Günstige Edelstahluhr für Alltag/Werkstatt gesucht (ca.250€)

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Porschefuzzy
Beiträge: 105
Registriert: 01 Mär 2006, 10:29
Tätigkeit: Konstrukteur
Kontaktdaten:

Günstige Edelstahluhr für Alltag/Werkstatt gesucht (ca.250€)

Beitrag von Porschefuzzy » 08 Mär 2006, 11:47

Hallo zusammen,

bin gerade auf der suche nach einer günstigen, robusten Uhr für den Alltag und die Werkstatt.

Anforderung:
- Edelstahlgehäuse
- Edelstahlband
- Kratzfestes Glas
- Wasserdicht min. 100Meter
- Robust (was fürs Grobe)
- Taucheruhr-Design

Wunsch:
- mechanisches Werk
- genauer als Wasseruhr! :wink:
- nicht zu kleines Gehäuse (bin 1,90m und >95kg, passt nix kleines)

Vom Design gefallen mir z. Bsp.
http://www.aristo-online.de/shop/pd1044 ... tegoryId=4
http://www.robert-uhren.com/php/content ... el_ID=3#17
http://www.watches2u.de/seiko/2df83996f ... 17b2a.html
Kann jemand was zu diesen Uhren was sagen? Ein ETA-Werk ist doch sicher nicht das schlechteste.

Es ist mir auch egal, od das es eine Kopie von XY ist, die Uhr muss einfach nur was aushalten.

Habt ihr da ein paar vorschläge mit Bezugsquelle (ausser Ebay!) ?
Ciao Dusan

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Re: Günstige Edelstahluhr für Alltag/Werkstatt gesucht (ca.2

Beitrag von Axel66 » 08 Mär 2006, 11:58

Porschefuzzy hat geschrieben:...- nicht zu kleines Gehäuse (bin 1,90m und >95kg, passt nix kleines)...
habe ich auch, aber bei meinen schmalen Handgelenken habe ich mir schon sagen lassen müssen, daß die Speedy zu groß für mich sei. :wink:
die Seiko hat zwar ein kratzfestes Mineralglas (Hardlex), das ist aber nicht so kratzfest wie ein Saphirglas.
...
Habt ihr da ein paar vorschläge mit Bezugsquelle (ausser Ebay!) ?
Klar, z.B.
http://www.uhrmachershop.de/pd144890095 ... chwarz_AND_

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
Wikinger
Beiträge: 1354
Registriert: 01 Mär 2006, 11:21

Beitrag von Wikinger » 08 Mär 2006, 12:01

Weiß nicht, aber als "Allesmitmachuhr" würde ich Saphirglas nehmen. Kenne jemand der die Robert hat. Sehr gutes Preisleistungsverh. Wenn dich die Anlehnung an die Rollerlex nicht stört, kann man da wenig falsch machen.
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

Classic-Chrono
Beiträge: 3669
Registriert: 17 Feb 2006, 18:45

Beitrag von Classic-Chrono » 08 Mär 2006, 12:02

Hallo Dusan,

hast Du Dir schon mal den Mühle SAR Rescue Timer angesehen?
Robuster gehts wohl kaum noch und das Zifferblatt erinnert ein wenig an die SM300.
Ansonsten vielleicht ein IWC GST Aquatimer, ist aber nochmal ne andere Preisklasse...

Grüsse vom F-Modell Fahrer ;)

Benutzeravatar
Porschefuzzy
Beiträge: 105
Registriert: 01 Mär 2006, 10:29
Tätigkeit: Konstrukteur
Kontaktdaten:

Beitrag von Porschefuzzy » 08 Mär 2006, 12:24

@Axel
Danke für den Link, gibt ja einiges an Auswahl.
Habe über 21cm Handgelenkumfang, ein kleines, flaches Gehäuse sieht da aus wie eine Damenuhr.

@Wikinger
Die Anlehnung an Rolex stört mich nicht, ist in der Werkstatt egal.
Abends gibts ja eh die Breitling (original). :wink:

@Classic-Chrono
Die Mühle SAR Rescue Timer ist als Werkstattuhr mit deutlich über 1000,-€ zu teuer.
Hat am Anfang in der Überschrift nicht geklappt, möchte nur ca. 250€ ausgeben.

O.T.
F-Modell ist auch wunderschön! Bist Du auch in einen Porsche-Forum? Kenn ich dich vielleicht?
Ciao Dusan

sheriff
Beiträge: 1942
Registriert: 17 Feb 2006, 08:23
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von sheriff » 08 Mär 2006, 12:24

Also wen Dich das Design nicht stört, kann ich Dir die Marcello Nettuno 3
empfehlen. Zwar auch über 250 Euro (zu dem Preis wird schwer was zu bekommen sein mit allen Anforderungen), aber extrem robust, Saphirglas, gutes Gangverhalten, massives, verschraubtes Band, WD 300 Meter.
Noch eine Alternative wäre die MIDO Ocean Diver, da ist der Preis aber nochmal 100 Euro höher.

gruß
sheriff

Bild
Siehst Du deine Frau im Moore winken, wink zurück und lass sie sinken!

Benutzeravatar
Axel66
Beiträge: 14951
Registriert: 15 Feb 2006, 12:46
Wohnort: Luxemburg
Interessen: Meine Frau, Uhren, Internet
Tätigkeit: Ingenieur

Beitrag von Axel66 » 08 Mär 2006, 12:30

Sorry, hatte das 250.- limit nicht gesehen. :oops: :oops: :oops:

Gruß,

Axel

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15814
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Beitrag von andreaseck » 08 Mär 2006, 12:31

Hallo

Wie wäre es mit der Monster von Seiko :?:

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Crusader
Beiträge: 2589
Registriert: 20 Feb 2006, 13:04
Wohnort: 12. Jahrhundert
Interessen: Kreuzzüge, Fliegerei, Flieger-/Militäruhren und Bären
Kontaktdaten:

Beitrag von Crusader » 08 Mär 2006, 12:32

andreaseck hat geschrieben:Hallo

Wie wäre es mit der Monster von Seiko :?:
Mineral-Glas. :wink:

Benutzeravatar
andreaseck
Beiträge: 15814
Registriert: 15 Feb 2006, 12:37
Interessen: Uhren - was sonst?

Beitrag von andreaseck » 08 Mär 2006, 12:39

Crusader hat geschrieben:
andreaseck hat geschrieben:Hallo

Wie wäre es mit der Monster von Seiko :?:
Mineral-Glas. :wink:
Sorry :oops: :oops: :oops:

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 19332
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas H. Ernst » 08 Mär 2006, 13:37

Wikinger hat geschrieben:Weiß nicht, aber als "Allesmitmachuhr" würde ich Saphirglas nehmen. Kenne jemand der die Robert hat. Sehr gutes Preisleistungsverh. Wenn dich die Anlehnung an die Rollerlex nicht stört, kann man da wenig falsch machen.
Mit solchen Tipps wär ich zurückhaltender! Ein versenkt montiertes fettes Hardlex-Glas hält im rauhen Einsatz erheblich mehr aus als ein hochgewölbtes dünnes Saphir-Nymphchen.

Von den drei oben genannten Uhren würde ich die Seiko nehmen, die stammt wenigsten von einem Uhrenhersteller.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
eac
Beiträge: 485
Registriert: 16 Feb 2006, 19:01
Wohnort: München

Beitrag von eac » 08 Mär 2006, 13:39

Ich würde bei der Robert-Uhr ja immer gerne wissen, wie die diesen Preis machen. Für 250€ dürfte das die einzige Uhr mit Saphirglas, Metallband und ETA Kaliber sein, die du bekommen kannst. Bei allen anderen preiswerten/billigen Anbietern, die ich kenne (Invicta, VE, Dugena, Seiko, Citizen) mußt du unter 250€ immer auf mindestens ein bis zwei Features verzichten.

Ich würde dir ja eine Archimede Flieger empfehlen, aber die hat weder Stahlband noch Taucherdesign.
Ciao,
Stefan

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 9176
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Beitrag von mike_votec » 08 Mär 2006, 13:56

Hi,

wie äre es mit dieser hier?


Bild

Quelle: http://www.uhrcenter.de
Grüße,

Michael

observer
Beiträge: 64
Registriert: 17 Feb 2006, 08:33

Beitrag von observer » 08 Mär 2006, 13:57

Ganz klarer Tipp, die ultimative Taucheruhr: robust, zuverlässig, kein Kinderkram:

Citizen Promaster Automatic (Ref. NY0040-09EE)

Sie gibt es auch mit Saphirglas und Edelstahlband für um die 280 Euro.

Geniales Teil

Bezugsquelle nenne ich dir per pn.

observer
Beiträge: 64
Registriert: 17 Feb 2006, 08:33

Beitrag von observer » 08 Mär 2006, 13:58

Michael hat gerade das Bild zu meinem Text gepostet.

Antworten