ersten Beitrag zu editieren

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13381
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von Andi » 11 Mär 2014, 21:04

So eine CGK 203 hatte ich mal (2001) und damals leider verkauft, ich Depp!
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

el_arquitecto
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mär 2014, 16:47

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von el_arquitecto » 11 Mär 2014, 22:27

Jaja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Dachte irgendwie, dass mein Beitrag nicht gesendet wurde.
Beim zweiten Versuch ist mir dann erst aufgefallen, dass hier die Beiträge erst freigeschaltet werden müssen... :whistling:

Benutzeravatar
BSBV
Beiträge: 1416
Registriert: 07 Mai 2010, 12:21

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von BSBV » 12 Mär 2014, 08:11

Hallo Bastian,

ich an Deiner Stelle würde die Temption behalten, den Rest an Uhren verkaufen. Wenn es nicht anders geht bei eBay reinsetzen, und vom Verkauf ist das Geld für eine Revi da, falls nötig für die Temption.
Gruß

Bernd

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 10037
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von 3fe » 12 Mär 2014, 09:18

+ 1
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
hart-metall
Beiträge: 4575
Registriert: 06 Aug 2006, 22:20
Wohnort: daheim, wo's warm ist...

Re: Uhren geerbt, Hilfe bei Wertermittlung / Verkauf

Beitrag von hart-metall » 12 Mär 2014, 09:58

So, nachdem ich mich von Jörgs Avatar mal wieder losgerissen habe, hier meine Einschätzungen:

- Temption - na, da ist es doch am aller einfachsten: die Uhr ist 2x identisch für etwas über 1.000,- Euro in der letzten zeit bei ebay rausgegangen. Du wirst also irgendwas zwischen 1.200 und 1300,- Euro für die Uhr erlösen. Die 20% auf den Neupreis für diese 12 Jahre alte Uhr sind ein fröhlicher Wunschgedanke des Herstellers. Für das Geld würde sie hier nicht mal jemand neu kaufen. Ist aber nichts ehrenrühriges, würde hier kaum jemand für eine neue Omega zahlen, und da reden wir von etwas bekanntem

- Chopard - was erhoffst Du Dir vom Hersteller? Einen neuen Mondpreis? Sieh es ein - entweder nimmst Du die 300,- Euro oder Du stellst sie bei ebay ein. Derartigen Uhren sucht heute keiner mehr, wird also ein Glücksspiel

- namenloser Quarz-Chrono - vergiss es, das ist die Arbeit fürs Einstellen nicht wert.

- Citizen Quarz - die könnte noch ein paar Euro bringen, wenn jemand genau das Modell sucht. In jedem Falle gut unter 50,- Euro. Ich finde die Optik interessant und würde sie an Deiner Stelle behalten. Neue Batterie rein und Du hast eine anständige Uhr.

- Citizen Bulhead - rein bei ebay. Da könntest Du Glück haben, 2 Kerle suchen das Modell und ziehen sich hoch. Der Hunni scheint realistisch.

- Dugena Quarz - wertlos, siehe no-name-Chrono
Du magst es mir verzeihen, aber ich lese in einem Uhrenforum lieber über Uhren als über Leute, die gerne welche hätten.

Antworten