Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
schmidta
Beiträge: 25
Registriert: 21 Apr 2009, 11:21

Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von schmidta » 04 Jun 2014, 22:09

Nach einigen Jahren des meist stillen Lesens habe ich mir Anfang des Jahres vorgenommen mich aktiver am Forenleben zu beteiligen. Bisher sind dabei nur einige Posts im „Welche Uhr habt Ihr im Moment am Arm?“ herausgekommen. Doch heute soll sich das ändern.

Zunächst zu mir – ich bin Mitte 30 und mein Schwager hat mich vor einigen Jahren mit dem Virus der mechanischen Uhren angesteckt. Zunächst interessierte ich mich für die Uhren die er so am Arm hatte und dann kam die erste eigene. Hier aus dem Forum habe ich eine sehr schöne Baume & Mercier Classima Executive gekauft (die habe ich noch immer) inzwischen sind einige weitere gekommen und andere auch schon wieder gegangen.

Heute möchte ich euch nun meine neueste (inzwischen auch schon wieder eine ganze Weile in meinem Besitz) größte und hochwertigste Errungenschaft vorstellen. Ich habe meine Girard-Perregaux R&D 01 schon ein paar mal gezeigt. Hier nun ein paar mehr Fakten:

Gehäuse:
43mm groß, 13,71 mm hoch
bombiertes Saphierglas und ein 6fach verschraubter Deckel mit Saphirglasboden
Kaliber: 033CO, 28,800 A/h
Gangreserve: 46h
Referenz: 49930

Die Uhr wurde als radikal – funktionaler Chronograph entwickelt. Die Idee war eine Uhr zu schaffen die optimal abzulesen und zu bedienen ist – daraus sind einige gute und manche extreme Ideen entstanden – welche in dieser wirklich außergewöhnlichen Uhr gipfelten.

1. Das sicherlich auffälligste Merkmal sind die Drücker auf der linken Gehäuseseite – welche das stoppen mit dem Daumen der rechten Hand möglich machen.
2. Zudem kommt der Zeiger der Stoppminute aus der Mitte. Da nur die Spitze gelb ist und der Rest des Zeigers in mattschwarz fühlt es sich oft so an als schwebe der Pfeil um das Ziffernblatt (in einem Foto versuche ich es einzufangen).
3. Es wurde eine innenliegende Drehlünette verbaut – ein Feature welches mich (wie auch bei meinem Logines Legend Diver) fasziniert. Da ich nicht tauche nutze ich es kaum – aber ich finde es toll an der Krone zu drehen und die Lünette sanft und gleichmäßig drehen zu können. Die G&P ist dank 30m Wasserdichtigkeit eh nicht wirklich zum tauchen geeignet. Dennoch kann man mit der Drehlünette ja einen zweiten Zeitraum besser im Blick behalten – wenn man z.B. Nudeln und Kartoffeln gleichzeitig kocht – reicht ja eine Stopfunktion nicht mehr :rofl: .
4. Ein Carbon-Ziffernblatt – welches wohl ebenso wie die Typographie und Farbauswahl einen Racing Charakter unterstreichen soll - dennoch gab es eine Sonderedition zum America’s Cup – versteh das einer.
5. Kräftiges Superluminova auf den Zeigern und Ziffern – um die Nachtablesbarkeit zu verbessern.

Und zum Abschluss noch meine ganz persönlich Einschätzung:

Es gibt denke ich eine Menge Gründe die Uhr nicht zu mögen. Sie ist recht groß, ziemlich bunt und nicht grade übersichtlich. Aber auf mich übt sie eine ganz besondere Faszination aus. Es gibt auf dem Ziffernblatt immer wieder etwas Neues zu entdecken (die Struktur, die verschiedenen Ebenen und die Genauigkeit des Ziffernblattdruckes kann ich nicht im Foto einfangen). Die Gehäuseform und das Finish versetzt mich immer wieder in Staunen. Zu guter Letzt muss ich sagen, dass – auch wenn G&P auf Grund der GMT Geschichte und der Service Erfahrungen einiges einstecken musste – die Haptik und die Qualität die diese Uhr ausstrahlt ist in meinen Augen sehr selten und kaum zu überbieten.

Und nun bedanke ich mich fürs lesen und verabschiede mich mit einigen Bildern – leider habe ich festgestellt wie schwierig es ist gute Uhrenbilder zu machen. Ich werde aber üben. Bis dahin freue ich mich auf eure Meinungen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
viele Grüße
Alex

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 6794
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von walter » 04 Jun 2014, 22:32

Klasse, endlich mal wieder ein Gesicht in der Mege der Speedies, Rolexe u. dgl. mehr :thumbsup:
Die Bilder sind doch recht gut gelungen !

Danke für die schöne Vorstellung einer seltenen Uhr...und viel Spaß hier !
Walter

Hast Du ausser der GP noch mehr solcher seltenen Uhren ?

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14830
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von MCG » 04 Jun 2014, 23:14

Ich mag "andersartige" Uhren. Von dem her bist Du da voll auf meiner Wellen-Länge! (auch wenn zu gross für mich) :D
Viel Freude und Spass mit dem speziellen Ticker... :thumbsup:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 3833
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von rank » 04 Jun 2014, 23:14

Hallo,

Die Uhr hatte ich schon im "welche Uhr..." Faden gesehen. Ich freue mich, das Du sie jetzt auch so interessant vorstellst. Ich hätte mir schon zweimal fast eine GP gekauft. Bei der ersten hatte mich mein Geiz abgehalten, bei der zweiten die schlimmen Berichte über den Service. Aber toll fand ich beide. Auch Deine Uhr strahlt bei aller Buntheit Hochwertigkeit und Klasse aus. Ich freue mich auf Deine nächsten Vorstellungen..
Gruß, Frank

möhne
Beiträge: 3384
Registriert: 16 Feb 2006, 14:16

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von möhne » 05 Jun 2014, 08:30

Eine sehr individuelle Uhr, die man nicht alle Tage sieht. Danke für die Vorstellung und
viel Spaß hier.

Gruß!


Klaus

PeterPPSt
Beiträge: 567
Registriert: 29 Aug 2006, 18:03
Wohnort: München

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von PeterPPSt » 05 Jun 2014, 13:53

Danke für die Vorstellung dieser wirklich schönen Uhr!

Ich freue mich darauf, bei künftigen Schaufensterbummeln nach dem Modell Ausschau zu halten :-)

Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
MPG
Beiträge: 4385
Registriert: 20 Dez 2006, 21:00
Wohnort: bei Hamburg
Interessen: Fotgrafie, Autos, Uhren, Musik
Tätigkeit: Geschäftsführer IT

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von MPG » 05 Jun 2014, 14:03

Danke für die Vorstelölung der Uhr.

Die AC-Variante davon hat bei mir auch schon große Haben-Wollen-Gefühle ausgelöst, war mir aber immer zu teuer.
Viele Grüße
--Michael--

Wer nur Jux machen will, den kann man nicht ernst nehmen.

Online
Benutzeravatar
mezdis
Beiträge: 886
Registriert: 21 Nov 2012, 08:12

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von mezdis » 05 Jun 2014, 17:01

Hmm... meine Meinung scheint da, wie es aussieht, nicht massentauglich zu sein.
Mir gefällt die Uhr überhaupt nicht. Diese Anhäufung von verschiedenen Formen/Geometrien und Farben auf dem Zifferblatt finde ich unlogisch und lieblos hingekleckst. Dann dieses kleine Werklein umrahmt von einem gigantischen Bodenring... So sieht für mich eine Uhr aus, die hier im Forum jeweils mit "Kaugummiautomat" beschrieben wird.

Aber: Wenn du damit glücklich wirst, umso besser. Und die Vorstellung ist auch 1A! :wink:
___________
Gruss mezdis

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von 660feet » 05 Jun 2014, 18:21

mezdis hat geschrieben:Hmm... meine Meinung scheint da, wie es aussieht, nicht massentauglich zu sein.
Massentauglich vielleicht nicht, aber im Grundtenor Deiner Kritik, was das "kleine Werklein" :mrgreen: betrifft, sind wir schon zu zweit.
mezdis hat geschrieben:Aber: Wenn du damit glücklich wirst, umso besser. Und die Vorstellung ist auch 1A! :wink:
Beim ersten Punkt stimme ich Dir vorbehaltlos zu. Beim zweiten Punkt erlaube ich mir den Hinweis, dass es besser gewesen wäre, anstatt des inflationären Gebrauchs von Bindestrichen handelsübliche Kommata zu verwenden. Der Sinn dieser eigentümlichen Schreibweise erschließt sich mir nicht. :wink: :whistling:

Sicherlich nur ein kleiner Makel, aber es lohnt sich, ihn zu beseitigen. Die Vorstellung an sich ist gut formuliert und nett geschrieben. :thumbsup:
Und jeder, der häufig in Foren schreibt, weiß, dass es nicht nur schwierig ist, gute Uhrenbilder zu machen, sondern auch, gute Texte zu verfassen.

Gruß, 660feet
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14830
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von MCG » 05 Jun 2014, 19:20

660feet hat geschrieben:Beim zweiten Punkt erlaube ich mir den Hinweis, dass es besser gewesen wäre, anstatt des inflationären Gebrauchs von Bindestrichen handelsübliche Kommata zu verwenden. Der Sinn dieser eigentümlichen Schreibweise erschließt sich mir nicht. :wink: :whistling:
Gruß, 660feet
Versteh ich nicht, dass sowas kritisiert wird - wie Du weisst schreiben zb nicht nur Deutsche hier... :roll:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von 660feet » 05 Jun 2014, 19:27

Wenn dem so ist, ist das entschuldigt. :wink:

Beim Forumsnamen "schmidta" bin ich jetzt allerdings nicht von einer peruanischen Staatsangehörigkeit ausgegangen... :mrgreen: :whistling:
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25341
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von kochsmichel » 05 Jun 2014, 19:37

Schöne Vorstellung :thumbsup:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Albert H. Potter
Beiträge: 1080
Registriert: 15 Feb 2006, 20:59
Wohnort: Berlin-Spandau
Tätigkeit: Uhrmachermeister CAD-Konstruktion
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von Albert H. Potter » 05 Jun 2014, 19:41

Willkommen im Forum für Lehramts-Germanisten mit Uhrenhobby!
Du bringst Dich mit einer schönen Vorstellung hier ein!
GP ist eine tolle Marke. Meine erste selbstgekaufte Uhr mit zarten 16 war eine alte GP Sea-Hawk aus den 40ern. Da ging dann mein Uhrenvirus los....
Ich habe noch immer ein Faible für die Marke.

Gruß,
Peter

Benutzeravatar
660feet
Beiträge: 2603
Registriert: 08 Okt 2006, 00:28

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von 660feet » 05 Jun 2014, 19:56

ok ab jetzt alles klein und ohne satzzeichen liest sich sowieso viel besser :mrgreen:
Wenn der Affe zuschaut, pflanze keine Erdnüsse (afrikanisches Sprichwort).

Online
Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16951
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Girard Perregaux R&D 01 ref 49930

Beitrag von jeannie » 05 Jun 2014, 20:34

660feet hat geschrieben:Beim zweiten Punkt erlaube ich mir den Hinweis, dass es besser gewesen wäre, anstatt des inflationären Gebrauchs von Bindestrichen handelsübliche Kommata zu verwenden. Der Sinn dieser eigentümlichen Schreibweise erschließt sich mir nicht. :wink: :whistling:

Sicherlich nur ein kleiner Makel, ...
Gehe ich damit einverstanden: ein kleiner Makel.

Klein genug, dass man darüber hätte hinwegsehen können. Da hatten wir schon ganz andere Sprachkaliber. :rofl:

GPs sind immer gern gesehen, Danke fürs Vorstellen.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten