Certina DS PH200M

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Benutzeravatar
alinghi74
Beiträge: 4184
Registriert: 16 Feb 2006, 08:20
Wohnort: CH
Kontaktdaten:

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von alinghi74 » 21 Jan 2019, 12:52

cool runnings hat geschrieben:
19 Jan 2019, 20:27
Hat man denn schon was gehört, ob in Basel andere Farben vorgestellt werden?
In Basel wird sowieso nichts mehr vorgestellt. :mrgreen:
Gruss alinghi74

VintageCERTINAs.ch

Join me on facebook and instagram!

Online
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17927
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von Thomas H. Ernst » 21 Jan 2019, 19:04

alinghi74 hat geschrieben:
21 Jan 2019, 12:52
In Basel wird sowieso nichts mehr vorgestellt. :mrgreen:
Doch!

Ende März werden dort alle Uhren vorgestellt. :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

Online
Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17543
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von cool runnings » 21 Jan 2019, 22:32

alinghi74 hat geschrieben:
21 Jan 2019, 12:52
cool runnings hat geschrieben:
19 Jan 2019, 20:27
Hat man denn schon was gehört, ob in Basel andere Farben vorgestellt werden?
In Basel wird sowieso nichts mehr vorgestellt. :mrgreen:
Von mir aus kann Hayek mir die Neuigkeiten auch in meinem Wohnzimmer vorstellen. In Basel gibt es eh keine Parkplatze. Bei mir darf er direkt am Haus parken.

Online
Benutzeravatar
Thomas H. Ernst
Beiträge: 17927
Registriert: 14 Feb 2006, 16:10
Wohnort: Aarau
Interessen: Uhren, Bikes, Fotografie
Tätigkeit: Informatiker
Kontaktdaten:

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von Thomas H. Ernst » 22 Jan 2019, 19:10

cool runnings hat geschrieben:
21 Jan 2019, 22:32
In Basel gibt es eh keine Parkplatze. Bei mir darf er direkt am Haus parken.
Glaub mir, er hat einen. :whistling:


Zur Not stellt er sich auf meinen. :mrgreen:
Grüsse Thomas
Euer Board-Admin

haspe1
Beiträge: 295
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von haspe1 » 23 Jan 2019, 12:29

Zurück zur Uhr: Wie schon von anderen Kommentatoren gesagt, die Proportionen der Uhr passen meiner Meinung nach nicht, konkret ist die Lünette im Verhältnis zum Zifferblatt viel zu breit/dominant.

Das machen leider auch andere Hersteller jetzt so (Rolex Taucher, Heuer Autavia u.a.). So verlieren die an sich schönen Uhren einiges an Charme, der auf Kosten des (zwanghaft) vergößerten Durchmessers geht.

Hannes

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15291
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von MCG » 23 Jan 2019, 13:06

haspe1 hat geschrieben:
23 Jan 2019, 12:29
Zurück zur Uhr: Wie schon von anderen Kommentatoren gesagt, die Proportionen der Uhr passen meiner Meinung nach nicht, konkret ist die Lünette im Verhältnis zum Zifferblatt viel zu breit/dominant.

Das machen leider auch andere Hersteller jetzt so (Rolex Taucher, Heuer Autavia u.a.). So verlieren die an sich schönen Uhren einiges an Charme, der auf Kosten des (zwanghaft) vergößerten Durchmessers geht.

Hannes
Seh ich auch so. Aber wir sind glaub in der Minderheit … :mrgreen:
LG aus Mostindien - Markus

Hugybear
Beiträge: 69
Registriert: 13 Mai 2018, 15:04

Re: Certina DS PH200M

Beitrag von Hugybear » 25 Jan 2019, 06:31

MCG hat geschrieben:
23 Jan 2019, 13:06
haspe1 hat geschrieben:
23 Jan 2019, 12:29
Zurück zur Uhr: Wie schon von anderen Kommentatoren gesagt, die Proportionen der Uhr passen meiner Meinung nach nicht, konkret ist die Lünette im Verhältnis zum Zifferblatt viel zu breit/dominant.

Das machen leider auch andere Hersteller jetzt so (Rolex Taucher, Heuer Autavia u.a.). So verlieren die an sich schönen Uhren einiges an Charme, der auf Kosten des (zwanghaft) vergößerten Durchmessers geht.

Hannes
Seh ich auch so. Aber wir sind glaub in der Minderheit … :mrgreen:

Das ist letztlich eine Geschmacksfrage.
Aus Sicht des Herstellers dürfte die Kostenvorgabe resp. der gewollte Preispunkt dafür entscheidend gewesen sein, ob er ein existierendes Gehäuse und ein Werk von der Stange nimmt oder eben nicht. Ich gehe doch davon aus, dass man lieber noch näher ans Original gegangen wäre, das aber halt nicht darstellbar war.
Ich ticke immer richtig, manchmal aber anders

Antworten