Casio G-Shock Sammelthread

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Andi » 18 Aug 2016, 10:07

Online unter Galeria-Kaufhof gibt es gerade 20 % auf Uhren (auch G-Shock), Aktionscode ist DEAL1608
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Andi » 12 Okt 2016, 10:05

Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9707
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von 3fe » 12 Okt 2016, 19:03

Wirklich sehr schön gemacht.
Die Uhren sind jetzt nicht unbedingt Luxusgüter, aber man sieht auch an solchen Katalogen die Liebe des Herstellers zu seinen Produkten.
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25631
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von kochsmichel » 24 Okt 2016, 06:22

A Visit To Casio G-Shock Watch Headquarters

https://api.watchville.co/v2/posts/24519/click
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3049
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Wohnort: http://vimeo.com/63635193
Interessen: na was wohl?

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Clockwork » 24 Okt 2016, 07:27

kochsmichel hat geschrieben:A Visit To Casio G-Shock Watch Headquarters

https://api.watchville.co/v2/posts/24519/click

Is ja nett, aber welche G-Shocks sind denn noch Made in Japan (so wie es der Titel des verlinkten Artikels darstellt...)


Mfg
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9059
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Heinz-Jürgen » 24 Okt 2016, 07:42

Clockwork hat geschrieben:
kochsmichel hat geschrieben:A Visit To Casio G-Shock Watch Headquarters

https://api.watchville.co/v2/posts/24519/click

Is ja nett, aber welche G-Shocks sind denn noch Made in Japan (so wie es der Titel des verlinkten Artikels darstellt...)


Mfg

Meine Gulfmaster z. B. ist so nett.

Dagegen stammt meine 5610 aus Thailand.

:wink:

Heinz-Jürgen
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
Clockwork
Beiträge: 3049
Registriert: 22 Jan 2008, 20:53
Wohnort: http://vimeo.com/63635193
Interessen: na was wohl?

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Clockwork » 24 Okt 2016, 07:55

Gibts da evtl. ne Liste oder Webseite zu? (warten wir auf unseren G-Shock Guru @ Sedi :mrgreen: )

Mfg
"It was a lousy watch to have on the surface..." (Buzz Aldrin)

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4456
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » 24 Okt 2016, 11:45

Eine Liste gibt’s nicht. Einige der High-End-Modelle sind "Made in Japan" oder haben zumindest "Japan Y" auf dem Boden stehen. ZB: Frogman, MRG-Modelle, GW-5000 -- möglicherweise auch die GWG, aber ich hatte noch keine in der Hand. Allerdings gibt es keine generelle Regel dazu. Ich hatte schon eine GW-3500 mit "Made in Thailand" auf dem Boden -- meine jetzige ist "Japan Y". Oft wird die erste Charge eines Modells in Japan produziert und dann ausgelagert -- wie bei der GX-56, die wurde sowohl in Japan, Thailand als auch China produziert.
Als durch die Flut in Thailand die erste Casio-Fabrik dort zerstört wurde, wurde die Produktion einiger Modelle wieder nach Japan verlagert -- meine GW-9200 Riseman hat "Japan Y" auf dem Boden, aber meine ersten zwei waren "Made in Thailand".
In den Tiefen der Casio-Homepage vergraben, bin ich mal auf das Thema "Redundanz" gestoßen, das besagt, das immer zwei Produktionsstandorte in der Lage sein müssen, dasselbe Modell zu den gleichen Spezifikationen zu fertigen.
Im Allgemeinen ist es als Sammler natürlich schön, wenn auf einer Uhr einer japanischen Firma auch "Japan" drauf steht, aber qualitativ dürften keine Unterschiede existieren. Bei meiner "Japan Y" GW-3500 sind zB die Zeiger nicht ganz perfekt gesetzt, was bei meiner vorherigen "Made in Thailand"-Variante aber der Fall war.

LG Sedi :-)
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9707
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von 3fe » 24 Okt 2016, 12:30

Meine Mudmaster ist Made in Japan. :thumbsup:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25631
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von kochsmichel » 26 Okt 2016, 16:19

Light side of the mood!

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4456
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » 26 Okt 2016, 19:57

Tja, wegen solchem Käse hab ich schon seit langem keine G-Shock mehr gekauft. Bis vor einiger Zeit war das Top-Modell (abgesehen von Frogman und MRG) die Rangeman, die man für knapp unter 200€ bekam. Aktuell ist es die GWG-1000 für mehr als das Doppelte bzw die GWN-Q1000 für noch mehr Geld. Der Charme der G-Shocks, die früher zB auf watchuseek Sammler aller Einkommensstufen aus der ganzen Welt vereinten ist damit für mich verflogen. Man wollte halt was vom dicken Kuchen des Luxusmarkts abhaben. Aber der Mythos G-Shock beruht auf preiswerten unkaputtbaren Uhren für Soldaten oder Polizisten, etc. Für mich ist dieser Mythos durch den überteuerten Plastikschrott, den man heute so unter die Leute bringt, gestorben. Nichts für ungut an alle GWG-Besitzer. Ich kaufe ja trotzdem noch Casios, aber halt nur noch selten mal eine G-Shock. Außer es kommt mal wieder ein wirklich tolles, bezahlbares Modell.
Zuletzt geändert von Sedi am 26 Okt 2016, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Das muß die Uhr abkönnen!

Benutzeravatar
Andi
Beiträge: 13159
Registriert: 15 Feb 2006, 16:50
Tätigkeit: Staatlich geprüfter Zeltaufbauer....

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Andi » 26 Okt 2016, 20:00

Die G-Shocks waren Uhren für den Einsatz, es darf einen nicht stören wenn die Uhr kaputt oder verlustig ging. Nun sieht es langsam anders aus. Lächerlich!
Viele Grüße Andi!

Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9059
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Heinz-Jürgen » 26 Okt 2016, 20:29

Sedi hat geschrieben:Tja, wegen solchem Käse hab ich schon seit langem keine G-Shock mehr gekauft. Bis vor einiger Zeit war das Top-Modell (abgesehen von Frogman und MRG) die Rangeman, die man für knapp unter 200€ bekam. Aktuell ist es die GWG-1000 für mehr als das Doppelte bzw die GWN-Q1000 für noch mehr Geld. Der Charme der G-Shocks, die früher zB auf watchuseek Sammler aller Einkommensstufen aus der ganzen Welt vereinten ist damit für mich verflogen. Man wollte halt was vom dicken Kuchen des Luxusmarkts abhaben. Aber der Mythos G-Shock beruht auf preiswerten unkaputtbaren Uhren für Soldaten oder Polizisten, etc. Für mich ist dieser Mythos durch den überteuerten Plastikschrott, den man heute so unter die Leute bringt, gestorben. Nichts für ungut an alle GWG-Besitzer. Ich kaufe ja trotzdem noch Casios, aber halt nur noch selten mal eine G-Shock. Außer es kommt mal wieder ein wirklich tolles, bezahlbares Modell.
Kann ich nicht ganz verstehen. Sie bedienen doch den Markt immer noch.

Der VW Käfer hatte auch Charme..

Heinz-Jürgen
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
3fe
Beiträge: 9707
Registriert: 18 Nov 2009, 16:20
Wohnort: Kanton Schwyz
Interessen: Niemals ohne Uhr!

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von 3fe » 26 Okt 2016, 20:39

Ich kann Sedi schon verstehen.
699,- für eine GWG sind wirklich bescheuert und wäre sie nicht so extrovertiert, pervers gross hätte ich diese Kohle für einen Plastikquartzer auch nicht rausgetan. Aber sie hebt sich halt aus der Masse der G-Shocks ab und das wars mir dann mal wert. :oops: :mrgreen:

Letztens hab ich bei der G-Shock im Edelstahlgehäuse (GST-W100D-1A2ER) kurz gezuckt. Muss aber nicht sein. :wink:
Beste Grüsse
Jörg


If you see a toilet in your dream, do not use it. It's a trap.

Benutzeravatar
Sedi
Beiträge: 4456
Registriert: 05 Feb 2007, 17:34
Wohnort: Bischberg

Re: Casio G-Shock Sammelthread

Beitrag von Sedi » 26 Okt 2016, 21:18

Was mich halt stört ist, dass man das "normale" G-Shock Line-up durch Luxusmodelle verwässert. Teure G-Shocks hats in Form von MRGs und Frogman schon länger gegeben. Vor kurzem konnte und wollte ich mir noch das Top-Modell in Form der Rangeman leisten. Hab sie zwar wieder verkauft, aber mittlerweile will ich die Preise nimmer zahlen. Das ärgert mich als langjährigen Fan halt. Klar, ich könnte auch statt mehreren midprice mechanischen Uhren eine GWG kaufen, aber da sehe ich den "Sinn" nicht mehr. Zumal ja auch kein wirklicher Mehrwert gegenüber einer 200€ Rangeman geboten wird. Weder bessere Materialien wie bei MRG und Frogman noch 'bessere' Funktionen. Man schraubt einfach nur die Preise hoch, um die zu überzeugen, die bisher dachten "das billige Plastikgelump taugt eh nix" und wie man hier im Faden sieht, geht die Taktik auch noch prima auf. Denn sind wir mal ehrlich - die meisten hier haben sich doch erst für G-Shocks interessiert, gerade weil sie so teuer wurden. Bei mir lässt da leider dann das Interesse stark nach.
Das muß die Uhr abkönnen!

Antworten