Apple Watch = Exit Watch

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Classic-Chrono
Beiträge: 3657
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Jun 2015, 13:48

Das ist zumindest mein Fazit, nach dem ich das Teil nun seit einigen Wochen besitze.
Exit Watch stimmt in diesem Fall natürlich nicht, denn es wird ja jedes Jahr eine neue Version geben ;-)

Natürlich wird die Freude darüber durch die Traurigkeit, zukünftig meine ganzen schönen Vintages kaum bis gar nicht mehr zu tragen überschattet :-(
Und nein, ich werde keine davon verkaufen, Anfragen sind zwecklos :-)

Meine Erwartungen an die Uhr werden aktuell zu etwa 90% erfüllt und wenn ab Herbst dann die nativen Apps eintrudeln fallen mit Sicherheit auch die restlichen 10%
Da sich hier eh niemand für die Detail meiner Zufriedenheit interessiert lasse ich die einfach weg und poste zum Abschied einfach noch ein paar Bilder.

Mit den originalen Bändern finde ich die Uhr extrem langweilig, aber schon mit einem etwas zu schmalen NATO Strap bekommt sie einen ganz speziellen Charakter :-)

Bild

Generell ruft die doch nicht gerade kleine Uhr aber nach einem entsprechenden optischen Gegengewicht.
Mir gefällt sie mit den Bändern aus alten Militärtaschen am Besten, egal ob mit Damast oder Bronzeschliesse.
Die archaischen Bänder bilden meiner Meinung nach genau den richtigen Gegenpol zur Smartwatch und so gefällt sie mir auch optisch richtig gut!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüsse Jochen

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25718
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von kochsmichel » 17 Jun 2015, 14:03

Jochen.......... :shock: Aber wenn es bei einem zu erwarten war, dann bei dir... 8) Viel Freude weiterhin mit deiner Exit-Watch! :D
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9771
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Heinz-Jürgen » 17 Jun 2015, 14:14

Mit dem fetten Lederband ist mir Deine AppleWatch neulich schon aufgefallen. Das ist wirklich eine echte Hingucker-Kombination. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Und vielleicht ... ja vielleicht ....


Aber erstmal muss sie wasserdicht werden. :mrgreen:

Auf jeden Fall ist es doch schön, dass jeder seine(n) eigene(n) Exit finden kann. Wichtig ist immer nur, was einem selbst gefällt, so lange man nicht selbstgefällig wird.

Und wenn Du in einigen Jahren dann doch einen Rückfall bekommst, ist er auch damit schon entschuldigt. :wink:

H.-J.
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
stere
Beiträge: 9416
Registriert: 17 Feb 2006, 10:06
Interessen: Hmm......vielleicht Uhren ? :-)

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von stere » 17 Jun 2015, 14:55

Classic-Chrono hat geschrieben:Da sich hier eh niemand für die Detail meiner Zufriedenheit interessiert ...
Hallo Jochen,
zunächst Gratulation! Ich weiss, dass ich sie mir nicht kaufen werde, was aber eher daran liegt, dass Apple grundsätzlich nicht so mein Ding ist. Aber erzähl doch trotzdem mal, wozu Du die Uhr nutzt, was gut ist und was die fehlenden 10 Prozent sind. Ich glaube schon, dass hier Interesse im Forum besteht...

stere
"If you think you are too old to rock'n'roll then you are!" Lemmy

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von mrdata » 17 Jun 2015, 14:58

Classic-Chrono hat geschrieben: Da sich hier eh niemand für die Detail meiner Zufriedenheit interessiert....
Ähmmmm Jochen, ich muss gestehen, mein Interesse steigt an dieser Uhr. :oops:
Von den Originalbändern finde ich eigentlich das Kautschuk am schönsten... So würde ich sie vermutlich auch tragen.
Wie viel Stunden hebt der Akku den nun wirklich?
Anscheinend steht auch schon ein neues OS an!
Auf jeden Fall wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß mit Deiner OneYearExitWatch! :mrgreen:

Viele Grüße, Dirk

Edit: Ups, stere war schneller...
Ich sagte noch, der Bart sieht scheisse aus... aber das war Conchita wurschd.

Classic-Chrono
Beiträge: 3657
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Jun 2015, 16:21

Na gut :-)

Ich muss voraus schicken, dass meine berufliche Situation eine permanente Rufbereitschaft beinhaltet, nach Feierabend, am Wochenende und um Urlaub.
Bisher war es also so, dass mein Handy in der Hosentasche zappelte und ich nicht wusste ist es nur Spam oder der Ruf zum Einsatz.
Nun konnte ich entweder warten bis ich am Ziel bin oder ich frickelte während der Fahrt am Handy rum - beides denkbar schlechte Lösungen.
Heute drehe ich nur noch den linken Arm etwas zu mir hin und sehe Absender und Betreff der mail oder eben den Anrufer auf dem Display der Watch - die für mich perfekte Lösung.

Gerade im Sommer fahre ich sehr mit dem Oldtimer, und die haben keine Freisprechanlage.
Seit ich die Apple Watch am Arm habe ist das aber kein Problem mehr, denn die Watch ist nun die Freisprechanlage, und sogar eine erstaunlich Gute.

Bisher war ich kein Fan von Siri, zu viele Erkennungsfehler hielten mich von der Benutzung ab, ich sah auch keinen wirklichen Grund dazu zumal ich mit der iOS Tastatur gut zurecht komme.
Mit der Apple Watch ist das aber anders, ich habe keine Ahnung was die gedreht haben, aber die Erkennungsrate ist mit der Uhr bei nahezu 100%
Auf eine iMessage oder SMS antworte ich nun per Siri, bei den Emails geht das im Moment leider noch nicht, kommt aber mit dem Update im Herbst.

Die Apple Watch erkannt anhand ihrer Sensoren automatisch ob sie am Arm ist oder irgend wo herumliegt.
Ist sie am Arm schaltet sie das iPhone automatisch komplett stumm inclusive der Vibration bei Anrufen oder Benachrichtigungen.
Die Benachrichtigung geht nun ausschliesslich über die Watch, die einen kurz am Handgelenk anstupts.
Hier geht auch, anders als beim Smartphone, nicht automatisch der Bildschirm der Watch an, wenn die Situation also nicht passt bekommt das ausser mir selbst niemand mit.
Will ich wissen was los ist drehe ich die Uhr leicht zu mir und sehe Absender, Betreff oder den Namen des Anrufers - Perfekt!
Gerade diese Funktionalität liebe ich in Meetings, vorbei sind die Zeiten der auf den Konferenztischen oder in Hosentaschen vor sich hinbrummenden Handies...

Die anderen Eingebauten Apps nutze ich nur wenig.
Sehr nett ist die Fernbedienung der iPhone Kamera mit Livebild auf der Watch.
Auch die Navigation mit Maps ist ganz nett, aber hier warte ich noch auf Navigon, dazu unten mehr.
Bilder auf der Watch anschauen, nun, wer auf Briefmarkengrösse steht...
Musik wird nächsten Monat interessant, aktuell nutze ich noch Spotify, wechsle dann aber zu Apple Music und dann ist die Apple Watch meine Fernbedienung für den Musicplayer auf dem iPhone, das wiederum auf die Sonos Boxen streamt.
Zu den health Funktionen kann ich wenig sagen, ich bin kein Sportler und nutze sie nicht bewusst.
Pulszähler geht, und auch meine Schritte und Distanzen werden gezählt und die Zahlen erscheinen mir stimmig.
Nach dem was man so liest soll die Watch aber in diesem Bereich wirklich sehr gut sein.

Nun zu den Apps, die ich sonst so nutze.
Im Moment ist es so, dass die Watch nur als erweitertes Display für das iPhone fungiert und viele Entwickler hatten beim coden gar keine Uhr sondern nur den Simulator.
Hier ist also noch einiges im Argen, aber die letzten Updates werden schon deutlich besser und mit dem nächsten Betriebssystemupdate im Herbst werden auch native Apps möglich sein, die auf der Watch laufen ohne das iPhone zu benötigen.
Ich denke erst dann wird der Knoten wirklich platzen :-)

Aktuell gibt es einige sehr gute, aber auch manche enttäuschende Apps.
Fangen wir mit dem oben bereits angesprochenen Navigon an.
Hier gibt es schon eine App für die Watch, damit lassen sich aber nur vorher als Favoriten abgelegte Ziele aktivieren, die komplette Navigation geht dann übers iPhone.
Das nützt mir nichts, deshalb habe ich die App erst mal gelöscht und warte, was da noch kommt.

Bei meiner Bankingsoftware Finanzblick zeigen sich die Probleme durch die iPhone Abhängigkeit deutlich.
Die App auf der Watch funktioniert toll, wenn die entsprechende App auch auf dem iPhone aktiv ist, ist kann mit einem Tapp auf der Uhr meine Kontostände abrufen und einzelne Buchungen einsehen.
Ist die App auf dem iPhone aber nicht aktiv oder nach ein paar Tagen im Hintergrund eingeschlafen, geht auch die App auf der Watch nicht mehr.
Unter dieser Problematik leiden einige Apps, aber wie gesagt sollte das ab dem nächsten WatchOS Update kein Thema mehr sein.

Sehr nett ist auch MacID, damit kann ich per Tapp auf die Watch mein Macbook entsperren, leider steht und fällt diese Funktionalität auch noch mit der laufenden App auf dem iPhone, selbiges gilt für OnSwitch, der Fernbedienung für die Osram Lampen.

Aber es gibt auch Apps, die schon jetzt ohne Probleme auf der Watch laufen.
Zuerst möchte ich hier meine wichtigste App überhaupt nennen, die alleine ist den Kauf der Watch wert.
Ich rede von 1Password, in dem ich alles an wichtigen Daten, also praktisch mein komplettes Leben mit mir herumtrage und auch permanent benutze.
Brauche ich jetzt, einen Code, ein Passwort oder sonst eine Information habe ich die mit 2 Tapps auf das Watch Display - das ist für mich eine gewaltige Optimierung meiner Arbeitsabläufe.

Genau so gut funktioniert die Wunderlist, die von mir genutze übers Netz abgleichende Multiuser ToDo Liste sowohl für alles berufliche aber auch den Einkaufszettel für den Supermarkt.

Völlig genial und Problemlos auch Fantastical, mein bevorzugter Kalender auf allen Geräten.
Sehr schön und absolut funktional ist auch das Wetterradar, meine lieblings Wetter App.

Wie gesagt erfüllt die Watch schon jetzt schon fast all meine Erwartungen und der Benefit ist enorm.
Bei allem was noch nicht ganz rund läuft sieht man aber schon den positiven Ansatz, aber manches ist durch die aktuell noch geltenden Beschränkung nur über das iPhone zu zu laufen noch nicht 100% zuverlässig funktional.

Ach so, das Lieblingsthema Akkulaufzeit :-)
Ich würde sagen ich nutze die Uhr über den Tag schon sehr häufig.
Unter 50% hatte ich am Abend noch nie, ausser an den ersten beiden Tagen mit extremem Spieltrieb, aber auch da war der Akku nicht leer :-)
Meist sind am Abend sogar noch 70 oder 80% Ladung vorhanden.

Die Watch kommt aber eh wie auch iPhone und iPad über Nacht ans Ladegerät, das ist für mich ein Automatismus wie Zähneputzen :-)
Hierbei hat die Watch mein iPad als Wecker auf dem Nachttisch abgelöst und dazu wird es mit dem Herbstupdate ein wirkliches Gimmick geben:
Im Lademodus auf die Seite gelegt wird die Watch zum vollwertigen Wecker, eine Taste ist Snooze, die andere "Wecker aus".

Bild

Grüsse Jochen

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25718
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von kochsmichel » 17 Jun 2015, 16:29

Sie scheint wirklich wie für dich gemacht. Danke für die Erläuterungen! :D
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1759
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Red hot chili » 17 Jun 2015, 17:07

Classic-Chrono hat geschrieben:Apple Watch = Exit Watch.....Das ist zumindest mein Fazit.....


Da hast Du aber einen recht provokante Titel für die Vorstellung dieser Deiner „Uhr“ gewählt. :mrgreen:
Obwohl, in gewisser Weise mag es wohl stimmen, denn in ein paar Monaten, wenn die dahinterstehende Technik schon wieder längst überholt ist (falls sie dies nicht jetzt schon ist), wird diese „Uhr“ wohl den Weg alles Irdischen gehen,....nämlich Exit.

Wie man vielleicht merkt, mein Ding sind solche „Uhren“ (Handgelenksfesseln) nicht, und werden es in absehbarer Zeit ganz sicher auch nicht werden.

Das einzig positive was ich dieser „Uhr“ abgewinnen kann, das ist das nachträglich montierte Armband, das sieht ganz nett aus, aber das war´s dann auch schon.

Sorry, aber Jedem das Seine.........

Classic-Chrono
Beiträge: 3657
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Jun 2015, 18:18

Klar macht die Uhr jedes Jahr den Exit um vom Nachfolgemodell ersetzt zu werden :-)
Ab der Nächsten dann auch in Edelstahl, das Alumodell war nur ein Test, ob die Uhr auch ihren Sinn erfüllt, so überzeugt war ich davon anfangs nämlich gar nicht...

Grüsse Jochen

Benutzeravatar
mrdata
Beiträge: 11828
Registriert: 17 Feb 2007, 16:17

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von mrdata » 17 Jun 2015, 18:42

Danke Jochen, für die ausführliche Beschreibung! Der Akku überrascht mich positiv.
Mir zuckt es in den Fingern. Das Problem ist nur, dass ich nicht wirklich so den Einsatzbereich habe, wie Du.
Ich hab da bei mir immer die Rechnung im Kopf (in einem Jahr brauch ich dann die Neuere :roll: ): 1x im Monat anlegen => 650€ / 12 = 54€. Ist das gesponnen? Hab beim Thema Uhren irgendwie den Bezug zur Realität verloren :mrgreen:
Ich sagte noch, der Bart sieht scheisse aus... aber das war Conchita wurschd.

Benutzeravatar
rank
Beiträge: 4108
Registriert: 05 Nov 2010, 19:10

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von rank » 17 Jun 2015, 18:56

Danke für die ausführliche Beschreibung. Schon beeindruckend. ;-)
Gruß, Frank

Classic-Chrono
Beiträge: 3657
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Classic-Chrono » 17 Jun 2015, 19:31

Mrdata, ich denke das Preis Leistungsverhältnis so ziemlich jeder mechanischen Uhr ist deutlich schlechter.
Wenn ich da nur an Üblo denke, was für hässliche Klumpen für ein Schweinegeld.
Unglaublich, was mit Marketing heute möglich ist :-(

Jochen

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 11077
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von PinkFloyd » 17 Jun 2015, 19:51

Besten Dank für die ausführliche Darstellung, Jochen. Interessant. Für Dich ein echter Nutz- und Mehrwert.

Für mich sehe ich da erstmal keinen Sinn. Kann aber ja noch kommen, wenn z.B. Die Fitness-Anwendungen mal ausgefeilter sind.

Ich habe mir die Uhren vorletzte Woche auch mal angesehen. Gerade von den Bändern bin ich sehr angetan. Finde ich klasse gemacht. Da können sich manche der arrivierten hochpreisigen Hersteller ne Scheibe von abschneiden. Ich bin allerdings auch gar kein Freund von Nato-Bändern und auch nicht von diesen fetten Lederriemen.

Bei dieser Gelegenheit: Weiß jemand, wer die Bänder entwickelt hat? Wurden dafür Fachleute von Uhrenmarken abgeworben?

Auf jeden Fall: viel Spaß mit der Apple Watch!
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Benutzeravatar
bauks
Beiträge: 5415
Registriert: 16 Feb 2006, 19:38
Wohnort: Huckingen

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von bauks » 17 Jun 2015, 20:09

Ich kann die Vorzüge der Smartphone-Benachrichtigungen am Handgelenk sehr gut nachvollziehen. Ich habe zwar nur die Billig-Variante einer SmartWatch (Pebble Steel) aber ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal eine Uhr länger als 2 Wochen am Stück getragen habe. Die Pebble hält gut 5 Tage durch, da passiert es fix, dass man das Laden vergisst und man unerwartet ganz "ohne" da steht. Habe mir daher ein zweites Ladekabel für's Büro besorgt für wenige Euro.
Für eine Apple Watch bin ich aber echt zu geizig - im Gegensatz zu einer "richtigen" Uhr ist der enorme Wertverfall ja vorprogrammiert.

Exar Kun
Beiträge: 1486
Registriert: 27 Aug 2013, 14:34
Wohnort: LC 301

Re: Apple Watch = Exit Watch

Beitrag von Exar Kun » 17 Jun 2015, 20:15

Nicht jeder steht auf das Teil. Für mich ist die Apple Watch = waste

Antworten