Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von mrdata » 09 Feb 2015, 10:47

Bild

So, hier sitze ich nun mit meiner neuen Errungenschaft.
Ich schaue sie ganz verliebt an und frage mich, ob ich eigentlich schon noch ganz sauber bin :mrgreen:
Warum? Hmmm... Ich denke dazu kennt ihr mich zu wenig.

Ein kleiner Ausflug:
Viele die mich kennen, würden mich glaub eher als sparsammer Schwabe, manche sogar als Entenklemmer bezeichnen.
Erst letztens habe ich sogar über Dritte etwas von "Bodenständig" gehört :whistling:
Und ehrlich gesagt: ich trage T-Shirts auch gerne mal 1-2 Jahre länger als normale Menschen. Schließlich hat das Ding ja 12€ gekostet :mrgreen:
Tja, und würde man diese Menschen nun fragen, ob Dirk sich so eine Uhr kaufen würde - ich denke das Ergebnis würde sein: :rofl: der Dirk :rofl: der war gut... warum nicht gleich 6 oder mehr :mrgreen:

Also meine Frage scheint ja schon irgendwie berechtigt zu sein. Aber ich habe überhaupt keinen Zweifel, das Richtige getan zu haben.
Ich denke hier ticken wir irgendwie alle gleich. Die "kleinen" Ticker geben uns jeden Tag dosierte Freude. Und so etwas ist doch eigentlich unbezahlbar, oder?

Wie Ihr sehen könnt, wird das hier nicht so die technische Vorstellung. Warum? Ich will Euch keinen Quatsch erzählen :mrgreen:
Gefallen hat mir die Uhr seit der ersten Bekanntmachung. Man muss aber gestehen, dass die Produktfotos u. viele Fotos im Netz der Uhr leider gar nicht gerecht werden. Das ist zwar immer so aber bei der DSOM noch einen Tick extremer.
Als ich sie dann zum ersten Mal in den Händen hatte, wusste ich: jup die brauchst Du...
Hätte ich sie das erste Mal bei normalem Licht u. nicht bei Konzilicht gesehen, hätte ich keine drei Anläufe gebraucht. Hier ist es einfach eine schwarze für mich etwas zu glänzende Uhr.
Beim Konzi also einfach mit der Uhr mal vor die Türe gehen u. die bösen Blicke des Türstehers in Kauf nehmen :wink:
Der hatte vermutlich Probleme mit meinem Mantel. Den auch hier gilt das Gleiche wie für die T-Shirts... :whistling:

Ich liebe diese unglaubliche Vielfalt des Blattes u. Gehäuses. Ich kann gar nicht genug darüber schwärmen. Die Stopfunktion nutzt man richtig gerne, auch wenn man sie nicht braucht.
Einfach mal aus Lust und Laune. Klack! Ahhhhhhhh schönes Geräusch. Wie schön der Stopsekundenzeiger fließt... :oops:
Auch die Bedienung der Krone ist sehr leichtgängig u. nicht wie teilweise beschrieben schwer zu ziehen (woran anscheinend das Keramik schuld sein soll). Die ganze Verarbeitung ist :thumbsup:

Bild

Der Tragekomfort u. das ist jetzt ohne Übertreibung oder sonst irgendwas, IST DER HAMMER! Ich muss echt aufpassen, das meine anderen Uhren (selbst die mit Kautschukband) nicht lästig werden. Unglaublich.... Anfangs hatte ich Bedenken. Uhr teuer u. leicht - das passt nicht zusammen. Und wie das passt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ja, ich wollte in meinem Hobby einfach mal einen Schritt weiter gehen. Bereitschaft habe ich bereits mit dem Panographen gezeigt. Leider war das nicht so meins....
Wo wir dabei sind: das Werk soll ja unbestritten gut sein. Es ist jetzt nicht so aufregend u. schön (auch in der Verarbeitung - mit Lupe betrachtet) wie das des Panographen. Trotzdem nett zu beobachten. Anscheinend sind die nicht sichtbaren Teile der Uhr nicht so schön verziert, wie die sichtbaren. Das soll aber bei Uhren dieser Preisklasse normal sein. Traurig, oder :oops:
Da hab ich ja noch mal Glück gehabt *Kopfschüttel*

Die Fotos, die Ihr hier sehen könnt, sind in der einen oder anderen Form im Forum schon aufgetaucht. Sorry - ich bin zur Zeit etwas gefragt. Selbst am Wochenende.
Ich verspreche aber noch mehr Fotos zu machen u. diesen Faden mit Bildern der Dark Side of the Moon zu füllen. Dann muss auch nicht immer der andere Faden dafür herhalten :oops:

Bild

Bild

Inzwischen bin ich fast so weit zu sagen: ich brauch die Plexi - Speedy auch noch. Irgendwie fand ich das Gehäuse auf den Fotos immer ein wenig (ihr verzeiht mir den Ausdruck) sch****telig :oops: Inzwischen hab ich mich glaub in die Form verliebt :roll:

Bild

Bild

Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen!
Euer Dirk alias mrdata
Ich sagte noch, der Bart sieht scheisse aus... aber das war Conchita wurschd.

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4109
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von rank » 09 Feb 2015, 12:22

Hallo Dirk,

zu Deiner Uhr hast Du ja schon eine Menge Glückwünsche erhalten, auch von mir. Nun kommt einer für die Vorstellung dazu. Sehr nett und lesenswert. Danke. Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, das ich die Uhr großartig finde. Einen wirklichen Kaufimpuls würde sie bei mir auslösen, wenn sie matt wäre. Ich hatte auch das Vergnügen, die Uhr ins Sonnenlicht zu halten und die Spiegelungen zu genießen. Beeindruckend, aber für mich ein wenig zuviel des Guten. Auf der anderen Seite, wenn ich von Deiner Begeisterung lese und Deine Bilder sehe...vielleicht gebe ich mir noch einen weiteren Versuch..
Dir weiterhin soviel Freude wie bis jetzt!
Gruß, Frank

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25724
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von kochsmichel » 09 Feb 2015, 13:08

Alles richtig gemacht! :mrgreen:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11089
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von PinkFloyd » 09 Feb 2015, 14:18

Herzlichen Glückwunsch zu der Uhr und viel Spaß damit!

Da mich diese Uhr ja bekanntlich auch schon länger reizt, mir mein Konzi aber leider immer noch keine verkaufen konnte, erlaube ich mir auch ein paar Anmerkungen. :wink:

Ich war auch seit der ersten Vorstellung dieses Modells begeistert - und bin es immer noch. Zumal hier Omega meiner Ansicht nach recht weit vorn ist. Da ist einmal das Kaliber. Aber das gibt es auch in anderen Modellen.

Der Unterschied zu anderen Keramik-Modellen ist aber, dass hier auch Krone, Drücker und Schließe aus Keramik gefertigt sind. Das bekommt anscheinend sonst kaum einer auf die Reihe (soweit ich weiß nur Panerei).

Was mich außerdem reizt, ist natürlich das komplette Schwarz. Der BlingBling-Faktor ist allerdings nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber wäre für mich auch nicht kriegsentscheidend.

Nun konnte ich am Samstag in der Berliner Omega Boutique auch die graue Alternative befingern. Sie hatten glücklicherweise auch die DSOTM da, so dass ein direkter Vergleich möglich war.

Und ich muss sagen, dass das graue Modell echt was hat. Technisch sind sie eh gleichauf: gleiches Kaliber und bis auf Böden und Bänder komplett aus Keramik.

Die Unterschiede: Das hellgraue Platinblatt ist ein echter Augenschmaus. Und die zusätzliche Leuchtmasse auf Lünette und Krone bringt mich echt ins Schleudern ... Eine Entscheidung wird echt nicht einfach ... Mal sehen, wann und für welches Modell der Konzi anruft.

PS: Meine Frau findet allederdings die DSOTM einfach cooler. Die Graue sei doch in ihrem Erscheinungsbild schon wieder recht konventionell.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25724
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von kochsmichel » 09 Feb 2015, 14:21

Daytona raus und beide nehmen :whistling: (Ich beliebe zu scherzen :D )
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 18877
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Feb 2015, 14:26

Nette Vorstellung!

Paar Bilder wären schön gewesen :whistling:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11089
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von PinkFloyd » 09 Feb 2015, 14:26

kochsmichel hat geschrieben:Daytona raus und beide nehmen :whistling: (Ich beliebe zu scherzen :D )
Raus ist gute Idee. Nur nicht die Daytona ... Perfekte Uhr am Arm.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19347
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von cool runnings » 09 Feb 2015, 14:28

Schöne Vorstellung. Viel Freude mit der tollen Uhr.

Auch wenn ich diesen Thread am liebsten sperren würde.

:mrgreen:

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19347
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von cool runnings » 09 Feb 2015, 14:29

Schöne Vorstellung. Viel Freude mit der tollen Uhr.

Auch wenn ich diesen Thread am liebsten sperren würde.

:mrgreen:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 18218
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Global Academic Program

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von MCG » 09 Feb 2015, 15:00

Danke Dirk!
Sehr schöne Vorstellung!
Wenn das Ührchen nur nicht so gross, so glänzig und so schwarz wäre........ :mrgreen: :mrgreen:

Geiler Ticcker! Viel Spass weiterhin daran... :D
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25724
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von kochsmichel » 09 Feb 2015, 15:06

MCG hat geschrieben:Danke Dirk!
Sehr schöne Vorstellung!
Wenn das Ührchen nur nicht so gross, so glänzig und so schwarz wäre........ :mrgreen: :mrgreen:

Geiler Ticcker! Viel Spass weiterhin daran... :D

Wenn du dir die holst, verlängere ich dir auch handschriftlich die Garantie..... :whistling:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von mrdata » 09 Feb 2015, 15:07

Hallo Jungs, herzlichen Dank schon einmal für Eure Antworten u. Glückwünsche!!! :D
rank hat geschrieben:Einen wirklichen Kaufimpuls würde sie bei mir auslösen, wenn sie matt wäre. Ich hatte auch das Vergnügen, die Uhr ins Sonnenlicht zu halten und die Spiegelungen zu genießen. Beeindruckend, aber für mich ein wenig zuviel des Guten. Auf der anderen Seite, wenn ich von Deiner Begeisterung lese und Deine Bilder sehe...vielleicht gebe ich mir noch einen weiteren Versuch..
Dir weiterhin soviel Freude wie bis jetzt!
Frank, die Freude wird nicht so schnell enden. Da bin ich mir sicher. Gute Idee, anschauen kostet nichts. Vielleicht bist Du ja auch ein Kandidat für die Graue?! :whistling: Die mir übrigens auch sehr gut gefällt... Diese wollte ich auch eigentlich abwarten (und eigentlich auch nicht, das war nur Verzögerungstaktik - ja keine teure Uhr kaufen :mrgreen: )... Aber eine komplett Schwarze Uhr passt zu meinem T-Shirt Outfit einfach besser :mrgreen:
PinkFloyd hat geschrieben: Was mich außerdem reizt, ist natürlich das komplette Schwarz. Der BlingBling-Faktor ist allerdings nicht ganz von der Hand zu weisen. Aber wäre für mich auch nicht kriegsentscheidend.
Nun konnte ich am Samstag in der Berliner Omega Boutique auch die graue Alternative befingern. Sie hatten glücklicherweise auch die DSOTM da, so dass ein direkter Vergleich möglich war.
Und ich muss sagen, dass das graue Modell echt was hat. Technisch sind sie eh gleichauf: gleiches Kaliber und bis auf Böden und Bänder komplett aus Keramik.
Die Unterschiede: Das hellgraue Platinblatt ist ein echter Augenschmaus. Und die zusätzliche Leuchtmasse auf Lünette und Krone bringt mich echt ins Schleudern ... Eine Entscheidung wird echt nicht einfach ... Mal sehen, wann und für welches Modell der Konzi anruft.
PS: Meine Frau findet allederdings die DSOTM einfach cooler. Die Graue sei doch in ihrem Erscheinungsbild schon wieder recht konventionell.
Heeeeehhhhhh! Als "PinkFloyd" geht doch nur die Schwarze!!! :wink: Die Graue find ich echt auch lecker. Für mich geht sie halt schon in die elegante Richtung. Was nicht schlecht ist.... Aber ich bin seit 2 Jahren eher so der sportliche Typ (30kg Gewichtsverlust) :yahoo: Eigentlich muss ich gar nicht mehr schwarz tragen... Deine Frau hat Recht :wink: aber Du "musst" sie tragen.
Die Leuchtmasse auf der Lünette und Krone finde ich auch rattenscharf!!!! Aber das wird die Uhr nicht auf Jahre ausmachen.
Ach, kauf Beide! :mrgreen: Und sag mir dann, ob ich auch noch investieren muss. Projekt 40 und so :wink:
Thomas H. Ernst hat geschrieben:Nette Vorstellung!

Paar Bilder wären schön gewesen :whistling:
Danke :D Sorry, die Bilder sind nur für Koksi! :mrgreen:
cool runnings hat geschrieben:Schöne Vorstellung. Viel Freude mit der tollen Uhr.

Auch wenn ich diesen Thread am liebsten sperren würde.

:mrgreen:
Danke - mir gefällt Deine Art zu sagen: die Uhr ist so was von G**L :mrgreen:
MCG hat geschrieben:Danke Dirk!
Sehr schöne Vorstellung!
Wenn das Ührchen nur nicht so gross, so glänzig und so schwarz wäre........ :mrgreen: :mrgreen:

Geiler Ticcker! Viel Spass weiterhin daran... :D
Danke Markus! Durch das Schwarz wirkt sie kleiner :wink: und ein polliertes Metallgehäuse von Breitling wirk deutlich aufdringlicher.
Sie ist definitiv nicht dezent. Sie ist aber auch nicht aufdringlich... Eine Person in der nahen Verwandschaft hab ich glaub schon angefixt,... (zumindest den Blicken zu urteilen)
Aber Dich wird die nächste Zeit auch nichts aus der Ruhe bringen, wie mich - und das ist auch gut so :mrgreen:

Viele Grüße, Dirk
Ich sagte noch, der Bart sieht scheisse aus... aber das war Conchita wurschd.

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19347
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von cool runnings » 09 Feb 2015, 15:12

mrdata hat geschrieben:
Danke - mir gefällt Deine Art zu sagen: die Uhr ist so was von G**L :mrgreen:
Endlich mal jemand, der mich versteht. :wink:

Benutzeravatar
TSID
Beiträge: 4532
Registriert: 16 Mär 2007, 08:47

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von TSID » 09 Feb 2015, 15:45

Und ich Depp bestehe noch auf eine separate Vorstellung... :roll:

Hammerticker!! Glückwunsch an dieser Stelle. Ich kann mir dein Dauergrinsen gut vorstellen (unbekannterweise).

Dein Uhrenstil passt offenbar hervorragend zum Kleidungsstil. Nur elegenat kann ja jeder :mrgreen: :thumbsup:

Viel Freude mit der schönen und tollen Uhr.
- Kai -

- Das Ziel ist im Weg -

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 11120
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Vorstellung: Omega Dark Side of the Moon

Beitrag von Paulchen » 09 Feb 2015, 19:59

Tolle Uhr, tolle Vorstellung.
Man merkt dir deine Verliebtheit deutlich an! :mrgreen:
Wie lange noch? :whistling:

Antworten