Speedmaster geerbt

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17677
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Thomas H. Ernst » 28 Sep 2018, 09:38

o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 07:10
Selten oder nicht... Was ist da nun das besondere?
Das Lemania 5100.

Omega hat das nur ganz kurz mal in das ursprüngliche Speedmaster Gehäuse eingebaut, ansonsten war es nur im Nachfolger der Mark IV zu finden.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Benutzeravatar
Don Tomaso
Beiträge: 8573
Registriert: 16 Feb 2006, 16:01
Wohnort: Wie Sie Baden
Tätigkeit: Physiker

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Don Tomaso » 28 Sep 2018, 12:24

o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 07:10
Selten oder nicht... Was ist da nun das besondere?
Das "selten"...
Gruss

Thomas

Regional Engineer for Destructive Operations

Online
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14560
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von MCG » 28 Sep 2018, 12:27

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
28 Sep 2018, 09:38
o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 07:10
Selten oder nicht... Was ist da nun das besondere?
Das Lemania 5100.

Omega hat das nur ganz kurz mal in das ursprüngliche Speedmaster Gehäuse eingebaut, ansonsten war es nur im Nachfolger der Mark IV zu finden.
Genau. Das Werk wurde sonst eher bei Billig-Tickern verwendet... :whistling:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
mike_votec
Beiträge: 8485
Registriert: 15 Feb 2006, 12:29
Wohnort: Niederrhein
Interessen: Uhren, Laufen, Motorrad- und Radfahren, Reisen

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von mike_votec » 28 Sep 2018, 15:12

MCG hat geschrieben:
28 Sep 2018, 12:27


Genau. Das Werk wurde sonst eher bei Billig-Tickern verwendet... :whistling:
Naja, nicht so despektierlich. Das Werk hat schon seinen ganz besonderen Reiz mit dem zentralen Chronominutenzeiger. :wink:
Grüße,

Michael

Pete
Beiträge: 974
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Pete » 28 Sep 2018, 15:14

mike_votec hat geschrieben:
28 Sep 2018, 15:12
MCG hat geschrieben:
28 Sep 2018, 12:27


Genau. Das Werk wurde sonst eher bei Billig-Tickern verwendet... :whistling:
Naja, nicht so despektierlich. Das Werk hat schon seinen ganz besonderen Reiz mit dem zentralen Chronominutenzeiger. :wink:
Eben. Pfui! Das Werk ist nicht schön, aber ich persönlich finde die zentrale Chronographenminute unschlagbar und versteh' bis heute nicht warum sich das nicht durchgesetzt hat. Gibt ja zahlreiche schöne(re) Umsetzungen von Einschalern (bspw. bei Sinn).

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17125
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von cool runnings » 28 Sep 2018, 19:18

mike_votec hat geschrieben:
28 Sep 2018, 15:12
MCG hat geschrieben:
28 Sep 2018, 12:27


Genau. Das Werk wurde sonst eher bei Billig-Tickern verwendet... :whistling:
Naja, nicht so despektierlich. Das Werk hat schon seinen ganz besonderen Reiz mit dem zentralen Chronominutenzeiger. :wink:
Der ist nur so frech, weil wir ihn momentan nicht hauen dürfen. :mrgreen:

Benutzeravatar
o.v.e
Beiträge: 4464
Registriert: 08 Apr 2008, 11:36
Wohnort: Högboträsk

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von o.v.e » 28 Sep 2018, 19:50

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
28 Sep 2018, 09:38
o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 07:10
Selten oder nicht... Was ist da nun das besondere?
Das Lemania 5100.

Omega hat das nur ganz kurz mal in das ursprüngliche Speedmaster Gehäuse eingebaut, ansonsten war es nur im Nachfolger der Mark IV zu finden.
Ja gut, aber "selten" sind andere Dinge auch. :mrgreen:
In diesem Fall - gibt es die Speedy nicht auch mit Valjoux 7750 oder so? Dann hat man auch Automatik und Tag/Datum. Ich meine, ich sehe einfach nicht, was das besondere sein soll. Aber jedem wie es ihm gefällt. Hier kann der Hype ja nur von Leuten kommen, die unbedingt ihre Sammlung komplettieren wollen. Ansonsten sehe ich hier einfach nichts einzigartiges.
Ardnut since 1988!

Je suis Charlie et je suis Ahmed.

Online
Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 14560
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von MCG » 28 Sep 2018, 20:03

o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 19:50
Thomas H. Ernst hat geschrieben:
28 Sep 2018, 09:38
o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 07:10
Selten oder nicht... Was ist da nun das besondere?
Das Lemania 5100.

Omega hat das nur ganz kurz mal in das ursprüngliche Speedmaster Gehäuse eingebaut, ansonsten war es nur im Nachfolger der Mark IV zu finden.
... Ansonsten sehe ich hier einfach nichts einzigartiges.
Ich auch nicht... :mrgreen: 🤷🏼‍♂️
LG aus Mostindien - Markus

Pete
Beiträge: 974
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Pete » 30 Sep 2018, 09:38

Meertz hat übrigens auch gerade eine.
https://www.worldoftime.de/de/omega/spe ... 24292.html
14.250,- Euronen.

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17126
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Quadrilette172 » 01 Okt 2018, 17:10

o.v.e hat geschrieben:
28 Sep 2018, 19:50


Ja gut, aber "selten" sind andere Dinge auch. :mrgreen:
In diesem Fall - gibt es die Speedy nicht auch mit Valjoux 7750 oder so? Dann hat man auch Automatik und Tag/Datum. Ich meine, ich sehe einfach nicht, was das besondere sein soll. Aber jedem wie es ihm gefällt. Hier kann der Hype ja nur von Leuten kommen, die unbedingt ihre Sammlung komplettieren wollen. Ansonsten sehe ich hier einfach nichts einzigartiges.

:thumbsup:

Benutzeravatar
retroman
Beiträge: 2820
Registriert: 04 Apr 2007, 09:07
Wohnort: O W L Deutschland
Interessen: Uhren, Billard, trockener Rotwein
Tätigkeit: Fachmann
Kontaktdaten:

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von retroman » 09 Okt 2018, 17:55

Jetzt kurz vor Feierabend (meinem Feierabend) hier noch da Endergebnis.

Bild

Werk gereinigt, Glas abgeschliffen und poliert. Die Drücker und die Krone gehen wieder butterweich, nachdem der Schmodder von 20 Jahren weg ist. Leider hat der Armierungsring ein paar kleine Macken, da ist der Lack ab.
Vom Gehäuse habe ich die Finger gelassen, nichts geschliffen oder poliert. Ich wollte die Tragespuren nicht entfernen oder die Kanten rundpolieren. Das ist doch ein recht aufwändiges Gehäuse. Die Bandanstöße gingen so "knackig" und spielfrei rein, dass ich Federstege mit einem etwas längeren Federweg nehmen musst.
Frage an die Experten: ist es richtig, dass dieses Glas kein Omega- Loge in der Mitte hat?

Pete
Beiträge: 974
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Pete » 09 Okt 2018, 23:08

Schöne Uhr!

Meines Wissens haben nur die Ersatz-Gläser das Omega-Logo in der Mitte, oder?

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8044
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Heinz-Jürgen » 10 Okt 2018, 05:56

Scheint so zu sein.
The Service replacement glass and later models usually possess the type 4 small foot Omega logo. Those seeking total early originality may wish to have the no logo version… for all practical purposes it makes little difference to the value.
Quelle: https://www.omegaholygrail.com

Interessant und beeindruckend, was dort an Informationen zusammengetragen wurde, um genau feststellen zu können, was man hat, wenn man eine hat. :shock:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼All you need is laugh...

Pete
Beiträge: 974
Registriert: 30 Nov 2010, 10:50
Wohnort: Mal Bern, mal Wallis

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von Pete » 10 Okt 2018, 08:47

Heinz-Jürgen hat geschrieben:
10 Okt 2018, 05:56
Scheint so zu sein.
The Service replacement glass and later models usually possess the type 4 small foot Omega logo. Those seeking total early originality may wish to have the no logo version… for all practical purposes it makes little difference to the value.
Quelle: https://www.omegaholygrail.com

Interessant und beeindruckend, was dort an Informationen zusammengetragen wurde, um genau feststellen zu können, was man hat, wenn man eine hat. :shock:
Da sieht man mal wie schräg unser Hobby eigentlich ist. Fand's aber gerade spannend unseren Holy Grail hier mit den Angaben auf der Seite zu vergleichen :D

Benutzeravatar
jeannie
Beiträge: 16914
Registriert: 15 Feb 2006, 11:17
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Speedmaster geerbt

Beitrag von jeannie » 10 Okt 2018, 13:10

Pete hat geschrieben:
09 Okt 2018, 23:08
Schöne Uhr!

Meines Wissens haben nur die Ersatz-Gläser das Omega-Logo in der Mitte, oder?
Meine neu vor über 10 Jahren gekauft hatte bereits Glas mit Logo. Gläser mit Logo wurden wohl Anfangs des Jahrtausends eingeführt, um auch auf dem Glas "Marke" zu transportieren.

Alte Omegas hatten kein Logo im Glas, bei der Wartung gabs dann ein neues Glas, die sind jetzt mit Logo.
http://www.watchtools.ch Uhrenwerkzeug, direkt aus der Schweiz.

Antworten