Welche Patek 5205G?

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
archimagirus
Beiträge: 3466
Registriert: 25 Aug 2006, 14:33

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von archimagirus » 05 Okt 2016, 21:32

Erst kieken dann quieken :wink:

mehr Understatement geht nicht
Bild©flickr

und zur Frage der TS
die schwatte am Nato :thumbsup:
Tickende Grüße, Jan!

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7818
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von walter » 05 Okt 2016, 21:48

archimagirus hat geschrieben:Erst kieken dann quieken :wink:

mehr Understatement geht nicht
Bild©flickr

und zur Frage der TS
die schwatte am Nato :thumbsup:
Das ist die 5960, gell?

Zur Startfrage: schwarz.
Die zweifarbige hat zu viele Kontraste in sich.
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 19122
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von cool runnings » 05 Okt 2016, 22:55

Thomas H. Ernst hat geschrieben:Vom Bild her tendiere ich auch zur Schwarzen, müsste man aber mal live sehen.

+ 1

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 05 Okt 2016, 23:04

Danke euch allen für die ersten Inputs

Es ist so, dass beide Zifferblätter je nach Licht unterschiedlich sind. Die schwarze ist nie ganz schwarz und die hellere in der Regel eher komplett Silber. Es Leben beide Blätter.

Leider, weil PP ja auch stark reduziert hat, hätte ich noch nie die Gelegenheit mal beide zu sehen. Die schwarze vor 2 Monaten mal, und die helle letzte Woche. Kein Vergleich möglich, und eben weil die Blätter so mit Farben und Licht spielen so schwer zu entscheiden.

Als ich die schwarze am Arm hatte, sagte ich: alles klar, das ist sie. Habe aber leider auf meine bessere Hälfte gehört die meinte, schau dir die andere auch an, die ist sportlicher und passt besser zu dir. Und dann kam der Besuch wo anders wo Silber lagernd war. Auch das Ding spielt alle Stücke, Indikatoren glänzen mehr als bei der dunklen, Piano schwarz sind die. Sehr edel.

Und da stehe ich jetzt. Beide auf einmal würden mir die Entscheidung erleichtern.

Lg
Daniel

nasowas
Beiträge: 1396
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von nasowas » 06 Okt 2016, 07:17

Ätzend, das. Da läuft man sich die Hacken wund bzw. fährt zig Kilomenter und man kann die Uhren erst recht nicht nebeneinander legen. Das geht einem teilweise aber schon bei relativ profanen Modellen des Massenherstellers Omega so :roll:. Da hilft nur eins: Think Big - ab in die "nächste" Herstellerboutique. Dank des Billigflieger-Paradoxons kann London kann "näher" sein als Zürich, Frankfurt oder München - und Genf sowieso 8).

Benjamin

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9839
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von Heinz-Jürgen » 06 Okt 2016, 07:28

archimagirus hat geschrieben:
mehr Understatement geht nicht:
Man kann es auch übertreiben. Eine schöne, elegante Frau verliert im C&A- Trainingsanzug zwar nicht ihre Schönheit, aber ihre Eleganz. Und um genau die Attribute geht es hier.

Heinz-Jürgen
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 06 Okt 2016, 08:09

nasowas hat geschrieben:Ätzend, das. Da läuft man sich die Hacken wund bzw. fährt zig Kilomenter und man kann die Uhren erst recht nicht nebeneinander legen. Das geht einem teilweise aber schon bei relativ profanen Modellen des Massenherstellers Omega so :roll:. Da hilft nur eins: Think Big - ab in die "nächste" Herstellerboutique. Dank des Billigflieger-Paradoxons kann London kann "näher" sein als Zürich, Frankfurt oder München - und Genf sowieso 8).

Benjamin
Da hast du vollkommen recht. Es war ja schon der Fall - ich bin Anfang September nach Paris geflogen in den PP Flag Ship Store wo generell jedes Modell lagernd ist.
Auf Rückfrage per E-Mail wurde mir das zugesagt, ich flog am Wochende darauf hin.
Das Ergebnis: wir haben es vermerkt, aber nicht ordentlich und die dunkle bereits verkauft.

Wenigstens war das essen gut in Paris ;)

LG;
Daniel

nasowas
Beiträge: 1396
Registriert: 22 Jan 2016, 10:56

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von nasowas » 06 Okt 2016, 08:49

:shock:
Einmal mit Profis arbeiten :!:

Benjamin

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 06 Okt 2016, 08:58

und übrigens:

was ich an dieser Stelle schon ausschließen kann, das hat mir der Verlauf der Diskussion hier gezeigt.....



JA genau - das NATO BAND - EGAL IN WELCHER FARBE :yahoo: :yahoo:

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9867
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von mhanke » 06 Okt 2016, 09:57

Späte Meinungsäußerung: Am Foto ganz oben gefällt mir auch die schwarze besser. Aber rhodinierte/weißgoldene Zeiger auf dunklem Hintergrund haben die Neigung, je nach Lichteinfall vollkommen unsichtbar zu werden. Das sollte man vielleicht auch bedenken. Generell zu diesem Modell: Für mich eine der am wenigsten attraktiven PP, die drei Fenster oben stören das ansonsten elegante Design. Da würde mich der klassiche Jahreskalender viel eher reizen, aber der ist nicht ganz so rar.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 06 Okt 2016, 10:01

Hallo Marcus,

die Optik ist die eine Sache - das gefällt mir schon ganz gut.
Die Ablesbarkeit ist die andere, der klassische ist immer top abgebildet, im alltag erkennst aber nicht viel ;)

Für mich eine Mischung aus eher seltener anztreffen, Eleganz und Ablesbarkeit.

LG;
Daniel

Benutzeravatar
Dan321
Beiträge: 2423
Registriert: 02 Dez 2006, 00:11

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von Dan321 » 06 Okt 2016, 20:11

d.r.v.s hat geschrieben: Understatement, mit Hemd aber auch mit Polo Shirt zu tragen.
Für PP-Verhältnisse ist die 5205 übrigens alles andere als Understatement, da sie optisch auf 5207 macht, welche dann doch mehrere Ligen drüber einzuordnen ist. Nichtsdestotrotz für mich eine der schönsten "bezahlbaren" PP der aktuellen Kollelektion. :thumbsup:
d.r.v.s hat geschrieben: schwarz: schlichtweg schön und zeitlos, meine Bedenken: zu formell und zu klassich - zwingt einen Anzug zu tragen, schau mit kurz arm polo eventuell unpassend aus?
silber: moderner und freier, uhr wirkt größer. Kann denke ich porblemlos zu Anzug aber auch zu Polo zu tragen sein?
Ich denke, du siehst das zu eng. Beide Uhren passen sowohl zu Anzug als auch Polo. Da machst du wirklich nichts falsch.

Ich würde mich wohl für die 5205R-001 (Rotgold und helles Blatt) entscheiden. Was dir am besten gefällt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
986boxster
Beiträge: 789
Registriert: 26 Feb 2006, 10:12
Wohnort: Deutschland
Interessen: natürlich mechanische Uhren!
Tätigkeit: Uhren am linken Arm tragen - immer nur eine

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von 986boxster » 10 Okt 2016, 13:58

Hey Daniel! Ich würde Dir die "schwarze" empfehlen, also die 5205G-010. Ich habe alle 4 Versionen nebeneinander gesehen (auch die beiden rotgoldenen). Mir persönlich hat dann mit Abstand die rote mit schwarzem Blatt am besten gefallen. Da ich davon ausgehe, dass für Dich nur Weißgold in Frage kommt, nimm die 010. Im Vergleich hat mir diese deutlich besser gefallen als die helle. Aber das ist natürlich subjektiv. Falsch machst Du mit beiden nichts, nur Rotgold ist geiler :wink: :wink:

Ohne Übertreibung: Ich war in Genf und habe ALLE Patek aus derzeitiger Produktion ansehen und anlegen können (außer 5207 und 5208 und Grandmaster). Rein optisch war die 5205R-010 meine Favoritin gefolgt von der 5204P-010. 5205 ist also eine gute Wahl :thumbsup:

Bild

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 10 Okt 2016, 14:14

Hallo JH,

danke für deinen Beitrag. Dein Bild sagt ja schon mehr als 1000 Worte. Das Blatt fällt unter dem Licht fast komplett schwarz aus, super interessant!
Indoor wieder eher 2 farbig das ganze.

Du wirst lachen, ich habe dir RG Version eigentlich ursprünglich im Fokus gehabt, weil das Ding auch der Hammer ist. Was mir fehlt ist eben eine WG Dress Watch, die nicht so extrem aufträgt und die ich mit dem brühmten Polo kombineren kann. Klar geht das mit RG auch, aber eher in anderen Kulturen als bei uns im eher klassischen Wien.

Ich habe meine Entscheidung schon getroffen, ich werde euch informiert halten :) - es beginnt die Wartezeit, auf ein genaues Datum will sich niemand festlegen.
Interessant ist auch, dass der Patek Dealer sagt, er bekommt eine 2017, aber er kann nur seinen Wunsch mit der Farbe des ZB äußern, garantieren will ihm das seitens PP aber niemand.

Und ich werde sie ohne der Faltschließe kaufen.

LG;
Daniel

Benutzeravatar
d.r.v.s
Beiträge: 2529
Registriert: 17 Feb 2006, 00:12
Wohnort: ÖSTERREICH
Interessen: Fliegen, Uhren, Kulinarik, Porsche

Re: Welche Patek 5205G?

Beitrag von d.r.v.s » 10 Okt 2016, 14:18

hinfällig - ich denke du hast die RG abgebildet ;)

Antworten