Omega "Jubiläumsuhr" 1894 versus Vintage-Chronometer mit dem 30T2-Kaliber

Allgemeine Diskussionen rund um zeitgenössische Uhren
Antworten
haspe1
Beiträge: 282
Registriert: 24 Feb 2006, 18:21

Omega "Jubiläumsuhr" 1894 versus Vintage-Chronometer mit dem 30T2-Kaliber

Beitrag von haspe1 » 24 Jan 2019, 16:10

Liebe Uhrenfreunde,

als Freund von einfachen, klassischen Uhren, bei denen das Design rundherum zeitlos-stimmig ist, bin ich kürzlich auf einen online-Artikel über die Omega-100-Jahre-Jubliäumsmodelle gestossen, welche sich "1894" nennen.

Der Artikel:
http://watchpics.com/watches/others09/M ... a1894.html

Im Artikel werden die klassischen Chronometer mit dem legendären 30T2rg-Werk (rg steht für die Chronometer-Version) vorgestellt und mit den Hommage-Modellen von 1994, welche "1894" genannt wurden und keine Chronometer waren, dafür aber einen Glasboden erhielten, verglichen. Die Jubiläums-Modelle gabe es offenbar mit Zentralsekunde (Kaliber 269) und auch mit Zentralsekunde (Kaliber 286). Diese erhieltennicht die gleiche aufwändige Fertigung wie die Chronometer-Kaliber der Vintageuhren (Räder), dafür aber schöne Rotgold- oder gar Platingehäuse. Bei chrono24 sah ich so ein Rotgoldmodell für ca. 8000 Euro angeboten, was trotz der Limitierung (auf gesamt 1894 Stück) ziemlich heftig ist.

Nun meine Frage an Euch: Was meint Ihr zu den Uhren und speziell dem neueren Modell von 1994, ist das eine gute Hommage oder hat sich Omega damals zu wenig angestrengt, weil die Werke nicht chronometer-like gefertigt wurden und die Uhren nicht als Chronometer geprüft wurden?

Ich hätte es stimmiger gefunden, eine Chronometer-Hommage auch als Chronometer anzubieten. Hat jemand von Euch so eine Jubi-Uhr oder ein Vintage-Chronometer in ähnlicher Ausführung? Fotos wären auch klasse.

Hannes

gatewnrw
Beiträge: 3098
Registriert: 09 Apr 2006, 16:09
Wohnort: NRW
Interessen: die 3. Halbzeit

Re: Omega "Jubiläumsuhr" 1894 versus Vintage-Chronometer mit dem 30T2-Kaliber

Beitrag von gatewnrw » 24 Jan 2019, 19:59

ich hatte sie im thread Omega Venice gezeigt

https://forum.watchtime.ch/search.php?k ... bmit=Suche

LG Peter
- einen Jux will er sich machen ...

Nestroy

Benutzeravatar
kochsmichel
Beiträge: 25403
Registriert: 15 Feb 2006, 11:08

Re: Omega "Jubiläumsuhr" 1894 versus Vintage-Chronometer mit dem 30T2-Kaliber

Beitrag von kochsmichel » 24 Jan 2019, 20:22

THE hatte mal eine "1894" wenn ich mich recht erinnere. Ich mag das Modell und suche immer mal wieder im Netz danach 8) Das Original aus den 40ern hatte ich auch mal kurze Zeit, bis ich feststellte, dass es Bastelwastel war.. :cry:

Für mich eine der schönsten Vintage Omegas... Die Omega Hommage von 1994 würde ich mir trotz des einfacheren Werks auch jederzeit an den Arm binden :wink:
Light side of the mood!


Antworten