Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
gatewnrw
Beiträge: 3216
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von gatewnrw » 07 Dez 2018, 19:17

Thomas H. Ernst hat geschrieben:
07 Dez 2018, 18:14
r.as. hat geschrieben:
07 Dez 2018, 16:05
Dieser 'Royal Inge' fehlt auf der Rückseite bei der 8 eine Schraube...

Rolf
... und die bei 6 Uhr ist vermurkst. :shock:
besser es fehlt eine, als eine locker zu haben.

Abgesehen von der blöden Anmerkung, insgesamt eine schöne Uhr, für das Geld zu bezeichnen als "Meine Uhr" ist m.E. preislich nicht überzogen.

Gefällt, Glückwunsch!

LG Peter

man hätte auch noch anmerken können: die Schriften auf dem ZB sehen aus wie mit der Tortenspritze gemacht (tu ich aber nicht!) LECKER
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

watch-watcher
Beiträge: 1698
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von watch-watcher » 07 Dez 2018, 20:01

r.as. hat geschrieben:
07 Dez 2018, 16:05
Dieser 'Royal Inge' fehlt auf der Rückseite bei der 8 eine Schraube...

Rolf
Dann muss ich wohl schnell zum Eisen-Karl um mir eine zu besorgen. :rofl:

Spaß beiseite, aber das ist mir vorher nicht aufgefallen. :(

Mal sehen, ob mir die Jungs aus Singapur einige im Briefumschlag stecken und zusenden.
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

instagram/wilhelm.der.watchwatcher

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15591
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von MCG » 07 Dez 2018, 20:08

watch-watcher hat geschrieben:
07 Dez 2018, 20:01
r.as. hat geschrieben:
07 Dez 2018, 16:05
Dieser 'Royal Inge' fehlt auf der Rückseite bei der 8 eine Schraube...

Rolf
Dann muss ich wohl schnell zum Eisen-Karl um mir eine zu besorgen. :rofl:

Spaß beiseite, aber das ist mir vorher nicht aufgefallen. :(

Mal sehen, ob mir die Jungs aus Singapur einige im Briefumschlag stecken und zusenden.

@Rainer? :idea: :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
walter
Beiträge: 7105
Registriert: 15 Feb 2006, 20:45

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von walter » 07 Dez 2018, 21:31

MCG hat geschrieben:
07 Dez 2018, 20:08
watch-watcher hat geschrieben:
07 Dez 2018, 20:01
r.as. hat geschrieben:
07 Dez 2018, 16:05
Dieser 'Royal Inge' fehlt auf der Rückseite bei der 8 eine Schraube...

Rolf
Dann muss ich wohl schnell zum Eisen-Karl um mir eine zu besorgen. :rofl:

Spaß beiseite, aber das ist mir vorher nicht aufgefallen. :(

Mal sehen, ob mir die Jungs aus Singapur einige im Briefumschlag stecken und zusenden.
@Rainer? :idea: :mrgreen:
Das wäre Plan B :wink:
@Wilhelm: es wurden schon ganz andere Uhren mit fehlenden oder vermackten Schrauben ausgeliefert.
Ob noch ein Omagafussel auftaucht ?:rofl:

Ich finde, Du hast alles richtig gemacht: eine derart individuelle Uhr zu DEM Preis gibts sonst nicht :thumbsup:
Walter

Mein Indischer Schachmeister sagte: Am Ende kommen Bauer und König in die selbe Kiste

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25560
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von kochsmichel » 08 Dez 2018, 09:53

Glückwunsch, Wilhelm. Gefällt mir sehr gut. Tolles Zifferblatt :thumbsup:
Light side of the mood!

watch-watcher
Beiträge: 1698
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von watch-watcher » 08 Dez 2018, 10:35

Dann möchte ich noch einmal einen night shot und wrist shot hinzufügen.



Bild



Bild
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

instagram/wilhelm.der.watchwatcher

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10362
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von Paulchen » 08 Dez 2018, 11:03

watch-watcher hat geschrieben:
08 Dez 2018, 10:35
Dann möchte ich noch einmal einen night shot und wrist shot hinzufügen.
Bild
Bild
1 x :thumbsup:
und noch 1 x :thumbsup:

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15591
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von MCG » 08 Dez 2018, 11:29

Das Zifferblatt hat was! :thumbsup: :D
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8610
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von Heinz-Jürgen » 08 Dez 2018, 11:36

Freue mich schon aufs Befingern beim Neujahrstreffen! :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

Die Würde des Mannes ist unten tastbar

Happy Birthday, Grundgesetz!

Benutzeravatar
Red hot chili
Beiträge: 1515
Registriert: 19 Aug 2010, 10:09

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von Red hot chili » 08 Dez 2018, 14:04

:shock: :shock: :shock:


Sorry, aber der Rotor schaut aus als sei eine Horde „asiatischer Messingmotten“ über ihn hergefallen, und hätte das Logo von Ínnen heraus aus- bzw. angeknabbert.
Es schaut jedenfalls nicht sehr hochwertig aus, um es mal milde auszudrücken.

Und der Rest, na ja......
Die Lünette wusste wohl nicht so recht ob sie nun rund oder eckig werden wollte/sollte, und hat sich dann dazu entschieden, keines von beiden so richtig zu werden.
Auch scheint das Band nicht wirklich sauber ans Gehäuse angepasst-, sondern am Anstoß etwas zu schmal zu sein.
Und das Zifferblatt, nun ja, dass muss man wohl mögen,....oder eben auch nicht.
Es schaut jedenfalls etwas grobschlächtig und somit nicht sehr hochwertig aus.
Auch scheint die Leuchtmasse in den Indexen nicht ganz gleichmäßig aufgefüllt zu sein.

Diesbezüglich passt dann die fehlende Schraube schon mal gut ins Gesamtbild, und setzt dem ganzen Elend dann gewissermaßen nur noch das bis dahin fehlende i-Tüpfelchen auf.

Abschließend kann ich somit nur sagen, nöö, so, in diesem Zustand, "Schaffen" es jene Uhren nicht mich auch nur ansatzweise zu überzeugen.
Insgesamt ist dies daher eher eine Uhr die ich mir so ganz gewiss nicht kaufen würde.
Aber Danke für´s Zeigen.
Und was die Bilder betrifft, die sind viel zu gut geworden für jene Uhr (das sollte ein Kompliment sein).

Benutzeravatar
tapsa911
Beiträge: 3162
Registriert: 28 Apr 2006, 10:48

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von tapsa911 » 08 Dez 2018, 14:06

Paulchen hat geschrieben:
08 Dez 2018, 11:03
watch-watcher hat geschrieben:
08 Dez 2018, 10:35
Dann möchte ich noch einmal einen night shot und wrist shot hinzufügen.
Bild
Bild
1 x :thumbsup:
und noch 1 x :thumbsup:
:thumbsup: :thumbsup:
Durch Ehrlichkeit kannst du mehr beleidigen als durch Lügen.
(Jan Fedder, Schauspieler)

Benutzeravatar
Quadrilette172
Beiträge: 17418
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von Quadrilette172 » 08 Dez 2018, 16:12

In Anbetracht des Preises kann man nicht viel gegen die Uhr sagen (auch wenn sie nicht alle Schrauben im Loch zu haben scheint :mrgreen: ) und der Eigenanteil, sowas kann ja auch Spass machen. :wink: :thumbsup:

watch-watcher
Beiträge: 1698
Registriert: 25 Feb 2006, 16:59
Wohnort: Großraum Dortmund

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von watch-watcher » 08 Dez 2018, 17:16

Eine Uhrenvorstellung soll ja nicht nur mit „Lobhudeleien“ der Leser kommentiert werden, sondern kann, und sollte auch kritische Kommentare enthalten, die i. d. R. dann jeder Kommentator auch anders sieht.

Das hier über die Ausführung des Rotors kritisch kommentiert werden würde war mir klar. Gerade bei Makroaufnahmen kommen doch Details zur Ansicht, die man unter normalen Gesichtspunkten, sprich Begutachtung, nicht gesehen hätte.

Ich hätte diese Makros des Rotors nicht eingestellt, wenn ich nicht mit kritischen Kommentaren gerechnet hätte.

Bei der Einstellung von Aufnahmen aus „normaler“ Entfernung, wären einige Kommentare nicht gepostet worden.

Wie Paulchen schon schreibt, ist nach der ungeschriebenen (?), sicherlich nicht mehr gültigen, 30 cm Abstandsqualitätsregel der Zifferblatthersteller, mit dem Zifferblatt und auch dem Rotor alles in Ordnung. Und selbst wenn man mit 10 cm Abstand sich die Details anschaut, gibt es da nicht viel zu meckern.

Aber wir leben ja im Digitalzeitalter, in dem Makroaufnahmen und die dann noch vergrößerten Darstellungen am Bildschirm, alles, aber auch alles sichtbar macht, was das menschliche Auge sonst nicht sieht.

Der Rotor wurde nun einmal nicht von einem Graveur mit der Hand gemacht, sondern man bediente sich bei der Herstellung eines 3D-Druckers.

Die Qualität wird in den nächsten Jahren bei einem solchen Fertigungsverfahren sicherlich bedeutend besser werden, aber schon jetzt ist es beachtlich, was man mit solchen Druckern alles fertigen kann.

Bei dem Zifferblatt und den Indexen und deren Leuchtmasse kann ich nichts finden, das zu kritisieren wäre. Bedingt durch die Struktur des Blattes, war die Technik, die bei der Bedruckung verwendet wurde, sicherlich die Optimalste.

Ob die Zifferblattstruktur nun gefällt oder auch nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden und ob man Rückschlüssen von einem grobschlächtigen Aussehen einer Zifferblattstruktur auf deren Qualität ziehen kann, möchte ich bezweifeln.

Die Lünette ist schon rund und trotz mehrmaliger, genauerer Sichtung, konnte ich da keine Ecken sehen und auch nicht ertasten.

Den Bandansatz zum Gehäuse habe ich mir auch noch einmal genauer anschaut, aber auch hier zeigen die Makros mehr, als das menschliche Auge sehen kann und lediglich wenn man mit den Fingern vom Gehäuse zum Band übergeht, spürt man einen gewissen Unterschied, der aber für mich vollkommen akzeptabel ist.

Nun ja, die fehlende Schraube ist schon zu kritisieren, aber auch so etwas kann passieren und kam schon bei Uhren vor, die ein Vielfaches gekostet haben.

Für mich ist das Preis/Leistungsverhältnis, bei dieser wirklich personalisierten Uhr, mit einem Preis von knapp 600 €, vollkommen in Ordnung, abgesehen von der fehlenden Schraube, die ich mir dann doch noch besorgen muss.
Es grüsst Wilhelm,

der watch-watcher

instagram/wilhelm.der.watchwatcher

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15591
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von MCG » 08 Dez 2018, 23:58

Red hot chili hat geschrieben:
08 Dez 2018, 14:04
:shock: :shock: :shock:


Sorry, aber der Rotor schaut aus als sei eine Horde „asiatischer Messingmotten“ über ihn hergefallen, und hätte das Logo von Ínnen heraus aus- bzw. angeknabbert.
Es schaut jedenfalls nicht sehr hochwertig aus, um es mal milde auszudrücken.

Und der Rest, na ja......
Die Lünette wusste wohl nicht so recht ob sie nun rund oder eckig werden wollte/sollte, und hat sich dann dazu entschieden, keines von beiden so richtig zu werden.
Auch scheint das Band nicht wirklich sauber ans Gehäuse angepasst-, sondern am Anstoß etwas zu schmal zu sein.
Und das Zifferblatt, nun ja, dass muss man wohl mögen,....oder eben auch nicht.
Es schaut jedenfalls etwas grobschlächtig und somit nicht sehr hochwertig aus.
Auch scheint die Leuchtmasse in den Indexen nicht ganz gleichmäßig aufgefüllt zu sein.

Diesbezüglich passt dann die fehlende Schraube schon mal gut ins Gesamtbild, und setzt dem ganzen Elend dann gewissermaßen nur noch das bis dahin fehlende i-Tüpfelchen auf.

Abschließend kann ich somit nur sagen, nöö, so, in diesem Zustand, "Schaffen" es jene Uhren nicht mich auch nur ansatzweise zu überzeugen.
Insgesamt ist dies daher eher eine Uhr die ich mir so ganz gewiss nicht kaufen würde.
Aber Danke für´s Zeigen.
Und was die Bilder betrifft, die sind viel zu gut geworden für jene Uhr (das sollte ein Kompliment sein).
Was meinst Du, wenn Du Dir ganz ganz fest Mühe gibst, schaffst Du es wohl Deine Kritik in einer Art und Weise zu schreiben, die den Uhrenbesitzer - der sich für uns ganz viel Mühe mit den Bildern und dem Text gemacht hat, und auch ganz viel Freude an der Neuen hat - nicht verletzt :?: :?: :?:

Ich würde es für für Wilhelm, für uns, aber vorallem für Dich selber, ans Herz legen... :idea: :oops: :)
LG aus Mostindien - Markus

Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17992
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: Schaffen Ref. S65 Sport Watch – „edition watch-watcher“

Beitrag von Thomas H. Ernst » 09 Dez 2018, 12:19

Also,

ich kann die Kritik an Gehäuse und Band, abgesehen von der fehlenden und der vermurksten Schraube, nicht nachvollziehen. Das sieht auf den Fotos alles mehr als ordentlich aus. Auch an Indexen und Zeigern kann ich aus der Ferne absolut nichts Negatives erkennen und da habe ich den Preis noch nicht mal wirklich berücksichtigt. Was den ZB Druck angeht, auf so einem Untergrund druckt es sich nicht wirklich leicht, das sieht man am Ausschuss der Nobelmarken, bei denen erlaubt die Kalkulation allerdings einen ruhigeren Schlaf.

Ok, der Rotor mag auf den ersten Blick etwas schräg aussehen. Allerdings muss man berücksichtigen dass er über eine Prägeoptik verfügt, was natürlich besser aussieht als eine schlichte Lasergravur. Einen Prägestempel für individuelle Bauteile macht auch kein Premium-Hersteller, das wäre viel zu teuer, insofern halte ich die Idee mit dem 3D Drucker für recht gut.
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Antworten