Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
mrCarnivore
Beiträge: 65
Registriert: 20 Dez 2014, 00:27

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von mrCarnivore » 02 Jan 2015, 01:46

Onkel Lou hat geschrieben:Ehm...mit dem Kaufpreis alleine ist es aber bei einer mechanischen Uhr nicht getan....bedenke auch die Folgekosten einer Wartung der Uhr....und dies sind um einiges höher aks die Kosten für den Wechsel einer Knopfzelle.
Wie oft muss man denn so eine 2500 € Uhr warten und wie teuer ist das? Und woran erkennt man, dass man sie warten muss?

Fleurier
Beiträge: 90
Registriert: 23 Nov 2013, 02:04

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Fleurier » 02 Jan 2015, 03:53

Nun, die meisten Hersteller empfehlen Wartungsintervalle zwischen drei und fünf Jahren.
Das Uhrwerk wird vollständig zerlegt, gereinigt, frisch geölt mit verschiedenen Ölen und
wieder zusammengebaut. Verschlissene Teile werden ersetzt. Das Gehäuse und das Band
werden optional poliert/satiniert.

Es gibt allerdings die Strategie die Uhr erst dann zu überholen wenn sich die Gangwerte
verschlechtern. Man sollte aber dann doch nicht warten bis die Uhr stehenbleibt. :(

Die Kosten entnimmst Du am besten den Herstellerseiten, Bsp.: Grundüberholung Breitling,
Chronograph, Metallband = 540,- EUR. Auch die Omega-Seite ist sehr informativ. :D

Grüße Mike

Benutzeravatar
Alex1974
Beiträge: 9820
Registriert: 08 Mai 2006, 14:02
Wohnort: Sweden

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Alex1974 » 02 Jan 2015, 05:19

Die Preisliste fuer Wartung von Sinn-Uhren befindet sich hier : http://www.sinn.de/de/Download/Sinn_Ser ... sliste.pdf

Bezueglich "Wertstabil" : Dies ist immer schwer zu sagen bei einem unnoetigen Luxus Produkt das eigentlich kein Mensch braucht :wink: Ich selber tendiere aber dazu zu behaupten das Sinn Uhren eine gewisse Preis Stabilitaet gegenueber Oris besitzen.
Gruss,
Alexander

s'Peterle
Beiträge: 654
Registriert: 19 Feb 2012, 19:54

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von s'Peterle » 02 Jan 2015, 17:41

ich würde die Sinn nehmen, sie sieht nicht aus 2 Kilometer Entfernung nach 7750 aus und in Punkto Werterhalt sind die auch ein wenig besser als Oris. Oris ist halt doch "nur" eine der zig Swatch Tochtermarken, auch wenn sie recht eigenständig auftreten.

lg
Peter

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3888
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von ocean2000 » 02 Jan 2015, 18:20

s'Peterle hat geschrieben:Oris ist halt doch "nur" eine der zig Swatch Tochtermarken, auch wenn sie recht eigenständig auftreten.
Seit wann gehört Oris zur SG?
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18873
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Thomas H. Ernst » 02 Jan 2015, 18:22

s'Peterle hat geschrieben:Oris ist halt doch "nur" eine der zig Swatch Tochtermarken, auch wenn sie recht eigenständig auftreten.
Oris war immer schon eigenständig, früher sogar mal die Manufaktur mit der höchsten Fertigungstiefe.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7902
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von walter » 02 Jan 2015, 18:31

Oris gibbet ziemlich leicht mit Liste-x,
bei Sinn darfst Du Dich freuen, Skonto zu erhalten :whistling:

Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

MikeB
Beiträge: 56
Registriert: 19 Okt 2011, 17:02

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von MikeB » 02 Jan 2015, 18:34

Ich würde die Oris nehmen.
Warum?
Bauchgefühl, gefällt mir besser und ist mir sympathischer. 7750 haben beide verbaut, Sinn hat es halt umgebaut. (Die Endkontrolle bei Sinn soll auch des öfteren noch deutliches Verbesserdungspotential haben)

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3888
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von ocean2000 » 02 Jan 2015, 18:45

MikeB hat geschrieben:(Die Endkontrolle bei Sinn soll auch des öfteren noch deutliches Verbesserdungspotential haben)
Ist das Deine Erfahrung mit Sinn oder war das ein Blick in die Glaskugel? :whistling:
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Benutzeravatar
Tictacitus
Beiträge: 3431
Registriert: 16 Sep 2010, 22:32
Wohnort: Buggenhagen/Berlin

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Tictacitus » 02 Jan 2015, 18:48

Werterhalt dürfte Sinn einen Tick besser sein. Das Uhrwerk ist in beiden Uhren quasi das gleiche. Funktion also auch gleich. Prestige ist Sinn vielleicht etwas höher. Verarbeitung liegt gleich auf, wobei ich verschiedene Modelle beider Hersteller kenne, aber nicht genau diese.

Ich wuerde das von weiteren persoenlichen und praktischen Kriterien abhaengig machen:

- welche gefaellt Dir besser?
- welche kannst Du besser ablesen?
- welche hat bessere Wadi oder sonstige Funktion wie Leuchtmasse, die Du vielleicht gerne haettest?
- Welche liegt besser am Arm?
- auf welche bekommst Du den besseren Preis?
- welcher Händler scheint Dir besser zu sein (wenn Du sie im normalen Laden kaufst)?

All das sind Faktoren die vielleicht/wahrscheinlich einen groesseren Unterschied aufweisen als der Werterhalt und die nur Du persoenlich beurteilen kannst.

Ich wuerde doch auch an die Revisionskosten denken, die bei einem Chronographen halt immer hoeher sind. Und das fuer eine Funktion, die Du kaum benutzt. Auch wuerde ich bei der ersten und vielleicht einzigen "guten" Uhr eher zu einem Modell greifen, das sich etwas universeller einsetzen laesst: die beach to ball room Variante. Also was, das in der Freizeit geht, aber auch zum Anzug und an Leder eine gute Figur macht, mit neutralem Blatt, guter Ablesbarkeit, Datum und 100m Wadi. Findest Du im Bereich von 2500 auf jeden Fall.

Wenn Du den Wertverlust minimieren willst, kaufe gebraucht.

Cheers,

Till
Der tickt wohl nicht richtig!? Muss nur mal nachreguliert werden.

Avatar thanks to hypophyse! :)

MikeB
Beiträge: 56
Registriert: 19 Okt 2011, 17:02

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von MikeB » 02 Jan 2015, 18:57

ocean2000 hat geschrieben:
Ist das Deine Erfahrung mit Sinn oder war das ein Blick in die Glaskugel? :whistling:
Erfahrung, eigene und von Kollegen.

Onkel Lou
Beiträge: 445
Registriert: 18 Dez 2014, 23:46
Wohnort: Stolberg bei Aachen

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Onkel Lou » 02 Jan 2015, 19:26

mrCarnivore hat geschrieben:
Onkel Lou hat geschrieben:Ehm...mit dem Kaufpreis alleine ist es aber bei einer mechanischen Uhr nicht getan....bedenke auch die Folgekosten einer Wartung der Uhr....und dies sind um einiges höher aks die Kosten für den Wechsel einer Knopfzelle.
Wie oft muss man denn so eine 2500 € Uhr warten und wie teuer ist das? Und woran erkennt man, dass man sie warten muss?
Ne Wartung einer mechan. Uhr ist unabhängig vom Preis. :shock:

Auch ne 175 Euro Uhr muss irgendwann mal zum Uhrmacher

Fleurier
Beiträge: 90
Registriert: 23 Nov 2013, 02:04

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Fleurier » 02 Jan 2015, 19:38

Ergänzend schreibe ich hier noch, daß selbst wenn Du auf eine Gehäuse- und Bandaufarbeitung verzichtest, und das Uhrwerk (in beiden Uhren Sinn + Oris ein Valjoux 7750) beim Uhrmacher um die Ecke revidieren lässt, eben diese Wartung mit mindestens 180,- EUR zu Buche schlägt.
Mir persönlich ist das der Spaß wert, einen mechanischen Chronographen zu tragen. :D

Grüße Mike

Benutzeravatar
ocean2000
Beiträge: 3888
Registriert: 18 Feb 2006, 19:31
Wohnort: Heart of Europe, 3. Planet, Solar System, Milky Way, (known) Universe

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von ocean2000 » 02 Jan 2015, 20:05

MikeB hat geschrieben:Erfahrung, eigene und von Kollegen.
Was hat Sinn denn bei Deiner Uhr verbockt?
Gruß aus Wien
Leon

Glauben heißt, etwas für wahr halten, das man als unwahr erkannt hat. (Arthur C. Clarke)

Exar Kun
Beiträge: 1486
Registriert: 27 Aug 2013, 14:34
Wohnort: LC 301

Re: Wie gut und wertstabil sind Oris und Sinn?

Beitrag von Exar Kun » 02 Jan 2015, 21:06

Einige Hersteller z.b. Stowa, Sinn etc. hatten in den letzten Jahren deutliche Preissteigerungen. Daher lohnt sich warten bei dieses eher nicht. Ist meine Sicht, ihr könnt eine andere Meinung haben.

Antworten