Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
Benutzeravatar
T-Freak
Beiträge: 247
Registriert: 26 Apr 2006, 12:16
Wohnort: Bayern/Deutschland

Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von T-Freak » 30 Dez 2018, 16:54

Beim Black Friday Angebot der Maurice Lacroix Pontos S Chrono konnte auch ich nicht widerstehen und stelle euch die von mir erworbene Version einmal vor:

Marken- und Firmengeschichte:
Maurice Lacroix SA ist eine Schweizer Uhrenmanufaktur mit Produktionsbetrieben in Saignelégier und Montfaucon. 1975 wurde die Marke in Saignelégier gegründet. 1990 kam unter dem Namen Masterpiece Collection eine mechanische Uhren-Kollektion mit technischen Innovationen als Markenzeichen heraus, die mit gebläuten Schrauben und geschliffenen Brücken versehen war. Als Qualitätsmerkmal schuf Maurice Lacroix als
einer der ersten Hersteller die Möglichkeit zum Blick ins Uhrwerk durch gläserne Gehäuseböden. 2006 hat Maurice Lacroix sein erstes Manufakturkaliber (ML 106) vorgestellt. Zudem gehört Maurice Lacroix zu den Herstellern, die ihre Gehäuse selbst fertigen.

Pontos S Modellreihe
Die Pontos S stehen für die Sport- bzw. Taucheruhren unter den Pontos Modellen von Maurice Lacroix.

Bild

Technische Details:
- Werk: Automatik ML 157 (dekoriertes und veredeltes ETA 7753)
- Datum
- Chronograph 12h
- Gewölbtes Saphirglas
- Innenliegende, drehbare Lünette
- Gehäuse: Edelstahl mit verschraubtem Boden
- Edelstahlarmband mit Druckfaltschließe und Tauchverlängerung
- 20 bar wasserdicht
- Zeiger und Indexe mit Superluminova
- Durchmesser: 43 mm
- Höhe: 15 mm
- Maß Horn zu Horn: 52,5 mm
- Bandanstoß: 22 mm
- Gewicht: 220 g (Metallband)

Bild

Dass Maurice Lacroix zu den umstrittenen Uhrenherstellern gehört, möchte ich nur am Rande erwähnen. Manch einer stört sich am Namen, manch anderer stört sich an den Rabattaktionen und dem in diesem Zusammenhang angeschlagenen Image. Mir persönlich geht es allerdings um die Uhr an sich und diese stelle ich euch heute vor, damit sich jeder sein eigenes Bild davon machen kann. Kleiner Tipp am Rande, die Bilder liegen hoch aufgelöst vor, durch direktes Anklicken der Bilder seht ihr sie in besserer Auflösung.

Ich selbst schätze die Uhren von Maurice Lacroix wegen ihrer sorgfältigen Verarbeitung und der durchweg guten Gangwerte. Vorab kann ich schon einmal sagen, dass die Pontos S Chrono hier keine Ausnahme macht. Die Verarbeitung ist auf einem Top-Niveau. Von den UVPs mag man ja hallten was man will, aber was hier geboten wird, liegt weit über dem Kaufpreis des Black Friday Angebots. In dieser Preisklasse erhält man normalerweise Uhren von Certina, Hamilton, Mido oder Tissot. Diese sind in ihrem Preissegment sehr solide Angebote, aber die Pontos S sehe ich hier ein ganzes Stück weit darüber:

Bild

Gehäuse und Armband sind satiniert, der äußere Lünettenring ist poliert. Das gewölbte Saphirglas ist beidseitig entspiegelt, die Wirkung könnte jedoch deutlich besser sein. Dass es Maurice Lacroix besser kann, sehe ich an meiner normalen Pontos Chrono, da stellt sich meist der Eindruck ein, dass gar kein Uhrglas verbaut wäre. Und das, obwohl die normale Pontos seitens UVP deutlich unter dem Pontos S Modell positioniert ist. Um es kurz zu machen, die Entspiegelung ist für mich ein echter Kritikpunkt. Man kann durchaus damit leben, aber eigentlich widerspricht das dem Ziel einer optimalen Ablesbarkeit, die ja gerade bei Taucheruhren sehr wichtig ist.

Bild

Die Krone ist verschraubt, der Drücker auf der 10 Uhr Position dient der Schnellverstellung des Datums:

Bild

Ein sehr markantes Designmerkmal stellt der obere Chronodrücker mit integriertem Drehrad für die Verstellung der innenliegenden Drehlünette dar:

Bild

Das Armband ist sehr massiv und solide, gleichzeitig aber auch sehr flexibel:

Bild

Bild

Die Schließe verfügt zwar über keine seitlichen Drücker, ist aber ebenfalls überdurchschnittlich massiv ausgeführt:

Bild

Der Schraubboden ist solide gemacht aber optisch nicht unbedingt etwas Besonderes. Es verdeckt das ETA 7753, welches von Maurice Lacroix verdelt, aufwendig dekoriert und feinreguliert wurde. Mein Exemplar weist einen Vorgang von ca. 3 Sekunden täglich auf:

Bild

Bei der Schließe hat man hier nicht das typische Blech-Feeling, wie bei vielen anderen, oft auch deutlich teureren Uhren. Das Handling ist ein wenig ruppig, die Optik jedoch sehr wertig und gelungen:

Bild

Die Tauchverlängerung ist ebenfalls massiv ausgeführt:

Bild

Das Armband der Pontos S verfügt, von dem einen oder anderen Besitzer vielleicht noch gar nicht bemerkt, über eine integrierte Feineinstellung. Die Bohrungen für die Federstifte sind nicht durchgängig ausgeführt, was einer eleganteren Optik entgegenkommt:

Bild

Bild

Ebenfalls auf Oberklasse-Niveau ist die Qualität der Zeiger, der applizierten Indexe und des Zifferblatts an sich, welches über einen dezenten Sonnenschliff verfügt. Oberflächlich betrachtet gibt es da keine großen Unterschiede. Doch mit dem Makro-Objektiv kommen eventuelle Nachlässigkeiten schonungslos zum Vorschein. Die Pontos S besteht den Makro-Test jedoch problemlos. Die Entspiegelung mag kritikwürdig sein, aber an den optischen Eigenschaften des gewölbten Uhrglases gibt es jedoch nichts zu meckern. Verzerrungen, wie man das von vielen anderen Modellen kennt, finden hier nicht statt:

Bild

Die Krone verfügt über ein eingefrästes Markenlogo:

Bild

Bild

Bild

Sämtliche Zeiger und Indexe sind mit Leuchtmasse belegt. Bei der Leuchtintensität und Dauer hebt sich die Pontos S nicht von der Masse ab, es wird da nur Durchschnittliches geboten:

Bild

Fazit:
All diejenigen, die das Black Friday Angebot genutzt haben, weil ihnen die Pontos S Chrono einfach gefällt, haben ein hohen Gegenwert erhalten. Optik, Haptik, Verarbeitung und die inneren Werte der Uhr können überzeugen und entsprechen eher der Preisklasse 2.500 - 3.000 Euro. Etwaige Spekulanten werden vermutlich den gezahlten Preis im Wiederverkauf zurückerhalten, mit großartigen Gewinnen ist hier eher nicht zu rechnen. Schuld daran ist nicht die gelieferte Qualität, sondern das wegen einschlägiger Rabattaktionen etwas angeschlagene Markenimage. Wer darauf keinen gesteigerten Wert legt, erhält mit einer Maurice Lacroix Uhr seitens Preis- Leistungsverhältnis meist deutlich mehr als bei anderen Uhrenmarken. Im Falle der Black Friday Offerte kann man durchaus von einer kleinen Preis- Leistungs-Sensation sprechen. Soviel zum Positiven.

Meine persönliche Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge an den Hersteller:
Ich hätte mir eine wirkungsvollere Entspiegelung des Uhrglases gewünscht. Anstelle des Stahlbodens hätte man der Pontos S einen Sichtboden spendieren können. Die Werke werden von Maurice Lacroix wirklich sehr schön verziert, das schaut man sich doch auch gerne an. Bei einer Wasserdichtigkeit von nur 200 m hätte auch technisch nichts dagegen gesprochen. Der Chronodrücker mit dem Einstellring für die innenliegende Drehlünette hätte nach meinem Geschmack auch etwas dezenter ausfallen dürfen. Als Designer hätte ich einen normalen Chronodrücker verbaut und einen separaten Einstellring bei 8 Uhr positioniert:

Bild

Die Uhr wirkt so für mich harmonischer. Andererseits vielleicht auch langweiliger. Was sagt ihr?

Viele Grüße
T-Freak

Benutzeravatar
Frano
Beiträge: 1628
Registriert: 30 Mär 2009, 18:12
Wohnort: Oberfranken

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von Frano » 30 Dez 2018, 17:28

Sehr schöne Vorstellung. Danke!
Viele machen sich über den Markennamen lustig (Uhr für den schwulen Frisör u.s.w.)
dabei ist es ein eher trauriger Grund, weshalb es zu diesem Markennamen kam.
Maurice Lacroix sollte eigentlich einer der Mitbegründer einer Uhrenmarke
werden, verstarb aber kurz vorher. Ihm zur Ehre wählte man seinen Namen
für die neue Marke.
Ich besitze keine ML, habe aber zwei mechanische ML verschenk und die Besitzer sind sehr zufrieden mit
ihren Uhren. Was will man mehr.
Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens. Euripides

Benutzeravatar
Paulchen
Beiträge: 10411
Registriert: 15 Feb 2006, 20:10

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von Paulchen » 30 Dez 2018, 17:31

Tolle Vorstellung mit super Bildern.
Vielen Dank dafür.
ML ist sicherlich eine bisweilen unterschätzte Marke.

Benutzeravatar
T-Freak
Beiträge: 247
Registriert: 26 Apr 2006, 12:16
Wohnort: Bayern/Deutschland

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von T-Freak » 30 Dez 2018, 17:34

Frano hat geschrieben:
30 Dez 2018, 17:28
Viele machen sich über den Markennamen lustig
Ich finde den Namen nicht lustiger als Audemars Piguet, Jaeger-LeCoultre, Plancpain oder Patek Philippe. Ist eben ein französischer Name, habe keinerlei Probleme damit.

Benutzeravatar
MCG
Beiträge: 15875
Registriert: 21 Aug 2006, 23:12
Wohnort: Mostindien
Interessen: Mech Uhren, Sport, Smart Roadster, HIFI, Art & Architektur
Tätigkeit: Academic Program and Business Alliances

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von MCG » 30 Dez 2018, 18:18

Ich weiss noch, wie wir vor ein paar Jahren noch gewitzelt haben. Damals schien es als wenn ML nächstens den Schirm zuklappen würde … Aber Todgesagte leben länger und ML hat definitiv die negative Reputation abgelegt!

Ich oute mich als Fan der Marke... :oops: :thumbsup: :D

Zur Vorstellung: Ich widerhole mich… … Danke für die tolle Vorstellung! 👍🏻👏🏻😃
LG aus Mostindien - Markus

gatewnrw
Beiträge: 3250
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von gatewnrw » 30 Dez 2018, 18:31

auch hier kann ich mich den Vorschreibern nur beifällig anschließen!

Ich mochte die ML-Meisterklasse sehr, habe leider nie zugeschlagen.

(geschwärztes Silber, nannte sich wohl Calendrier Retrograde, sehr schöner Wecker).

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Quadrilette172
Beiträge: 17443
Registriert: 25 Jan 2007, 23:46

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von Quadrilette172 » 30 Dez 2018, 20:42

Selbst die an ein gebrauchtes Kondom erinnernde Marke wirkt hoch gehypt (Rol-ex), aber über ML macht man sich lustig....naja, jeder wie er will :mrgreen: .

Mit ML habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und möchte die Uhr nicht mehr missen. Perfekt ist ja niemand und kleine Unperfektheiten machen nicht nur Menschen liebenswert. :wink:

Ich kann zu der Uhr nur gratulieren :!: Viel Spass daran und damit :wink:

Benutzeravatar
cool runnings
Beiträge: 17791
Registriert: 16 Feb 2006, 09:01
Wohnort: Baden

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von cool runnings » 30 Dez 2018, 21:29

Tolle Vorstellung. Viel Spaß mit der ML. :thumbsup:

Knall
Beiträge: 668
Registriert: 15 Feb 2006, 18:41

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von Knall » 31 Dez 2018, 01:02

Die Uhr ist Geschmackssache aber dein Bericht ist super :thumbsup:
Gruss und viele Spass
uwe
Das Gute ist eine Frage der Erkenntnis.

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25579
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von kochsmichel » 31 Dez 2018, 07:16

Danke für den wieder mal tollen Bericht! :thumbsup:
Light side of the mood!

Benutzeravatar
Heinz-Jürgen
Beiträge: 8783
Registriert: 27 Mär 2006, 18:03
Wohnort: Ruhrgebeat

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von Heinz-Jürgen » 31 Dez 2018, 07:46

Ja, stimmt!

Und dass Du auch nicht vor Kritik in einer solchen Vorstellung zurückschreckst, macht sie noch besser. :thumbsup:
Grüße aus dem Pott

Heinz-Jürgen

🎼 All you need is laugh

Benutzeravatar
safesurfer
Beiträge: 4153
Registriert: 15 Feb 2006, 16:41
Wohnort: bei CCAA
Interessen: Uhren, Fotografie, lecker Essen, lecker Getränk...

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von safesurfer » 31 Dez 2018, 12:50

Toller Bericht mit geilen Fotos! :thumbsup:
Gruß Michael

Bälle flach halten, hoch gewinnen....

Benutzeravatar
PinkFloyd
Beiträge: 10912
Registriert: 15 Feb 2006, 11:29

Re: Vorstellung: Maurice Lacroix Pontos S Chronograph (PT6018-SS002-330-1)

Beitrag von PinkFloyd » 31 Dez 2018, 13:43

Auch hier vielen Dank für die tolle Vorstellung! Sehr schöne Fotos! Viel Spaß mit der Uhr! :D
Beste Grüße
... FAILURE IS NOT AN OPTION

Antworten