Meine Neue für "Sonntags"

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Peter1070
Beiträge: 2694
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Beitrag von Peter1070 » 07 Mär 2006, 09:02

Immer wieder ein schönes Ührchen, aber für Sonntags zu schade. Gibt ja nur 52 im Jahr - leider.

Peter

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5379
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Beitrag von bauks » 07 Mär 2006, 09:03

Raphael hat geschrieben:Glückwunsch :D :D
Tolle Uhr :!: Ich habe mir die Antea kleine Sekunde zum Geburtstag
gegönnt :mrgreen: Aber ich muss zugeben, bei deiner ist das Werk schöner :D :D Irgendwie muss der Aufpreis der Nomos ja gerechtfertigt sein.
Viel Spass mit deiner neuen Uhr :D :D
Dem schließe ich mich an - Glückwunsch!.
Ich habe auch nur die ANTEA KS aber der Preisunterschied ist ja nicht unerheblich.

Benutzeravatar
philipps
Beiträge: 2903
Registriert: 16 Feb 2006, 20:12

Beitrag von philipps » 07 Mär 2006, 09:13

Hallo,

Danke für die Glückwünsche!

Zur Antea KS: IMHO auch eine sehr schöne Uhr und durchaus eine Alternative. Da die Tangente aber schon seit langer Zeit in meinem Kopf rumschwirrt und ich mich kenne, wollte ich vermeiden mir erst eine KS zu kaufen, dann nicht 100% zufrieden zu sein, diese wieder zu verkaufen und dann letztendlich doch bei der Tangente zu landen. ;)

MfG Philipp

ulrich
Beiträge: 384
Registriert: 15 Feb 2006, 13:03
Wohnort: an der Rems

Beitrag von ulrich » 07 Mär 2006, 09:16

Hallo Phillip,

sehr gute Wahl! :D
Glückwunsch und viel Freude damit!

Grüße
Ulrich

Peter1070
Beiträge: 2694
Registriert: 17 Feb 2006, 09:24
Wohnort: München

Beitrag von Peter1070 » 07 Mär 2006, 09:22

Immer wieder ein schönes Ührchen, aber für Sonntags zu schade. Gibt ja nur 52 im Jahr - leider.

Peter

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9269
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Beitrag von stere » 07 Mär 2006, 09:34

Ja auch von mir Glückwunsch!

Weiss eigentlich jemand, wann der Tangomat nun endlich in den Handel kommt? Damals (also auf der Baselworld) hatte Nomos ja gesagt, dass man sich auch noch nicht sicher ist, ob dann die "richtige" Version überhaupt so aussieht, wie die 250-Test-Tangomaten. Weiss hier jemand mehr ?

stere

Benutzeravatar
philipps
Beiträge: 2903
Registriert: 16 Feb 2006, 20:12

Beitrag von philipps » 07 Mär 2006, 09:45

Hallo stere,
stere hat geschrieben:Weiss eigentlich jemand, wann der Tangomat nun endlich in den Handel kommt? Damals (also auf der Baselworld) hatte Nomos ja gesagt, dass man sich auch noch nicht sicher ist, ob dann die "richtige" Version überhaupt so aussieht, wie die 250-Test-Tangomaten. Weiss hier jemand mehr ?
Zum Liefertermin kann ich Dir nichts genaues sagen (letzte Info war Frühjahr 2006). Zum Aussehen schrieb mir Nomos folgendes:
Das Gehäuse des Tangomaten wird im Vergleich zur Tangente aus der Handaufzugskollektion ein bisschen größer ausfallen. Das Gehäuse hat auf Grund des Automatikwerkes einen Durchmesser von 38,3mm und eine Bauhöhe von 8,2mm.
AFAIK wurden bei den Test-Tangomaten (modifizierte) Tangente-Gehäuse verbaut.

MfG Philipp

Benutzeravatar
Prem Amido
Beiträge: 1107
Registriert: 15 Feb 2006, 18:42
Wohnort: München
Interessen: Uhren + Frauen

Beitrag von Prem Amido » 07 Mär 2006, 16:21

Auch wenn Nomos meiinen Geschmack nicht trifft,
Glückwunsch + viel Freude damit... :lol: :lol:
Liebe Grüße + eine gute Zeit
Prem Amido

hardy
Beiträge: 584
Registriert: 17 Feb 2006, 19:56
Wohnort: Hamburg

Beitrag von hardy » 07 Mär 2006, 16:28

stere hat geschrieben:Ja auch von mir Glückwunsch!

Weiss eigentlich jemand, wann der Tangomat nun endlich in den Handel kommt? Damals (also auf der Baselworld) hatte Nomos ja gesagt, dass man sich auch noch nicht sicher ist, ob dann die "richtige" Version überhaupt so aussieht, wie die 250-Test-Tangomaten. Weiss hier jemand mehr ?

stere
Mein letzter Kenntnisstand ist, dass Ende März die Serienproduktion beginnen soll, die info ist aber auch schon wieder ein paar Wochen alt.

Ich tippe auf irgendwann in Q2 bei den Händlern.

Das Aussehen bleibt meines Wissens, statt findende Veränderungen beziehen sich u.A. auf den Glasboden (das Glas soll ein wenig heruasragen, weil bei den Testuhren die Ränder der Böden oft zerkratzt waren) und vor allem Maßnahmen zur Minderung des Rotorgeräusches.
Fools like me, we never learn...

Benutzeravatar
Wikinger
Beiträge: 1354
Registriert: 01 Mär 2006, 11:21

Beitrag von Wikinger » 07 Mär 2006, 17:36

@Philipp
Glückwunsch, solche Uhren sind in 50 Jahren immer noch schön.
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

Antworten