Kaufberatung

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Axell
Beiträge: 16
Registriert: 25 Apr 2013, 18:42

Kaufberatung

Beitrag von Axell » 04 Aug 2018, 21:59

Guten Abend

Vor einigen Jahren habe ich hier im Forum bereits einmal einen Beitrag erstellt um Hilfe bei der Entscheidung zu einer neuen Uhr zu erhalten. Seit dann habe ich hier immer wieder ein wenig mitgelesen.

Diesen Thread habe ich nun erstellt, da ich mir gerne zum bestandenen Uni-Abschluss erneut eine Uhr zulegen möchte. Das Problem ist allerdings, dass ich weder gross Erfahrung, noch ein allzu breites Wissen habe.
Als Budget habe ich mir maximal 7000.- Schweizer Franken gesetzt. Weniger wäre natürlich immer gut. :) Ich besitze bereits einige Uhren und suche daher nach einer passenden Ergänzung. In meinem Besitz sind unter anderen eine Tag Heuer Formula 1, eine Omega Speedmaster, eine IWC Porsche Design und eine Chopard Tonneau. Diese Uhren habe ich allerdings alle geschenkt bekommen und "musste" Sie nicht selber aussuchen.

Ich suche eigentlich in erster Linie nach einer robusten Alltagsuhr, welche sowohl sportlich als auch leicht elegant sein soll. Einen Chronographen brauche ich nicht. Die Uhr soll aber zumindest so weit Wasserdicht sein, dass ich bedenkenlos auch damit ins Meer kann. Ich möchte auch keine protzige Uhr. Obwohl ich hier Rolex-Modelle nenne, versuche ich hier möglichst unauffällige Modelle zu nennen.

Folgende Modelle sind mir dabei ins Auge gestochen:

1. Eine Rolex Datejust 41 MM, entweder mit Rodiumzifferblatt oder mit weissem Zifferblatt. Dabei liegt aber nur die Oyster-Variante im Budget und nicht die Jubilé. Diese würde so gemäss LP genau 7000.- kosten.

2. Eine Rolex Oyster Perpetual 39 MM, mit schwarzem oder weissen Zifferblatt. Das Rhodiumzifferblatt finde ich zwar auch schön, bin mir aber nicht sicher ob mir die blauen Punkte gefallen. https://www.rolex.com/de/watches/oyster ... nfigurator). Der Preis dieser Uhr würde bei 5400.- liegen.

3. Eine Omega Seamaster Commanders Watch. (https://www.omegawatches.com/de/watch-o ... 2412004001)Ich habe gelesen, dass diese Uhr ziemlich verpönt ist, da Sie sehr kindisch und billig wirken soll. Da ich leider weiterhin wie ein kleines Kind bin, gefällt mir die Uhr allerdings doch ein wenig. Der Glassichtboden gefällt mir sehr und auch das weisse Ziffernblatt finde ich attraktiv.

4. Eine Jaeger Lecoultre Polaris Automatic https://www.jaeger-lecoultre.com/ch/de/ ... 08470.html) Gefällt mir , allerdings weiss ich nicht inwiefern man diese Uhr als sportlich bezeichnen kann. Der LP ist bei 7250.- und von daher auch leicht höher als gewünscht. Allerdings finde ich die Uhr toll, da Sie nicht allzu verbreitet scheint. Es gibt Sie auch mit Stahlband allerdings ist Sie dann doch zu teuer.

Ich selber bin auf diese 4 Modelle gestossen. Solltet ihr weitere Ideen haben sind diese herzlich willkommen.
Folgende Fragen stelle ich mir, wobei ich hier auf eure Meinung hoffe:
1. Würdet ihr eher die Datejust oder die Oyster Perpetual auswählen? Ich frage mich, da ich die Uhren ziemlich (verzeiht) ähnlich finde, jedoch ein nicht zu unterschätzender Preisunterschied zwischen den Modellen liegt.
2. Gerne würde mich auch eure Meinung zu den anderen Modellen interessieren.
3. Ich habe hier jeweils vom Listenpreis gesprochen. Da ich noch nie bei einem Konzi selber eine Uhr gekauft habe, frage ich mich ob bei diesen Modellen so etwas wie ein Hauspreis möglich sein könnte? Wenn nicht, geht es auch, da Sie ja grundsätzlich alle mehr oder weniger im Budget liegen.

So, ich entschuldige mich für den Roman und freue mich sehr auf eure Meinungen.
Ich hoffe, mich in Zukunft hier auch mehr einbringen zu können, muss dafür aber noch einiges an Wissen aufholen. :)

Einen schönen Sonntag und bis bald

Alex

mr2680
Beiträge: 502
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Kaufberatung

Beitrag von mr2680 » 04 Aug 2018, 23:09

Bei den von dir genannten Uhren würde ich klar auf die Oyster Perpetual 39mm gehen.
Die Uhr ist unauffällig für eine Rolex, da sie keine Lupe hat. Die Datejust wäre für mich raus, da du unauffällig und nicht protzig erwähnst. Eine Rolex mit Lupe finde ich alles andere wie unauffällig.
Preis Leistung sind bei der OP top, 5,4 K für eine top Uhr mit Manufakturwerk, das verlangen andere für eingeschaltet Ware.

Zum Thema Hauspreis, hatte mal eine OP beim Konzi für 5,0 mitgenommen, mehr wird nicht gehen. Sonst musst du zu einem Grauen.

Hast du das Thema Tudor schon mal ins Auge gefasst? Die Uhren würden sogar dein Budget unterschreiten und für Rolex ist doch noch viel Zeit... :whistling:

Gruss
Marco
WHY THE hell NOT?

Axell
Beiträge: 16
Registriert: 25 Apr 2013, 18:42

Re: Kaufberatung

Beitrag von Axell » 05 Aug 2018, 00:12

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Mit der DJ hast du evtl recht. Aber meinst du, dass soviele Leute die Lupe erkennen? Das ist doch vor allem bei Leuten die sich auskennen der Fall oder? In meinem Alter tun das eher wenige die ich kenne.:) Aber ich sehe die Oyster Perpetual tendenziell durchaus auch als sinnvoller und unauffälliger an.

Der Hauspreis ist ja sowieso von Person zu Person verschieden. Ich weiss, dass man das nicht pauschalisieren kann aber es geht mehr darum herauszufinden ob bei solchen Modellen überhaupt etwas möglich ist. 5000 finde ich bei einer Oyster Perpetual durchaus fair.

Tudor habe ich mir überlegt und bin da auch gar nicht abgeneigt. Welches Modell meinst du da? Bei Tudor habe ich ein wenig "Zweifel" da Sie die selbe Klasse an Uhren repräsentieren, welche ich habe und die anderen genannten Modelle eventuell leicht darüber wären. Aber möglicherweise ist dies auch meine subjektive Sicht.

Vielen Dank für deine Antwort nochmals und bis bald

Alex

Benutzeravatar
ForeverChanges
Beiträge: 127
Registriert: 22 Sep 2012, 10:06

Re: Kaufberatung

Beitrag von ForeverChanges » 05 Aug 2018, 09:27

Bei der Omega würde ich mir die Frage stellen, ob sie mir wohl in drei Jahren immer noch gefällt.
Wenn nicht - wie sieht dann der Wiederverkaufswert aus?

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4291
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Kaufberatung

Beitrag von safesurfer » 05 Aug 2018, 09:31

Hallo Alex,
für mich würde ist in deiner Auswahl die Oyster Perpetual eindeutig die Favoritin. Allerdings vor allem mit dem Rhodium-Zifferblatt. Diese Variante dürfte ich gestern noch von einem Forumskollegen genauer ansehen und am Arm probieren. Gerade die blauen Indizes machen die Uhr so besonders, ohne aber dick aufzutragen. Damit machst du nichts falsch und hast eine Uhr die du zu jeder Gelegenheit tragen kannst.
Es gilt aber eh der Merksatz: die Uhr immer am Arm probieren, bevor man sich für einen Kauf entscheidet :idea:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 18115
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Kaufberatung

Beitrag von cool runnings » 05 Aug 2018, 10:17

safesurfer hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:31
Hallo Alex,
für mich würde ist in deiner Auswahl die Oyster Perpetual eindeutig die Favoritin. Allerdings vor allem mit dem Rhodium-Zifferblatt. Diese Variante dürfte ich gestern noch von einem Forumskollegen genauer ansehen und am Arm probieren. Gerade die blauen Indizes machen die Uhr so besonders, ohne aber dick aufzutragen. Damit machst du nichts falsch und hast eine Uhr die du zu jeder Gelegenheit tragen kannst.
Es gilt aber eh der Merksatz: die Uhr immer am Arm probieren, bevor man sich für einen Kauf entscheidet :idea:
+ 1
Da die Uhr sportlich und elegant sein soll, wäre diese von den Genannten auch mein Favorit. Sonst wäre es die Polaris.

Bezüglich Deiner Frage zur Lupe: Auffälliger wäre nur ein Vollgoldmodell. :wink: Die Lupe kennen auch viele, die sich nicht mit Uhren beschäftigen. Ist halt typisch für Rolex und muss man mögen.

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7402
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Kaufberatung

Beitrag von walter » 05 Aug 2018, 10:58

Bei Deiner Aufforderung "
Ich suche eigentlich in erster Linie nach einer robusten Alltagsuhr, welche sowohl sportlich als auch leicht elegant sein soll. Einen Chronographen brauche ich nicht. Die Uhr soll aber zumindest so weit Wasserdicht sein, dass ich bedenkenlos auch damit ins Meer kann. Ich möchte auch keine protzige Uhr"

würde ich die Aqua Terra von Omega ins Rennen schicken
https://www.omegawatches.com/de/watches ... on/product

Bei Deinen Kandidaten wären die OP und die JLC meine Empfehlung, wobei JLC sicher mehr Rabattmögkichkeiten hat :whistling:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Online
Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 9207
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Kaufberatung

Beitrag von Heinz-Jürgen » 05 Aug 2018, 13:21

Ich werfe mal noch die 214270 ins Rennen.

https://m.rolex.com/de/watches/explorer ... -0003.html
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Quadrilette172
Beiträge: 17617
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Kaufberatung

Beitrag von Quadrilette172 » 05 Aug 2018, 13:48

ForeverChanges hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:27
Bei der Omega würde ich mir die Frage stellen, ob sie mir wohl in drei Jahren immer noch gefällt.
Wenn nicht - wie sieht dann der Wiederverkaufswert aus?
Die Frage kann man allerdings bei jeder Uhr(enmarke) bzw. Modell stellen. Auch eine Rolex kann in der persönlichen Wertung zurückfallen und nicht jedes Rolex-Modell ist ein finanzieller "Bringer" :whistling: . :mrgreen:


Ich finde z.B. die Zahlentypographie bei vielen Rolexmodellen aktuell scheusslich. Wohl ein Modetrend und aktuell "in" - aber ob einem das in ein paar Jahren noch gefällt :?: Dann doch lieber klassisch-"langweilig", aber zeitlos (die Gestaltung, nicht die Uhr :mrgreen: ).

So gesehen würde ich die JLC genauer anschauen.
Zuletzt geändert von Quadrilette172 am 05 Aug 2018, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.

mr2680
Beiträge: 502
Registriert: 25 Mär 2014, 20:10
Wohnort: Ostschweiz
Interessen: Uhren
Zigarren
Craft Beer

Re: Kaufberatung

Beitrag von mr2680 » 05 Aug 2018, 13:53

Axell hat geschrieben:
05 Aug 2018, 00:12
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Mit der DJ hast du evtl recht. Aber meinst du, dass soviele Leute die Lupe erkennen? Das ist doch vor allem bei Leuten die sich auskennen der Fall oder? In meinem Alter tun das eher wenige die ich kenne.:) Aber ich sehe die Oyster Perpetual tendenziell durchaus auch als sinnvoller und unauffälliger an.

Der Hauspreis ist ja sowieso von Person zu Person verschieden. Ich weiss, dass man das nicht pauschalisieren kann aber es geht mehr darum herauszufinden ob bei solchen Modellen überhaupt etwas möglich ist. 5000 finde ich bei einer Oyster Perpetual durchaus fair.

Tudor habe ich mir überlegt und bin da auch gar nicht abgeneigt. Welches Modell meinst du da? Bei Tudor habe ich ein wenig "Zweifel" da Sie die selbe Klasse an Uhren repräsentieren, welche ich habe und die anderen genannten Modelle eventuell leicht darüber wären. Aber möglicherweise ist dies auch meine subjektive Sicht.

Vielen Dank für deine Antwort nochmals und bis bald

Alex
Lupe kennt jetzt wirklich fast jeder, darum habe und hatte ich noch nie eine Rolex mit Lupe. Ich habe zwar die neue GMT bestellt, wird allerdings nur ein Invest. Heinz-Jürgen hat noch die Explorer ins Spiel gebracht. Ist sicher eine Überlegung wert, für mich rechtfertigt sich der Aufpreis zur OP nicht und die OP ist auch einiges eleganter und unauffälliger.

Wenn, dann unbedingt Rhodium nehmen. Unauffällig, schlicht und zeitlos schön. Kannst nichts falsch machen.
Wie gesagt wurde, muss unbedingt anprobiert werden. Wenns klick macht, kaufen und Freude haben. Nach der Uhr ist vor der Uhr :D

Bei Tudor sehe ich die Black Bay GMT, kann mit Stahl, Leder und Textilband auch super abgewechselt werden. Und ein bisschen Rolex hat man mit der kleinen Schwester auch noch. Preislich top, mit Manufakturkaliber.
WHY THE hell NOT?

Axell
Beiträge: 16
Registriert: 25 Apr 2013, 18:42

Re: Kaufberatung

Beitrag von Axell » 05 Aug 2018, 20:00

ForeverChanges hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:27
Bei der Omega würde ich mir die Frage stellen, ob sie mir wohl in drei Jahren immer noch gefällt.
Wenn nicht - wie sieht dann der Wiederverkaufswert aus?
Du hast wohl recht. Die Uhr wird mir wohl nicht allzu lange so gefallen. Daher würde ich diese mal weglassen. Den Wiederverkaufswert kann ich nicht abschätzen, aber allzu hoch wird er wohl nicht sein.
safesurfer hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:31
Hallo Alex,
für mich würde ist in deiner Auswahl die Oyster Perpetual eindeutig die Favoritin. Allerdings vor allem mit dem Rhodium-Zifferblatt. Diese Variante dürfte ich gestern noch von einem Forumskollegen genauer ansehen und am Arm probieren. Gerade die blauen Indizes machen die Uhr so besonders, ohne aber dick aufzutragen. Damit machst du nichts falsch und hast eine Uhr die du zu jeder Gelegenheit tragen kannst.
Es gilt aber eh der Merksatz: die Uhr immer am Arm probieren, bevor man sich für einen Kauf entscheidet :idea:
Vielen Dank für die Meinung. Haben die blauen Indizes dich nicht gestört? Ich frage mich einfach ob diese nicht zu sehr hervorstehen? Wenn nicht, ist dies für mich auch mein Favorit.

cool runnings hat geschrieben:
05 Aug 2018, 10:17
safesurfer hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:31
Hallo Alex,
für mich würde ist in deiner Auswahl die Oyster Perpetual eindeutig die Favoritin. Allerdings vor allem mit dem Rhodium-Zifferblatt. Diese Variante dürfte ich gestern noch von einem Forumskollegen genauer ansehen und am Arm probieren. Gerade die blauen Indizes machen die Uhr so besonders, ohne aber dick aufzutragen. Damit machst du nichts falsch und hast eine Uhr die du zu jeder Gelegenheit tragen kannst.
Es gilt aber eh der Merksatz: die Uhr immer am Arm probieren, bevor man sich für einen Kauf entscheidet :idea:
+ 1
Da die Uhr sportlich und elegant sein soll, wäre diese von den Genannten auch mein Favorit. Sonst wäre es die Polaris.

Bezüglich Deiner Frage zur Lupe: Auffälliger wäre nur ein Vollgoldmodell. :wink: Die Lupe kennen auch viele, die sich nicht mit Uhren beschäftigen. Ist halt typisch für Rolex und muss man mögen.
Okay, vielen Dank. Ich sehe, dass viele die Oyster Perpetual empfehlen und diese einen guten Ruf geniesst. Dann werde ich mir diese nächste Woche einmal anschauen.
walter hat geschrieben:
05 Aug 2018, 10:58
Bei Deiner Aufforderung "
Ich suche eigentlich in erster Linie nach einer robusten Alltagsuhr, welche sowohl sportlich als auch leicht elegant sein soll. Einen Chronographen brauche ich nicht. Die Uhr soll aber zumindest so weit Wasserdicht sein, dass ich bedenkenlos auch damit ins Meer kann. Ich möchte auch keine protzige Uhr"

würde ich die Aqua Terra von Omega ins Rennen schicken
https://www.omegawatches.com/de/watches ... on/product

Bei Deinen Kandidaten wären die OP und die JLC meine Empfehlung, wobei JLC sicher mehr Rabattmögkichkeiten hat :whistling:
Walter
DIe Aqua Terra hatte ich bislang noch gar nicht auf dem Radar. Da muss ich mich mal informieren. Sieht aber auch vielversprechend aus.
Heinz-Jürgen hat geschrieben:
05 Aug 2018, 13:21
Ich werfe mal noch die 214270 ins Rennen.

https://m.rolex.com/de/watches/explorer ... -0003.html
Habe ich mir auch angeschaut. Mir gefällt allerdings die Explorer 2 mehr, die ist aber ausserhalb des Budgets.
Quadrilette172 hat geschrieben:
05 Aug 2018, 13:48
ForeverChanges hat geschrieben:
05 Aug 2018, 09:27
Bei der Omega würde ich mir die Frage stellen, ob sie mir wohl in drei Jahren immer noch gefällt.
Wenn nicht - wie sieht dann der Wiederverkaufswert aus?
Die Frage kann man allerdings bei jeder Uhr(enmarke) bzw. Modell stellen. Auch eine Rolex kann in der persönlichen Wertung zurückfallen und nicht jedes Rolex-Modell ist ein finanzieller "Bringer" :whistling: . :mrgreen:


Ich finde z.B. die Zahlentypographie bei vielen Rolexmodellen aktuell scheusslich. Wohl ein Modetrend und aktuell "in" - aber ob einem das in ein paar Jahren noch gefällt :?: Dann doch lieber klassisch-"langweilig", aber zeitlos (die Gestaltung, nicht die Uhr :mrgreen: ).

So gesehen würde ich die JLC genauer anschauen.
Werde ich auch machen. Mal schauen ob der Konzessionär in Basel diese überhaupt an Lager hat. Damit wäre das Budget aber leider schon sehr gut aufgebraucht. :P
mr2680 hat geschrieben:
05 Aug 2018, 13:53
Axell hat geschrieben:
05 Aug 2018, 00:12
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Mit der DJ hast du evtl recht. Aber meinst du, dass soviele Leute die Lupe erkennen? Das ist doch vor allem bei Leuten die sich auskennen der Fall oder? In meinem Alter tun das eher wenige die ich kenne.:) Aber ich sehe die Oyster Perpetual tendenziell durchaus auch als sinnvoller und unauffälliger an.

Der Hauspreis ist ja sowieso von Person zu Person verschieden. Ich weiss, dass man das nicht pauschalisieren kann aber es geht mehr darum herauszufinden ob bei solchen Modellen überhaupt etwas möglich ist. 5000 finde ich bei einer Oyster Perpetual durchaus fair.

Tudor habe ich mir überlegt und bin da auch gar nicht abgeneigt. Welches Modell meinst du da? Bei Tudor habe ich ein wenig "Zweifel" da Sie die selbe Klasse an Uhren repräsentieren, welche ich habe und die anderen genannten Modelle eventuell leicht darüber wären. Aber möglicherweise ist dies auch meine subjektive Sicht.

Vielen Dank für deine Antwort nochmals und bis bald

Alex
Lupe kennt jetzt wirklich fast jeder, darum habe und hatte ich noch nie eine Rolex mit Lupe. Ich habe zwar die neue GMT bestellt, wird allerdings nur ein Invest. Heinz-Jürgen hat noch die Explorer ins Spiel gebracht. Ist sicher eine Überlegung wert, für mich rechtfertigt sich der Aufpreis zur OP nicht und die OP ist auch einiges eleganter und unauffälliger.

Wenn, dann unbedingt Rhodium nehmen. Unauffällig, schlicht und zeitlos schön. Kannst nichts falsch machen.
Wie gesagt wurde, muss unbedingt anprobiert werden. Wenns klick macht, kaufen und Freude haben. Nach der Uhr ist vor der Uhr :D

Bei Tudor sehe ich die Black Bay GMT, kann mit Stahl, Leder und Textilband auch super abgewechselt werden. Und ein bisschen Rolex hat man mit der kleinen Schwester auch noch. Preislich top, mit Manufakturkaliber.
Okay, dass mit der Lupe war mir gar nicht so extrem bewusst. Aber dann fallen die Lupenmodelle tatsächlich eher raus. Rhodium sehe ich auch als Favorit an. Nach der Uhr ist vor der Uhr ist allerdings ein teures Motto. ;)

Die Black Bay GMT schaue ich mir gerne an. Das Optische passt für mich auf den ersten Blick durchaus.

So sorry für den Roman und vielen Dank für alle Antworten. Die Oyster Perpetual Rhodium und die Polaris werde ich mir mal live anschauen. Über die Tudor und Omega Aqua Terra werde ich mich weiter informieren.

maxbill
Beiträge: 940
Registriert: 23 Mai 2007, 19:50
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung

Beitrag von maxbill » 06 Aug 2018, 19:41

Eine Datejust 41 hatte ich am Wochenende anprobiert, tolle Uhr! Komischerweise gefallen mir die Modelle mit geriffelter Lünette und/oder Jubilee am besten, die dem ganzen aber auch ein bißchen den Anstrich "alternder Dandy" geben. Springt auch meiner Meinung nach jedem sofort ins Auge, wäre vielleicht für den Berufsanfänger oder die Uni-Abschluss-Fahrt durch Südostasien :wink: (macht man so was noch?) zu viel des Guten?

Dir fehlt ja irgendwie ein sportlich eleganter Allrounder, da sind Omega Aqua Terra (ist auch mein liebster Allrounder) oder OP 39 (in weiß oder schwarz) mMn die bessere Wahl. JLC Polaris wäre dann so Richtung Geheimtip, finde ich zwar richtig cool, aber um mein Budget zu überreizen müsste es schon DIE Uhr meiner Träume sein, deren Nichtanschaffung ich ewig bedauern würde. Aus dem Hause JLC wäre das dann eher eine Memovox.

Wie schon oft gesagt: such Dir am besten einen Konzi, der alle 3 Marken führt und lege Deine Favoriten nacheinander an den Arm...da macht es schon irgendwie "klick" bei einer.

Axell
Beiträge: 16
Registriert: 25 Apr 2013, 18:42

Re: Kaufberatung

Beitrag von Axell » 07 Aug 2018, 09:47

maxbill hat geschrieben:
06 Aug 2018, 19:41
Eine Datejust 41 hatte ich am Wochenende anprobiert, tolle Uhr! Komischerweise gefallen mir die Modelle mit geriffelter Lünette und/oder Jubilee am besten, die dem ganzen aber auch ein bißchen den Anstrich "alternder Dandy" geben. Springt auch meiner Meinung nach jedem sofort ins Auge, wäre vielleicht für den Berufsanfänger oder die Uni-Abschluss-Fahrt durch Südostasien :wink: (macht man so was noch?) zu viel des Guten?

Dir fehlt ja irgendwie ein sportlich eleganter Allrounder, da sind Omega Aqua Terra (ist auch mein liebster Allrounder) oder OP 39 (in weiß oder schwarz) mMn die bessere Wahl. JLC Polaris wäre dann so Richtung Geheimtip, finde ich zwar richtig cool, aber um mein Budget zu überreizen müsste es schon DIE Uhr meiner Träume sein, deren Nichtanschaffung ich ewig bedauern würde. Aus dem Hause JLC wäre das dann eher eine Memovox.

Wie schon oft gesagt: such Dir am besten einen Konzi, der alle 3 Marken führt und lege Deine Favoriten nacheinander an den Arm...da macht es schon irgendwie "klick" bei einer.
Mir gefallen die selben Modelle auch am meisten. Aber die sind dann ausserhalb meines Budgets. ;) Also ich mache keine Abschluss-Fahrt durch Südostasien. Aber das gibt es durchaus noch. ;)

Dies Polaris ist wohl kaum die Uhr meiner Träume. Ob Sie daher eine Budgetüberreizung wert ist wage ich zu bezweifeln. Ich mag Sie, aber ich "brauche" Sie nicht unbedingt.

Einen Konzi der alle 3 Marken führt gibt es bei mir in der Nähe leider nicht. Daher werden es wohl mindestens 2 Besuche sein müssen.

Benutzeravatar
mhanke
Beiträge: 9751
Registriert: 15 Feb 2006, 20:39
Wohnort: Salzburg

Re: Kaufberatung

Beitrag von mhanke » 07 Aug 2018, 15:33

Zur Omega Commander nur so viel: Die offiziellen Omega-Bilder werden der Uhr nicht gerecht, da Sättigung und Kontrast viel zu hoch geschraubt wurden. Tatsächlich sind sowohl das blau als auch das rot auf dem Drehreif wesentlich dezenter. Das reinweiße Keramikblatt mit den blauen zeigern und Fassungen der Indizes ist super ablesbar und sehr attraktiv. Wenn man die eine oder andere Uhr zum Wechseln hat, glaube ich nicht, dass man der Commander schnell überdrüssig wird.

Zum Wiederverkaufswert kann man naturgemäß nichts sagen, aber ich gebe zu bedenken, dass es des öfteren die bei Lancierung unpopulären Modelle waren, die dann später zu fieberhaft gesuchten "Holy Grail Watches" wurden.

Aber es stimmt schon: Zeitloser und damit vielleicht auch ein bisschen langweiliger wären die von Dir genannten Roletten, die erstklassige AquaTerra, natürlich Tudors Black Bay. A propos Black Bay, mein Favorit wäre von Tudor ja die zu Unrecht oft übersehene Advisor:

Bild

Der WEcker klingt wirklich gut, die Uhr ist praktisch und elegant, zum Schwimmen im Meer würde ich sie allerdings nicht tragen. Zu diesem Zweck vielleicht doch eher die ebenfalls äußerst attraktive Marine Torpilleur von Ulysse Nardin mit erstklassigem Manufakturwerk vom Pionier der Silizium-Hemmung:

Bild

Die müsste - mit Schweizer Steuersatz - ziemlich exakt in den von Dir avisierten Preisbereich fallen.

Marcus
"Auf Komplikationen fallen eigentlich nur einfache Gemüter herein" - CF

Radiopirat
Beiträge: 1044
Registriert: 20 Apr 2016, 10:03
Interessen: Laser, Funk, Musik, Schönwettertauchen (PADI AOWD)

Re: Kaufberatung

Beitrag von Radiopirat » 07 Aug 2018, 15:41

Axell hat geschrieben:
05 Aug 2018, 20:00
... Mal schauen ob der Konzessionär in Basel diese überhaupt an Lager hat. ...
Hallo Alex

Vorab herzliche Gratulation zum bestandenen Uni-Abschluss. Da hast du dir was verdient!

Wenn du schon in Basel bist, geh doch noch vorher schnell - und jetzt bitte nicht lachen - beim "MAISON ORIS" am Barfüsserplatz 22 vorbei. Schauen kostet dich noch nichts, aber eventuell findest du da da nebst evtl. neuen Inspirationen auch noch dir extrem gefallende Hardware, die deine Kriterien erfüllt oder gar übertrifft! Eine "Limited Edition", allenfalls noch mit einer speziell für dich reservierten Limitierungsnummer, würde dich lebenslänglich gut erinnern.

Just my two cents. Verstehe aber auch, wenn es keine ORIS wird. Bei den OMEGAS habe ich mich tatsächlich ein wenig in die Speedmaster "HBSIA" verguckt, aber die galub tendenziell über deinem Budget. RLX ist nicht so meins, aber die blau addierten Indexe sind Klasse. Habe die auf einer SEIKO Astron und schaue immer wieder gerne aufs ZB.

So oder so - ich wünsche dir viel Vorfreude, die mitunter auch ganz schön matchentscheidend sein kann!

Nachtrag: Oder spar noch ein wenig und dann schau dir mal eine "Ochs und Junior" an: https://www.ochsundjunior.swiss/
Auch das geht vorbei!

Antworten