Casio G-Shock Sammelthread

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 6362
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Heinz-Jürgen » Do 27. Okt 2016, 06:53

Sedi hat geschrieben:Denn sind wir mal ehrlich - die meisten hier haben sich doch erst für G-Shocks interessiert, gerade weil sie so teuer wurden.
Ich habe da eine andere Wahrnehmung.

Bei mir selbst war es so, dass ich zuerst ein Einsteigermodell hatte und dachte, dass es das jetzt sei (eine G-Shock gehört in jede Uhrensammlung...). Ich trage sie gerne und oft, wenn es für einen Bürohengsten wie mich mal robust wird. :mrgreen:

Die Gulfmaster, die ich mir dann zulegte, hat mich hinsichtlich ihrer Funktionen und ihres Designs stark angesprochen. Ich finde sie einfach geil. Und ich lasse mir nicht unterstellen, dass ich sie nur gekauft habe, weil sie "teuer" ist. Viele andere Modelle finde ich eben nicht geil und da wären mir selbst 200€ zu viel.

Heinz-Jürgen
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4370
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bamberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » Do 27. Okt 2016, 11:33

Wollte auch niemandem auf die Füße treten. Ich erfreue mich durchaus an diversen teuren Uhren hier im Forum, die ich nie selber kaufen würde oder könnte.
Und die GWG oder GWN sind schon optisch geil. Auch wenn ich mehr auf digital stehe bei den Casios. Das ist ja auch eine weitere Abkehr von der bisherigen Modellpolitik. Riseman und Rangeman waren beides Top-Modelle und beide digital.
Man wollte neue Käufer erreichen und das ist gelungen. Von daher hat Casio sicher alles richtig gemacht, aber das nette Underdog-Image ist verloren gegangen.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 8083
Registriert: Mi 18. Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von 3fe » Do 27. Okt 2016, 12:32

Tja, wenn es nur digitale Casios geben würde, dann hätte ich keine. :o
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Mick-Omega
Beiträge: 299
Registriert: Do 16. Feb 2006, 21:38
Wohnort: Mönchengladbach/NRW
Tätigkeit: Fernmelder
Kontaktdaten:

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Mick-Omega » Do 27. Okt 2016, 17:23

3fe hat geschrieben:Ich kann Sedi schon verstehen.
699,- für eine GWG sind wirklich bescheuert und wäre sie nicht so extrovertiert, pervers gross hätte ich diese Kohle für einen Plastikquartzer auch nicht rausgetan. Aber sie hebt sich halt aus der Masse der G-Shocks ab und das wars mir dann mal wert. :oops: :mrgreen:

Letztens hab ich bei der G-Shock im Edelstahlgehäuse (GST-W100D-1A2ER) kurz gezuckt. Muss aber nicht sein. :wink:
Ich habe für meine GWG-Mudmaster genau 450€ bezahlt-und das ist Sie auch Wert!

Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 6362
Registriert: Mo 27. Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Heinz-Jürgen » Do 27. Okt 2016, 18:54

Mick-Omega hat geschrieben:
3fe hat geschrieben:Ich kann Sedi schon verstehen.
699,- für eine GWG sind wirklich bescheuert und wäre sie nicht so extrovertiert, pervers gross hätte ich diese Kohle für einen Plastikquartzer auch nicht rausgetan. Aber sie hebt sich halt aus der Masse der G-Shocks ab und das wars mir dann mal wert. :oops: :mrgreen:

Letztens hab ich bei der G-Shock im Edelstahlgehäuse (GST-W100D-1A2ER) kurz gezuckt. Muss aber nicht sein. :wink:
Ich habe für meine GWG-Mudmaster genau 450€ bezahlt-und das ist Sie auch Wert!
Erst recht, nachdem sie nicht mehr scheppert... :mrgreen:

Scheeerz. :lol:

Heinz-Jürgen
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Benutzeravatar
T-Freak
Beiträge: 186
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 12:16
Wohnort: Bayern/Deutschland

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von T-Freak » Do 27. Okt 2016, 20:17

Bin gerade in der Doppelvorstellung meiner beiden Premium G-Shocks auf diese Diskussion aufmerksam gemacht worden. Ich sage nur, jeder nach seiner Fasson - jeder wie er mag.

Ich empfinde die Edel G-Shocks als mittlerweile etwas gelangweilter Sammler eher erfrischend. Kritisieren und mies machen kann man natürlich immer alles. Das ginge mit noch mehr Argumenten auch bei Quarzuhren von Omega & Co., die noch wesentlich teurer sind, aber keine Solarenergieversorgung oder Funksignalempfang aufweisen können. Und dass diese besser verarbeitet sind als eine Casio MR-G, ist definitiv auch nicht der Fall. Ich halte eine Diskussion über Sinn und Unsinn bzw. Preis- Leistungsverhältnis teurer Uhren für ziemlich überflüssig. Es gibt viele Arten von Dekadenz. Warum nicht auch mit teuren Casios... :wink:

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4370
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bamberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » So 27. Nov 2016, 21:25

Die Diskussion ist alles andere als überflüssig. MRGs und andere Modelle mit Stahlgehäuse mal außen vor, konnte sich bisher so ziemlich jeder Fan der Marke das Topmodell leisten. Denn das war mal die Rangeman, die man mit ein wenig suchen für unter 200€ fand. Indem man die "normalen" (damit meine ich Plastik mit Resinhülle) Modelle so teuer macht, tritt man der treuen Fanbase in den Arsch, die sich die Dinger schon gekauft hat, als sie noch allenthalben belächelt wurden. Jetzt wo man meint, mit den "Big Dogs" mitspielen zu können, sind diese Fans der ersten Stunde halt egal. Aber den Zorn, der da in mir hochkommt kann man evtl auch nur verstehen, wenn man in den Hochzeiten viel im WUS G-Shock Forum unterwegs war, bevor der Laden an eine Werbefirma verkloppt wurde. Damals trafen sich dort Sammler aus aller Welt und man wusste, G-Shocks kann sich fast jeder leisten und deswegen an dieser Gemeinschaft teilhaben. Das war das Besondere an den G-Shocks im Vergleich zu "normalen" Uhren. Für diejenigen mit mehr Kohle gab's ja schon immer die MRGs oder Frogman-Modelle.
Egal, auf jeden Fall ist die Diskussion alles andere als überflüssig, denn sie rührt an dem, was zumindest für mich einst die 'Seele' dieser Marke ausgemacht hat. Teuren Scheiß bauen, bei dem man nur den Namen zahlt, das können andere auch. Aber für mich ist dadurch Casio zur Beliebigkeit herabgesunken. Da kauf ich dann was anderes für mein Geld. Denn jenseits der 500€ bieten andere Marken mehr (ums nochmal zu betonen, das gilt mE nur für die Vollplasteuhren, eine MRG ist ihr Geld eher wert als eine GWG).
Mich stört nicht, dass Casio teure Uhren baut. Das haben die schon länger gemacht. Mich stört, dass man die Marke "G-Shock" verwässert und vor lauter Gier für eine Plastikuhr Schweinepreise verlangt, die sie nicht wert ist. Denn Casio wurde gerade dadurch bekannt "bang for the buck" zu bieten und nicht teure Uhren zu verkaufen, die eben einfach teuer sind und keiner mehr fragt wieso.
Was die Folge ist, sobald man diese Politik auf die Spitze treibt, das dürfen ja gerade die Schweizer Firmen erleben.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
T-Freak
Beiträge: 186
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 12:16
Wohnort: Bayern/Deutschland

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von T-Freak » Mo 28. Nov 2016, 09:08

Ich bin jetzt nicht so der G-Shock Kenner, meine einzigen drei G-Shocks habe ich mir eben erst gekauft. Deswegen wage ich mal anzumerken, dass es doch nach wie vor jede Menge sehr preisgünstiger G-Shocks gibt bzw. die große Masse dieser Uhren ist eher im sehr günstigen Bereich angesiedelt. Und die Mudmaster, als eine der derzeit teuersten Plastik-G-Shocks, gibt es im Netz mit ein wenig Glück auch schon unter 500 Euro. Was zugegeben auch sehr teuer ist, aber gäbe es eine solche Uhr von Firma XYZ, sie wäre wohl kaum günstiger.

Casio hat erkannt, dass es eine Klientel gibt, die die G-Shocks sehr cool findet, aber dennoch Wert auf eine etwas exklusivere Uhr legt. Insofern bedient Casio doch lediglich eine bestehende Nachfrage - die sie sicher auch selbst geschaffen hat. Daran ist doch unter marktwirtschaftlichen Aspekten nichts auszusetzen. Gäbe es keinen Markt dafür, würden die Teile nicht so erfolgreich verkauft werden.

Meine MR-G habe ich mir gekauft, weil ich sie unglaublich cool und seitens Verarbeitung und Optik einfach einzigartig empfinde. Dass es sich dabei "nur" um eine Casio handelt, war eher ein zusätzliches Argument, denn Leute mit teuren Schweizer Uhren gibt es sehr viel mehr. Das ist vielleicht ein klein wenig so, wie wenn sich jemand einen Lexus kauft, anstelle eines Mercedes, Audi oder BMW. Es ist die gleiche Preisliga, aber man fährt kein Allerweltsauto. Und aufs Prestige pfeife ich.

Dass es nun kaum mehr möglich ist, alle und jede Casio G-Shock sein eigen zu nennen, ist sicher unter Sammleraspekten schade, dürfte aber wohl auf fast alle anderen Uhrenmarken auch zutreffen.

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4370
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bamberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » Mo 28. Nov 2016, 10:26

Wie erwähnt, die MRGs gibt's ja schon länger. Und auch genug teure Frogman-Modelle. Mir geht's um die Verwässerung des "normalen" G-Shock-Line-ups. Das man nicht alle besitzen kann ist klar. Bisher waren die Top-Modelle bei den "normalen" G-Shocks immer so um die 200€ zu haben. Das war früher die Riseman (erste G-Shock mit Multiband 6), dann die Rangeman (erste ABC-G-Shock). Jetzt ist das Top-Modell (die einige Funktionen kombiniert, die man in der Kombination bisher nicht hatte) die GWN-Q1000. Billigstes Angebot: 700€. Sorry, aber wenn andere Marken mal eben ihr Top-Modell 3,5 Mal so teuer anbieten wie den Vorgänger, dann wäre das Geschrei auch groß. Genauso wie die Verwässerung eines mühsam aufgebauten Marken-Images auch bei anderen Marken hier im Forum garantiert ebenso Kritik auslösen würde.
Mir geht's nicht darum, dass man einen exklusiven Markt bedienen will. Das hat man schon vorher mit MRG, Frogman oder Oceanus getan. Ist ja auch nichts dagegen zu sagen. Mir geht's darum, dass man die normalen G-Shocks unbedingt am liebsten drei mal so teuer verkaufen will wie bisher. Was meiner Ansicht nach durch nichts gerechtfertigt ist, schon gar nicht durch die Qualität und auch nicht durch eine Smart Access Krone. Das man außerdem hin zu analog geht, nur weil sich das anscheinend bei der betuchten Klientel besser verkaufen lässt.
Meine Marke ist das auf jeden Fall nicht mehr. Die Sammlung wird weiter ausgedünnt und frei werdendes Kapital Richtung Seiko, Citizen und Orient umgeschichtet.
Für den Preis einer GWN-Q1000 kriegt man auch eine Citizen Satellite Wave, da fällt die Wahl nicht schwer.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
indiana
Beiträge: 16439
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 12:13

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von indiana » Mo 28. Nov 2016, 21:24

Solange es solche Uhren in dem Preissegment gibt kann ich deine Kritik nicht nachvollziehen!
Das ist einfach nicht zu toppen, egal welche andere Uhren die zu teuren Preisen verkaufen! 8)
https://www.amazon.de/Casio-G-Shock-Her ... 1&keywords

Benutzeravatar
Mick-Omega
Beiträge: 299
Registriert: Do 16. Feb 2006, 21:38
Wohnort: Mönchengladbach/NRW
Tätigkeit: Fernmelder
Kontaktdaten:

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Mick-Omega » Mi 30. Nov 2016, 21:41

Sedi hat geschrieben:Jetzt ist das Top-Modell (die einige Funktionen kombiniert, die man in der Kombination bisher nicht hatte) die GWN-Q1000. Billigstes Angebot: 700€. Sorry, aber wenn andere Marken mal eben ihr Top-Modell 3,5 Mal so teuer anbieten wie den Vorgänger, dann wäre das Geschrei auch groß.


Für den Preis einer GWN-Q1000 kriegt man auch eine Citizen Satellite Wave, da fällt die Wahl nicht schwer.
Also gegoogelt geht es bei 499€ los.....

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4370
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bamberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » Do 1. Dez 2016, 07:27

Nicht für das von mir genannte Modell. Außer du willst bei dubiosen Seiten in Asien bestellen. Da geht's bei 560€ los, aber selbst wenn ich diese Angebote für seriös hielte, kämen dann noch 19% Steuer drauf.
Ändert auch kaum was an meiner grundsätzlichen Kritik. Bisher war Casio halt sehr preisstabil. Jetzt hat die Gier eingesetzt. Freut mich ja für sie, wenn es klappt. Ich trage mein Geld woanders hin. Wobei, eine GWF-1000 kommt einem mittlerweile fast wie ein Schnäppchen vor.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 8083
Registriert: Mi 18. Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von 3fe » Fr 27. Jan 2017, 22:19

Es gibt eine limitierte Master in Desert Camo-Serie der Mudmen, Rangeman und Mudmaster

https://www.g-central.com/master-desert ... ollection/


Frage: Woher bekomme ich das Band (nur das Band) für die Mudmaster und passt das an die normale GWG 1000 :?: 8)

Finde ich geil!! :yahoo:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4370
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bamberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » Di 28. Mär 2017, 14:13

Na sowas, da hab ich hier gerade erst so geschimpft und mittlerweile haben doch mal wieder zwei G-Shocks den Weg zu mir gefunden.
Eine Giez GS-1150, mit Stahlgehäuse und für einen reinen Analog-Chrono äußerst umfangreich ausgestattet - 24 Std Timer und Stoppuhr, außerdem Alarm und Weltzeit. Zudem Funk und Solar.
Bild
Neues Armband und Resin hab ich schon, aber noch nicht montiert.
Bild

Und dann noch im Tausch gegen eine Seiko SNK809 und ein bisschen Geld oben drauf eine neuwertige GW-9010MB - hätte nie gedacht, dass ich die mal habe. Ist ziemlich selten und optisch absolut geil.
Bild
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 23710
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 11:08

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von kochsmichel » Di 28. Mär 2017, 18:51

Herzlichen Glückwunsch :D
Light side of the mood!

Antworten